Hauptmenü öffnen
Missionsdaten (geplant)
Mission: Sojus MS-16
Raumfahrzeug: Sojus 7K-MS (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 745
Trägerrakete: Sojus-2.1a[1]
Besatzung: 3
Start: 20. März oder 9. April 2020[2]
Startplatz: Baikonur 31/6
Raumstation: ISS
Landung:
Landeplatz: Kasachstan
◄  Vorher / nachher  ►
Sojus MS-15
(bemannt)
Sojus MS-17
(bemannt)

Sojus MS-16 ist ein geplanter Flug des russischen Sojus-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-62S. Der Flug soll am 20. März oder 9. April 2020 vom Kosmodrom Baikonur starten. Es soll der 62. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 168. Flug im Sojus-Programm werden.

MissionsbeschreibungBearbeiten

Die Mission bringt drei Mitglieder der ISS-Expeditionen 63 und 64 zur Raumstation. Erstmals kommt die Raketenversion Sojus-2.1a für einen bemannten Flug zum Einsatz; sie ersetzt die Sojus-FG, die nach dem Start der Mission Sojus MS-15 ausgemustert wurde.

Besatzung (geplant)Bearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

Zunächst war der JAXA-Astronaut Akihiko Hoshide als zweiter Bordingenieur des Flugs und als Kommandant der ISS-Expedition 64 vorgesehen. Wegen Verzögerungen bei der Fertigstellung der neuen US-Raumschiffe Crew Dragon und CST-100 Starliner wurde er jedoch vorsichtshalber gegen Cassidy ausgetauscht. Dadurch wird sichergestellt, dass nach dem Abdocken von Sojus MS-15 mit Jessica Meir und Andrew Morgan weiterhin ein Amerikaner auf der ISS anwesend ist.

ErsatzmannschaftBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Launch Schedule. Spaceflight Now, abgerufen am 17. September 2019 (englisch).
  2. Первый пуск ракеты "Союз-2" с экипажем МКС могут отложить на три недели. RIA Novosti, 11. Oktober 2019 (russisch).