ISS-Expedition 64

Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation
Missionsemblem
ISS Expedition 64 Patch.png
Missionsdaten
Mission: ISS-Expedition 64
Besatzung: 7
Rettungsschiffe: Sojus MS-17 und SpaceX Crew-1
Raumstation: ISS
Beginn: 21. Oktober 2020 23:31 UTC[1]
Begonnen durch: Abkopplung von Sojus MS-16
Ende: April 2021 (geplant)[2]
Mannschaftsfoto
v. l. n. r.: Kate Rubins, Victor Glover, Sōichi Noguchi, Sergei Ryschikow (Kommandant), Michael Hopkins, Shannon Walker und Sergei Kud-Swertschkow
v. l. n. r.: Kate Rubins, Victor Glover, Sōichi Noguchi, Sergei Ryschikow (Kommandant), Michael Hopkins, Shannon Walker und Sergei Kud-Swertschkow
Navigation
Vorherige
Mission:
ISS-Expedition 63
Nachfolgende
Mission:
ISS-Expedition 65

ISS-Expedition 64 ist die Missionsbezeichnung für die 64. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation (ISS). Die Mission begann mit dem Abkoppeln des Raumschiffs Sojus MS-16 von der ISS am 21. Oktober 2020 und soll mit dem Abkoppeln von Sojus MS-17 im April 2021 enden.

MannschaftBearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

Stammbesatzung der Expedition 64, Ankunft vor Expeditionsbeginn mit Sojus MS-17:

Zubringerflug SpaceX Crew-1, Ankunft am 17. November 2020:

ErsatzmannschaftBearbeiten

Seit Expedition 20 wird wegen des permanenten Trainings für die Sechs-Personen-Besatzungen keine offizielle Ersatzmannschaft mehr bekanntgegeben. Inoffiziell gelten die Backup-Crews der jeweiligen Zubringerraumschiffe (siehe dort) als Ersatzmannschaft. In der Regel kommen diese Crews dann jeweils zwei Missionen später selbst zum Einsatz.

FrachtverkehrBearbeiten

Folgende Frachtflüge werden voraussichtlich während der Expedition 64 an der ISS eintreffen:[3][4]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: ISS Expedition 64 – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SMSR Intergrated Master Schedule. NASA, 27. April 2020.
  2. NASA: Expeditions-Zeitplan (unter Browse by Expeditions), abgerufen am 25. Mai 2020
  3. Microgravity Research Flights. Glenn Research Center, abgerufen am 25. Mai 2020.
  4. Launch Schedule. Spaceflight Now, abgerufen am 25. Mai 2020.