Sojus TMA-07M

Sojus TMA-07M ist die Missionsbezeichnung für einen Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-33S. Es war der 33. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 139. Flug im Sojusprogramm.

Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission Sojus TMA-07M
NSSDCA ID 2012-074A
Raumfahrzeug Sojus 7K-STMA-Z (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 704A
Rufzeichen Парус („Parus/Segel“)
Trägerrakete Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Besatzung 3
Start 19. Dezember 2012, 12:12 UTC
Startplatz Baikonur 1/5
Raumstation ISS
Andockplatz Rasswet
Ankopplung 21. Dezember 2012, 14:09 UTC
Abkopplung 13. Mai 2013, 23:08 UTC
Dauer auf ISS 143d 08h 59min
Landung 14. Mai 2013, 02:31 UTC
Landeplatz 149 km SO von Scheskasgan, Kasachstan
47° 24′ N, 69° 37′ O
Flugdauer 145d 14h 19min
Mannschaftsfoto
Chris Hadfield, Roman Romanenko, Thomas Marshburn
Chris Hadfield, Roman Romanenko, Thomas Marshburn
◄  Vorher / nachher  ►
Sojus TMA-06M
(bemannt)
Sojus TMA-08M
(bemannt)

BesatzungBearbeiten

HauptbesatzungBearbeiten

ErsatzmannschaftBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

Die Mission brachte drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 34 und 35 zur Internationalen Raumstation.[1] Das Sojus-Raumschiff bestand aus dem Orbital- und Servicemodul des Raumschiffs, welches ursprünglich für Sojus TMA-04M geplant war. Die durch Dichtigkeitstest schwer beschädigte Landekapsel wurde durch eine neue ersetzt. Das als Nr. 704A neu eingesetzte Raumschiff löste Sojus TMA-05M als Rettungskapsel ab.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sojus TMA-07M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Планируемые полёты. astronaut.ru, 17. Januar 2012, abgerufen am 22. Januar 2012 (russisch).