Hauptmenü öffnen
Apollo-Mond­lande­fähre Eagle: Die erste gelandete Mondfähre (1969)

Eine Mondlandefähre ist ein Lande- und Aufstiegsvehikel, mit dem Raumfahrer zwischen einem Raumschiff in einer Mondumlaufbahn und der Mondoberfläche verkehren können. Tatsächlich auf dem Mond gelandet sind bislang nur die Fähren des US-amerikanischen Apollo-Programms.

US-amerikanische MondlandefährenBearbeiten

Die Apollo-Mondlandefähre (kurz LM für Lunar Module) entstand in den 1960er Jahren und war zweistufig konstruiert. Der untere Teil – das Abstiegsmodul – verblieb bei der Rückkehr auf der Mondoberfläche. Insgesamt wurden fünfzehn dieser Fähren hergestellt. Sechs davon landeten in den Jahren 1969 bis 1972 mit Astronauten auf dem Mond.[1]

Für das Constellation-Programm wurde in den 2000er Jahren die ebenfalls zweistufige Fähre Altair entworfen. Das Programm wurde jedoch wegen Überschreitung der Kosten- und Zeitplanung eingestellt und die Fähre nie gebaut.[2][3]

Für das 2019 initiierte Artemis-Programm möchte die NASA zwei verschiedene Mondfähren entwickeln lassen. Sie sollen ebenfalls aus einem Abstiegs- und einem Aufstiegsmodul bestehen, sowie eventuell einem Transfermodul für die Bewegung der Fähre zwischen einer geplanten Mondraumstation und einem niedrigen Mondorbit. Die Artemis-Fähre soll im Gegensatz zu allen früheren Fährenprojekten zumindest teilweise wiederverwendbar sein.[4][5]

Sowjetische MondlandefähreBearbeiten

Für das sowjetische bemannte Mondprogramm wurde das „Mondschiff“ (russisch Лунный корабльLunniy Korabl, kurz LK) entwickelt, eine einstufige Landefähre. Hier sollte nur ein einfaches Landegestell auf dem Mond verbleiben. Mit der Fähre fanden von 1970 bis 1971 vier Testflüge in einer Erdumlaufbahn statt, bevor das Programm eingestellt wurde.[6][7]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Lunar Module: A National Historic Mechanical Engineering Landmark. (PDF) American Society of Mechanical Engineers, 19. April 2002, abgerufen am 18. Mai 2019 (englisch).
  2. Kendall Brown, John Connolly: An Altair Overview - Designing a Lunar Lander for 21st Century Human Space Exploration. (PDF) NASA, 2012, abgerufen am 18. Mai 2019 (englisch).
  3. Eric Berger: NASA has taken a significant step toward human landings on the Moon. In: Ars Technica. 11. Februar 2019, abgerufen am 18. Mai 2019 (englisch).
  4. Loren Grush, Jim Bridenstine: NASA administrator on new Moon plan: ‘We’re doing this in a way that’s never been done before’. In: The Verge. 17. Mai 2019, abgerufen am 17. Mai 2019 (englisch).
  5. Präsentation von Jim Bridenstine am Florida Institute of Technology, 23. Mai 2019.
  6. Arlin Crotts: The New Moon: Water, Exploration, and Future Habitation. Cambridge University Press, 2014, S. 469 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  7. Kris Christiaens: Lunniy Korabl: De Russische Maanlander. In: spacepage.be. Abgerufen am 18. Mai 2019 (niederländisch).