Hauptmenü öffnen

Cambridge University Press

britischer Universitätsverlag
Pitt Building, der Hauptsitz der Cambridge University Press

Cambridge University Press ist ein Universitätsverlag und Bestandteil der University of Cambridge in England. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Cambridge, die rund 1800 Angestellten verteilen sich aber auf 60 Niederlassungen weltweit. Derzeit hat die Cambridge University Press rund 50.000 Titel im Angebot, jährlich kommen 2800 neue Internationale Standardbuchnummern dazu.[1] Der Verlag gibt auch rund 240 Wissenschaftszeitschriften heraus.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verlag erhielt 1534 von Heinrich VIII. die Rechte zum Drucken von Büchern und ist damit der weltweit älteste, ohne Unterbrechungen existierende Verlag. Cambridge University Press ist mit der Oxford University Press eine von zwei privileged presses mit dem Druckrecht für die King-James-Bibel.

Zu den Autoren des Verlags gehörten unter anderem John Milton, William Harvey, Isaac Newton, Bertrand Russell und Stephen Hawking.[2]

Großes Aufsehen erregte, dass die von der Cambridge University Press verlegte Zeitschrift The China Quarterly (CQ) im Jahre 2017 den Zugang zu 315 Beiträgen ihrer Online-Ausgabe für Leser in der Volksrepublik China zeitweise sperrte, da es „Anfragen“ der chinesischen Behörden gegeben hatte.[3] Die gesperrten Artikel behandelten für die Kommunistische Partei Chinas heikle Themen, unter anderem die durch den Großen Sprung nach vorn ausgelöste Hungerkatastrophe mit geschätzt 45 Millionen Opfern, die Kulturrevolution, das Tian’anmen-Massaker und die Proteste in Hongkong 2014.[4] Wissenschaftler kritisierten die Sperrung als Selbstzensur.[5]

LiteraturBearbeiten

  • Michael Black: Cambridge University Press 1584–1984. Cambridge University Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-66497-7.
  • David McKitterick: A History of Cambridge University Press: Volume 1, Printing and the Book Trade in Cambridge. Cambridge University Press, Cambridge 1992, ISBN 0-521-30801-1.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cambridge University Press – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. About Cambridge University Press
  2. Michael Black: Cambridge University Press, 1584–1984. Cambridge University Press, 2000, ISBN 0-521-66497-7.
  3. Cambridge University Press (CUP) entfernt nach Anfrage aus China 315 Artikel der Zeitschrift „The China Quarterly“ von ihrer Festland-Website. In: China heute, Jg. 36 (2017), S. 151.
  4. Liste der von The China Quarterly zeitweise gesperrten Beiträge, abgerufen am 12. November 2017.
  5. Tom Philipps: Cambridge University Press accused of 'selling its soul' over Chinese censorship. Academics and activists decry publisher’s decision to comply with a Chinese request to block more than 300 articles from leading China studies journal. In: The Guardian, 19. August 2017, abgerufen am 12. November 2018.