Hauptmenü öffnen
Missionsdaten (geplant)
Mission: Sojus MS-14
Raumfahrzeug:  Sojus 7K-MS (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 743[1]
Trägerrakete:  Sojus-2.1a (GRAU-Index 14A14)
Start: 22. August 2019 (UTC)[2][1]
Startplatz:  Baikonur LC-1
Raumstation:  ISS
Landung: 3. September 2019Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren[1]
Landeplatz: Kasachstan
Bahnneigung 51,6°
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus MS-13
Nachfolgende
Mission:
Sojus MS-15

Sojus MS-14 ist ein geplanter unbemannter Testflug des russischen Sojus-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-60S. Es soll der 60. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 166. Flug im Sojusprogramm werden.

MS-14 bereitet den Wechsel der bemannten Sojus-Flüge von der Raketenversion Sojus-FG auf die neuere Sojus-2.1a vor. Die nachfolgende Mission MS-15 soll aber nochmals mit der Sojus-FG starten.[1]

MissionsverlaufBearbeiten

Der Flug soll am 22. August 2019 vom Kosmodrom Baikonur starten. Anstatt einer Crew wird der anthropomorphe Roboter Fedor an Bord sein. Nach zwei Tagen soll das Raumschiff am Poisk-Modul der ISS andocken. Das Abdocken ist für den 3. September 2019 geplant; anschließend erfolgt die Landung der Raumkapsel in Kasachstan.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Anatoly Zak: Russian space activities in 2019. In: Russian Space Web. Abgerufen am 5. März 2019 (englisch).
  2. Stephen Clark: Launch Schedule. Spaceflight Now, 21. Februar 2019, abgerufen am 5. März 2019 (englisch).