Sojus TM-24

Missionsbezeichnung für den Flug eines russischen Sojus-Raumschiffs

Sojus TM-24 ist die Missionsbezeichnung für den Flug eines russischen Sojus-Raumschiffs zur russischen Raumstation Mir. Der 27. Besuch eines Raumschiffes bei der Raumstation Mir war der 24. Besuch eines Sojus-Raumschiffs und der 100. Flug im russischen Sojusprogramm.

Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission Sojus TM-24
NSSDCA ID 1996-047A
Raumfahrzeug Sojus 7K-ST (GRAU-Index 11F732)
Seriennummer 73
Rufzeichen Фрега́т (Fregat – „Fregatte“)
Masse 7150 kg
Trägerrakete Sojus-U (GRAU-Index 11A511U)
Besatzung 3
Start 17. August 1996, 13:18:03 UTC
Startplatz Baikonur 1/5
Raumstation Mir
Ankopplung 19. August 1996, 14:50:23 UTC
Abkopplung 2. März 1997, 03:24:57 UTC
Landung 2. März 1997, 06:44:16 UTC
Landeplatz 128 km O von Schesqasghan
47° 49′ N, 69° 24′ O
Flugdauer 196d 17h 26min 13s
Erdumkreisungen 3113
Umlaufzeit 89,8 min
Apogäum 287 km
Perigäum 235 km
◄  Vorher / nachher  ►
Sojus TM-23
(bemannt)
Sojus TM-25
(bemannt)

BesatzungBearbeiten

StartbesatzungBearbeiten

ErsatzmannschaftBearbeiten

Tatsächlich waren Manakow und Winogradow für die Hauptmannschaft vorgesehen. Bei Manakow wurden jedoch Herzstörungen festgestellt, so dass er und Winogradow durch Korsun und Kaleri ersetzt werden mussten.

RückkehrbesatzungBearbeiten

  • Waleri Grigorjewitsch Korsun (1. Raumflug), Kommandant
  • Alexander Jurjewitsch Kaleri (2. Raumflug), Bordingenieur
  • Reinhold Ewald, Wissenschaftsastronaut (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt  DLR/Deutschland  Deutschland)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten