Olympische Sommerspiele 1968/Teilnehmer (Sowjetunion)

Olympiamannschaft von Sowjetunion bei den Olympischen Sommerspielen 1968

URS
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
29 32 30

Die Sowjetunion nahm an den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt mit einer Delegation von 312 Athleten (246 Männer und 66 Frauen) an 164 Wettkämpfen in 18 Sportarten teil.

Die sowjetischen Sportler gewannen 29 Gold-, 32 Silber- und 30 Bronzemedaillen, womit die Sowjetunion den zweiten Platz im Medaillenspiegel belegte. Erfolgreichster Athlet war der Turner Michail Woronin, der zweifacher Olympiasieger wurde und vier Silbermedaillen sowie eine Bronzemedaille gewann. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Gewichtheber Leonid Schabotinski.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  FechtenBearbeiten

Männer
Frauen

  GewichthebenBearbeiten

  KanuBearbeiten

Männer
Frauen

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
  • Wladislaw Sapeja
    100 m: im Viertelfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Jewgeni Sinjajew
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Oleksij Chlopotnow
    100 m: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Nikolai Iwanow
    200 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: im Halbfinale ausgeschieden
  • Rein Aun
    Zehnkampf: Wettkampf nicht beendet
Frauen
  • Ljudmila Samotjossowa
    100 m: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: Bronze
  • Wera Popkowa
    200 m: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Meter-Staffel: Bronze

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Waleri Jardy
    Straßenrennen: 17. Platz
    Straßenrennen Mannschaftszeitfahren: 9. Platz
  • Juri Dmitrijew
    Straßenrennen: 32. Platz
    Straßenrennen Mannschaftszeitfahren: 9. Platz
  • Serhij Krawzow
    Bahn Sprint: in der 6. Runde ausgeschieden
    Bahn 1000 m Zeitfahren: 8. Platz

  ReitenBearbeiten

  • Jewgeni Kusin
    Springreiten: ausgeschieden
    Springreiten Mannschaft: 12. Platz
  • German Gasjumow
    Vielseitigkeitsreiten: 10. Platz
    Vielseitigkeitsreiten Mannschaft: ausgeschieden
  • Alexander Jewdokimow
    Vielseitigkeitsreiten: 21. Platz
    Vielseitigkeitsreiten Mannschaft: ausgeschieden
  • Pawel Dejew
    Vielseitigkeitsreiten: ausgeschieden
    Vielseitigkeitsreiten Mannschaft: ausgeschieden
  • Swetosar Gluschkow
    Vielseitigkeitsreiten: ausgeschieden
    Vielseitigkeitsreiten Mannschaft: ausgeschieden

  RingenBearbeiten

  • Wiktor Igumenow
    Weltergewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausgeschieden

  RudernBearbeiten

  • Tiit Helmja
    Zweier mit Steuermann: im Finallauf nicht angetreten
  • Igor Rudakow
    Zweier mit Steuermann: im Finallauf nicht angetreten

  SchießenBearbeiten

  • Walentin Kornew
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: Silber
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: 16. Platz
  • Witali Parchimowitsch
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: Bronze
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: 36. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer
  • Leonid Iljitschow
    100 m Freistil: 5. Platz
    200 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: Silber
    4-mal-200-Freistil-Staffel: Bronze
    4-mal-100-Lagen-Staffel: Bronze
  • Georgijs Kuļikovs
    100 m Freistil: 6. Platz
    200 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: Silber
    4-mal-200-Freistil-Staffel: Bronze
  • Sergei Gussew
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: Silber
    4-mal-100-Lagen-Staffel: Bronze
  • Semjon Beliz-Geiman
    200 m Freistil: 7. Platz
    400 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: Silber
    4-mal-200-Freistil-Staffel: Bronze
  • Wladimir Bure
    1500 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-200-Freistil-Staffel: Bronze
  • Wiktor Masanow
    100 m Rücken: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: Silber
    4-mal-100-Lagen-Staffel: Bronze
  • Jurij Hromak
    100 m Rücken: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Lagen-Staffel: Bronze
  • Nikolai Pankin
    100 m Brust: Bronze
    200 m Brust: 4. Platz
    4-mal-100-Lagen-Staffel: Bronze
  • Sergei Konow
    100 m Schmetterling: im Vorlauf ausgeschieden
    200 m Schmetterling: im Vorlauf ausgeschieden
  • Andrei Dunajew
    200 m Lagen: im Vorlauf ausgeschieden
    400 m Lagen: 7. Platz
Frauen
  • Lidija Hrebez
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Lagen-Staffel: 4. Platz
  • Natalja Ustinowa
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Soja Dus
    100 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Tamara Sosnowa
    200 m Freistil: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Freistil-Staffel: im Vorlauf ausgeschieden
  • Tinatin Lekweischwili
    100 m Rücken: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m Rücken: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Lagen-Staffel: 4. Platz
  • Tatjana Saweljewa
    100 m Rücken: im Vorlauf ausgeschieden
    200 m Rücken: im Vorlauf ausgeschieden
  • Alla Grebennikowa
    100 m Brust: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m Brust: 4. Platz
    4-mal-100-Lagen-Staffel: 4. Platz
  • Tetjana Dewjatowa
    100 m Schmetterling: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m Schmetterling: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Lagen-Staffel: 4. Platz
  • Larissa Sacharowa
    200 m Lagen: 7. Platz
    400 m Lagen: im Vorlauf ausgeschieden
    4-mal-100-Lagen-Staffel: 4. Platz

  SegelnBearbeiten

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Michail Woronin
    Einzelmehrkampf: Silber
    Boden: 4. Platz in der Qualifikation[1]
    Pferdsprung: Gold
    Barren: Silber
    Reck: Gold
    Ringe: Silber
    Seitpferd: Bronze
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Sergei Diomidow
    Einzelmehrkampf: 6. Platz
    Boden: 9. Platz
    Pferdsprung: Bronze
    Barren: 23. Platz
    Reck: 5. Platz
    Ringe: 6. Platz
    Seitpferd: 8. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Wiktor Klimenko
    Einzelmehrkampf: 7. Platz
    Boden: 13. Platz
    Pferdsprung: 7. Platz
    Barren: Bronze
    Reck: 11. Platz
    Ringe: 9. Platz
    Seitpferd: 6. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Waleri Karassjow
    Einzelmehrkampf: 10. Platz
    Boden: 5. Platz
    Pferdsprung: 7. Platz
    Barren: 9. Platz
    Reck: 32. Platz
    Ringe: 17. Platz
    Seitpferd: 12. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Wiktor Lissizki
    Einzelmehrkampf: 14. Platz
    Boden: 8. Platz
    Pferdsprung: 10. Platz
    Barren: 41. Platz
    Reck: 25. Platz
    Ringe: 11. Platz
    Seitpferd: 22. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Waleri Iljinych
    Einzelmehrkampf: 15. Platz
    Boden: 55. Platz
    Pferdsprung: 12. Platz
    Barren: 21. Platz
    Reck: 8. Platz
    Ringe: 17. Platz
    Seitpferd: 25. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
Frauen
  • Sinaida Woronina
    Einzelmehrkampf: Silber
    Boden: 4. Platz
    Pferdsprung: Bronze
    Stufenbarren: Bronze
    Schwebebalken: 15. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Natalja Kutschinskaja
    Einzelmehrkampf: Bronze
    Boden: Bronze
    Pferdsprung: 5. Platz
    Stufenbarren: 37. Platz
    Schwebebalken: Gold
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Larissa Petrik
    Einzelmehrkampf: 4. Platz
    Boden: Gold
    Pferdsprung: 8. Platz
    Stufenbarren: 10. Platz
    Schwebebalken: Bronze
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Olga Karassjowa
    Einzelmehrkampf: 7. Platz
    Boden: 5. Platz
    Pferdsprung: 10. Platz
    Stufenbarren: 7. Platz
    Schwebebalken: 18. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Ljudmila Turischtschewa
    Einzelmehrkampf: 24. Platz
    Boden: 8. Platz
    Pferdsprung: 20. Platz
    Stufenbarren: 12. Platz
    Schwebebalken: 43. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold
  • Ljubow Burda
    Einzelmehrkampf: 25. Platz
    Boden: 20. Platz
    Pferdsprung: 16. Platz
    Stufenbarren: 50. Platz
    Schwebebalken: 10. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Gold

  VolleyballBearbeiten

Männer
Frauen

  WasserballBearbeiten

  WasserspringenBearbeiten

Männer
Frauen

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Woronin war für das Finale qualifiziert, trat dort aber nicht an, weswegen sein Startplatz an den besten hinter ihm platzierten Turner ging.