Olympische Sommerspiele 1968/Teilnehmer (Tschechoslowakei)

Olympiamannschaft von Tschechoslowakei bei den Olympischen Sommerspielen 1968

TCH
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
7 2 4

Die Tschechoslowakei nahm an den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt mit einer Delegation von 121 Athleten (94 Männer und 27 Frauen) an 66 Wettkämpfen in 14 Sportarten teil.

Die tschechoslowakischen Sportler gewannen sieben Gold-, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen, womit die Tschechoslowakei den siebten Platz im Medaillenspiegel belegte. Olympiasieger wurden der Sportschütze Jan Kůrka im liegenden Anschlag mit dem Kleinkalibergewehr, die Leichtathletin Miloslava Rezková im Hochsprung, die Wasserspringerin Milena Duchková im Turmspringen und die Turnerin Věra Čáslavská im Einzelmehrkampf, am Boden, am Pferdsprung und am Stufenbarren. Čáslavská sicherte sich zudem am Schwebebalken Silber und belegte auch im Mannschaftsmehrkampf mit der tschechoslowakischen Mannschaft den zweiten Platz. Damit war sie zudem die erfolgreichste Athletin bei den gesamten Spielen.[1] Bronze gewannen die Volleyballmannschaft der Männer, die Ringer Miroslav Zeman im Fliegengewicht und Petr Kment im Schwergewicht des griechisch-römischen Stils sowie der Leichtathlet Ludvík Daněk im Diskuswurf. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Volleyballspieler Bohumil Golian.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BoxenBearbeiten

  • Jan Hejduk
    Mittelgewicht: im Viertelfinale ausgeschieden
  • Josef Kapín
    Halbschwergewicht: in der 1. Runde ausgeschieden

  FußballBearbeiten

  GewichthebenBearbeiten

  KanuBearbeiten

Männer
Frauen

  LeichtathletikBearbeiten

Männer
Frauen
  • Eva Lehocká
    100 m: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m: im Vorlauf ausgeschieden

  Moderner FünfkampfBearbeiten

  RadsportBearbeiten

  • Ivan Kučírek
    Bahn Sprint: im Vorlauf ausgeschieden
    Bahn Tandem: 5. Platz
  • Miloš Jelínek
    Bahn Sprint: im Vorlauf ausgeschieden
    Bahn 1000 m Zeitfahren: 15. Platz
    Bahn Tandem: 5. Platz
  • Jiří Daler
    Bahn 4000 m Einerverfolgung: 14. Platz
    Bahn 4000 m Mannschaftsverfolgung: 5. Platz
  • Pavel Kondr
    Bahn 4000 m Mannschaftsverfolgung: 5. Platz

  RingenBearbeiten

  • Jiří Švec
    Federgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausschieden
  • Jiří Kormaník
    Mittelgewicht, griechisch-römisch: in der 3. Runde ausschieden
  • Josef Engel
    Federgewicht, Freistil: in der 3. Runde ausschieden

  RudernBearbeiten

  • Karel Kolesa
    Zweier mit Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
    Achter mit Steuermann: 5. Platz
  • Ivan Miluška
    Zweier mit Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden
  • Karel Kovář
    Zweier mit Steuermann: im Viertelfinale ausgeschieden

  SchießenBearbeiten

  • Jan Kůrka
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: 14. Platz
    Kleinkalibergewehr Dreistellungskampf 50 m: 29. Platz
    Kleinkalibergewehr liegend 50 m: Gold
  • Ondrej Šima
    Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m: 14. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Frauen
  • Oľga Kozičová
    100 m Freistil: im Halbfinale ausgeschieden
    200 m Freistil: 8. Platz

  TurnenBearbeiten

Männer
  • Václav Kubíčka
    Einzelmehrkampf: 19. Platz
    Boden: 11. Platz
    Pferdsprung: 18. Platz
    Barren: 6. Platz
    Reck: 41. Platz
    Ringe: 28. Platz
    Seitpferd: 45. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
  • Jiří Fejtek
    Einzelmehrkampf: 20. Platz
    Boden: 28. Platz
    Pferdsprung: 23. Platz
    Barren: 69. Platz
    Reck: 46. Platz
    Ringe: 13. Platz
    Seitpferd: 8. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
  • František Bočko
    Einzelmehrkampf: 22. Platz
    Boden: 14. Platz
    Pferdsprung: 18. Platz
    Barren: 35. Platz
    Reck: 33. Platz
    Ringe: 38. Platz
    Seitpferd: 33. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
  • Bohumil Mudřík
    Einzelmehrkampf: 28. Platz
    Boden: 28. Platz
    Pferdsprung: 18. Platz
    Barren: 26. Platz
    Reck: 46. Platz
    Ringe: 77. Platz
    Seitpferd: 29. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
  • Miloslav Netušil
    Einzelmehrkampf: 37. Platz
    Boden: 18. Platz
    Pferdsprung: 60. Platz
    Barren: 15. Platz
    Reck: 101. Platz
    Ringe: 44. Platz
    Seitpferd: 12. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
  • Václav Skoumal
    Einzelmehrkampf: 38. Platz
    Boden: 21. Platz
    Pferdsprung: 27. Platz
    Barren: 41. Platz
    Reck: 15. Platz
    Ringe: 52. Platz
    Seitpferd: 85. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 4. Platz
Frauen
  • Věra Čáslavská
    Einzelmehrkampf: Gold
    Boden: Gold
    Pferdsprung: Gold
    Stufenbarren: Gold
    Schwebebalken: Silber
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Bohumila Řimnáčová
    Einzelmehrkampf: 7. Platz
    Boden: 5. Platz
    Pferdsprung: 24. Platz
    Stufenbarren: 4. Platz
    Schwebebalken: 10. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Miroslava Skleničková
    Einzelmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 17. Platz
    Pferdsprung: 6. Platz
    Stufenbarren: 6. Platz
    Schwebebalken: 23. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Marianna Krajčírová
    Einzelmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 7. Platz
    Pferdsprung: 4. Platz
    Stufenbarren: 22. Platz
    Schwebebalken: 22. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Hana Lišková
    Einzelmehrkampf: 11. Platz
    Boden: 13. Platz
    Pferdsprung: 13. Platz
    Stufenbarren: 12. Platz
    Schwebebalken: 10. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber
  • Jána Kubičková
    Einzelmehrkampf: 15. Platz
    Boden: 8. Platz
    Pferdsprung: 13. Platz
    Stufenbarren: 28. Platz
    Schwebebalken: 18. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: Silber

  VolleyballBearbeiten

Männer
Frauen

  WasserspringenBearbeiten

Frauen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Věra Čáslavská. In: sports-reference.com. Abgerufen am 30. April 2020 (englisch).