Hauptmenü öffnen

Olympische Geschichte der Tschechoslowakei

Olympische Ringe

TCH

TCH

Die olympische Geschichte der Tschechoslowakei begann während der VII. Olympiade bei den Olympischen Sommerspielen 1920 in Antwerpen (Belgien), bei der die Tschechoslowakei zwei Bronzemedaillen gewann. Tschechoslowakische Sportler traten zuvor unter der Flagge Böhmens an. Das Nationale Olympische Komitee war das Československý Olympijský Výbor.

Die Tschechoslowakei nahm an 32 Olympischen Spielen teil, die in 20 verschiedenen Ländern ausgetragen wurden – von 1920 bis 1992 bei jeder Austragung mit Ausnahme von 1984 (Boykott der Olympischen Sommerspiele). 2093 tschechoslowakische Sportler (1726 Männer und 367 Frauen) traten in 332 Bewerben in 40 Sportarten an.

Der jüngste Sportler war Ondrej Nepela (13 Jahre, Olympische Winterspiele 1964), der älteste Frantisek Sembera (56 Jahre, Olympische Winterspiele 1960). Die erfolgreichste Sportlerin war Věra Čáslavská mit elf gewonnenen Medaillen.

AustragungenBearbeiten

Weder die Tschechoslowakei noch die Nachfolgestaaten Slowakei und Tschechische Republik trugen bis dato Olympische Spiele aus.

MedaillengewinnerBearbeiten

Olympische Medaillengewinner aus der Tschechoslowakei
Bewerb Gold Silber Bronze
Olympische Sommerspiele 49 49 45
Olympische Winterspiele 02 08 15
Sommer-Paralympics 0 0 0
Winter-Paralympics 03 05 02
Gesamt 54 62 62

Die Tschechoslowakei gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1964 und 1980 mit 14 bzw. bei den Olympischen Winterspielen 1984 mit sechs die meisten Medaillen. Bei den Olympischen Sommerspielen 1952 erreichte die Tschechoslowakei den sechsten Rang sowie bei den Olympischen Winterspielen 1928 den achten Rang der teilnehmenden Nationen.

Gesamt nimmt die Tschechoslowakei – gemessen an der Anzahl der Medaillen – bei Olympischen Sommerspielen den 26. Rang und bei Olympischen Winterspielen den 23. Rang ein.

OlympiasiegerBearbeiten

Folgende Sportler und Sportlerinnen gewannen eine Goldmedaille bei Olympischen Spielen:

MännerBearbeiten

Jahr Sportler Sportart
Dritte Französische Republik  Olympische Sommerspiele 1924 Bedřich Šupčík Turnen, Tauhangeln
Niederlande  Olympische Sommerspiele 1928 František Ventura Reiten, Einzel-Springreiten
Niederlande  Olympische Sommerspiele 1928 Ladislav Vácha Turnen, Barren
Vereinigte Staaten 48  Olympische Sommerspiele 1932 Jaroslav Skobla Gewichtheben, Schwergewicht (über 82,5 kg)
Deutsches Reich NS  Olympische Sommerspiele 1936 Jan Brzák-Felix, Vladimír Syrovátka Kanu, Zweier-Canadier 1000 m
Deutsches Reich NS  Olympische Sommerspiele 1936 Václav Mottl, Zdeněk Škrland Kanu, Zweier-Canadier 10.000 m
Deutsches Reich NS  Olympische Sommerspiele 1936 Alois Hudec Turnen, Ringe
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 Emil Zátopek Leichtathletik, 10.000 m
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 Július Torma Boxen, Weltergewicht (bis 66,7 kg)
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 Josef Holeček Kanu, Einer-Canadier 1000 m
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 František Čapek Kanu, Einer-Canadier 10.000 m
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 Jan Brzák-Felix, Bohumil Kudrna Kanu, Zweier-Canadier 1000 m
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Emil Zátopek Leichtathletik, 5000 m
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Emil Zátopek Leichtathletik, 5000 m
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Emil Zátopek Leichtathletik, Marathon
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Ján Zachara Boxen, Federgewicht (bis 57 kg)
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Josef Holeček Kanu, Einer-Canadier 1000 m
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Tschechoslowakische Rudernationalmannschaft
(Karel Mejta, Jiří Havlis, Jan Jindra, Stanislav Lusk, Miroslav Koranda)
Rudern, Vierer mit Steuermann
Italien  Olympische Sommerspiele 1960 Bohumil Němeček Boxen, Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)
Italien  Olympische Sommerspiele 1960 Václav Kozák, Pavel Schmidt Rudern, Doppelzweier
Japan  Olympische Sommerspiele 1964 Jiří Daler Radsport, 4000 m Einerverfolgung
Frankreich  Olympische Sommerspiele 1968 Jiří Raška Ski Nordisch, Skispringen (Normalschanze)
Japan  Olympische Sommerspiele 1964 Hans Zdražila Gewichtheben, Mittelgewicht (bis 75 kg)
Deutschland Bundesrepublik  Olympische Sommerspiele 1972 Ludvík Daněk Leichtathletik, Diskuswurf
Deutschland Bundesrepublik  Olympische Sommerspiele 1972 Vítězslav Mácha Ringen, Griechisch-römischer Stil, Weltergewicht (bis 74 kg)
Japan  Olympische Sommerspiele 1972 Ondrej Nepela Eiskunstlauf, Normalschanze
Kanada  Olympische Sommerspiele 1976 Anton Tkáč Radsport, Bahn, Sprint
Sowjetunion 1955  Olympische Sommerspiele 1980 Ota Zaremba Gewichtheben, Schwergewicht (bis 100 kg)
Sowjetunion 1955  Olympische Sommerspiele 1980 Tschechoslowakische Fußballnationalmannschaft
(Stanislav Seman, Luděk Macela, Josef Mazura, Libor Radimec,
Zdeněk Rygel, Petr Němec, Ladislav Vízek, Jan Berger senior,
Jindřich Svoboda, Lubomír Pokluda, Verner Lička, Rostislav Václavíček,
Jaroslav Netolička, Oldřich Rott, František Štambacher, František Kunzo)
Fußball
Korea Sud  Olympische Sommerspiele 1988 Miloslav Mečíř Tennis, Einzel
Korea Sud  Olympische Sommerspiele 1988 Jozef Pribilinec Leichtathletik, 20 km Gehen
Korea Sud  Olympische Sommerspiele 1988 Miroslav Varga Schießen, Kleinkaliber liegend
Spanien  Olympische Sommerspiele 1992 Jan Železný Leichtathletik, Speerwurf
Spanien  Olympische Sommerspiele 1992 Robert Změlík Leichtathletik, Zehnkampf
Spanien  Olympische Sommerspiele 1992 Lukáš Pollert Kanu, Einer-Canadier
Spanien  Olympische Sommerspiele 1992 Petr Hrdlička Schießen, Trap

FrauenBearbeiten

Jahr Sportlerin Sportart
Vereinigtes Konigreich  Olympische Sommerspiele 1948 Tschechoslowakische Turnnationalmannschaft
(Zdeňka Honsová, Marie Kovářová, Miloslava Misáková, Milena Müllerová, Věra Růžičková, Olga Šilhánová, Božena Srncová, Zdeňka Veřmířovská)
Turnen, Mannschaftsmehrkampf
Finnland  Olympische Sommerspiele 1952 Dana Zátopková Leichtathletik, Speerwurf
Australien  Olympische Sommerspiele 1956 Olga Fikotová Leichtathletik, Diskuswurf
Italien  Olympische Sommerspiele 1960 Eva Bosáková Turnen, Schwebebalken
Japan  Olympische Sommerspiele 1964 Věra Čáslavská Turnen, Einzelmehrkampf
Japan  Olympische Sommerspiele 1964 Věra Čáslavská Turnen, Pferdsprung
Japan  Olympische Sommerspiele 1964 Věra Čáslavská Turnen, Schwebebalken
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Milena Rezková Leichtathletik, Hochsprung
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Milena Duchková Wasserspringen, Turmspringen
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Věra Čáslavská Turnen, Einzelmehrkampf
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Věra Čáslavská Turnen, Bodenturnen
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Věra Čáslavská Turnen, Pferdsprung
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Věra Čáslavská Turnen, Stufenbarren

MixedBearbeiten

Jahr Sportler Sportart
Mexiko 1934  Olympische Sommerspiele 1968 Jan Kůrka Schießen, Kleinkaliber liegend
Kanada  Olympische Sommerspiele 1976 Josef Panáček Schießen, Skeet

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tschechoslowakei bei Olympischen Spielen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien