Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1968/Schießen

Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1968

Bei den XIX. Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt fanden sieben Wettkämpfe im Sportschießen statt. Austragungsort war der Schießstand Vicente Suárez im Campo Militar 1. Auf dem Programm stand mit dem Skeet eine zusätzliche Tontauben-Disziplin. Erstmals überhaupt traten Frauen gemeinsam mit Männern zu olympischen Schießwettbewerben an.

Schießen bei den
XIX. Olympischen Sommerspielen
Olympic rings without rims.svg
Shooting pictogram.svg
Information
Austragungsort MexikoMexiko Mexiko-Stadt
Wettkampfstätte Schießstand Vicente Suárez, Campo Militar 1
Nationen 62
Athleten 351 (3 Frauen, 348 Männer)
Datum 18.–23. Oktober 1968
Entscheidungen 7
Tokio 1964

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Sowjetunion 1955  Sowjetunion 2 1 2 5
2 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 2 3
3 Deutschland BR  BR Deutschland 1 1 1 3
4 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1 1
Polen 1944  Polen 1 1
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 1
7 Italien  Italien 1 1
Rumänien 1965  Rumänien 1 1
Ungarn 1957  Ungarn 1 1
10 Deutschland Demokratische Republik 1968  DDR 2 2
10 Neuseeland  Neuseeland 1 1
Schweiz  Schweiz 1 1

MedaillengewinnerBearbeiten

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 m Vereinigte Staaten  Gary Anderson Sowjetunion 1955  Walentin Kornew Schweiz  Kurt Müller
Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 m Deutschland BR  Bernd Klingner Vereinigte Staaten  John Writer Sowjetunion 1955  Witali Parchimowitsch
Kleinkaliber liegend 50 m Tschechoslowakei  Jan Kůrka Ungarn 1957  László Hammerl Neuseeland  Ian Ballinger
Freie Pistole 50 m Sowjetunion 1955  Grigori Kosych Deutschland BR  Heinz Mertel Deutschland Demokratische Republik 1968  Harald Vollmar
Schnellfeuerpistole 25 m Polen 1944  Józef Zapędzki Rumänien 1965  Marcel Rosca Sowjetunion 1955  Renart Suleimanow
Skeet Sowjetunion 1955  Jewgeni Petrow Italien  Romano Garagnani Deutschland BR  Konrad Wirnhier
Trap Vereinigtes Konigreich  Robert Braithwaite Vereinigte Staaten  Thomas Garrigus Deutschland Demokratische Republik 1968  Kurt Czekalla

ErgebnisseBearbeiten

Freies Gewehr Dreistellungskampf 300 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigte Staaten  USA Gary Anderson 1157 (OR)
2 Sowjetunion 1955  URS Walentin Kornew 1151
3 Schweiz  SUI Kurt Müller 1148
4 Sowjetunion 1955  URS Schota Kweliaschwili 1142
5 Schweiz  SUI Erwin Vogt 1140
6 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Hartmut Somme 1140
7 Vereinigte Staaten  USA John Foster 1140
8 Rumänien 1965  ROM Petre Șandor 1138
23 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Uto Wunderlich 1107

Datum: 23. Oktober 1968
30 Teilnehmer aus 16 Ländern

Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Deutschland BR  FRG Bernd Klingner 1157
2 Vereinigte Staaten  USA John Writer 1156
3 Sowjetunion 1955  URS Witali Parchimowitsch 1154
4 Vereinigte Staaten  USA John Foster 1153
5 Mexiko  MEX José González 1152
6 Kanada  CAN Gerald Ouellette 1151
7 Deutschland BR  FRG Peter Kohnke 1151
8 Schweiz  SUI Kurt Müller 1151
14 Osterreich  AUT Guido Loacker 1146
17 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Uto Wunderlich 1145
26 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Hartmut Sommer 1138
30 Schweiz  SUI Peter Ruch 1135
32 Osterreich  AUT Wolfram Waibel sr. 1133

Datum: 21. Oktober 1964
62 Teilnehmer aus 35 Ländern

Kleinkaliber liegend 50 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Tschechoslowakei  TCH Jan Kůrka 598 (WR)
2 Ungarn 1957  HUN László Hammerl 598 (WR)
3 Neuseeland  NZL Ian Ballinger 597
4 Rumänien 1965  ROM Nicolae Rotaru 597
5 Vereinigtes Konigreich  GBR John Palin 596
6 Frankreich  FRA Jean-Luc Loret 596
7 Norwegen  NOR Bjørn Bakken 595
8 Vereinigte Staaten  USA Gary Anderson 595
13 Deutschland BR  FRG Karl Wenk 594
23 Schweiz  SUI Hansruedi Schafroth 593
33 Deutschland BR  FRG Klaus Zähringer 591
35 Osterreich  AUT Friedrich Schattleitner 590
54 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Hartmut Sommer 587
58 Schweiz  SUI Hans Sinniger 586

Datum: 19. Oktober 1964
86 Teilnehmer aus 46 Ländern

Freie Pistole 50 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Sowjetunion 1955  URS Grigori Kosych 562 (OR)
2 Deutschland BR  FRG Heinz Mertel 562 (OR)
3 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Harald Vollmar 560
4 Vereinigte Staaten  USA Arnold Vitarbo 559
5 Polen 1944  POL Paweł Małek 556
6 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Helmut Artelt 555
7 Kuba  CUB Nelson Oñate 555
8 Rumänien 1965  ROM Neagu Bratu 554
12 Schweiz  SUI Ernst Stoll 550
18 Osterreich  AUT Hubert Garschall 547
23 Schweiz  SUI Albert Späni 546
30 Luxemburg  LUX Nico Klein 543
65 Deutschland BR  FRG Kurt Meyer 506

Datum: 18. Oktober 1968
69 Teilnehmer aus 42 Ländern

Schnellfeuerpistole 25 mBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Polen 1944  POL Józef Zapędzki 593 (OR)
2 Rumänien 1965  ROM Marcel Rosca 591
3 Sowjetunion 1955  URS Renart Suleimanow 591
4 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Christian Düring 591
5 Deutschland BR  FRG Erich Masurat 590
6 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Gerhard Dommrich 589
7 Tschechoslowakei  TCH Lubomír Nácovský 588
8 Italien  ITA Giovanni Liverzani 588
9 Deutschland BR  FRG Hans Standl 587
30 Osterreich  AUT Hubert Garschall 579
40 Schweiz  SUI Kurt Klingler 575
42 Schweiz  SUI Josef Ziltener 572

Datum: 22. und 23. Oktober 1968
56 Teilnehmer aus 34 Ländern

SkeetBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Sowjetunion 1955  URS Jewgeni Petrow 198 (OR)
2 Italien  ITA Romano Garagnani 198 (OR)
3 Deutschland BR  FRG Konrad Wirnhier 198 (OR)
4 Sowjetunion 1955  URS Juri Zuranow 196
5 Peru  PER Pedro Gianella 194
6 Chile  CHI Nicolas Atalah 194
7 Chile  CHI Jorge Jottar 194
8 Erste Hellenische Republik  GRE Panagiotis Xanthakos 194
21 Deutschland BR  FRG Karl Meyer zu Hölsen 189
32 Schweiz  SUI Paul Vittet 186

Datum: 21. und 22. Oktober 1968
52 Teilnehmer aus 30 Ländern

TrapBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigtes Konigreich  GBR Robert Braithwaite 198
2 Vereinigte Staaten  USA Thomas Garrigus 196
3 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Kurt Czekalla 196
4 Sowjetunion 1955  URS Pāvels Seničevs 196
5 Frankreich  FRA Pierre Candelo 195
6 Polen 1944  POL Adam Smelczyński 195
7 Sowjetunion 1955  URS Alexander Alipow 195
8 Kanada  CAN John Primrose 194
23 Deutschland Demokratische Republik 1968  GDR Rudolf Hager 190
29 Deutschland BR  FRG Werner Bühse 189
37 Osterreich  AUT Josef Meixner 187
38 Deutschland BR  FRG Erich Gehmann 187

Datum: 18. und 19. Oktober 1968
55 Teilnehmer aus 34 Ländern

Die Silbermedaille wurde nach einem Stechen zwischen Thomas Garrigus, Kurt Czekalla und Pāvels Seničevs vergeben.

WeblinksBearbeiten