Olympische Zwischenspiele 1906/Schießen

Wettbewerb bei den Olympischen Zwischenspielen 1906
Schießen bei den
Olympischen Zwischenspielen
Olympische Ringe
Schießen
Informationen
Teilnehmer: 68 Athleten
Datum: 23. April-28. April
Wettkampfort: Athen
Entscheidungen: 12
Olympische Zwischenspiele 1906
(Medaillenspiegel Schießen)
Platz Mannschaft Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen Total
01 SchweizSchweiz Schweiz 5 6 4 15
02 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 4 3 5 12
03 NorwegenNorwegen Norwegen 3 2 1 6
04 Königreich GriechenlandKönigreich Griechenland Griechenland 2 3 3 8
05 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Großbritannien 2 2 4
06 SchwedenSchweden Schweden 1 1 2
07 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1 1

Bei den Olympischen Zwischenspielen 1906 in Athen wurden 12 Wettbewerbe im Schießen ausgetragen.

MännerBearbeiten

Schnellfeuerpistole (25 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Dritte Französische Republik  FRA Maurice Lecoq 30 T 258 R
2 Dritte Französische Republik  FRA Léon Moreaux 30 T 249 R
3 Königreich Griechenland  GRE Aristidis Rangavis 30 T 244 R

Es wurden 30 Schuss in Sechser-Serien auf eine 25 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 30 cm abgegeben. Gesamtzeit 10 Minuten, drei Probeschüsse.

Duellpistole (20 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Dritte Französische Republik  FRA Léon Moreaux 30 T 242 R
2 Italien 1861  ITA Cesare Liverziani 30 T 233 R
3 Dritte Französische Republik  FRA Maurice Lecoq 29 T 231 R

Es wurden 30 Schuss in Sechser-Serien auf eine 20 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 19 cm abgegeben. Gesamtzeit 10 Minuten, drei Probeschüsse.

Duellpistole (25 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Königreich Griechenland  GRE Konstantinos Skarlatos 29 T 133 P
2 Schweden  SWE Johan Hübner von Holst 27 T 115 P
3 Schweden  SWE Vilhelm Carlberg 26 T 115 P

Es wurden 30 Schuss in 10er-Serien nach Kommando auf eine 25 m entfernte Personensilhouette abgegeben, die folgende Trefferpunkte (P) hatte: Rumpf mitte 5 P, Rumpf vorne und hinten 4 P, Kopf 3 P, Hüften und Oberschenkel 3 P, Knie 2 P, Unterschenkel 1 P

Freier Revolver (50 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Königreich Griechenland  GRE Georgios Orfanidis 30 T 221 R
2 Dritte Französische Republik  FRA Jean Fouconnier 30 T 219 R
3 Königreich Griechenland  GRE Aristidis Rangavis 30 T 218 R

Es wurden 30 Schuss in Sechser-Serien auf eine 50 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 50 cm abgegeben. Gesamtzeit 10 Minuten, drei Probeschüsse.

Militärrevolver (20 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Schweiz  SUI Louis-Marcel Richardet 30 T 253 R
2 Königreich Griechenland  GRE Alexandros Theofilakis 30 T 250 R
3 Königreich Griechenland  GRE Georgios Skotadis 30 T 240 R

Es wurden 30 Schuss in Sechser-Serien auf eine 25 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 30 cm abgegeben. Gesamtzeit 10 Minuten, drei Probeschüsse.

Militärrevolver (20 m, Modell des Jahres 1874)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Dritte Französische Republik  FRA Jean Fouconnier 30 T 219 R
2 Dritte Französische Republik  FRA Raoul de Boigne 30 T 216 R
3 Dritte Französische Republik  FRA Hermann Martin 30 T 215 R

Es wurden 30 Schuss in Sechser-Serien auf eine 25 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 30 cm abgegeben. Gesamtzeit 10 Minuten, drei Probeschüsse.

Militärgewehr (300 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Schweiz  SUI Louis-Marcel Richardet 30 T 238 R
2 Schweiz  SUI Jean Reich 29 T 234 R
3 Dritte Französische Republik  FRA Raoul de Boigne 30 T 232 R

Es wurden 30 Schuss in Zehner-Serien auf eine 300 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 100 cm abgegeben. Zeit 30 Minuten je Serie, drei Probeschüsse, Anschlag wahlweise stehend oder kniend.

Militärgewehr (200 m, Modell des Jahres 1874)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Dritte Französische Republik  FRA Léon Moreaux 30 T 187 R
2 Schweiz  SUI Louis-Marcel Richardet 29 T 187 R
3 Schweiz  SUI Jean Reich 28 T 183 R

Es wurden 30 Schuss in Zehner-Serien auf eine 200 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 80 cm abgegeben. Zeit 30 Minuten je Serie, drei Probeschüsse, Anschlag wahlweise stehend oder kniend.

Freies Gewehr, Einzel (300 m)Bearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Schweiz  SUI Marcel Meyer de Stadelhofen 30 T 243 R
2 Schweiz  SUI Konrad Stäheli 30 T 238 R
3 Dritte Französische Republik  FRA Léon Moreaux 30 T 234 R

Es wurden 30 Schuss in Zehner-Serien auf eine 300 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 100 cm abgegeben. Zeit 30 Minuten je Serie, drei Probeschüsse, Anschlag wahlweise stehend oder kniend.

Freies Gewehr, Mannschaft (300 m)Bearbeiten

Es wurden von allen fünf Schützen einer Mannschaft 3 × 40 Schuss (stehend, kniend und liegend) auf eine 300 m entfernte Scheibe mit 10 Ringen und einem Durchmesser von 100 cm abgegeben. Gesamtzeit für jede Mannschaft 9 Stunden, 30 Probeschüsse.

Tontaubenschießen (Trap)Bearbeiten

Platz Land Athlet Tauben
1 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Gerald Merlin 24
2 Königreich Griechenland  GRE Ioannis Peridis 24
3 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Sidney Merlin 23

30 Schuss auf einzeln hochgeworfene Tonscheiben. Die Entscheidung zwischen Gold und Silber fiel in einem Stechen.

Tontaubenschießen, Doppelschuss (Trap)Bearbeiten

Platz Land Athlet Tauben
1 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Sidney Merlin 15
2 Königreich Griechenland  GRE Anastasios Metaxas 13
3 Vereinigtes Konigreich 1801  GBR Gerald Merlin 12

20 Schuss (10 Doppelschüsse) auf zwei gleichzeitig hochgeworfene Tonscheiben in 14 m Entfernung.

Inoffizielle WettbewerbeBearbeiten

Beim Mannschaftswettkampf mit dem freien Gewehr waren für jede Nation 5 Schützen am Start, die jeweils 40 Schuss in stehender, kniender und liegender Stellung abgeben mussten. Die Einzelergebnisse jeder Stellung und das Ergebnis in Summe aller drei Stellungen (Dreistellungskampf) wurden für jeden Schützen gesondert festgehalten. Die besten Schützen wurden anschließend mit einem Preis geehrt (keine Medaillen). Es handelte sich dabei nur um eine inoffizielle Wertung, eine Aufnahme in die offiziellen Siegerlisten der Spiele fand nicht statt.

Freies Gewehr, liegendBearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Norwegen  Norwegen Gudbrand Skatteboe 40 T 339 R
2 Schweiz  Schweiz Louis-Marcel Richardet k. A.
3 Schweiz  Schweiz Konrad Stäheli k. A.

Freies Gewehr, kniendBearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Schweiz  Schweiz Konrad Stäheli 40 T 340 R
2 Schweiz  Schweiz Louis-Marcel Richardet k. A.
3 Schweiz  Schweiz Marcel Meyer de Stadelhofen k. A.

Freies Gewehr, stehendBearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Norwegen  Norwegen Gudbrand Skatteboe 40 T 324 R
2 Norwegen  Norwegen Julius Braathe k. A.
3 Norwegen  Norwegen Albert Helgerud k. A.

Freies Gewehr, DreistellungskampfBearbeiten

Platz Land Athlet Treffer/Ringe
1 Norwegen  Norwegen Gudbrand Skatteboe 120 T 973 R
2 Schweiz  Schweiz Konrad Stäheli k. A.
3 Schweiz  Schweiz Jean Reich k. A.