Liste der SPNV-Linien in Bayern

Wikimedia-Liste

Die Liste der SPNV-Linien in Bayern enthält alle im Linienverkehr fahrenden Zugverbindungen des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) in Bayern. Zusätzlich werden der Takt, die eingesetzten Fahrzeuge und die Betreiber aufgeführt.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 hat die BEG in Bayern Liniennummern eingeführt.[1][2] Die Tabelle gibt den Stand ab dem darauffolgenden Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 wieder.

Regional-Express- und Regionalbahn-LinienBearbeiten

Linien 1, 10–19 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Mainfrankenbahn Würzburg – Kitzingen – Neustadt (Aisch) – FürthNürnberg Fürth–Würzburg
Nürnberg–Bamberg
805 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  60 Mittelfrankenbahn Fürth – Zirndorf – Cadolzburg Fürth–Cadolzburg 808 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  60 Mittelfrankenbahn (Nürnberg –) Fürth – Siegelsdorf – Wilhermsdorf – Markt Erlbach Nürnberg–Bamberg
Bahnstrecke Fürth–Würzburg
Siegelsdorf–Markt Erlbach
807 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]

  120 (Gutenfürst–Hof Mo–Fr 60 Min.) Gera – Weida – Zeulenroda – Hof Leipzig–Hof Erfurter Bahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Franken-Thüringen-Express SaalfeldLichtenfelsBambergFürthNürnberg Nürnberg–Bamberg
Bamberg–Hof
Hochstadt-Marktzeuln–Probstzella
820, 840 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[4]
  120 Franken-Thüringen-Express SonnebergLichtenfelsBambergFürthNürnberg Nürnberg–Bamberg
Bamberg–Hof
Eisenach–Lichtenfels
Coburg–Sonneberg
820, 840 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[4]
  60 Bad RodachCoburg Coburg–Bad Rodach 831 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Franken-Thüringen-Express SonnebergBambergFürthNürnberg Nürnberg–Bamberg
Bamberg–Coburg
Coburg–Sonneberg
820 DB Regio Bayern 2 Siemens Vectron (Sandwich) + Doppelstockwagen[4]

Linien 1, 10–19 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 (München–Ingolstadt)
120 (Ingolstadt–Nürnberg)
München-Nürnberg-Express München (– Petershausen) – Pfaffenhofen (Ilm) – IngolstadtKinding (Altmühltal)Allersberg (Rothsee)Nürnberg Nürnberg–Ingolstadt
München–Treuchtlingen
900 DB Regio Bayern Škoda 109 E3 (102) + Škoda Wendezug-Garnitur,

Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 oder 4 Doppelstock-Mittelwagen[5]

  60
(Mo–Fr 15 Augsburg–Friedberg, 30 Friedberg–Aichach)
Paartal-Bahn

Netz Ammersee-Altmühltal

Augsburg – Friedberg – Aichach – Ingolstadt Ingolstadt–Augsburg 983 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41 (648)[6]
  60 Netz Ammersee-Altmühltal Eichstätt Stadt – Eichstätt Bahnhof (– Ingolstadt) Eichstätt Bahnhof–Eichstätt Stadt 991 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41 (648)[6]
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
UlmGünzburgDonauwörthIngolstadtRegensburg
(Ingolstadt–Regensburg i. d. R. nur Sa, So)
Regensburg–Ingolstadt
Ingolstadt–Neuoffingen
Augsburg–Ulm
930, 993 agilis Verkehrsgesellschaft Alstom Coradia Continental (440)
  120 NürnbergTreuchtlingenDonauwörthAugsburg Treuchtlingen–Nürnberg
Donauwörth–Treuchtlingen
Augsburg–Nördlingen
910 DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 4 Doppelstock-Mittelwagen[5]
  60 (München–Treuchtlingen)
120 (Treuchtlingen–Nürnberg)
MünchenDachau – Pfaffenhofen (Ilm) – Ingolstadt – Eichstätt – Treuchtlingen – Roth – Nürnberg München–Treuchtlingen
Treuchtlingen–Nürnberg
900, 990, 920 DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 oder 4 Doppelstock-Mittelwagen[5]
  60 (Mo–Fr) IngolstadtRegensburg Regensburg–Ingolstadt 930, 993 agilis Verkehrsgesellschaft Alstom Coradia Continental (440)
  120 (Sa, So) UlmGünzburgDonauwörthIngolstadtRegensburg (– Eggmühl / Passau) München–Regensburg
Regensburg–Ingolstadt
Ingolstadt–Neuoffingen
Augsburg–Ulm
Regensburg–Passau
930, 993 agilis Verkehrsgesellschaft Alstom Coradia Continental (440)

Linien 2, 20–29Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 alex HofMarktredwitz – Weiden – SchwandorfRegensburgLandshutMünchen Hof–Regensburg
München–Regensburg
855, 875, 930 Die Länderbahn Siemens ER20 / Siemens ES64U4 + Wagen verschiedener Bauarten
  120 alex Prag – Pilsen – Furth im Wald – Cham – SchwandorfRegensburgLandshutMünchen Schwandorf–Furth im WaldHof–Regensburg
München–Regensburg
855, 875, 930 Die Länderbahn Siemens ER20 / Siemens ES64U4 + Wagen verschiedener Bauarten
  einzelne Züge Vogtlandbahn ZwickauWerdauPlauenHof Leipzig–Hof 544 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Franken-Thüringen-Express WürzburgSchweinfurtBambergFürthNürnberg Nürnberg–BambergBamberg–Würzburg 560, 810, 820, 840 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[4]
  60 Mittelfrankenbahn Nürnberg Nordost – Eschenau – Gräfenberg Nürnberg–Gräfenberg 861 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]

  60 Flughafenexpress RegensburgFlughafen München München–Regensburg 930, 5559 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)
  60 Ebermannstadt – Forchheim (– Bamberg – Lichtenfels) Forchheim–Beringersmühle 821 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  einzelne Züge Oberpfalzbahn Marktredwitz – Weiden – SchwandorfRegensburg Hof–Regensburg 855 Die Länderbahn Alstom Coradia LINT 41 (1648)
  60 Oberpfalzbahn Marktredwitz – Weiden – SchwandorfRegensburg Hof–Regensburg 855 Die Länderbahn Alstom Coradia LINT 41 (1648)
  60

(zweistündliche Brechung in Bayreuth)

(Bad Rodach –) Coburg – Ebersdorf – Lichtenfels – Hochstadt-Marktzeuln – Kulmbach – Neuenmarkt-Wirsberg – Bayreuth – Kirchlaibach – Marktredwitz – Hof – Bad Steben Coburg–Bad Rodach
Bamberg–Hof
Eisenach–Lichtenfels
Bayreuth–Neuenmarkt-Wirsberg
Weiden–Bayreuth
820, 850, 855, 857, 860, 867 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Franken-Thüringen-Express BambergLichtenfelsKronach (– Ludwigsstadt – Saalfeld) Bamberg–Hof
Hochstadt-Marktzeuln–Probstzella
820, 840 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[4]
  60 Bamberg – Breitengüßbach – Ebern Bamberg–Hof
Breitengüßbach–Maroldsweisach
826 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Oberpfalzbahn Schwandorf – Cham (Oberpf) – Furth i Wald Schwandorf–Furth im Wald 875 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Oberpfalzbahn Cham (Oberpf) – Bad Kötzting – Lam Cham–Lam 877 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Oberpfalzbahn Cham (Oberpf) – Waldmünchen Cham–Waldmünchen 876 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)

Linien 3, 30–39 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Mitteldeutsche Regiobahn DresdenZwickauReichenbachPlauenHof Leipzig–Hof 510 Bayerische Oberlandbahn Alstom Coradia Continental (1440)
  120 NürnbergHersbruck – Pegnitz – Bayreuth Schnabelwaid–Bayreuth
Nürnberg–Cheb
855, 860 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  120 NürnbergHersbruck – Pegnitz – KirchenlaibachMarktredwitzHof Schnabelwaid–Bayreuth
Nürnberg–Cheb
Hof–Regensburg
855, 860 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  einzelne Züge HofMarktredwitz – Weiden – SchwandorfRegensburg Hof–Regensburg 855 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  120 NürnbergHersbruck – Pegnitz – Bayreuth – Münchberg – Hof Bamberg–Hof
Bayreuth–Neuenmarkt-Wirsberg
Schnabelwaid–Bayreuth
Nürnberg–Cheb
860 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  120 Nürnberg – Hersbruck – Pegnitz – Marktredwitz – Schirnding – Cheb Nürnberg–Cheb 860 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  60 Mittelfrankenbahn Nürnberg – Lauf (r Pegnitz) – Neunkirchen a Sand – Hersbruck (r Pegnitz) – Neuhaus (Pegnitz) Nürnberg–Cheb 891 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  60 Mittelfrankenbahn (Nürnberg –) Lauf (r Pegnitz) – Neunkirchen a Sand – Simmelsdorf-Hüttenbach Nürnberg–Cheb
Neunkirchen–Simmelsdorf-Hüttenbach
891 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  60 Weiden – Bayreuth – Weidenberg Weiden–BayreuthBayreuth–Weidenberg 862 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Nürnberg – Hersbruck (r Pegnitz) – Pegnitz – Bayreuth Nürnberg–Cheb
Schnabelwaid–Bayreuth
860 DB Regio Bayern Baureihe 612[8]
  120 Main-Saale-Express BambergLichtenfels – Kulmbach – Neuenmarkt-Wirsberg – BayreuthNürnberg Bamberg–Hof
Bayreuth–Neuenmarkt-Wirsberg
Schnabelwaid–Bayreuth
Nürnberg–Cheb
850, 860 DB Regio Bayern Baureihe 612[8]
  120 Main-Saale-Express BambergLichtenfels – Kulmbach – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof Bamberg–Hof 850, 860 DB Regio Bayern Baureihe 612[8]
  120 Main-Saale-Express Lichtenfels – Kulmbach – Neuenmarkt-Wirsberg – Bayreuth Bamberg–Hof,
Bayreuth–Neuenmarkt-Wirsberg
850 DB Regio Bayern Alstom Coradia A TER (641)[8]
  120 Main-Saale-Express Lichtenfels – Kulmbach – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof Bamberg–Hof, 850 DB Regio Bayern Alstom Coradia A TER (641)[8]

Linien 3, 30–39 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Donau-Isar-Express PassauPlattling – Landau (Isar) – Landshut (Bay)FreisingMünchen Nürnberg–Regensburg
Landshut–Plattling
Regensburg–Passau
880, 930, 931 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)

Bombardier Traxx P160 AC2 (146.2) + Doppelstockwagen[9]

  60 Gäubodenbahn

Südostbayernbahn

Bogen – Straubing – Radldorf (Niederbay) – Neufahrn (Niederbay) Neufahrn–Radldorf
Regensburg–Passau
Straubing–Bogen
932 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
(München –) Freising – Moosburg – Landshut München–Regensburg 930 DB Regio Bayern Baureihe 425[10]
  60 Waldbahn Plattling – Deggendorf – ZwieselBayerisch Eisenstein Plattling–Bayerisch Eisenstein 905 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Waldbahn Zwiesel – Grafenau Zwiesel–Grafenau 906 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Waldbahn Zwiesel – Bodenmais Zwiesel–Bodenmais 907 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Waldbahn Gotteszell – Teisnach – Viechtach Gotteszell–Viechtach 908 Die Länderbahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)

Linien 4, 40–49 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Nürnberg – Hersbruck (r Pegnitz) – Neukirchen (b Sulzb) – Amberg – SchwandorfRegensburg Nürnberg–Cheb
Hersbruck–Pommelsbrunn
Nürnberg–Schwandorf
Hof–Regensburg
855, 870 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  60 Nürnberg – Hersbruck (r Pegnitz) – Neukirchen (b Sulzb) – Weiden (Oberpf) – Neustadt (Waldnaab) Nürnberg–Cheb
Hersbruck–Pommelsbrunn
Nürnberg–Schwandorf
Hof–Regensburg
Neukirchen–Weiden
855, 870 DB Regio Bayern
  60 (Schweinfurt–Mellrichstadt)
120 (Mellrichstadt–Meiningen)
Unterfranken-Shuttle SchweinfurtEbenhausenMellrichstadtMeiningen Schweinfurt–Meiningen 570, 815 Erfurter Bahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Franken-Thüringen-Express LeipzigJenaSaalfeldLichtenfelsBambergFürthNürnberg Nürnberg–Bamberg
Bamberg–Hof
Hochstadt-Marktzeuln–Probstzella
560, 810, 820, 840 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[4]
  einzelne Züge Nürnberg – Hersbruck (l Pegnitz) – Neukirchen (b Sulzb) – Amberg (– SchwandorfRegensburg) Nürnberg–Schwandorf
Hof–Regensburg
855, 870 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]
  einzelne Züge Nürnberg – Hersbruck (r Pegnitz) – Neukirchen (b Sulzb) – Amberg – Schwandorf – Cham (Oberpf) – Furth i Wald Nürnberg–Cheb
Hersbruck–Pommelsbrunn
Nürnberg–SchwandorfSchwandorf–Furth im Wald
870, 875 DB Regio Bayern Baureihe 612[7]

Linien 4, 40–49 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  3 Zugpaare

Mo-Fr

Südostbayernbahn MünchenDorfenMühldorf (– Simbach (Inn)) München–Simbach 940, 941 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 218 / Bombardier Traxx P160 DE ME (245) + Doppelstockwagen
  60 Südostbayernbahn MünchenMarkt SchwabenDorfenMühldorf München–Simbach 940 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 218 / Bombardier Traxx P160 DE ME (245) + Doppelstockwagen

Baureihe 628 (Tagesrandlagen und Wochenende)

  60 Südostbayernbahn MühldorfMarktlSimbach (Inn) München–Simbach 941 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  60 Südostbayernbahn MühldorfTüßlingAltötting – Burghausen Mühldorf–Freilassing
Tüßling–Burghausen
942 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628

Baureihe 218 / Bombardier Traxx P160 DE ME (245) + Doppelstockwagen (ein Zugpaar Mo-Fr)

  120 (Landshut–Mühldorf)
60 (Mühldorf–Rosenheim)
Südostbayernbahn Landshut (Bay) – Vilsbiburg – Neumarkt-St Veit – Mühldorf – Waldkraiburg – Wasserburg (Inn) – Rott (Inn) – Rosenheim Neumarkt-St Veit–Landshut
Mühldorf–Frontenhausen-Marklkofen
Mühldorf–Rosenheim
944 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  120 (Landshut–Mühldorf)
60 (Mühldorf–Salzburg)
Südostbayernbahn Landshut (Bay) – Vilsbiburg – Neumarkt-St Veit – Mühldorf – Garching (Alz) – Laufen (Oberbay) – FreilassingSalzburg Neumarkt-St Veit–Landshut
Mühldorf–Frontenhausen-Marklkofen
Mühldorf–Freilassing
945 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628

Baureihe 218 / Bombardier Traxx P160 DE ME (245) + Doppelstockwagen (Mo-Fr ein Zugpaar Schülerverkehr)

  60 Südostbayernbahn Passau – Fürstenzell – Pocking – Pfarrkirchen – Neumarkt-St Veit – Mühldorf Passau–Neumarkt-St Veit
Mühldorf–Frontenhausen-Marklkofen
946 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  120 Südostbayernbahn Mühldorf – Garching (Alz) – Trostberg – Hörpolding (– Traunreut – Traunstein) Mühldorf–Freilassing
Traunstein–Garching
947 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  60 Südostbayernbahn Wasserburg (Inn) – Ebersberg (Oberbay) (– GrafingMünchen) Grafing–Wasserburg
München–Rosenheim
948 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  60 Südostbayernbahn Traunreut – Hörpolding – Traunstein Traunstein–Garching 947 DB Regio Netz Verkehrs GmbH Baureihe 628

Linien 5, 50–59 (Ost)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Netz Chiemgau-Inntal MünchenRosenheimBad EndorfPrien a ChiemseeTraunsteinFreilassingSalzburg München–Rosenheim
Rosenheim–Salzburg
950, 951 Bayerische Oberlandbahn Stadler Flirt 3[11]
  120 NürnbergNeumarkt (Oberpf)RegensburgLandshut (Bay)FreisingMünchen Nürnberg–Regensburg
Regensburg–München
880 DB Regio Bayern Bombardier Traxx P160 AC2 (146.2) + Doppelstockwagen
  60 Neumarkt (Oberpf)Regensburg – Straubing – Plattling Nürnberg–Regensburg
Regensburg–Passau
880 agilis Verkehrsgesellschaft Alstom Coradia Continental (440)
  60 Chiemgau-Bahn
Südostbayernbahn
Prien a Chiemsee – Aschau (Chiemgau) Prien a Chiemsee–Aschau 952 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Baureihe 628
  60 Südostbayernbahn Traunstein – Ruhpolding Traunstein–Ruhpolding 953 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Baureihe 426

Baureihe 628 (Schülerverkehr)

  60 Netz Chiemgau-Inntal MünchenGrafingRosenheimKufstein München–Rosenheim
Rosenheim–Kufstein
950, 951 Bayerische Oberlandbahn Stadler Flirt 3[11]
  60 Netz Bayerisches Oberland MünchenHolzkirchenSchliersee – Bayrischzell München–Holzkirchen
Holzkirchen–Schliersee
Schliersee–Bayrischzell
955 Bayerische Oberlandbahn Alstom Coradia LINT 54[12]
  60
30 (zeitw.)
Netz Bayerisches Oberland MünchenHolzkirchen – Schaftlach – Bad Tölz – Lenggries München–Holzkirchen
Holzkirchen–Lenggries
956 Bayerische Oberlandbahn Alstom Coradia LINT 54[12]
  60
30 (zeitw.)
Netz Bayerisches Oberland MünchenHolzkirchen – Schaftlach – Tegernsee München–Holzkirchen
Holzkirchen–Lenggries
Schaftlach–Tegernsee
957 Bayerische Oberlandbahn Alstom Coradia LINT 54[12]
  60 Netz Chiemgau-Inntal MünchenDeisenhofenHolzkirchen – Bad Aibling – Rosenheim
(München–Deisenhofen nur Mo–Fr, Deisenhofen–Holzkirchen nur einzelne Züge)
Holzkirchen–Rosenheim 958 Bayerische Oberlandbahn Stadler Flirt 3[11]
  60 Südostbayernbahn Traunstein – Waging Traunstein–Waging 959 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Baureihe 628

Linien 5, 50–59 (Nordwest)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 nur vormittags (Gemünden–Bad Kissingen)
60 (Bad Kissingen–Schweinfurt)
Unterfranken-Shuttle Gemünden (Main) – Gräfendorf – Hammelburg – Bad KissingenEbenhausenSchweinfurt Gemünden–Bad Kissingen
Ebenhausen–Bad Kissingen
Schweinfurt–Meiningen
803, 815 Erfurter Bahn Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Mainfrankenbahn BambergSchweinfurtWürzburgGemünden (Main)Jossa (– Schlüchtern) Bamberg–Würzburg
Würzburg–Aschaffenburg
Flieden–Gemünden
800, 801, 810 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  120 Main-Spessart-Express Frankfurt – Maintal – HanauAschaffenburgWürzburgSchweinfurtHaßfurtBamberg Frankfurt Süd–Aschaffenburg
Würzburg–Aschaffenburg
Würzburg–Bamberg
810 DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 Doppelstock-Mittelwagen[13]
  120 Main-Spessart-Express FrankfurtOffenbachHanauAschaffenburgWürzburg Frankfurt Süd–Aschaffenburg
Würzburg–Aschaffenburg
640, 800 DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 Doppelstock-Mittelwagen[13]
  zwei Zugpaare (Sa, So) Freizeit-Express Frankenland[13] FrankfurtOffenbachHanauAschaffenburgSchweinfurtHaßfurtBamberg Frankfurt Süd–Aschaffenburg
Würzburg–Aschaffenburg
Gemünden–Waigolshausen
Würzburg–Bamberg
DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 Doppelstock-Mittelwagen[13]
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Kahlgrundbahn HanauKahl (Main)Alzenau – Michelbach – Schöllkrippen Kahl–Schöllkrippen 642 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Siemens Desiro Classic (642)[14]
  120 Mainfranken-Thüringen-Express WürzburgSchweinfurtEbenhausenBad Kissingen
bis Ebenhausen vereinigt mit RE 7 (TH)
Fürth–Würzburg
Bamberg–Rottendorf
Schweinfurt–Meiningen
Ebenhausen–Bad Kissingen
570, 815 DB Regio Südost Baureihe 612
  60 RüsselsheimFrankfurt FlughafenHanauAschaffenburgLaufach Frankfurt Süd–Aschaffenburg
Würzburg–Aschaffenburg
640 Hessische Landesbahn Alstom Coradia Continental[15]
  einzelne Züge Frankfurt FlughafenHanauAschaffenburg Frankfurt Süd–Aschaffenburg 640 Hessische Landesbahn Alstom Coradia Continental[15]

Linien 5, 50–59 (Südwest)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Lindau-Reutin – Wasserburg – Friedrichshafen Stadt – Ravensburg – AulendorfUlm (– GöppingenPlochingenStuttgart) Lindau–Friedrichshafen 731, 750, 751 DB Regio Baden-Württemberg Bombardier Traxx P160 AC2 (146.2) + 4 Doppelstockwagen
  120 Brenzbahn Aalen – Heidenheim – Langenau – Ulm Ulm–Aalen 757 DB Regio Baden-Württemberg Baureihe 612

Linien 6, 60–69 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 (Mo–Fr) Nürnberg – Roth – Treuchtlingen Treuchtlingen–Nürnberg 910 DB Regio Bayern Bombardier Twindexx Vario (445) (Sandwich) + 2 oder 4 Doppelstock-Mittelwagen
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Mittelfrankenbahn Roth – Hilpoltstein Roth–Hilpoltstein 911 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Seenland-Bahn Pleinfeld – Gunzenhausen Gunzenhausen–Pleinfeld 912 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]

Linien 6, 60–69 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Werdenfelsbahn MünchenTutzingWeilheimMurnauGarmisch-Partenkirchen – Mittenwald – Seefeld (– Innsbruck) München–Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen–Innsbruck
960, 965 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
 
 
60 Werdenfelsbahn MünchenTutzingWeilheimMurnauGarmisch-Partenkirchen – Reutte – Vils Stadt – Pfronten-Steinach München–Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen–Kempten
960, 965 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
 
 
einzelne Züge Werdenfelsbahn Garmisch-Partenkirchen – Mittenwald – SeefeldInnsbruck Garmisch-Partenkirchen–Innsbruck 960 Österreichische Bundesbahnen Bombardier Talent (4024)
  einzelne Züge Werdenfelsbahn MünchenWeilheimMurnauGarmisch-Partenkirchen – Mittenwald München–Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen–Innsbruck
960, 965 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
  einzelne Züge Werdenfelsbahn MünchenWeilheimMurnauGarmisch-Partenkirchen – Lermoos München–Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen–Kempten
960, 965 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
  60 Ammergau-Bahn
Werdenfelsbahn
Murnau – Bad Kohlgrub – Oberammergau Murnau–Oberammergau 963 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
  60 Zugspitzbahn GarmischGrainau Bayerische Zugspitzbahn Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn Fahrzeuge der Bayerischen Zugspitzbahn
  60 Werdenfelsbahn MünchenTutzingWeilheim München–Garmisch-Partenkirchen 960, 961 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
  60 Kochelsee-Bahn MünchenTutzing – Kochel München–Garmisch-PartenkirchenTutzing–Kochel 960, 961 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[16]
  60 Pfaffenwinkel-Bahn
Ammersee-Bahn
AugsburgMeringGeltendorfDießenWeilheimPeißenbergSchongau München–Augsburg
Mering–Weilheim
Weilheim–Peißenberg
Schongau–Peißenberg
962, 985 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41[6] (648)
  drei Zugpaare Netz Ostallgäu-Lechfeld MünchenGeltendorfKauferingBuchloeKaufbeurenBiessenhofen – Marktoberdorf – Füssen München–Buchloe
Buchloe–Lindau
Biessenhofen–Marktoberdorf
Marktoberdorf–Füssen
970, 974, 987 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41 (648)

Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 81[17](620)

  60 Lechfeld-Bahn

Netz Ostallgäu-Lechfeld

AugsburgBobingenKauferingLandsberg (Lech)
(Kaufering–Landsberg 30 Min.)
Augsburg–Buchloe
Bobingen–Kaufering
Kaufering–Landsberg am Lech
986, 987 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41 (648)

Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 81[17](620)

Linien 7, 70–79 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 Mainfranken-Thüringen-Express WürzburgSchweinfurtEbenhausen – Grimmenthal – Suhl – ArnstadtErfurt
bis Ebenhausen vereinigt mit RE 57
Fürth–Würzburg
Bamberg–Rottendorf
Schweinfurt–Meiningen
570, 815 DB Regio Südost Baureihe 612
  60 Rhein-Main-Bahn Aschaffenburg – Babenhausen – DarmstadtMainzWiesbaden Mainz–Aschaffenburg 651 Hessische Landesbahn Alstom Coradia Continental[15]
  einzelne Züge (Mo–Fr) Mainfrankenbahn Aschaffenburg – Gemünden (– Würzburg – Kitzingen) Würzburg–Aschaffenburg
Fürth–Würzburg
800, 805 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)

Baureihe 425

Linien 7, 70–79 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 AugsburgBuchloeKaufbeurenKemptenImmenstadtHergatzLindau-Reutin Augsburg–Buchloe
Buchloe–Lindau
970 DB Regio Bayern Baureihe 612[18]
  120 AugsburgBuchloeKaufbeurenKemptenImmenstadtOberstdorf Augsburg–Buchloe
Buchloe–Lindau
Immenstadt–Oberstdorf
970 DB Regio Bayern Baureihe 612[18]
 
 
einzelne Züge (NürnbergTreuchtlingenDonauwörth –) AugsburgBuchloeKaufbeurenKempten – Immenstadt – Lindau-Reutin/Oberstdorf Treuchtlingen–Nürnberg
Augsburg–Buchloe
Buchloe–Lindau
Immenstadt–Oberstdorf
910, 970 DB Regio Bayern Baureihe 612[18]
  120 MünchenKauferingBuchloeKaufbeurenKemptenImmenstadtHergatzLindau-Reutin München–Buchloe
Buchloe–Lindau
970 DB Regio Bayern Baureihe 612Pesa Link III (633)[18]
  120 MünchenKauferingBuchloeKaufbeurenKemptenImmenstadtOberstdorf München–Buchloe
Buchloe–Lindau
Immenstadt–Oberstdorf
970 DB Regio Bayern Baureihe 612Pesa Link III (633)[18]
  120 Kneipp-Lechfeld-Bahn AugsburgBobingenBuchloeTürkheimMindelheimMemmingen Augsburg–Buchloe
Buchloe–Memmingen
971, 987 DB Regio Bayern Baureihe 612Siemens Desiro Classic (642)
  60 Kneipp-Lechfeld-Bahn (AugsburgBobingenBuchloe –) Türkheim (Bay) – Bad Wörishofen Türkheim–Bad Wörishofen 971, 987 DB Regio Bayern Baureihe 612Siemens Desiro Classic (642)
  120 E-Netz Allgäu MünchenGeltendorfKauferingBuchloeTürkheimMindelheimMemmingen München–Buchloe
Buchloe–Memmingen
970, 971 Go-Ahead Bayern Stadler Flirt 3
  60 Außerfern-Bahn Kempten – Durach – Oy-Mittelberg – Pfronten-Steinach Garmisch-Partenkirchen–Kempten 973 DB Regio Bayern Pesa Link III (633)[18]
  60 Vorortverkehr München–Buchloe München – München-Pasing – Fürstenfeldbruck – Geltendorf – Kaufering – Buchloe München–Buchloe 970 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  60 Ulm – Memmingen – Kempten – Immenstadt – Oberstdorf Augsburg–Ulm
Neu-Ulm–Kempten
Buchloe–Lindau
Immenstadt–Oberstdorf
975 DB Regio Bayern Pesa Link III (633)
  60 Netz Ostallgäu-Lechfeld AugsburgBobingenBuchloeKaufbeurenBiessenhofen – Marktoberdorf – Füssen Augsburg–Buchloe
Buchloe–Lindau
Biessenhofen–Marktoberdorf
Marktoberdorf–Füssen
974, 987 Bayerische Regiobahn Alstom Coradia LINT 41 (648)

Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 81[17](620)

  60 Mittelschwabenbahn Günzburg – Krumbach (Schwab) (– Mindelheim) Günzburg–Mindelheim 978 DB Regio Bayern Stadler RegioShuttle RS1 (650)[19]
  120 (Augsburg–Buchloe)
60 (Buchloe–Kempten)
AugsburgBobingenBuchloeKaufbeurenKempten Augsburg–Buchloe
Buchloe–Lindau
974 DB Regio Bayern Pesa Link III (633)

Linien 8, 80–89 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 WürzburgLaudaOsterburkenBad FriedrichshallHeilbronnBietigheim-BissingenStuttgart Treuchtlingen–Würzburg
Mosbach-Neckarelz–Würzburg-Heidingsfeld West
780 Go-Ahead Baden-Württemberg Stadler Flirt 3
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Madonnenlandbahn (Aschaffenburg –) Miltenberg – Amorbach – Walldürn – Seckach Aschaffenburg–Miltenberg
Seckach–Miltenberg
781, 784 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Siemens Desiro Classic (642)[14]
  60
(Sa+So) nur Würzburg - Lauda
WürzburgLaudaOsterburken Treuchtlingen–Würzburg
Mosbach-Neckarelz–Würzburg-Heidingsfeld West
780 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)

Baureihe 425

  120 (Mo–Fr) Maintalbahn Miltenberg – Wertheim (– Lauda – Bad Mergentheim) Miltenberg West–Wertheim 781 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Siemens Desiro Classic (642)[14]
  120 Main-Tauber-Express AschaffenburgMiltenberg – Wertheim – LaudaCrailsheim Aschaffenburg–Miltenberg
Miltenberg West–Wertheim
781, 782 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Siemens Desiro Classic (642)[14]
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Maintalbahn AschaffenburgMiltenberg Aschaffenburg–Miltenberg 781 DB RegioNetz Verkehrs GmbH Siemens Desiro Classic (642)[14]

Linien 8, 80–89 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 Fugger-Express MünchenMeringAugsburgDonauwörthTreuchtlingen
bis Augsburg vereinigt mit RE 9
München–Augsburg
Donauwörth–Treuchtlingen
910, 980 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  60 Mainfrankenbahn (Gemünden (Main) – Karlstadt –) Würzburg – Marktbreit – Steinach (b Rothenburg o.d. Tauber)AnsbachGunzenhausenTreuchtlingen Würzburg–Treuchtlingen 920 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)

Baureihe 425, 426

  60 Mittelfrankenbahn Neustadt (Aisch) – Bad Windsheim – Steinach Steinach bei Rothenburg–Dombühl 806 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  60 Mittelfrankenbahn Steinach (b Rothenburg o.d. Tauber) – Rothenburg ob der Tauber Steinach–Rothenburg 921 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]

  60 Fugger-Express DinkelscherbenAugsburg – Mering – München Augsburg–NördlingenMünchen–Augsburg 910, 980 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  60 Fugger-Express Donauwörth – Meitingen – Augsburg – Mering – München Augsburg–NördlingenMünchen–Augsburg 910, 980 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  einzelne Züge Fugger-Express AalenNördlingenDonauwörthAugsburg – Mering – München Stuttgart–NördlingenAugsburg–NördlingenMünchen–Augsburg 910, 980, 989 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  60 (Mo–Fr),
120 (Sa, So)
Fugger-Express AalenNördlingenDonauwörth Stuttgart–NördlingenAugsburg–Nördlingen 989 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)

Linien 9, 90–99 (Nord)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 NürnbergAnsbachCrailsheimSchwäbisch Hall-HessentalWaiblingenStuttgart Nürnberg–Crailsheim 785, 786 Go-Ahead Baden-Württemberg Stadler Flirt 3
  60 (Mo–Fr)
120 (Sa, So)
Mittelfrankenbahn Wicklesgreuth – Windsbach Wicklesgreuth–Windsbach 922 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 41 (648)[3]
  120 Oberpfalzbahn Marktredwitz – Schirnding – Cheb – Hof Hauptbahnhof Nürnberg–Cheb 860 Die Länderbahn Alstom Coradia LINT 41 (1648)
  60 Hof – Rehau – Selb-Plößberg – Selb Stadt Cheb–OberkotzauHolenbrunn–Selb 858 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  60 Helmbrechts – Münchberg (-Hof Hbf) Münchberg–Selbitz 853 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)
  120 Hof – Münchberg Bamberg–Hof 850, 857 agilis Verkehrsgesellschaft Stadler RegioShuttle RS1 (650)

Linien 9, 90–99 (Süd)Bearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Fugger-Express MünchenMeringAugsburg – Dinkelscherben – GünzburgNeu-UlmUlm
bis Augsburg zweistündlich vereinigt mit RE 8
München–Augsburg
Augsburg–Ulm
980 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (440)
  120 E-Netz Allgäu Memmingen Leutkirch – Kißlegg –  Wangen (Allgäu) – Hergatz – Lindau-Insel Leutkirch–Memmingen
Kißlegg–Hergatz
753, 971 Go-Ahead Bayern Stadler Flirt 3
  60 Lindau-Insel – Wasserburg – Friedrichshafen Stadt – Aulendorf – Ulm Hbf Lindau–Friedrichshafen 731 DB Regio Baden-Württemberg Baureihe 425
  einzelne Züge KemptenImmenstadtHergatz Buchloe–Lindau 970 DB Regio Bayern DB 633[18]
  120 E-Netz Allgäu München – Buchloe – Türkheim – Mindelheim – Memmingen – Kißlegg – Hergatz – Lindau-Insel - Lindau-Reutin München–Buchloe
Buchloe–Memmingen
Leutkirch–Memmingen
Kißlegg–Hergatz
Buchloe–Lindau
970, 971 Go-Ahead Bayern Stadler Flirt 3
  60 S-Bahn Vorarlberg Lindau-Insel – Lindau-Reutin – Bregenz – Dornbirn – Feldkirch – Bludenz ( – Schruns) Lindau–Bludenz ÖBB 401, ÖBB 420 Österreichische Bundesbahnen Bombardier Talent (4024)

Siemens ES64U2 (1016/1116) + CityShuttle-Doppelstockwagen

120 S-Bahn Vorarlberg Lindau-Insel – Lindau-Reutin – Bregenz – Dornbirn – Feldkirch Lindau–Bludenz ÖBB 401, ÖBB 420 Österreichische Bundesbahnen Bombardier Talent (4024)

Siemens ES64U2 (1016/1116) + CityShuttle-Doppelstockwagen

Linien ohne LiniennummerBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Freilassing – Salzburg – Braunau Rosenheim–Salzburg 951.1 Österreichische Bundesbahnen Siemens Desiro Classic (5022)
 
 
60 Passau – Neumarkt-Kallham – Linz Wels–Passau Österreichische Bundesbahnen Siemens Desiro ML (4744)
  60 Simbach (Inn) – Neumarkt-Kallham – Linz München–Simbach Österreichische Bundesbahnen ÖBB-Baureihe 5047

Siemens Desiro Classic (5022)

Siemens ER20 (2016) + CityShuttle Wendezug

Regio-S-Bahn Donau-IllerBearbeiten

Die teilweise in Bayern verkehrenden RS-Linien gehören zur Regio-S-Bahn Donau-Iller.

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Brenzbahn Aalen – Heidenheim – Langenau – Thalfingen – Ulm Ulm–Aalen 757, 786 Hohenzollerische Landesbahn Alstom Coradia LINT 54 (622)
  60 Brenzbahn Langenau – Thalfingen – Ulm Ulm–Aalen 757 Hohenzollerische Landesbahn Alstom Coradia LINT 54 (622)
  60 UlmNeu-Ulm – Senden – Memmingen Augsburg–Ulm
Neu-Ulm–Kempten
975 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 41 (623)[19]

  60 Der Weißenhorner UlmNeu-Ulm – Senden – Weißenhorn Augsburg–Ulm
Neu-Ulm–Kempten
Senden–Weißenhorn
976 DB Regio Bayern Alstom Coradia LINT 54 (622)

Alstom Coradia LINT 41 (623)[19]

S-Bahn MünchenBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  20 S-Bahn München München OstNeufahrn (b Freising)Freising / Flughafen München München Ost–München-Pasing
München–Regensburg
Neufahrn (b Freising)–Flughafen München
999.1 DB Regio Baureihe 423[20]
  20,
10 (HVZ)
S-Bahn München (Erding –) Markt SchwabenMünchenDachau Bahnhof (– Altomünster / Petershausen (Oberbay)) Markt Schwaben–Erding
München–Simbach
München Ost–München-Pasing
München–Treuchtlingen
Dachau–Altomünster
999.2 DB Regio Baureihe 423Baureihe 420[20]
  20,
10 (HVZ)
S-Bahn München (Holzkirchen –) DeisenhofenMünchen – Maisach (– Mammendorf) München–Holzkirchen
München Ost–Deisenhofen
München Ost–München-Pasing
München–Augsburg
999.3 DB Regio Baureihe 423[20]
  20 S-Bahn München (Geltendorf – Grafrath –) Buchenau – MünchenMünchen-Trudering (– GrafingEbersberg (Oberbay)) München–Buchloe
München Ost–München-Pasing
München–Rosenheim
Grafing–Wasserburg
999.4, 999.6 DB Regio Baureihe 423Baureihe 420[20]
  einzelne Züge
(HVZ)
S-Bahn München Geltendorf – Grafrath – Buchenau – München München–Buchloe 999.4 DB Regio Baureihe 423Baureihe 420[20]
  20 S-Bahn München (Tutzing –) Starnberg – MünchenZornedingGrafing (– Ebersberg (Oberbay)) München–Garmisch-Partenkirchen
München Ost–München-Pasing
München–Rosenheim
Grafing–Wasserburg
999.6 DB Regio Baureihe 423Baureihe 420[20]
  20 S-Bahn München (Wolfratshausen –) HöllriegelskreuthMünchenHöhenkirchen-Siegertsbrunn (– Aying – Kreuzstraße) München–Wolfratshausen
München–Holzkirchen
München Ost–München-Pasing
München Ost–Deisenhofen
München–Kreuzstraße
999.7 DB Regio Baureihe 423[20]
  20,
10 (HVZ)
S-Bahn München (Herrsching –) WeßlingGermering-UnterpfaffenhofenMünchenMünchen Flughafen München–Herrsching
München Ost–München-Pasing
München–München Flughafen
999.8 DB Regio Baureihe 423Baureihe 420[20]
  einzelne Züge (HVZ) S-Bahn München HöllriegelskreuthMünchen-Pasing München–Wolfratshausen
München–Holzkirchen
München-Mittersendling–München-Pasing
999.7 DB Regio Baureihe 420[20]

S-Bahn NürnbergBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  20 S-Bahn Nürnberg (BambergForchheim (Oberfr)Erlangen –) Nürnberg – Röthenbach (Pegnitz) – Lauf (l Pegnitz) (– Hersbruck (l Pegnitz)Hartmannshof) Nürnberg–Bamberg
Nürnberg–Schwandorf
890.1 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (1440)[21]
  20 S-Bahn Nürnberg (Roth –) Schwabach – NürnbergFeucht (– Altdorf (b Nürnberg)) Treuchtlingen–Nürnberg
Nürnberg–Feucht
Feucht–Altdorf
890.2 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[21]
  20/40,
20 (HVZ)
S-Bahn Nürnberg NürnbergFeucht – Burgthann – Neumarkt (Oberpf) Nürnberg–Feucht
Nürnberg–Regensburg
890.3 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[21]
  20/40,
20 (HVZ)
S-Bahn Nürnberg Nürnberg – Roßtal – Wicklesgreuth – Ansbach (- Dombühl) Nürnberg–Crailsheim 890.4 DB Regio Bayern Bombardier Talent 2 (442)[21]
  60 (Mo–Sa) S-Bahn Nürnberg Allersberg (Rothsee)Nürnberg Nürnberg–Ingolstadt 900 DB Regio Bayern Alstom Coradia Continental (1440)[21]
  60 S-Bahn Nürnberg Neustadt (Aisch) – Siegelsdorf – FürthNürnberg Fürth–Würzburg
Nürnberg–Bamberg
805 DB Regio Bayern Baureihe 425

S-Bahn SalzburgBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  60 Netz Chiemgau-Berchtesgaden

S-Bahn Salzburg

Schwarzach-St. Veit – SalzburgFreilassing – Bad Reichenhall Freilassing–Bad Reichenhall
Rosenheim–Salzburg
954 Österreichische Bundesbahnen
Bayerische Oberlandbahn
Bombardier Talent (4023/4024)

Stadler Flirt 1

  60 S-Bahn Salzburg Golling-Abtenau – SalzburgFreilassing Rosenheim–Salzburg 954 Österreichische Bundesbahnen Bombardier Talent (4023/4024)
  60 S-Bahn Salzburg FreilassingBerchtesgaden Freilassing–Bad Reichenhall
Bad Reichenhall–Berchtesgaden
954 Bayerische Oberlandbahn Stadler Flirt 1

S-Bahn St. GallenBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 (Sa, So) S-Bahn St. Gallen Lindau-Reutin – Bregenz – St. Margrethen – Rorschach – Romanshorn – Sulgen – Weinfelden Lindau–Bludenz Thurbo Stadler GTW (RABe 526)

S-Bahn VorarlbergBearbeiten

Linie Taktfolge
(in Minuten)
Marke/Linienname Laufweg Befahrene Strecken in Bayern KBS EVU Fahrzeuge im Regelbetrieb
  120 S-Bahn Vorarlberg Lindau-Insel – Lindau-Reutin – Bregenz – Dornbirn – Feldkirch – Bludenz Lindau–Bludenz ÖBB 401 Österreichische Bundesbahnen Bombardier Talent (4024)

Siemens ES64U2 (1016/1116) + CityShuttle-Doppelstockwagen

Durchgeführte ÄnderungenBearbeiten

Im Folgenden werden die seit der Einführung der Liniennummern im Dezember 2020 durchgeführten Änderungen aufgelistet.

Dezember 2021Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
E-Netz Allgäu
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
Go-Ahead Bayern Stadler Flirt 3[22][25] RE 72 Übernahme der Linie von DB Regio Bayern[26][27][28]
RB 92 Übernahme der Linie von DB Regio Baden-Württemberg, Linienverlauf: Memmingen – Leutkirch – Kißlegg – Hergatz – Lindau-Insel[26][27][28]
RE 96 neue Linie im Zweistundentakt: München – Buchloe – Türkheim – Mindelheim – Memmingen – Kißlegg – Hergatz – Lindau-Insel – Lindau-Reutin [26][27][28]
Vorortverkehr München–Buchloe
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
DB Regio Bayern DB-Baureihe 440 RB 74 neue Linie im Stundentakt: München – München-Pasing – Fürstenfeldbruck – Geltendorf – Kaufering – Buchloe, ersetzt RE 74 und RB 68[29][27][25][30]
D-Netz Allgäu Los 2
Beginn Betriebsstufe 2[31][32]
DB Regio Bayern Bestand RE 7 Linienverlauf im Raum Lindau: – Lindau-Reutin (Einzelzüge: – Lindau-Insel)[28]
RE 70
RE 74 entfällt, wird ersetzt durch RB 74 und RE 79[27]
RE 79 Übernahme der Linie der BRB, teilweise Verdichtung auf Stundentakt, Linienverlauf: Augsburg – Bobingen – Schwabmünchen – Buchloe – Kaufbeuren – Kempten, ersetzt RE 74[27][25][33]
D-Netz Augsburg I (2019+)
Beginn Betriebsstufe 2[34]
Bayerische Regiobahn Bestand RB 68 Ausdünnung auf drei Zugpaare, wird ersetzt durch RB 74 und RB 77[25][27]
RB 77 Verdichtung auf Stundentakt, ersetzt RB 68[25][27]
Aulendorfer Kreuz (Netz 16 BW) DB Regio Baden-Württemberg auslaufend RB 53 (BW) Linienverlauf: Abschnitt Memmingen–Leutkirch entfällt, verkehrt daher nicht mehr in Bayern, wird ersetzt durch RE 96 und RB 92[35][26]
RB 96 entfällt, wird ersetzt durch RE 96 und RB 92[35][26]
DB 425[36] RB 93 Lindau-Insel – Friedrichshafen Stadt
Südbahn (Netz 2 BW) DB Regio Baden-Württemberg durchgehende Bespannung mit DB 146[36] RE 5 (BW) Linienverlauf im Raum Lindau: – Lindau-Reutin
S-Bahn St. Gallen Thurbo in Kooperation mit den Österreichischen Bundesbahnen RABe 526 REX neue Linie an Wochenenden im Zweistundentakt: Lindau-Reutin – Bregenz – St. Margrethen, Durchbindung auf die Linie der Linie S7 – Rorschach – Romanshorn – Weinfelden der S-Bahn St. Gallen, Taktlage um eine Stunde versetzt zur EC-Linie 88[37][28][38][39][40][41]
Werdenfels DB Regio Bayern Bestand RB 60 Umbenennung im Abschnitt Ehrwald Zugspitzbahn–­Vils von RB 60 in S7, Verlängerung nach Pfronten-Steinach, ersetzt Schienenersatzverkehr[16][42]
S7 (Tirol)
E-Netz Mainfranken
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
DB Regio Bayern modernisierte DB-Baureihe 440[43][44][45][30] RE 10 Nürnberg – Kitzingen – Würzburg
RB 53 Bamberg – Würzburg – Jossa – Schlüchtern
RB 79 Kitzingen – Würzburg – Aschaffenburg
RB 80 (nur Verstärker) Würzburg – Marktbreit
RB 85 Würzburg – Lauda – Osterburken
S-Bahn Nürnberg - Linie S6 DB Regio Bayern DB 425 S6 neue Linie im Stundentakt: Nürnberg Hbf – Neustadt (Aisch) Bahnhof, ersetzt RB 10[46][21][30]
RB-Züge Würzburg DB Regio Bayern auslaufend RB 10 entfällt, wird ersetzt durch S6
München – Passau Übergang (MPÜ)[47]
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
DB Regio AG DB 146.2 + Doppelstockwagen, 2 DB 111 (Sandwich) + Doppelstockwagen[30] RE 3 München – Passau
RB 33 (München –) Freising – Landshut (teilweise; komplette Übernahme ab 12/2024, siehe Netz Donau-Isar)
Neigetechnik Thüringen (HOFZÜ)
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag[48]
DB Regio AG Bestand RE 7 Würzburg – Erfurt
RE 57 Würzburg – Bad Kissingen
Netz Chiemgau-Berchtesgaden
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
Bayerische Regiobahn

(BRB Berchtesgaden-Ruhpolding)[49]

Bestand S3 (Golling-Abtenau – Salzburg –) Freilassing – Bad Reichenhall
(in Kooperation mit ÖBB)
S4 Freilassing – Bad Reichenhall – Berchtesgaden

Juni 2022Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
Expresslinie (Gera–) Zeulenroda–Hof Erfurter Bahn Bestand RB 13 Erweiterung der bestehenden Relation Gera – Zeulenroda auf Gera – Zeulenroda – Hof[50]

Zukünftige ÄnderungenBearbeiten

Die folgenden Abschnitte zeigen beschlossene Änderungen zu zukünftigen Fahrplanwechseln:

Dezember 2022Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
Regionalzüge Ostbayern Die Länderbahn Bestand RB 36 Verdichtung auf Stundentakt[51][52]
Netz Regensburg/Donautal[53][54][55] Agilis BR 440 RB 15 Ulm – Ingolstadt
RB 17 Ingolstadt Nord – Regensburg – Plattling
RE 18 Ulm – Regensburg
RB 51 Neumarkt (Oberpf) – Regensburg
Augsburger Netze – Los 1 Go-Ahead Bayern Siemens Mireo,

Siemens Desiro HC

RE 80 München – Augsburg – Donauwörth – Treuchtlingen – Würzburg[26]
RE 9 München – Augsburg – Dinkelscherben – Ulm
RE/RB 89 (München – Augsburg –) Donauwörth – Nördlingen – Aalen
RB 86 München – Augsburg – Dinkelscherben
RB 87 München – Augsburg – Donauwörth
Augsburger Netze – Los 2 Bayerische Regiobahn

(BRB Ammersee-Altmühltal)

Lint 41

(modernisiert)

RB 13 Augsburg – Ingolstadt
RB 14 (Ingolstadt –) Eichstätt Bf – Eichstätt Stadt
RB 67 Langenneufnach – Augsburg – Geltendorf – Weilheim – Schongau
Netz Chiemgau-Berchtesgaden Bayerische Regiobahn

(BRB Berchtesgaden-Ruhpolding)

Flirt 3 (dreiteilig) RB 53 Traunstein – Ruhpolding,
Ringzug West/NBS DB Regio Bayern Bestand RE 1 Verdichtung auf Stundentakt an Wochenenden[56][57]
IR25-Nord Interimsvertrag Die Länderbahn Bestand RE 2 München – Hof
RE 25 München – Praha

Dezember 2023Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
Expressverkehr Ostbayern Übergang (EVOÜ)[58] Los 1: DB Regio AG Doppelstockwagen RE 2 München – Hof
Los 2: Allegra Deutschland GmbH (Tochter der ÖBB)[59] nicht feststehend RE 25 München – Praha
München – Passau Übergang (MPÜ) DB Regio AG Bestand RE 22 Regensburg – Flughafen München (Integration in bestehenden Verkehrsvertrag)
Expressverkehr Nordostbayern (EVNO) DB Regio AG[60] Bestand RE 30 Nürnberg – Bayreuth – Hof
RE 31 Nürnberg – Marktredwitz – Hof
RE 32 Bayreuth – Bamberg – Coburg
RE 33 Nürnberg – Cheb
RE 35 Hof – Bamberg
RE 38 Bamberg – Bayreuth
RE 39 Marktredwitz – Cheb
RE 40 Nürnberg – Schwandorf – Regensburg
RE 41 Nürnberg – Neustadt (Waldnaab)
Regionalzüge Ostbayern Übergang (RZOBÜ) Vergabeverfahren läuft nicht feststehend RB 23 Regensburg – Marktredwitz
RB 27 Schwandorf – Furth (– Domazlice)
RB 28 Cham – Lam
RB 29 Cham – Waldmünchen
RB 35 Plattling – Bayerisch Eisenstein (– Klatovy)
RB 36 Zwiesel – Grafenau
RB 37 Zwiesel – Bodenmais
Regionalverkehr Oberfranken[61] Agilis[62] Bestand RB 18 Bad Rodach – Coburg (– Lichtenfels)
RB 22 Forchheim – Ebermannstadt
RB 24 Lichtenfels – Bayreuth
RB 26 Bamberg – Ebern
RB 34 Weidenberg – Bayreuth – Weiden
RB 95 Hof – Asch
RB 96 Hof – Selb Stadt
RB 97 Bayreuth – Marktredwitz – Bad Steben
RB 98 Münchberg – Helmbrechts
RB 99 Neuenmarkt-Wirsberg – Hof – Gutenfürst
Franken-Südthüringen
neuer Verkehrsdurchführungsvertrag
DB Regio Bayern 4-teilige

Siemens Desiro HC[63][64][65]

RE 20 Nürnberg – Bamberg – Würzburg
RB 25 Verdichtung auf Stundentakt
RE 42 Verdichtung auf Stundentakt, ersetzt RE 14 und RE 49
RB neue Linie Lichtenfels – Coburg ( – Sonneberg) im Stundentakt, ersetzt RE 49[65]
E-Netz Franken DB Regio Bayern auslaufend RE 14 entfällt, wird ersetzt durch RE 42[63]
RE 49 entfällt; wird ersetzt durch RE 42 und RB Lichtenfels–Sonneberg[63]

Juni 2024Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
Franken-Südthüringen DB Regio Bayern 6-teilige Siemens Desiro HC[63][64] RE 19 Verdichtung auf Stundentakt mit fünf Taktlücken
RE 29 neue Linie Nürnberg – Fürth – Erlangen – Bamberg – Coburg – Erfurt mit fünf Zugpaaren

Dezember 2024Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Fahrzeugeinsatz Linien Änderungen
Linienstern Mühldorf 2025+[66] Vergabeverfahren läuft Bestand RE 4 München – Mühldorf – Simbach
RB 32 Bogen – Neufahrn
RB 40 München – Mühldorf
RB 48 München – Wasserburg
vsl. Neufahrzeuge mit

Wasserstoffantrieb

RB 42 Mühldorf – Burghausen
vsl. Gebrauchtfahrzeuge mit

Dieselantrieb

RB 46 Mühldorf – Passau
RB 41 Mühldorf – Simbach
RB 44 Rosenheim – Mühldorf – Landshut
RB 45 Salzburg – Mühldorf – Landshut
RB 47 Mühldorf – Traunstein
RB 49 Traunstein – Traunreut
RB 52 Prien – Aschau
RB 59 Traunstein – Waging
Ostthüringennetz Vergabeverfahren in Vorbereitung nicht feststehend RB 13 Hof – Zeulenroda – Gera ( – Leipzig)
Netz Regensburg/Donautal Agilis Bestand RB 17 Verlängerung von Ingolstadt Nord nach Gaimersheim
Siemens Mireo RE 50 Übernahme Nürnberg – Regensburg durch Agilis und Verlängerung zweistündlich nach Plattling
RB 51 Neumarkt (Oberpf) – Regensburg
Donau-Isar[67] DB Regio AG Siemens Desiro HC RE 3 München Hbf – Landshut Hbf – Plattling – Passau Hbf
RB 33 (München Hbf –) Freising – Moosburg – Landshut Hbf
Siemens Mireo RE 22 (Schwaigerloh –) München Flughafen Terminal – Freising – Landshut Hbf – Regensburg Hbf

Dezember 2025Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Werdenfels Übergang Vergabeverfahren läuft RB 6 / S6 München – Mittenwald – Innsbruck
RB 60 / S7 Garmisch-Partenkirchen – Lermoos – Pfronten-Steinach
RE 61 München – Mittenwald
RE 62 München – Lermoos
RB 63 Murnau – Oberammergau
RB 65 München – Murnau
RB 66 München – Kochel
Linienstern Mühldorf 2025+ Vergabeverfahren läuft RB 48 Nach Elektrifizierung der Strecke bis Wasserburg Ersatz durch S-Bahn (vsl. 12/2025)
Regionalverkehr Ostbayern – Los 1 Oberpfalz Vergabeverfahren läuft[68] RB 23 Regensburg – Schwandorf – Weiden – Neustadt a.d.Waldnaab / Marktredwitz
RB 27 (Weiden –) Schwandorf – Cham – Furth (– Domazlice)
RB 28 Cham – Bad Kötzting – Lam
RB 29 Cham – Waldmünchen
Regionalverkehr Ostbayern – Los 2 Bayerwald Vergabeverfahren läuft RB 35 Plattling – Deggendorf – Zwiesel – Bayerisch Eisenstein (– Klatovy)
RB 36 Zwiesel – Grafenau
RB 37 Zwiesel – Bodenmais
RB 38 Gotteszell – Viechtach (Eventualposition)
Stuttgarter Netze (Netz 1) – Los 3 Go-Ahead Baden-Württemberg RE 8 Potentielle Anpassung im Zuge von Stuttgart 21[69]
Stuttgart – Ulm – Bodensee (Netz 2) DB Regio Baden-Württemberg RE 5 Potentielle Anpassung im Zuge von Stuttgart 21[69]

Dezember 2026Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Werdenfels 2027+ Vergabeverfahren in Vorbereitung RB 6 / S6 München – Mittenwald – Innsbruck
S7 Garmisch-Partenkirchen – Lermoos – Pfronten-Steinach
RE 61 München – Mittenwald
RE 62 München – Lermoos
RB 63 Murnau – Oberammergau
RB 65 München – Murnau
RB 66 München – Kochel
1. Münchner S-Bahn-Vertrag DB Regio AG S6 Verlängerung durch Übernahme RB 48
RB 74 Übernahme Vorortverkehr München – Buchloe (alternativ bei Inbetriebnahme 2. Stammstrecke)
Expressverkehr Ostbayern Vergabeverfahren geplant RE 2 München – Hof
RX36 München – Praha Vergabeverfahren geplant RE 36 München – Praha
Kissinger Stern

(vorauss. Federführung Thüringen)

Vergabeverfahren geplant RB 40 Schweinfurt – Meiningen
RB 50 Schweinfurt – Bad Kissingen – Gemünden
Oberland 2027+ Vergabeverfahren geplant RB 55 München – Bayrischzell
RB 56 München – Lenggries
RB 57 München – Tegernsee

Dezember 2027Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Franken-Südhessen (FSH)
Verschmelzung der Netze Mainfranken und Main-Spessart
Vergabeverfahren geplant RE 10 Würzburg – Neustadt/Aisch – Nürnberg
RB 53 Fulda – Würzburg – Bamberg
RE 54 Frankfurt – Würzburg – Bamberg
RB 79 Aschaffenburg – Würzburg – Kitzingen
RB 80 Würzburg – Marktbreit
RB 85 Würzburg – Lauda – Osterburken
Kahlgrund (vorauss. Federführung RMV Hessen) Vergabeverfahren geplant RB 56 Hanau – Schöllkrippen
Vogtlandnetz (Federführung ZVV Sachsen) Vergabeverfahren geplant RB 2 Hof – Zwickau

Dezember 2028Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Isar-Noris-Altmühl (INA) Vergabeverfahren geplant RE 1 Verdichtung auf durchgehenden Stundentakt[56]
RE 8 Augsburg – Nürnberg (heutige RE-Linien 16 und 60)
RB 16 München – Eichstätt – Nürnberg
Rosenheimer Kreuz (ROX) Vergabeverfahren geplant RE 5 München – Salzburg
RB 54 München – Kufstein
RB 58 München – Holzkirchen – Rosenheim

Inbetriebnahme 2. Stammstrecke (vsl. Dezember 2028)Bearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Linienstern Mühldorf 2025+ Vergabeverfahren läuft RB 32 Verlängerung von Neufahrn nach Landshut
Donau-Isar DB Regio AG RE München Hbf – Landshut Hbf – Plattling/Regensburg Hbf (Taktverstärker)
1. Münchner S-Bahn-Vertrag[70] DB Regio AG S1, S6 Tausch Linienende Ost; jeweils Führung über 2. Stammstrecke
S2, S3 Tausch Linienende Ost
S1,3,4,6,8 Verdichtung auf 15-Min-Takt ganztägig
S18X Herrsching – 2. Stammstrecke – Leuchtenbergring (neue Express-Linie; ersetzt S8 Herrsching – Weßling in NVZ)
S21X Übernahme RB 33 als neue Express-Linie, Taktverdichtung und Führung über 2. Stammstrecke
S23X (Augsburg –) Mering – 2. Stammstrecke – Flughafen München (neue Express-Linie; ersetzt S3 Mammendorf – Maisach)
S24X Ersatz RB 74 als neue Express-Linie, Taktverdichtung und Führung über 2. Stammstrecke

Zeitlich noch nicht terminierte ÄnderungenBearbeiten

Netz[22][23][24] EVU Linien Änderungen
Regionalverkehr Ostbayern – Los 1 Oberpfalz Vergabeverfahren läuft[68] RB 20 Regensburg – Burglengenfeld (Reaktivierung) (Betriebsstufe 2)
Dieselnetz Nürnberg Erweiterung geplant RB 62 Gunzenhausen – Wassertrüdingen (Reaktivierung)
Romantische Schiene Vergabeverfahren geplant RB 92 Dombühl – Wilburgstetten (Reaktivierung)

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neues Liniennummernsystem im bayerischen Regionalverkehr erleichtert Orientierung. Abgerufen am 28. Oktober 2020.
  2. Deutsche Bahn AG, Unternehmensbereich Personenverkehr, Marketing eCommerce: Neue Linien-Nummern. Abgerufen am 28. Oktober 2020.
  3. a b c d e f g h i j Mittelfrankenbahn. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  4. a b c d e f Der Franken Thüringen Express. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  5. a b c Ring West + München-Nürnberg-Express. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  6. a b c Netz Ammersee-Altmühltal Faktenblatt. (PDF; 250 kB) Bayerische Regiobahn, Mai 2021, abgerufen am 27. September 2021.
  7. a b c d e f g h Das Neigetechnik-Netz. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  8. a b c d e Der Main-Saale-Express. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  9. Donau-Isar-Express. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  10. Ring Ost. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  11. a b c Netz Chiemgau-Inntal Faktenblatt. (PDF; 235 kB) Bayerische Oberlandbahn, September 2021, abgerufen am 27. September 2021.
  12. a b c Netz Oberland Faktenblatt. (PDF; 208 kB) Bayerische Oberlandbahn, Mai 2021, abgerufen am 27. September 2021.
  13. a b c d Freizeit Express Frankenland. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  14. a b c d e Westfrankenbahn: Flexibel. Innovativ. Sympathisch. In: Westfrankenbahn. DB RegioNetz, abgerufen am 27. September 2021.
  15. a b c Triebfahrzeuge. Hessische Landesbahn, abgerufen am 27. September 2021.
  16. a b c d e f g h Die Werdenfelsbahn. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 31. Oktober 2021.
  17. a b c Netz Ostallgäu-Lechfeld Faktenblatt. (PDF; 242 kB) Bayerische Regiobahn, Mai 2021, abgerufen am 27. September 2021.
  18. a b c d e f g Das Dieselnetz Allgäu. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  19. a b c Das Dieselnetz Ulm. In: Regio Bayern. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  20. a b c d e f g h i Das Unternehmen S-Bahn München. In: S-Bahn München. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  21. a b c d e f Fertig. Auf die Plätze. Los! – Steigen Sie ein in die neue S-Bahn Nürnberg. In: S-Bahn Nürnberg. DB Regio, abgerufen am 27. September 2021.
  22. a b c d e f g h i j k l m Die Vergabeverfahren der BEG. Bayerische Eisenbahngesellschaft, abgerufen am 19. November 2021.
  23. a b c d e f g h i j k l Abgeschlossene Vergabeverfahren in Bayern. (PDF; 124 kB) Bayerische Eisenbahngesellschaft, März 2021, abgerufen am 19. November 2021.
  24. a b c d e f g h i j k l Vergabekalender – SPNV-Vergabeverfahren im Freistaat Bayern. (PDF; 106 kB) Bayerische Eisenbahngesellschaft, März 2021, abgerufen am 19. November 2021.
  25. a b c d e BEG erteilt Zuschläge in zwei Vergabeverfahren. In: Pressemitteilungen. Bayerische Eisenbahngesellschaft, 26. Juni 2019, abgerufen am 31. August 2021.
  26. a b c d e f Liniennetz | Go-Ahead Bayern. Abgerufen am 8. Juli 2021.
  27. a b c d e f g h Netzgrafik Vorortverkehr München – Buchloe. (PDF; 726 kB) In: Ausschreibungprojekt Vorortverkehr München – Buchloe. Bayerische Eisenbahngesellschaft, 3. Juli 2018, abgerufen am 27. August 2021.
  28. a b c d e Florian Liese: Entwicklung des zukünftigen Schienenpersonennahverkehrskonzeptes (SPNV) im Allgäu. (PDF; 4,42 MB) Vortrag Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH. In: Niederschrift über die 1. Sitzung des Stadtrates vom 29. Januar 2020. Stadtverwaltung Lindau (Bodensee), S. 8 f., abgerufen am 26. August 2021.
  29. Farbzuordnung der Linien. (PDF; 192 kB) DB Vertrieb GmbH, abgerufen am 22. November 2021.
  30. a b c d Mehr Sitzplätze und zusätzliche Fahrten zum Fahrplanwechsel bei Regio Bayern. Deutsche Bahn, 9. Dezember 2021, abgerufen am 9. Dezember 2021.
  31. Vertragsänderung VDV D-Netz Allgäu – Los 2. In: Tenders Electronic Daily. 8. Juli 2019, abgerufen am 1. September 2021.
  32. Liniennetzplan Dieselnetz Allgäu ab Dez. 2020 (Betriebsstufe 2). (PDF; 253 kB) Deutsche Bahn, abgerufen am 1. September 2021.
  33. Mehr Züge im Ober- und Ostallgäu ab Dezember 2021. In: Pressemitteilungen. Bayerische Eisenbahngesellschaft, 1. Februar 2021, abgerufen am 1. September 2021.
  34. D-Netz Augsburg I (= Bayerische Eisenbahngesellschaft [Hrsg.]: Ausschreibungen). November 2014, S. 2 (bahnland-bayern.de [PDF; 1,5 MB; abgerufen am 31. August 2021] Flyer).
  35. a b Längere Züge und neues Fahrplankonzept auf der Allgäubahn. Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, 5. August 2021, abgerufen am 26. August 2021.
  36. a b Südbahn. Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, abgerufen am 13. November 2021.
  37. Blickwinkel 19 | Geschäftsbericht Thurbo. Thurbo AG, 2019, S. 5, 24, 32 (thurbo.ch [PDF; 10,2 MB; abgerufen am 26. August 2021]).
  38. Blickwinkel 20 | Geschäftsbericht Thurbo. Thurbo AG, 2020, S. 18, 37 (thurbo.ch [PDF; 9,2 MB; abgerufen am 26. August 2021]).
  39. Christoph Zweili: Der Kanton St.Gallen und das Land Vorarlberg verstärken die Zusammenarbeit im öffentlichen Verkehr: «Das ist ein Staatsvertrag im Kleinen». In: St. Galler Tagblatt. 19. Mai 2021, abgerufen am 26. August 2021 (kostenpflichtig).
  40. Ralf Derwing: Fahrplanentwurf Schweiz: IBSB begrüßt S7 als wichtige Vorstufe einer Bodensee-S-Bahn. (PDF; 401 kB) Medienmitteilung. Initiative Bodensee-S-Bahn, 2. Juni 2021, abgerufen am 26. August 2021.
  41. Rudolf Hirtl: Seit 4 Uhr früh rollen die Züge über die Doppelspur: Regierungsrat Beat Tinner eröffnet neuen Bahnhof Stadt in Rorschach. In: St. Galler Tagblatt. 21. Juni 2021, abgerufen am 26. August 2021.
  42. S-Bahn und REX. Verkehrsverbund Tirol, abgerufen am 31. Oktober 2021.
  43. DB Regio AG erhält Zuschlag im Vergabeverfahren E-Netz Mainfranken. In: Pressemitteilungen. Bayerische Eisenbahngesesllschaft, 9. Juli 2019, abgerufen am 18. November 2021.
  44. Ausschreibung 2018 E-Netz Mainfranken. Bayerische Eisenbahngesesllschaft, Juli 2019, abgerufen am 18. November 2021.
  45. Redesign der ET 440 für das E-Netz Mainfranken läuft auf Hochtouren. Deutsche Bahn, 27. Mai 2021, abgerufen am 18. November 2021.
  46. Dienstleistungen - 209641-2019. In: Tenders Electronic Daily. 7. Mai 2019, abgerufen am 7. Mai 2019.
  47. LOK Report – Bayern: Vergabe München – Passau Übergang an DB Regio. Abgerufen am 21. September 2021.
  48. LOK Report – Thüringen: Vorinformation Direktvergabe Neigetechnik-Netz Thüringen an DB Regio. Abgerufen am 7. Juli 2021.
  49. Inbetriebnahme Netz Berchtesgaden – Ruhpolding. Abgerufen am 8. Juli 2021.
  50. Thüringen: Direktauftrag Expresslinie (Gera -) Zeulenroda – Hof an die Erfurter Bahn. In: lok-report.de. 24. Juni 2022, abgerufen am 22. Juli 2022.
  51. Regionalzüge Ostbayern (= Bayerische Eisenbahngesellschaft [Hrsg.]: Ausschreibungen). Dezember 2010, S. 2 (beg.bahnland-bayern.de [PDF; 935 kB; abgerufen am 8. September 2021] Flyer).
  52. BEG bestellt Stundentakt zwischen Zwiesel und Grafenau. In: Pressemitteilungen. Bayerische Eisenbahngesellschaft, 29. September 2021, abgerufen am 1. Oktober 2021.
  53. Vergabeverfahren Regensburg/Donautal: BEG erteilt Zuschlag an Agilis. Abgerufen am 15. Juni 2021.
  54. Regensburg/Donautal. Abgerufen am 15. Juni 2021.
  55. Regensburg/Donautal 2022 – agilis bleibt Ihre Bahn in der Region. In: agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG. Abgerufen am 15. Juni 2021.
  56. a b Robert Kofer: Stundentakt erst 2028. In: Hilpoltsteiner Kurier. Donaukurier, 16. November 2020, abgerufen am 23. November 2021.
  57. Bernhard Pehl: Ab 2024: 30-Minuten-Takt zwischen Ingolstadt und Baar-Ebenhausen. Donaukurier, 7. Dezember 2021, abgerufen am 8. Dezember 2021.
  58. Expressverkehr Ostbayern Übergang. Abgerufen am 22. Juni 2021.
  59. LOK Report - Bayern: DB Regio und Allegra/ÖBB fahren Expressverkehr Ostbayern Übergang. Abgerufen am 1. Dezember 2021 (deutsch).
  60. Vergabeverfahren Expressverkehr Nordostbayern: BEG erteilt Zuschlag an DB Regio. Abgerufen am 22. Oktober 2021.
  61. Regionalverkehr Oberfranken. Abgerufen am 22. Juni 2021.
  62. Zuschlag im Vergabeverfahren Regionalverkehr Oberfranken soll an Agilis gehen. Abgerufen am 29. September 2021.
  63. a b c d Ausschreibung 2019 Franken-Südthüringen. Bayerische Eisenbahngesellschaft, April 2020, abgerufen am 21. November 2021.
  64. a b Mehr Komfort und attraktive Angebote im Regionalverkehr: 57 neue Züge für die Netze Franken-Südthüringen und Donau-Isar. In: Presse. Siemens Mobility, 17. November 2021, abgerufen am 21. November 2021.
  65. a b Kein Betreiberwechsel. Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, 29. April 2020, abgerufen am 22. November 2021.
  66. Linienstern Mühldorf. Abgerufen am 22. Juni 2021.
  67. Donau-Isar. Abgerufen am 22. Juni 2021.
  68. a b Regionalverkehr Ostbayern. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  69. a b Regionalverkehr. Abgerufen am 4. Februar 2022.
  70. Betriebskonzept – Die BEG. Abgerufen am 11. Juli 2021.