Johnny Moss

US-amerikanischer Pokerspieler
Johnny Moss
Johnny Moss (1974)
Johnny Moss (1974)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 14. Mai 1907
Geburtsort Vereinigte Staaten Marshall
Sterbedatum 16. Dezember 1995
Sterbeort Vereinigte Staaten Odessa
Spitzname The Grand Old Man of Poker
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 0.160.000 $
Gesamtes Live-Preisgeld 1.254.859 $
World Series of Poker
Bracelets 9
Geldplatzierungen 27
Bestes Main Event Sieg (1970, 1971, 1974)

Johnny Moss (* 14. Mai 1907 in Marshall, Texas; † 16. Dezember 1995 in Odessa, Texas) war ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er gewann dreimal das Main Event der World Series of Poker und sicherte sich insgesamt neun Bracelets bei dieser Turnierserie. Moss ist Mitglied der Poker Hall of Fame und wurde 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

Moss wuchs in Odessa in Texas auf, wo er das Glücksspiel als kleiner Junge erlernte. Als Teenager arbeitete er in einem örtlichen Saloon, wo er Spiele beaufsichtigte und dafür sorgte, dass dort gerecht gespielt wurde. Während er die Spiele vor Betrügern schützte, lernte er auch die Strategie, die dem Poker innewohnt. Zwei Jahre später wurde er zum „Rounder“, einem Spieler, der durch das Land zieht, um so mit Glücksspielen Geld zu verdienen. 1949 spielte Moss mit Nick Dandalos einen fünf Monate langen Pokermarathon, der von Benny Binion mit einem Preisgeld zwischen 2 und 4 Millionen US-Dollar organisiert wurde. Am Ende des Marathons äußerte Dandalos nach einigen Millionen US-Dollar Verlust einen Satz, der zu einem der berühmtesten Pokersprüche wurde: “Mr. Moss, I have to let you go.” (deutsch: „Mr. Moss, ich muss Sie gehen lassen.“)

Durch Spieler wie Dandalos, Binion und Moss wurde Poker sehr populär und es wurde 1970 erstmals die World Series of Poker (WSOP), eine Art Poker-Weltmeisterschaft, organisiert. Moss gewann die WSOP-Hauptveranstaltungen 1970, 1971 und 1974. Nur Stu Ungar konnte dieses Turnier ebenfalls dreimal gewinnen. Bei der Veranstaltung 1970 wurde Moss von seinen Kollegen als Sieger gewählt und bekam eine Silbertasse als Trophäe. Er spielte in jeder WSOP von 1970 bis 1995 mit und gewann während seiner Karriere 10 Bracelets und mehr als 800.000 US-Dollar durch Turniergewinne. Neben Doyle Brunson, Stu Ungar und Johnny Chan war er auch einer der vier Spieler, die das Hauptturnier der WSOP in zwei aufeinanderfolgenden Jahren gewannen. 1979 wurde Moss in die Poker Hall of Fame aufgenommen. Er wurde Grand old man ‚Großer alter Mann‘ genannt, was von seinem hohen Ansehen in der Poker-Gesellschaft zeugt. Die Starthand Ass-Zehn wurde ihm zu Ehren nach ihm benannt. Im Rahmen der 50. Austragung der World Series of Poker wurde der Amerikaner im Juni 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.[1]

BraceletübersichtBearbeiten

Moss kam bei der WSOP 27-mal ins Geld und gewann zehn Bracelets:[2]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1970 World Championship* 007 Silbertasse
1971 01.000 Limit Ace to 5 Draw 010 010.000
05.000 No Limit Hold’em Main Event – World Championship 007 030.000
1974 10.000 No Limit Hold’em Main Event – World Championship 016 160.000
1975 01.000 Seven Card Stud 044 044.000
1976 00.500 Seven Card Stud 052 013.000
1979 05.000 Seven Card Stud 016 048.000
1981 01.000 Seven Card Stud Hi-Lo 067 033.500
1988 01.500 Ace to Five Draw 194 116.400
* 1970 wurde Moss als Sieger durch seine Kollegen gewählt und erhielt dafür kein Bracelet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Johnny Moss – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WSOP Reveals List of 50 Greatest Players in Poker History auf pokernews.com vom 27. Juni 2019, abgerufen am 1. August 2019 (englisch).
  2. Johnny Moss in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 30. November 2021 (englisch).