World Series of Poker Europe 2011

Pokerturnierserie
Logo der World Series of Poker Europe

Die World Series of Poker Europe 2011 war die fünfte Austragung der World Series of Poker in Europa. Sie fand vom 7. bis 19. Oktober 2011 zum ersten Mal im Casino Barrière Le Croisette im französischen Cannes statt.

TurniereBearbeiten

 
Alle Turniere wurden im Casino Barrière Le Croisette ausgetragen

StrukturBearbeiten

Es standen sieben Pokerturniere auf dem Turnierplan, wovon fünf in der Variante No-Limit Hold’em sowie zwei in Pot Limit Omaha gespielt wurden. Der Buy-in lag zwischen 1090 und 10.400 Euro. Für einen Turniersieg bekamen die Spieler neben dem Preisgeld ein Bracelet.[1]

TurnierplanBearbeiten

Im Falle eines mehrfachen Braceletgewinners gibt die Zahl hinter dem Spielernamen an, das wie vielte Bracelet in diesem Turnier gewonnen wurde.

# Buy-in (in ) Turnier Turnierbeginn Teilnehmer Sieger Herkunft Preisgeld (in €)
1 02.680 Six Handed No Limit Hold’em 7. Okt. 2011 360 Guillaume Humbert Schweiz  0.215.999
2 01.090 No Limit Hold’em 8. Okt. 2011 771 Andrew Hinrichsen Australien  0.148.030
3 05.300 Pot Limit Omaha 10. Okt. 2011 180 Steve Billirakis (2) Vereinigte Staaten  0.238.140
4 03.200 No Limit Hold’em Shootout 11. Okt. 2011 258 Tristan Wade Vereinigte Staaten  0.182.048
5 10.400 No Limit Hold’em (Split Format) 12. Okt. 2011 125 Michael Mizrachi (2) Vereinigte Staaten  0.336.008
6 01.620 Six-Handed Pot Limit Omaha 13. Okt. 2011 339 Philippe Boucher Kanada  0.124.584
7 10.400 WSOPE Main Event Championship 15. Okt. 2011 593 Elio Fox Vereinigte Staaten  1.400.000

Main EventBearbeiten

 
Elio Fox (2019)

Das Main Event wurde vom 14. bis 19. Oktober 2011 gespielt. Die finale Hand gewann Fox mit A 10 gegen Moormans A 7.[2]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in €)
1 Vereinigte Staaten  Elio Fox 1.400.000
2 Vereinigtes Konigreich  Chris Moorman 0.800.000
3 Deutschland  Moritz Kranich 0.550.000
4 Vereinigte Staaten  Brian Roberts 0.400.000
5 Irland  Dermot Blain 0.275.000
6 Kanada  Shawn Buchanan 0.200.000
7 Vereinigtes Konigreich  Jake Cody 0.150.000
8 Irland  Max Silver 0.115.000

Player of the YearBearbeiten

 
Ben Lamb (2011)

Die Auszeichnung als Player of the Year erhielt der Spieler, der über alle Turniere hinweg die meisten Punkte sammelte. Das Ranking beinhaltete auch die Turniere der Hauptturnierserie, die vom 30. Mai bis 19. Juli 2011 in Las Vegas ausgespielt wurde. Sieger Ben Lamb gewann ein Bracelet und belegte den dritten Platz im Main Event. Insgesamt erreichte er vier Finaltische und platzierte sich fünfmal in den Geldrängen.[3]

Platz Herkunft Spieler Punkte
1 Vereinigte Staaten  Ben Lamb 909,05
2 Vereinigte Staaten  Phil Hellmuth 755,25
3 Vereinigtes Konigreich  Chris Moorman 753,95
4 Kanada  Shawn Buchanan 631,74
5 Deutschland  Pius Heinz 570,00
6 Vereinigte Staaten  Brian Rast 550,00
7 Frankreich  Bertrand Grospellier 545,75
8 Vereinigte Staaten  Jason Mercier 449,08
9 Tschechien  Martin Staszko 446,00
10 Vereinigtes Konigreich  Jake Cody 445,23

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tournament Results auf wsop.com, abgerufen am 9. März 2016 (englisch).
  2. Elio Fox Wins the 2011 World Series of Poker Europe Main Event auf pokernews.com vom 20. Oktober 2011, abgerufen am 17. Dezember 2021 (englisch).
  3. 2011 World Series of Poker Player of the Year (Memento vom 29. Januar 2018 im Internet Archive) auf bluff.com, abgerufen am 23. Januar 2016 (englisch).