Kevin MacPhee

US-amerikanischer Pokerspieler
Kevin MacPhee
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 19. September 1980
Geburtsort Vereinigte Staaten Coeur d’Alene
Nicknames
0
0
0
ImaLuckSacPokerStars, Americas Cardroom, 888poker & WSOP NV

Wu_WizardFull Tilt Poker, UltimateBet, Bodog & bwin

ImaMarkpartypoker

ImaLuckySacAbsolute Poker
Wohnort Vereinigte Staaten Coeur d’Alene
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.356.428 $
Gesamtes Live-Preisgeld 5.978.120 $
World Series of Poker
Bracelets 2
Geldplatzierungen 65
Bestes Main Event 242. (2014)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Geldplatzierungen 11
  Main Event der European Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 15
  Main Event von partypoker Live  
Titel keine
Geldplatzierungen 1
Letzte Aktualisierung: 10. Juni 2022

Kevin John MacPhee (* 19. September 1980 in Coeur d’Alene, Idaho)[1][2] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er ist zweifacher Braceletgewinner der World Series of Poker und gewann bei der European Poker Tour das Main Event sowie das High Roller.

PersönlichesBearbeiten

MacPhee hat zwei ältere Brüder und wuchs mit ihnen in Coeur d’Alene auf. Er studierte an der University of Idaho.[3] MacPhee war mit der Pokerspielerin Liv Boeree liiert.[4]

PokerkarriereBearbeiten

WerdegangBearbeiten

MacPhee kam in Folge des Moneymaker-Booms 2003 zum Poker. Online spielt er seit August 2006 unter den Nicknames ImaLuckSack (PokerStars, Americas Cardroom, 888poker sowie WSOP NV), Wu_Wizard (Full Tilt Poker, UltimateBet, Bodog sowie bwin), ImaMark (partypoker) und ImaLuckySac (Absolute Poker). Er hat insgesamt Online-Turniergewinne von mehr als 7,5 Millionen US-Dollar aufzuweisen.[5] Seit 2006 ist er auch regelmäßig bei renommierten Live-Turnieren zu sehen.[6]

Im Juni 2008 war MacPhee erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip erfolgreich und konnte sich zweimal im Geld platzieren.[7] Anfang März 2010 gewann er in Berlin das Main Event der European Poker Tour (EPT) und sicherte sich eine Million Euro Preisgeld.[8] Im Oktober 2014 kam er beim EPT-Main-Event erneut an den Finaltisch und belegte in London hinter Sebastian Pauli den zweiten Platz für umgerechnet mehr als 800.000 US-Dollar.[9] Bei der WSOP 2015 gewann MacPhee ein Turnier in der Variante No Limit Hold’em und damit knapp 500.000 US-Dollar Preisgeld sowie sein erstes Bracelet.[10] Während der Hauptturnierserie erreichte er noch einen weiteren Finaltisch und platzierte sich insgesamt siebenmal im Geld.[7] Bei der World Series of Poker Europe, die im Oktober 2015 in Berlin ausgetragen wurde, erreichte MacPhee zweimal die Geldränge und gewann anschließend noch das Main Event.[7] Dies brachte ihm sein zweites Bracelet sowie eine Siegprämie von 883.000 Euro ein.[11] Aufgrund dieser Leistungen belegte er bei der Rangliste des WSOP Player of the Year den vierten Platz.[12] Seitdem blieben größere Turniererfolge aus.[6]

Insgesamt hat sich MacPhee mit Poker bei Live-Turnieren knapp 6 Millionen US-Dollar erspielt.[6] Von April bis November 2016 spielte er als Teil der New York Rounders in der Global Poker League, verpasste mit seinem Team jedoch die Playoffs.[13]

BraceletübersichtBearbeiten

MacPhee kam bei der WSOP 65-mal ins Geld und gewann zwei Bracelets:[7]

Jahr Buy-in Turnier Teilnehmer Preisgeld
2015 E 05.000 $ Turbo No-Limit Hold’em 454 490.800 $
2015 E 10.450 Main Event – No-Limit Hold’em 313 883.000 €

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EPT10 Barcelona ME total players, abgerufen am 27. Februar 2016 (englisch, xls).
  2. Kevin Macphee Videos (Memento vom 6. Januar 2016 im Internet Archive) auf pokertube.com, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  3. Kevin MacPhee in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  4. Liv Boeree und Kevin MacPhee – bei PokerStars erblüht eine Liebe auf pokerstars.com vom 6. Februar 2012, abgerufen am 11. Januar 2018.
  5. ImaLuckSac in der Datenbank von PocketFives, abgerufen am 30. Januar 2017 (englisch).
  6. a b c Kevin MacPhee in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  7. a b c d Kevin MacPhee in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 31. Januar 2016 (englisch).
  8. European Poker Tour – EPT Berlin (€ 5,000 + 300 EPT Germany – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  9. European Poker Tour – EPT London (£ 4,000 + 250 #16 No Limit Hold’em – EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  10. 46th World Series of Poker – WSOP 2015 ($ 5,000 No Limit Hold’em Turbo (Event #56)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  11. World Series of Poker Europe – WSOPE 2015 (€ 10,450 No Limit Hold’em – WSOPE Main Event #9) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Januar 2016 (englisch).
  12. 2015 WSOP Player of the Year in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 8. November 2017 (englisch).
  13. New York Rounders auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 30. Mai 2022 (englisch).