Hauptmenü öffnen
Logo der World Series of Poker

Das Main Event der World Series of Poker 2018 war das Hauptturnier der 49. Austragung der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas. Es wurde vom 2. bis 14. Juli 2018 ausgespielt.

TurnierstrukturBearbeiten

 
Das Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas

Die Anmeldung des Hauptturniers der World Series of Poker in der Variante No Limit Hold’em war auf die drei Tage vom 2. bis 4. Juli 2018 verteilt. Anschließend wurde bis zum siebten Turniertag am 11. Juli gespielt, nach dem nur noch neun Spieler verblieben. Der Finaltisch wurde vom 12. bis 14. Juli 2018 ausgespielt. Das gesamte Turnier wurde im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas ausgetragen. Die insgesamt 7874 Teilnehmer, darunter 301 Frauen,[1] mussten ein Buy-in von je 10.000 US-Dollar zahlen, für sie gab es 1182 bezahlte Plätze.[2] Beste Frau war, wie schon 2015, Kelly Minkin, die den 50. Platz für mehr als 150.000 Dollar belegte.[3]

Anfang April 2019 wurde das Turnier bei den Global Poker Awards als Event of the Year 2018 ausgezeichnet.[4]

ÜbertragungBearbeiten

Der US-amerikanische Fernsehsender ESPN und die kostenpflichtige Streaming-Website PokerGO übertrugen in Zusammenarbeit mit PokerCentral täglich mehrere Stunden des Turniers.[5]

Deutschsprachige TeilnehmerBearbeiten


Manig Löser (539. – $26.535)
Marvin Rettenmaier (1025. – $15.920)
Max Altergott (1111. – $15.000)

Wie schon 2016 erreichte kein deutschsprachiger Spieler den siebten Turniertag. Folgende deutschsprachige Teilnehmer konnten sich im Geld platzieren:[3]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
0048 Osterreich  Artur Koren 156.265
0065 Deutschland  Michael Feil 108.745
0067 Osterreich  Mario Mosböck
0076 Schweiz  Stefan Huber 091.610
0160 Deutschland  Tobias Ziegler 057.010
0173 Deutschland  Andreas Kniep 049.335
0176 Deutschland  Christopher Ahrens
0184 Osterreich  Roman Lanzerstorfer
0187 Deutschland  Kilian Löffler
0266 Deutschland  Oliver Weis 042.980
0279 Deutschland  Stephan Sieber
0283 Deutschland  Daniel Engels
0300 Osterreich  Jürgen Wenigwieser 037.705
0313 Deutschland  Paul Michaelis
0351 Deutschland  Dennis Wilke
0441 Deutschland  Fabian Gumz 029.625
0450 Deutschland  Julius Malzanini
0483 Deutschland  Johannes Becker 026.535
0500 Deutschland  Rijad Hasani
0539 Deutschland  Manig Löser
0587 Deutschland  Yannik Hofmann 023.940
0646 Deutschland  Arne Ruge 021.750
0661 Deutschland  David Lehnen
0703 Deutschland  Hans Joachim Hein 019.900
0704 Deutschland  Peter Splettstößer
0782 Deutschland  Khiem Nguyen 018.340
0870 Deutschland  Uri Reichenstein
0892 Osterreich  Wilfried Haselmayer 017.025
0919 Deutschland  Daniel Peche
0929 Deutschland  Andrea Klein
0930 Deutschland  Dennis Kraus
0942 Deutschland  Oliver Rusing
0951 Deutschland  Dennis Martin
1025 Deutschland  Marvin Rettenmaier 015.920
1046 Deutschland  Julian Menhardt
1050 Deutschland  Andreas Michelmann
1086 Deutschland  Jan Schwippert 015.000
1111 Deutschland  Max Altergott
1144 Deutschland  Alan Widmann

FinaltischBearbeiten

Der Finaltisch wurde erreicht, nachdem der Chinese Yueqi Zhu seinen Stack von über 40 Big Blinds mit K K All-In gestellt hatte und in einen Spot gegen Antoine Labats K K und Nicolas Manions A A geraten war.[6] Somit war Labat der Shortstack und Manion der Chipleader zum Start des Finaltischs am 12. Juli 2018.[7] Mit Joe Cada saß ein Spieler zum zweiten Mal am Finaltisch des Main Events, er gewann das Turnier im November 2009.[8]

Am ersten Tag des Finaltischs, dem achten Turniertag, musste Labat als erstes seinen Platz räumen. Der Franzose hielt erneut K K, konnte mit dieser Hand jedoch nicht die Q Q des Ukrainers Artem Metalidi schlagen.[9] Dennoch war es Metalidi, der den achten Platz belegte: Er brachte seinen Stack mit 5 5 gegen Aram Zobians K Q in die Tischmitte. Auf 6 5 2 K 4 lag er zunächst mit seinem Set vorne, verlor aber auf den River gegen Zobians Flush.[10] Der Tag endete mit der Elimination des Australiers Alex Lynskey. Mit 6 6 konnte er nicht gegen K Q von John Cynn, der bereits 2016 den elften Platz im Main Event belegt hatte, halten.[11] Somit verblieben nach dem ersten Finaltag nur noch sechs US-Amerikaner im Feld, die alle ein Preisgeld von 1,8 Millionen Dollar sicher hatten. Deutlicher Chipleader war Michael Dyer.[12]

Der zweite Tag des Finaltischs begann mit dem Ausscheiden von Aram Zobian. Er pushte 8 6 im Blindbattle und wurde von Dyers A 8 gecallt und geschlagen.[13] Anschließend brachte der ehemalige Weltmeister Cada seine Chips mit 10 10 in die Mitte und traf auf A K von Tony Miles. Letzterer traf einen König im Flop und eliminierte damit Cada.[14] Danach spielten die verbliebenen Spielern über fünf Stunden zu viert und es gab einige Verschiebungen in den Chipcounts. Miles baute seinen Stack weiter auf und übernahm nach einer Hand gegen Dyer, bei der Miles mit 3 3 ein Full House getroffen hatte, die Führung in Chips.[15] Schließlich nahm Cynn mit K K Manion aus dem Turnier, der seine restlichen Chips mit A 10 All-In gestellt hatte.[16] Damit war der neunte Turniertag beendet. Die verbliebenen Spieler Miles, Cynn und Dyer hatten ein Preisgeld von 3,75 Millionen Dollar sicher. Miles besaß rund 60 % aller im Turnier vorhandenen Chips.[17]

Am finalen Tag übernahm Cynn schnell die Führung in Chips.[18] Anschließend nahm Miles mit A J den Shortstack Dyer, der A 10 All-In gestellt hatte, aus dem Turnier und ging mit einer kleinen Führung ins entscheidende Heads-Up.[19] Cynn und Miles spielten anschließend über zehn Stunden gegeneinander und machten den Finaltisch mit 442 gespielten Händen zum längsten in der Geschichte des WSOP-Main-Events. In der finalen Hand bluffte Miles mit Q 8 auf K K 5 8. Cynn callte mit K J und sicherte sich neben dem Weltmeistertitel ein Bracelet sowie die Siegprämie von 8,8 Millionen Dollar.[20]

 
John Cynn (2018)
Platz Herkunft Spieler Alter* Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  John Cynn 33 8.800.000
2 Vereinigte Staaten  Tony Miles 32 5.000.000
3 Vereinigte Staaten  Michael Dyer 32 3.750.000
4 Vereinigte Staaten  Nicolas Manion 35 2.825.000
5 Vereinigte Staaten  Joe Cada 30 2.150.000
6 Vereinigte Staaten  Aram Zobian 23 1.800.000
7 Australien  Alex Lynskey 28 1.500.000
8 Ukraine  Artem Metalidi 29 1.250.000
9 Frankreich  Antoine Labat 29 1.000.000
* Alter zu Beginn des Finaltischs[21]

WeblinksBearbeiten

  Commons: World Series of Poker 2018 – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2018 WSOP Main Event Fun Facts and Demographics auf pokernews.com vom 5. Juli 2018, abgerufen am 6. Juli 2018 (englisch).
  2. Tournament Schedule auf der Website der World Series of Poker, abgerufen am 13. Dezember 2017 (englisch).
  3. a b Event #65: $10,000 No-Limit Hold’em Main Event – World Championship auf der Website der World Series of Poker, abgerufen am 9. Juli 2018 (englisch).
  4. Global Poker Awards: Imsirovic wird Breakout Player of the Year, Bonomo holt Moment of the Year auf pokernews.com vom 8. April 2019, abgerufen am 9. April 2019.
  5. Everything You Need to Know About the 2018 WSOP Main Event! auf pokernews.com vom 1. Juli 2018, abgerufen am 3. Juli 2018 (englisch).
  6. Yueqi Zhu Eliminated in 10th Place ($850,025) auf pokernews.com vom 12. Juli 2018, abgerufen am 13. Juli 2018 (englisch).
  7. Struktur auf der Website der World Series of Poker, abgerufen am 5. Juli 2018 (englisch).
  8. 2018 Main Event Final Table Set With Joe Cada Gunning for Second Title auf pokernews.com vom 12. Juli 2018, abgerufen am 12. Juli 2018 (englisch).
  9. Antoine Labat Eliminated in 9th Place ($1,000,000) auf pokernews.com vom 13. Juli 2018, abgerufen am 13. Juli 2018 (englisch).
  10. Artem Metalidi Eliminated in 8th Place ($1,250,000) auf pokernews.com vom 13. Juli 2018, abgerufen am 13. Juli 2018 (englisch).
  11. Alex Lynskey Eliminated in 7th Place ($1,500,000) auf pokernews.com vom 13. Juli 2018, abgerufen am 13. Juli 2018 (englisch).
  12. Michael Dyer Establishes Commanding Lead on Day 8; Joe Cada In Contention With Six Left auf pokernews.com vom 13. Juli 2018, abgerufen am 13. Juli 2018 (englisch).
  13. Aram Zobian Eliminated in 6th Place ($1,800,000) auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (englisch).
  14. Joe Cada Eliminated in 5th Place ($2,150,000) auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (englisch).
  15. Hand #120-121: Miles Takes Over the Chip Lead auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (englisch).
  16. Nicolas Manion Eliminated in 4th Place ($2,825,000) auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (englisch).
  17. Miles Busts Cada, Rises to Lead Over Cynn and Short-Stacked Dyer auf pokernews.com vom 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (englisch).
  18. Hands #239-242: Cynn Takes Over the Lead auf pokernews.com vom 15. Juli 2018, abgerufen am 15. Juli 2018 (englisch).
  19. Michael Dyer Eliminated in 3rd Place ($3,750,000) auf pokernews.com vom 15. Juli 2018, abgerufen am 15. Juli 2018 (englisch).
  20. Tony Miles Eliminated in 2nd Place ($5,000,000) auf pokernews.com vom 15. Juli 2018, abgerufen am 15. Juli 2018 (englisch).
  21. The 2018 World Series of Poker Main Event Final Table Starts at 5:30 p.m. auf pokernews.com vom 12. Juli 2018, abgerufen am 12. Juli 2018 (englisch).