Global Poker Awards

Preisverleihung für Pokerspieler und -funktionäre

Die Global Poker Awards sind eine Preisverleihung für Pokerspieler und -funktionäre. Nachdem einmal jährlich von 2001 bis 2016 die European Poker Awards sowie von 2015 bis 2018 die American Poker Awards verliehen worden waren, findet seit 2019 jährlich eine gemeinsame Verleihung unter dem Namen Global Poker Awards statt.

Ein Preis im Februar 2015

GeschichteBearbeiten

Die Poker Awards werden vom Global Poker Index veranstaltet. Bei der Preisverleihung werden Pokerspieler und -funktionäre jeweils in verschiedenen Kategorien für ihre Leistungen im vergangenen Jahr geehrt. Die European Poker Awards wurden erstmals 2001 verliehen, dabei erhielten fünf Spieler eine Auszeichnung. Den Award als Player of the Year erhält stets der Spieler, der im vergangenen Jahr die meisten Punkte im Global Poker Index gesammelt hat. Die letzte Verleihung der European Poker Awards fand 2016 statt.[1]

Die American Poker Awards wurden erstmals Ende Februar 2015 in Beverly Hills verliehen.[2] Moderatorin der Veranstaltung war bis 2017 Kara Scott, die bei der Veranstaltung im Februar 2016 selbst als Poker Presenter of the Year ausgezeichnet wurde.[3] Bei der letzten Vergabe der American Poker Awards im Februar 2018 wurde Scott aufgrund ihrer Schwangerschaft von Lynn Gilmartin vertreten.[4]

Am 5. April 2019 fand in Zusammenarbeit mit Poker Central die erste Verleihung der Global Poker Awards statt, bei der die European und American Poker Awards zusammengelegt wurden.[1] 2021 gab es aufgrund der COVID-19-Pandemie keine Verleihung.[5]

PreisträgerBearbeiten

European Poker AwardsBearbeiten

2001Bearbeiten

2002Bearbeiten

2003Bearbeiten

2004Bearbeiten

2005Bearbeiten

2006Bearbeiten

2007Bearbeiten

2008Bearbeiten

2009Bearbeiten

2010Bearbeiten

  • Player of the Year: Jake Cody
  • Leading Lady of the Year Award: Liv Boeree
  • Tournament Performance of the Year: James Bord
  • Rookie of the Year: Jake Cody
  • Online Player of the Year: Andreas Torbergsen
  • Poker Staff Person of the Year: Gerard Serra Retamero
  • Poker Personality of the Year: Tony G
  • Lifetime Achievement Award: Nic Szeremeta

2011Bearbeiten

2012Bearbeiten

2013Bearbeiten

2014Bearbeiten

2015Bearbeiten

American Poker AwardsBearbeiten

2014Bearbeiten

 
Daniel Negreanu mit seiner Auszeichnung als „Poker’s Best Ambassador“

Die Verleihung fand am 27. Februar 2015 im SLS Hotel in Beverly Hills statt. Folgende Preise wurden vergeben:[2]

2015Bearbeiten

Die Verleihung fand am 25. Februar 2016 erneut im SLS Hotel statt. Folgende Preise wurden vergeben:[3]

2016Bearbeiten

Die Verleihung fand am 23. Februar 2017 erneut im SLS Hotel statt. Folgende Preise wurden vergeben:[6]

2017Bearbeiten

Die Verleihung fand am 22. Februar 2018 im Andaz West Hollywood in Los Angeles statt.[7] Folgende Preise wurden vergeben:[8]

Global Poker AwardsBearbeiten

2018Bearbeiten

 
Maria Ho mit ihrer Auszeichnung als „Broadcaster of the Year“

Die erste Vergabe fand am 5. April 2019 im Aria Resort & Casino am Las Vegas Strip statt. Die folgenden 20 Auszeichnungen wurden verliehen:[9][10]

  • GPI Poker Player of the Year: Alex Foxen
  • GPI Female Player of the Year: Kristen Foxen
  • Tournament Performance of the Year: John Cynn (beim Main Event der World Series of Poker)
  • Breakout Player of the Year: Almedin Imširović
  • Streamer of the Year: Lex Veldhuis
  • Vlogger of the Year: Andrew Neeme
  • Podcast of the Year: David Lappin, Dara O’Kearney (für „The Chip Race Poker Podcast“)
  • Broadcaster of the Year: Maria Ho
  • Poker Journalist of the Year: Sarah Herring
  • Media Content of the Year: Lance Bradley (für sein Buch „The Pursuit of Poker Success“)
  • Industry Person of the Year: Angelica Hael (Vizepräsidentin der World Poker Tour)
  • Tournament Director of the Year: Paul Campbell (Aria Resort & Casino)
  • Mid-Major Tour/Circuit of the Year: RUNGOOD Poker Series
  • Event of the Year: Main Event der World Series of Poker
  • Moment of the Year: Justin Bonomo (beim Big One for One Drop)
  • Award for Lifetime Achievement in Poker: Doyle Brunson
  • Charitable Initiative: Robbie Strazynski (für seine Kampagne „Run Well“)
  • Jury Prize: Drew Amato
  • PocketFives Legacy Award: Chris Moorman
  • People’s Choice Award for Poker Personality of the Year: Brad Owen

2019Bearbeiten

Die zweite Vergabe fand am 6. März 2020 statt und wurde live auf dem kostenpflichtigen Streamingportal PokerGO gezeigt.[11] Die folgenden 23 Auszeichnungen wurden verliehen:[12][13]

2021Bearbeiten

Die dritte Vergabe fand am 18. Februar 2022 statt und wurde live auf PokerGO und YouTube gezeigt. Die folgenden 26 Auszeichnungen wurden verliehen:[14]

Mehrfache PreisträgerBearbeiten

Es wurden bislang 30 Spieler zweimal ausgezeichnet. Darunter befinden sich mit Jamie Kerstetter, Sandra Naujoks und Kara Scott drei Frauen sowie mit Rob Hollink (2005), Jake Cody (2010), Marvin Rettenmaier (2012) und Jason Mercier (2016) vier Spieler, die beide Titel in einem Jahr gewannen. 8 Spieler wurden dreifach geehrt, 4 Spieler vierfach. Rekordtitelträger ist Matt Savage, der fünffach ausgezeichnet wurde.

Titel Person Herkunft Jahre
5 Matt Savage Vereinigte Staaten  2015, 2016, 2017, 2019, 2021
4 Lance Bradley Vereinigte Staaten  2016, 2017, 2018, 2021
Almedin Imširović Bosnien und Herzegowina  2018, 2021 (3)
Adrián Mateos Spanien  2013 (2), 2014, 2015
Andrew Neeme Vereinigte Staaten  2017 (2), 2018, 2019
3 Dermot Blain Irland  2012, 2013, 2014
Liv Boeree Vereinigtes Konigreich  2010, 2014, 2015
Kristen Foxen Kanada  2017, 2018, 2019
Bertrand Grospellier Frankreich  2008, 2011, 2012
Joey Ingram Vereinigte Staaten  2016, 2019 (2)
Davidi Kitai Belgien  2012 (2), 2013
Marcel Lüske Niederlande  2001, 2004, 2008
Ole Schemion Deutschland  2012, 2013, 2014

WeblinksBearbeiten

Commons: Global Poker Awards – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Global Poker Awards werden am 5. April vergeben auf pokernews.com vom 11. März 2019, abgerufen am 27. März 2019.
  2. a b Schnappschüsse von den American Poker Awards auf pokernews.com vom 4. März 2015, abgerufen am 15. Februar 2018.
  3. a b American Poker Awards – Ehrenauszeichnung für Mike Sexton auf pokerfirma.com vom 26. Februar 2016, abgerufen am 15. Februar 2018.
  4. Lynn Gilmartin to host 4th annual American Poker Awards auf americanpokerawards.com vom 16. Februar 2018, abgerufen am 16. Februar 2018 (englisch).
  5. Global Poker Awards: PokerGO überträgt die Preisverleihung auf pokerfirma.com vom 28. April 2021, abgerufen am 6. Mai 2021.
  6. American Poker Awards – Lifetime Award für Mori Eskandani auf pokerfirma.com vom 24. Februar 2017, abgerufen am 15. Februar 2018.
  7. Poker Central and Doug Polk lead the way as Global Poker Index announces nominees for 4th annual American Poker Awards auf americanpokerawards.com vom 8. Februar 2018, abgerufen am 15. Februar 2018 (englisch).
  8. Poker Awards: Polk geht leer aus, Neeme gewinnt doppelt auf pokerfirma.com vom 23. Februar 2018, abgerufen am 23. Februar 2018.
  9. Die Nominierten für die Global Poker Awards auf pokernews.com vom 20. März 2019, abgerufen am 27. März 2019.
  10. Global Poker Awards: Imsirovic wird Breakout Player of the Year, Bonomo holt Moment of the Year auf pokernews.com vom 8. April 2019, abgerufen am 8. April 2019.
  11. Second Annual Global Poker Awards returns to the PokerGO Studio auf globalpokerindex.com vom 3. Dezember 2019, abgerufen am 3. Dezember 2019 (englisch).
  12. Die Global Poker Awards 2019 sind vergeben auf pokerfirma.com vom 7. März 2020, abgerufen am 7. März 2020.
  13. Ingram, Chidwick & Kerstetter Among 2nd Annual Global Poker Award Winners auf pokernews.com vom 7. März 2020, abgerufen am 12. März 2020 (englisch).
  14. Das sind die Gewinner der Global Poker Awards auf hochgepokert.com vom 19. Februar 2022, abgerufen am 19. Februar 2022.