Hauptmenü öffnen
Chris Moorman
Chris Moorman (2018)
Chris Moorman (2018)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 12. Juli 1985
Geburtsort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Basildon
Nicknames
0
0
0
0
Moorman1
MoormanI
Bonjour12340
Whoareya1
888Moorman
Wohnort Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brighton
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.068.690 $
Gesamtes Preisgeld 5.877.363 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Cashes 58
Bestes Main Event 273. (2018)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Cashes 4
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 5
  Main Event von partypoker Live  
Titel keine
Cashes 2
Letzte Aktualisierung: 1. Oktober 2019

Christopher „Chris“ Moorman (* 12. Juli 1985 in Basildon)[1][2] ist ein professioneller britischer Pokerspieler aus England. Er gewann bisher mehr als 16 Millionen US-Dollar mit Onlinepoker, womit er der zweiterfolgreichste Spieler nach Onlinepoker-Turnierpreisgeld ist.

Im Rahmen der 50. Austragung der World Series of Poker wurde Moorman im Juni 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.[3]

PersönlichesBearbeiten

Moorman spielte ab seinem zwölften Lebensjahr das Kartenspiel Bridge und gewann darin nationale Meisterschaften. An der Universität spielte er Pool und gewann als Kapitän der Hochschulmannschaft die National University Championship.[4] Moorman machte an der University of Essex in Colchester einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften.[5] Er ist mit der Pokerspielerin Katie Lindsay verheiratet und lebt mit ihr in Brighton.[6]

PokerkarriereBearbeiten

OnlineBearbeiten

Moorman ist auf allen gängigen Pokerplattformen zu finden und spielt dort unter den verschiedensten Nicknames, u. a. Moorman1 (PokerStars und partypoker), MoormanI (Full Tilt Poker), Bonjour12340 (PokerStars.FR), Whoareya1 (WinnningPoker) und PaulFoltyn (Winamax).[7] Ende August 2008 stand er erstmals für eine Woche auf Platz eins des PocketFives-Rankings, das die erfolgreichsten Online-Turnierspieler der Welt ermittelt. Insgesamt hatte er diese Position für 25 Wochen inne, zuletzt im April 2014.[8] Seit Juni 2016 ist Moorman unter dem Nickname 888Moorman Teil des Team888 und wird somit von 888poker gesponsert.[9] Seine Gesamteinnahmen aus Online-Pokerturnieren belaufen sich auf mehr als 16 Millionen US-Dollar, womit er nach Peter Traply der zweiterfolgreichste Spieler nach Onlinepoker-Turnierpreisgeld ist.[7] Anfang April 2019 wurde Moorman bei den Global Poker Awards mit dem PocketFives Legacy Award ausgezeichnet.[10]

LiveBearbeiten

Seit 2008 nimmt Moorman auch an renommierten Live-Turnieren teil.[11]

Im Juni 2008 war er erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und kam bei zwei Turnieren der Variante No Limit Hold’em ins Geld.[11] Im Januar 2011 belegte er beim Main Event der Aussie Millions Poker Championship den siebten Platz für ein Preisgeld in Höhe von 175.000 australischen Dollar.[12] Bei der WSOP 2011 erreichte Moorman zwei Finaltische: Zunächst wurde er bei einem Six-Handed-Event Dritter für rund 270.000 Dollar,[13] später belegte er bei der Six Handed Championship hinter Joe Ebanks den zweiten Platz für mehr als 700.000 Dollar.[14] Bei der WSOP Europe, die im Oktober 2011 in Cannes ausgetragen wurde, erreichte Moorman im Main Event erneut den Finaltisch und beendete das Turnier hinter Elio Fox auf dem zweiten Platz für sein bisher höchstes Preisgeld von 800.000 Euro.[15] Aufgrund dieser Leistungen belegte Moorman im Ranking des WSOP Player of the Year 2011 den dritten Platz.[16] Anfang März 2014 gewann er das Main Event der World Poker Tour in Los Angeles mit einer Siegprämie von über einer Million Dollar.[17] Mitte August 2016 belegte Moorman beim Main Event der Estrellas Poker Tour in Barcelona den dritten Platz für rund 240.000 Euro Preisgeld.[18] Bei der WSOP 2017 gewann er ein Six-Handed-Turnier und damit sein erstes Bracelet sowie knapp 500.000 Dollar Siegprämie.[19]

Insgesamt hat sich Moorman mit Poker bei Live-Turnieren knapp sechs Millionen Dollar erspielt.[11] Von April bis November 2016 spielte er als Teil der London Royals in der Global Poker League und kam mit seinem Team bis in die Playoffs.[20]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Chris Moorman – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chris Moorman in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  2. Chris Moorman in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  3. WSOP Reveals List of 50 Greatest Players in Poker History, pokernews.com, abgerufen am 1. August 2019 (englisch)
  4. About Chris Moorman auf seiner offiziellen Website, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  5. Event #7: WSOP Europe Main Event – €10,400 No-Limit Hold’em in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  6. Championship: Poker Power Couples auf seminolehardrockpokeropen.com vom 27. November 2016, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  7. a b moorman1 auf pocketfives.com, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  8. #1 Ranked Players auf pocketfives.com, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  9. Chris Moorman unter Vertrag bei Team888 (Memento vom 1. März 2017 im Internet Archive) auf 888poker.com vom 9. Juni 2016, abgerufen am 28. Februar 2017
  10. Global Poker Awards: Imsirovic wird Breakout Player of the Year, Bonomo holt Moment of the Year auf pokernews.com vom 8. April 2019, abgerufen am 9. April 2019
  11. a b c Chris Moorman in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  12. 2011 Aussie Millions Poker Championship (A$ 10,000 + 600 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  13. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 2,500 No Limit Hold’em – Six Handed) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  14. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 No Limit Hold’em – Six Handed Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  15. 2011 World Series of Poker – Europe (€ 10,000 + 400 Main Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  16. 2011 World Series of Poker Player of the Year (Memento vom 29. Januar 2018 im Internet Archive) auf bluff.com, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  17. WPT – LA Poker Classic ($ 10,000 No Limit Hold’em – WPT LA Poker Classic Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  18. EPT – 13 – ESPT – 7 – Barcelona (€ 1,000 + 100 No Limit Hold’em – Estrellas Main Event (Event #5)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)
  19. 48th World Series of Poker (WSOP) 2017 ($ 3,000 No Limit Hold’em – 6 Handed (Event #27)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. Juni 2017 (englisch)
  20. London Royals auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 28. Februar 2017 (englisch)