Hauptmenü öffnen
Sami Kelopuro
Sami Kelopuro (2011)
Sami Kelopuro (2011)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsjahr 1987
Nicknames
0
0
0
0
0
Lrslzk
MiMosa1
LarsLuzak1
LarsLuzak
ChimneyBarrel
d144n1
Wohnort FinnlandFinnland Helsinki
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.503.173 $
Gesamtes Preisgeld 1.151.942 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 2
Bestes Main Event 111. (2011)
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 3
Letzte Aktualisierung: 11. November 2019

Sami Kelopuro (* 1987)[1] ist ein professioneller finnischer Pokerspieler. Er führte für sechs Wochen die Onlinepoker-Weltrangliste an.

PokerkarriereBearbeiten

OnlineBearbeiten

Kelopuro spielt seit September 2006 online unter den Nicknames Lrslzk (PokerStars), MiMosa1 (GGPoker), LarsLuzak1 (partypoker), LarsLuzak (Full Tilt Poker), ChimneyBarrel (bwin) und d144n1 (888poker). Seine Turniergewinne belaufen sich auf mehr als 11,5 Millionen US-Dollar, womit er zu den erfolgreichsten Spielern nach Turnierpreisgeldern zählt. Dabei erspielte sich Kelopuro den Großteil auf den Plattformen PokerStars und GGPoker.[2] Im Mai 2011 gewann er auf PokerStars das Main Event der Spring Championship of Online Poker und sicherte sich aufgrund eines Deals mit vier anderen Spielern mehr als 500.000 Dollar Preisgeld.[3] Vom 28. September bis 8. November 2019 stand Kelopuro für sechs Wochen in Serie an der Spitze des PocketFives-Rankings, das die erfolgreichsten Onlinepoker-Turnierspieler weltweit listet.[4]

LiveBearbeiten

Seit 2009 nimmt Kelopuro auch gelegentlich an renommierten Live-Turnieren teil.[5]

Mitte April 2009 belegte Kelopuro beim Main Event der European Poker Tour (EPT) in Sanremo den zwölften Platz und erhielt ein Preisgeld von 45.700 Euro.[6] Dieselbe Platzierung erzielte er ein Jahr später beim EPT-Main-Event in Monte-Carlo, was ihm 80.000 Euro zusicherte.[7] Ende Juni 2011 war Kelopuro erstmals bei der World Series of Poker im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und wurde nach verlorenem Heads-Up gegen Ben Lamb Zweiter bei der Weltmeisterschaft der Variante Pot Limit Omaha. Dafür erhielt er sein bisher höchstes Live-Preisgeld von mehr als 500.000 Dollar.[8] Anschließend spielte er das Main Event der Serie und belegte den mit rund 55.000 dotierten 111. Platz.[9] Mitte August 2011 gewann er das High Roller des Fennia Grand Slam in Helsinki mit einer Siegprämie von 85.000 Euro.[10] Seine bis dato letzte Live-Geldplatzierung erzielte Kelopuro im August 2012.[5]

Insgesamt hat sich Kelopuro mit Poker bei Live-Turnieren mehr als eine Million Dollar erspielt.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lrslzk on Pokerstars auf highstakesdb.com, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  2. LarsLuzak in der Datenbank von PocketFives, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  3. PokerStars SCOOP: Sami ‘Lrslzk‘ Kelopuro gewinnt Main Event high auf pokernews.com vom 24. Mai 2011, abgerufen am 2. Oktober 2019.
  4. #1 Ranked Players in der Datenbank von PocketFives, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  5. a b c Sami Kelopuro in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  6. EPT – 5 – Sanremo (€ 5,000 + 250 No Limit Hold’em – EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  7. EPT – 6 – Grand Final (€ 10,000 + 600 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  8. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 Pot Limit Omaha Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  9. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 No Limit Hold’em – WSOP Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).
  10. Fennia Grand Slam (€ 20,000 + 200 No Limit Hold’em – High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. Oktober 2019 (englisch).