Hauptmenü öffnen

Maria Ho

amerikanisch-taiwanische Pokerspielerin, Kommentatorin und Moderatorin
Maria Ho
Maria Ho (2015)
Maria Ho (2015)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 6. März 1983
Geburtsort TaiwanRepublik China (Taiwan) Taipeh
Nickname Femmeonfelt
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.540.020 $
Gesamtes Preisgeld 3.280.386 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 52
Bestes Main Event 38. (2007)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 7
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 4
  Main Event von partypoker Live  
Titel keine
Cashes 3
Letzte Aktualisierung: 9. April 2019

Maria Ting Yu Ho (chinesisch 玛丽亚•豪; * 6. März 1983 in Taipeh, Taiwan)[1][2] ist eine professionelle amerikanisch-taiwanische Pokerspielerin, Kommentatorin und Moderatorin.

Inhaltsverzeichnis

PersönlichesBearbeiten

Ho kam im Alter von vier Jahren mit ihrer Familie von Taiwan in die Vereinigten Staaten und lebte dort zunächst für eine kurze Zeit in New York. 1988 zog sie ins kalifornische Arcadia. An ihrer Highschool war Ho Cheerleaderin.[3] Nach ihrer Schulzeit absolvierte sie ab 2001 ein Studium der Kommunikationswissenschaften an der University of California in San Diego, welches sie 2005 erfolgreich abschloss.[4]

Ho ist eine talentierte Pianistin, spielt Violine und wollte ursprünglich Anwältin werden.[3] 2009 nahm sie gemeinsam mit der Schauspielerin Tiffany Michelle an der 15. Staffel der auf CBS ausgestrahlten Reality-Fernsehshow The Amazing Race teil, bei der ein Rennen um die Welt veranstaltet wird. Ho lebt in Los Angeles.[1] Sie ist mit dem Pokerspieler Rainer Kempe liiert.[5]

PokerkarriereBearbeiten

 
Maria Ho (2018)

Ho kam 2002, während ihres zweiten Jahrs auf dem College, zum Poker. Sie begann, mit Freunden in Homegames zu spielen und verbesserte ihre Fähigkeiten.[4] Ho spielt online unter dem Nickname Femmeonfelt[6] und nimmt seit 2005 auch an renommierten Live-Turnieren teil.[7]

Im Juni 2005 war sie erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und belegte bei einem Event in der Variante No Limit Hold’em den 110. Platz.[8] Ihr erstes größeres Preisgeld gewann sie zwei Jahre später, als sie beim Main Event der WSOP 2007 als beste Frau auf dem 38. Platz für mehr als 230.000 Dollar Preisgeld landete.[9] Auch danach war sie regelmäßig zur Hauptturnierserie in Las Vegas zu sehen und erreichte 2009 und 2010 jeweils die Geldränge bei der Ladies Championship der WSOP.[7] Im Juni 2011 verpasste sie nur knapp den Gewinn eines Bracelets und belegte bei einem Turnier hinter Allen Bari den zweiten Platz für ihr bisher höchstes Preisgeld von mehr als 540.000 Dollar.[10] Beim Main Event der WSOP Europe 2011 im französischen Cannes war sie erneut die beste Frau und kam auf den 27. Platz, der ihr 32.000 Euro Preisgeld einbrachte.[11] Abseits der World Series gewann sie Ende August 2013 ein Event der River Poker Series mitsamt mehr als 100.000 Dollar Preisgeld.[12] Anfang Juli 2014 war sie bereits zum dritten Mal beim Main Event der WSOP die Frau, die am längsten im Turnier blieb. Sie platzierte sich von 6683 Spielern auf dem 77. Platz und nahm mehr als 85.000 Dollar mit nach Hause.[13] Mitte März 2016 erreichte Ho beim Main Event der World Poker Tour in San José den Finaltisch und beendete das Turnier auf dem sechsten Platz für rund 180.000 Dollar Preisgeld.[14] Bei der WSOP 2016 kam sie bei einem Shootout-Event in die finale Runde und wurde Vierte für knapp 90.000 Dollar.[15] Bei der World Series of Poker Europe 2017 in Rozvadov erreichte sie im November 2017 als Chipleaderin den Finaltisch des Main Events und ging auch bei sechs verbliebenen Spielern in den finalen Tag.[16] Dort konnte sie ihren Lauf nicht fortsetzen und schied als beste Frau auf dem sechsten Platz für ein Preisgeld von rund 175.000 Euro aus.[17] Ende Februar 2018 wurde Ho beim High Roller des L.A. Poker Classic in Los Angeles Dritte für knapp 200.000 Dollar.[18] Ein Jahr später entschied sie dasselbe Turnier für sich und sicherte sich eine Siegprämie von rund 275.000 Dollar.[19]

Insgesamt hat sich Ho mit Poker bei Live-Turnieren mehr als drei Millionen Dollar erspielt und ist eine der bekanntesten und besten Pokerspielerinnen der Welt.[7] Sie steht im Ranking der erfolgreichsten Frauen nach Turnierpreisgeldern auf dem siebten Platz.[20] Von April bis November 2016 spielte Ho als Teammanagerin von LA Sunset in der Global Poker League und kam mit ihrem Team bis in die Playoffs.[21] Darüber hinaus kommentiert sie für den Fernsehsender CBS Sports die Sendung The Final Table[22] und agiert seit 2014 als Gastgeberin des Battle of Malta, dem mittlerweile erfolgreichsten Pokerturnier für Amateur- und Mittelklasse-Spieler in Europa.[23][24][25] Ho spielt selbst gelegentlich bei dem Turnier mit und spendete 2015 fünf Prozent ihres Gewinns an die auf Malta ansässige Flüchtlings-Hilfsorganisation Migrant Offshore Aid Station und rief auch andere Gewinner dazu auf.[26] Im Mai 2018 wurde Ho in die Women in Poker Hall of Fame aufgenommen.[27] Anfang April 2019 wurde sie bei den Global Poker Awards als Broadcaster of the Year 2018 ausgezeichnet.[28]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Maria Ho – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Maria Ho in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  2. Maria Ho 2016 Player Profile auf poker-king.com, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  3. a b Maria Ho auf donkpedia.org, abgerufen am 27. Januar 2016
  4. a b Maria Ho in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  5. Rainer Kempe Wins $1,100 Caribbean Poker Party Festival Millions Open auf pokernews.com vom 22. November 2017, abgerufen am 24. November 2017 (englisch)
  6. Femmeonfelt is winner on felt Maria Ho auf pokerstars.com vom 13. März 2014, abgerufen am 26. September 2017 (englisch)
  7. a b c Maria Ho in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  8. 36th World Series of Poker (WSOP) 2005 ($ 1,500 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  9. 38th World Series of Poker (WSOP) 2007 ($ 10,000 World Championship No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  10. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 5,000 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  11. 2011 World Series of Poker – Europe (€ 10,000 + 400 Main Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  12. The River Poker Series ($ 5,000 No Limit Hold’em – No Juice) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  13. 45th World Series of Poker (WSOP) 2014 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #65)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch)
  14. WPT Bay 101 Shooting Star ($ 7,100 + 400 WPT Bay 101 Shooting Star Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 8. Oktober 2016 (englisch)
  15. 47th World Series of Poker (WSOP) 2016 ($ 3,000 No Limit Hold’em Shootout (Event #42)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. November 2017 (englisch)
  16. Maria Ho Bags Chip Lead Again with Six Remaining in WSOPE Main Event auf pokernews.com vom 9. November 2017, abgerufen am 11. November 2017 (englisch)
  17. 2017 World Series of Poker Europe (WSOPE) (€ 10,300 No Limit Hold’em – Main Event (Event #11)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. November 2017 (englisch)
  18. 2018 WPT L.A. Poker Classic ($ 25,000 No Limit Hold’em – Rockstar Energy High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 2. März 2018 (englisch)
  19. 2019 Los Angeles Poker Classic (LAPC) ($ 25,000 No Limit Hold’em – Commerce High Roller (Event #68)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 14. März 2019 (englisch)
  20. Women’s All Time Money List in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. April 2018 (englisch)
  21. LA Sunset auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 12. Mai 2016 (englisch)
  22. Maria Ho in der Internet Movie Database, abgerufen 7. Oktober 2016 (englisch)
  23. Maria Ho wird neue Moderatorin des Battle of Malta auf pokerzeit.com, 2. Mai 2014, abgerufen 7. Oktober 2016
  24. Maria Ho lässt eine atemberaubende Woche beim Battle of Malta 2015 Revue passieren auf pokerzeit.com, 11. November 2015, abgerufen 7. Oktober 2016
  25. GPL manager Maria Ho to return as Battle of Malta host auf sports.usatoday.com, 2. April 2016, abgerufen 7. Oktober 2016 (englisch)
  26. Maria Ho spendet 5 Prozent ihrer Gewinne beim Battle of Malta für die Charity Organisation MOAS auf pokerzeit.com, 6. November 2015, abgerufen 7. Oktober 2016
  27. Lupe Soto, Maria Ho Selected for Women in Poker Hall of Fame Class of 2018 auf pokernews.com vom 1. Mai 2018, abgerufen am 2. Mai 2018 (englisch)
  28. Global Poker Awards: Imsirovic wird Breakout Player of the Year, Bonomo holt Moment of the Year auf pokernews.com vom 8. April 2019, abgerufen am 9. April 2019