Noel Furlong

irischer Unternehmer und Pokerspieler
Noel Furlong
Noel Furlong (2005)
Noel Furlong (2005)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 25. Dezember 1937
Geburtsort Irland Dublin
Sterbedatum 27. Juni 2021
Sterbeort Irland Dublin
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.000.000 $
Gesamtes Live-Preisgeld 1.145.806 $
World Series of Poker
Bracelets 1
Geldplatzierungen 3
Bestes Main Event Sieg (1999)

Noel Furlong (* 25. Dezember 1937 in Dublin als John James Furlong; † 27. Juni 2021 ebenda)[1] war ein irischer Teppichhersteller und Hobby-Pokerspieler. Er gewann 1999 die Poker-Weltmeisterschaft.

PersönlichesBearbeiten

Furlong gründete 1980 mit Furlong Flooring eine Firma, die im Vereinigten Königreich und in Irland Teppiche verkaufte.[1] Er besaß Rennpferde und war Pferdetrainer.[2] Seinen Spitznamen „Noel“ erhielt Furlong, weil er am Weihnachtstag geboren wurde. Ende Juni 2021 starb er im Alter von 83 Jahren.[3]

KarriereBearbeiten

Furlong begann 1983 mit Poker. Da er durch seine Firma stark beansprucht wurde, spielte er nur unregelmäßig Pokerturniere.

Im April 1987 und April 1989 gewann er jeweils das Main Event der Irish Poker Open in seiner Heimatstadt Dublin.[4][5] Bei seinem ersten Besuch der World Series of Poker (WSOP) 1989 in Las Vegas belegte er im Main Event den sechsten Platz und erhielt 52.850 US-Dollar.[6] Zehn Jahre danach gewann er als erster und bislang einziger Ire das Main Event der WSOP 1999 und sicherte sich damit eine Million US-Dollar sowie ein Bracelet.[7] Danach blieben größere Turniererfolge aus. Seine letzte Geldplatzierung bei einem Pokerturnier erzielte Furlong im April 2011 bei den Irish Poker Open.[8]

Bis zu Andy Blacks fünftem Platz bei der WSOP 2005 war Furlong der nach Turnierpreisgeldern erfolgreichste irische Pokerspieler. Insgesamt hat er sich mit Poker bei Live-Turnieren mehr als 1,1 Millionen US-Dollar erspielt.[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Noel Furlong – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Cheltenham coup mastermind and poker ace Noel Furlong dies at the age of 83, racingpost.com vom 30. Juni 2021, abgerufen am 1. Juli 2021 (englisch).
  2. Noel Furlong auf irishracing.com, abgerufen am 16. Dezember 2018 (englisch).
  3. Die Pokerwelt trauert um Noel Furlong, pokerfirma.com vom 30. Juni 2021, abgerufen am 30. Juni 2021.
  4. Irish Poker Open 1987 (No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).
  5. Irish Poker Open 1989 (No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).
  6. 20th World Series of Poker – WSOP 1989 ($ 10,000 No Limit Hold’em World Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).
  7. 30th World Series of Poker – WSOP 1999 ($ 10,000 No Limit Hold’em World Championship) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).
  8. PaddyPower Irish Poker Open 2011 (€ 3,200 + 300 Main Event – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).
  9. Noel Furlong in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Juni 2021 (englisch).