24-Stunden-Rennen von Daytona 1978

Sportwagenrennen

Das 17. 24-Stunden-Rennen von Daytona, auch 17th Annual 24 Hour of Daytona, Championship of Makes, Daytona International Speedway, fand am 4. und 5. Februar 1978 auf dem Daytona International Speedway statt und war der erste Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres. Gleichzeitig war das Rennen der erste Lauf zur IMSA-GTO- und GTU-Meisterschaft 1978.

Skizze des Daytona International Speedway, das Rennen wurde auf dem kombinierten Oval- und Straßenkurs ausgetragen

Das RennenBearbeiten

Für den ersten Sportwagen-Weltmeisterschaftslauf der Saison gingen 82 Meldungen beim Veranstalter ein. Schlussendlich nahmen am Nachmittag des 4. Februar 68 Rennwagen der Klassen GTX, GTO und GTU das Rennen auf. Von der Pole-Position ging Danny Ongais ins Rennen. Der US-Amerikaner erzielte im Training auf seinem Porsche 935/77A eine Zeit von 2:00,152 Minuten auf seiner schnellsten Runde.

Nach 24 Stunden Rennzeit wurden die Rennfahrer Rolf Stommelen, Toine Hezemans und Peter Gregg als Sieger abgewunken.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTX 99 Vereinigte Staaten  Brumos Porsche Deutschland  Rolf Stommelen
Niederlande  Toine Hezemans
Vereinigte Staaten  Peter Gregg
Porsche 935/77A 680
2 GTX 6 Vereinigte Staaten  Dick Barbour Racing Vereinigte Staaten  Dick Barbour
Liechtenstein  Manfred Schurti
Vereinigte Staaten  Johnny Rutherford
Porsche 935/77A 650
3 GTO 58 Puerto Rico  Diego Febles Racing Puerto Rico  Diego Febles
Irland  Alec Poole
Porsche 911 Carrera RSR 645
4 GTO 33 Puerto Rico  Boricua Racing Puerto Rico  Bonky Fernandez
Vereinigte Staaten  John Paul
Vereinigte Staaten  Phil Currin
Porsche 911 Carrera RSR 637
5 GTX 14 Deutschland  Kremer Porsche Racing Deutschland  Josef Brambring
Deutschland  Dieter Schornstein
Deutschland  Louis Krages
Porsche 935 K2 635
6 GTX 09 Vereinigte Staaten  Belcher Racing Vereinigte Staaten  Gary Belcher
Vereinigte Staaten  Doc Bundy
Vereinigte Staaten  Al Holbert
Porsche 934/5 632
7 GTX 32 Vereinigte Staaten  Earle & Akin Racing Associates Vereinigte Staaten  Steve Earle
Vereinigte Staaten  Bob Akin
Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Porsche 911 Carrera RSR 632
8 GTO 65 Vereinigte Staaten  Dan Ward Racing Vereinigte Staaten  John Morton
Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Vereinigte Staaten  Hal Sahlman
Vereinigte Staaten  Bobby Carradine
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 622
9 GTX 59 Vereinigte Staaten  JMS Brumos Porsche Vereinigte Staaten  Peter Gregg
Frankreich  Claude Ballot-Léna
Vereinigte Staaten  Brad Frisselle
Porsche 935 621
10 GTX 13 Vereinigte Staaten  Hal Shaw Racing Vereinigte Staaten  Hal Shaw, Jr.
Vereinigte Staaten  Jim Busby
Vereinigte Staaten  Howard Meister
Porsche 935 608
11 GTU 01 Vereinigte Staaten  J. Dana Roehrig Vereinigte Staaten  Dave White
Vereinigte Staaten  Gary Mesnick
Vereinigte Staaten  J. Dana Roehrig
Porsche 911 S 604
12 GTU 34 Vereinigte Staaten  Drolsom Racing Vereinigte Staaten  George Drolsom
Vereinigte Staaten  Hugh Davenport
Vereinigte Staaten  Mark Greb
Porsche 911 S 592
13 GTX 21 Deutschland  Konrad Racing Osterreich  Franz Konrad
Deutschland  Reinhold Joest
Deutschland  Volkert Merl
Porsche 935 590
14 GTU 08 Vereinigte Staaten  Terry Wolters Vereinigte Staaten  Terry Wolters
Vereinigte Staaten  Jack Refenning
Vereinigte Staaten  Ray Mummery
Porsche 911 S 584
15 GTX 24 Vereinigte Staaten  Executive Industries Vereinigte Staaten  Tom Frank
Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Porsche 911 Carrera RSR 580
16 GTU 84 Vereinigte Staaten  Bondurant Racing School Vereinigte Staaten  Chris Doyle
Vereinigte Staaten  John Maffucci
Vereinigte Staaten  Bob Speakman
Datsun 260Z 577
17 GTU 60 Vereinigte Staaten  R & R Racing Vereinigte Staaten  John Thomas
Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Porsche 911 S 551
18 GTU 29 Vereinigte Staaten  Richard C. Weiss Vereinigte Staaten  Richard Weiss
Vereinigte Staaten  Bill Alsup
Vereinigte Staaten  Bill Follmer
Porsche 911 S 550
19 GTX 37 Vereinigte Staaten  Clay Young Vereinigte Staaten  Bob Buchler
Vereinigte Staaten  Eddie Johnson
Vereinigte Staaten  Clay Young
Chevrolet Camaro 550
20 GTO 46 Kolumbien  Mauricio de Narváez Kolumbien  Mauricio de Narváez
Vereinigte Staaten  Albert Naon
Vereinigte Staaten  Tony Garcia
Porsche 911 Carrera RSR 547
21 GTU 22 Vereinigte Staaten  Music City Racing Vereinigte Staaten  Bill Harriss
Vereinigte Staaten  Volker Bruckmann
Porsche 911 E 546
22 GTX 5 Frankreich  Team Grand Competition on Canart Frankreich  François Migault
Vereinigte Staaten  Lucien Guitteny
Vereinigte Staaten  Gregg Young
Ferrari 365 GT4/BB 521
23 GTO 68 Dominikanische Republik  Luis Mendez Dominikanische Republik  Luis Mendez
Puerto Rico  Mandy Gonzalez
Puerto Rico  Tato Ferrer
Porsche 911 Carrera RSR 509
24 GTU 91 Vereinigte Staaten  Bob Bondurant Vereinigte Staaten  Bob Bondurant
Vereinigte Staaten  Steve Cook
Vereinigte Staaten  Ron Southern
Datsun 260Z 508
25 GTO 78 Vereinigte Staaten  Western Motor Works Vereinigte Staaten  Bobby Hillin
Vereinigte Staaten  William Henderson
Vereinigte Staaten  Richard Turner
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 506
26 GTU 9 Vereinigte Staaten  Anatoly Arutunoff Vereinigte Staaten  Brian Goellnicht
Vereinigte Staaten  José Marina
Vereinigte Staaten  Jack May
Vereinigte Staaten  Anatoly Arutunoff
Lancia Stratos HF 505
27 GTO 94 Vereinigte Staaten  Preston Henn Vereinigte Staaten  Preston Henn
Vereinigte Staaten  Hal Sahlman
Vereinigte Staaten  Sandy Satullo
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 502
28 GTU 36 Vereinigte Staaten  Case Racing Vereinigte Staaten  Ron Case
Vereinigte Staaten  Dave Panaccione
Porsche 911 500
29 GTU 53 Vereinigte Staaten  Mazda Auto Tokyo Vereinigte Staaten  Jim Downing
Vereinigte Staaten  Stu Fisher
Vereinigte Staaten  Walt Bohren
Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Mazda RX-3 498
30 GTU 61 Vereinigte Staaten  Alfred Cosentino Japan  Taku Akaike
Vereinigte Staaten  Al Cosentino
Mazda RX-3 498
31 GTX 38 Vereinigte Staaten  Mike Meldeau Vereinigte Staaten  Bill McDill
Vereinigte Staaten  Mike Meldeau
Chevrolet Camaro 497
32 GTO 10 Vereinigte Staaten  Bob's Speed Products Vereinigte Staaten  Guy Church
Vereinigte Staaten  Rick Kump
Vereinigte Staaten  Bob Lee
AMC AMX 481
33 GTU 50 Vereinigte Staaten  Native Tan Vereinigte Staaten  Charles Kleinschmidt
Vereinigte Staaten  Lee Culpepper
MGB GT 477
34 GTO 77 Vereinigte Staaten  Amos Johnson/Dennis Shaw Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Dennis Shaw
Vereinigte Staaten  Charles Woodward
AMC Hornet AMX 475
35 GTX 7 Kanada  Heimrath Racing Kanada  Ludwig Heimrath senior
Kanada  Jacques Bienvenue
Kanada  Norm Ridgely
Porsche 935 466
36 GTO 07 Vereinigte Staaten  Morrison's Inc. Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Charles Mendez
Vereinigte Staaten  Joe Castellano
Porsche 911 Carrera RSR 459
37 GTX 82 Vereinigte Staaten  Solomone Racing Vereinigte Staaten  Carm Solomone
Vereinigte Staaten  Fred Lang
Vereinigte Staaten  Buzz Fyhrie
Chevrolet Camaro 456
38 GTX 15 Vereinigte Staaten  Bavarian Motors International Deutschland  Bruno Beilcke
Vereinigte Staaten  Sepp Grinbold
Vereinigte Staaten  Alf Gebhardt
BMW 3.0 CSL 427
39 GTU 55 Vereinigte Staaten  Emiliano Rodriguez Vereinigte Staaten  Emiliano Rodriguez
Vereinigte Staaten  Hiram Cruz
Lotus Europa 402
40 GTX 95 Vereinigte Staaten  Bob Hagestad Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Vereinigte Staaten  Bob Hagestad
Vereinigte Staaten  Doc Bundy
Porsche 935 400
41 GTX 18 Vereinigte Staaten  Ours & Hours Racing Vereinigte Staaten  Dick Gauthier
Vereinigte Staaten  Jack Swanson
Vereinigte Staaten  Brad West
Chevrolet Camaro 395
42 GTX 56 Kanada  Carter Brothers Vereinigte Staaten  Richard Valentine
Vereinigte Staaten  Craig Carter
Kanada  Murray Edwards
Chevrolet Camaro 361
43 GTU 87 Vereinigte Staaten  Pedro Vazquez, Jr. Vereinigte Staaten  Pedro Vazquez
Vereinigte Staaten  Ron Oyler
Vereinigte Staaten  Joseph Hamilton
Vereinigte Staaten  Gunter Hamilton
Vereinigte Staaten  Gunter Seipolt
Porsche 911 S 360
44 GTO 02 Vereinigte Staaten  Al Levenson Vereinigte Staaten  Dick Neland
Vereinigte Staaten  Al Levenson
Vereinigte Staaten  Tom Brown
Chevrolet Corvette 353
45 GTU 52 Vereinigte Staaten  Mazda Auto Tokyo Japan  Yoshimi Katayama
Japan  Yōjirō Terada
Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Mazda RX-3 271
46 GTX 19 Vereinigte Staaten  Chris Cord Racing Vereinigte Staaten  Chris Cord
Vereinigte Staaten  Jim Adams
Chevrolet Monza 261
47 GTX 73 Vereinigte Staaten  Howey Farms Vereinigte Staaten  Clark Howey
Vereinigte Staaten  Dale Koch
Vereinigte Staaten  David Crabtree
Chevrolet Camaro 259
48 GTU 76 Vereinigte Staaten  Quality Inn Vereinigte Staaten  Frank Thomas
Vereinigte Staaten  Lee Mueller
Vereinigte Staaten  Logan Blackburn
Porsche 911 224
49 GTX 72 Vereinigte Staaten  Bill Arnold Racing Vereinigte Staaten  Carl Thompson
Vereinigte Staaten  Billy Hagan
Vereinigte Staaten  Rusty Schmidt
Chevrolet Corvette 169
50 GTO 20 Vereinigte Staaten  Richard L. Bostyan Vereinigte Staaten  Richard Bostyan
Vereinigte Staaten  Jerry Thompson
Vereinigte Staaten  Don Yenko
Chevrolet Corvette 152
51 GTO 25 Vereinigte Staaten  Kenper Miller Vereinigte Staaten  Kenper Miller
Vereinigte Staaten  Paul Miller
Vereinigte Staaten  Oscar Koveleski
BMW 3.5 CSL 125
52 GTX 05 Vereinigte Staaten  Dale Kreider Vereinigte Staaten  Stephen Bond
Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Philip Dann
Chevrolet Monza 123
53 GTO 8 Italien  Jolly Club Italien  Felice Besenzoni
Italien  Luciano Dal Ben
Vereinigte Staaten  Byron Wever
Ferrari 308 GTB 117
54 GTO 48 Vereinigte Staaten  Autodyne Inc. Vereinigte Staaten  John Carusso
Vereinigte Staaten  Emory Donaldson
Vereinigte Staaten  Luis Sereix
Chevrolet Corvette 90
55 GTO 80 Vereinigte Staaten  Herb Adams Vereinigte Staaten  Herb Adams
Vereinigte Staaten  Pat Bedard
Vereinigte Staaten  Marv Thomson
Oldsmobile Cutlass 89
56 GTX 0 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Danny Ongais
Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Milt Minter
Porsche 935/77A 88
57 GTX 12 Deutschland  Porsche Kremer Racing Frankreich  Bob Wollek
Frankreich  Henri Pescarolo
Frankreich  Didier Jaunet
Porsche 935/77A 86
58 GTU 51 Vereinigte Staaten  Wynn's International Vereinigte Staaten  John Hotchkis
Vereinigte Staaten  Robert Kirby
Vereinigte Staaten  Dennis Aase
Porsche 911 S 85
59 GTO 4 Italien  Jolly Club Italien  Dino Mallet
Vereinigte Staaten  Bob Bondurant
Italien  Sergio Romolotti
Ferrari 308 GTB 82
60 GTO 03 Vereinigte Staaten  Guido Levetto Vereinigte Staaten  Guido Levetto
Vereinigte Staaten  Dan Rice
Chevrolet Camaro 79
61 GTX 54 Vereinigte Staaten  T & C Vereinigte Staaten  John Tunstall
Vereinigte Staaten  Stephen Behr
Vereinigte Staaten  Lou Timolat
Porsche 911 Carrera RSR 70
62 GTO 39 Vereinigte Staaten  Greg Pickett Vereinigte Staaten  Greg Pickett
Vereinigte Staaten  Neil Bonnet
Vereinigte Staaten  Bruce Canepa
Porsche 911 Carrera RSR 67
63 GTU 27 Vereinigte Staaten  Z & W Enterprises Vereinigte Staaten  Pierre Honegger
Vereinigte Staaten  Bill Scott
Vereinigte Staaten  Mark Hutchins
Mazda RX-3 57
64 GTX 2 Vereinigte Staaten  McLaren North America Vereinigtes Konigreich  David Hobbs
Schweden  Ronnie Peterson
BMW 320i Turbo 47
65 GTO 17 Vereinigte Staaten  Tim Chitwood Vereinigte Staaten  Sam Fillingham
Vereinigte Staaten  Tim Chitwood
Vereinigte Staaten  K. P. Jones
Chevrolet Nova 45
66 GTX 3 Italien  Jolly Club Italien  Carlo Facetti
Italien  Martino Finotto
Porsche 935 6
67 GTU 85 Vereinigte Staaten  John Hulen Vereinigte Staaten  John Hulen
Vereinigte Staaten  Ron Coupland
Vereinigte Staaten  Nick Engels
Porsche 914/6 0
Disqualifiziert
68 GTU 71 Vereinigte Staaten  Bill Scott Venezuela 1954  Francisco Romero
Venezuela 1954  Ernesto Soto
Vereinigte Staaten  Hardie Beloff
Porsche 911 S 615
Nicht gestartet
69 GTX 66 Vereinigte Staaten  Bobby Carradine Vereinigte Staaten  Don Devendorf
Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Vereinigte Staaten  Jeff Kline
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 1
70 GTX 86 Vereinigte Staaten  Hugh Kleinpeter Vereinigte Staaten  Janet Guthrie
Vereinigte Staaten  Hugh Kleinpeter
Vereinigte Staaten  Jef Stevens
De Tomaso Pantera GT4K 2
Nicht qualifiziert
71 GTU 88 Vereinigte Staaten  Hamilton House Racing Vereinigte Staaten  Joseph Hamilton
Vereinigte Staaten  Chuck Wade
Vereinigte Staaten  Marty Hinze
Porsche 911 S 3

1 nicht gestartet 2 Motorschaden im Training 3 nicht qualifiziert

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
72 GTU 11 Vereinigte Staaten  Robert Hoskins Vereinigte Staaten  Rob Hoskins
Vereinigte Staaten  Jeffrey Brooks
Vereinigte Staaten  Van McDonald
Triumph TR7
73 GTU 26 Vereinigte Staaten  Eleven-Tenths Racing Vereinigte Staaten  Ernie Smith
Vereinigte Staaten  Gene Budd
Alfa Romeo Giulietta Sprint Veloce
74 GTX 41 Vereinigte Staaten  Ted Schumacher Vereinigte Staaten  Ted Schumacher
Vereinigte Staaten  Robert Hubbard
Vereinigte Staaten  John Kelly
Triumph GT6
75 GTX 42 Vereinigte Staaten  William Harris Vereinigte Staaten  William Harris
Vereinigte Staaten  Ted Kempgens
Vereinigte Staaten  Greg Donohue
Ford Pinto
76 GTX 43 Vereinigte Staaten  Allan F. Bodoh Vereinigte Staaten  Don Pike
Vereinigte Staaten  Byron Wever
Vereinigte Staaten  Allan Bodoh
Porsche 911 Carrera RSR
77 GTX 45 Vereinigte Staaten  Vann's Auto Body Vereinigte Staaten  Gary Steele
Vereinigte Staaten  Bob Zulkowski
Vereinigte Staaten  Jim Gaeta
Porsche 911 Carrera RSR
78 GTX 47 Vereinigte Staaten  Robert V. LaMay Vereinigte Staaten  Robert LaMay
Vereinigte Staaten  Mike Powell
Vereinigte Staaten  Eric Orberg
Ford Mustang
79 GTX 63 Vereinigte Staaten  Charles F. Pelz Vereinigte Staaten  Charles Pelz
Vereinigte Staaten  Wiley Doran
Vereinigte Staaten  David L. Cunningham
Chevrolet Camaro
80 GTU 70 Vereinigte Staaten  Race Car Vereinigte Staaten  Marion L. Speer
Vereinigte Staaten  Windle Turley
Vereinigte Staaten  Bobby Hillin
Vereinigte Staaten  Steve Anderson
Porsche 911 S
81 GTU 75 Vereinigte Staaten  Paul B. May Vereinigte Staaten  Paul May
Vereinigte Staaten  Logan Blackburn
Vereinigte Staaten  Ken McNicol
Datsun 510
82 GTO 89 Vereinigte Staaten  Barrick Motor Racing Vereinigte Staaten  Turner Woodard
Vereinigte Staaten  Don Parish
Vereinigte Staaten  Dave Causey
Porsche 911 Carrera RSR

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
GTX Deutschland  Rolf Stommelen Niederlande  Toine Hezemans Vereinigte Staaten  Peter Gregg Porsche 935/77A Gesamtsieg
GTO Puerto Rico  Diego Febles Irland  Alec Poole Porsche 911 Carrera RSR Rang 3
GTU Vereinigte Staaten  Dave White Vereinigte Staaten  Gary Mesnick Vereinigte Staaten  J. Dana Roehrig Porsche 911 S Rang 11

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 82
  • Gestartet: 68
  • Gewertet: unbekannt
  • Rennklassen: 3
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: windig
  • Streckenlänge: 6,180 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 24:00:45,400 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 680
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 4202,319 km
  • Siegerschnitt: 175,005 km/h
  • Pole Position: Danny Ongais – Porsche 935/77A (#0) – 2:00,152 = 185,259 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Rolf Stommelen – Porsche 935/77A (#99) – 1:51,845 = 198,915 km/h
  • Rennserie: 1. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1978
  • Rennserie: 1. Lauf zur IMSA-GT-Serie 1978

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
6-Stunden-Rennen von Vallelunga 1977
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
12-Stunden-Rennen von Sebring 1978