24-Stunden-Rennen von Daytona 1982

Sportwagenrennen

Das 20. 24-Stunden-Rennen von Daytona, auch 20th Annual 24 Hour Pepsi Challenge, Daytona International Speedway, fand am 30. und 31. Januar 1982 auf dem Daytona International Speedway statt und war der erste Wertungslauf zur IMSA-GTP-Meisterschaft dieses Jahres.

Skizze des Daytona International Speedway, das Rennen wurde auf dem kombinierten Oval- und Straßenkurs ausgetragen

Das RennenBearbeiten

Am ersten IMSA-GT-Meisterschaftslauf der Saison nahmen am Nachmittag des 30. Januar 79 Rennwagen der Klassen GTP/GTX, GTO und GTU das Rennen auf. Von der Pole-Position ging Bobby Rahal ins Rennen. Der US-Amerikaner erzielte im Training auf seinem March 82G eine Zeit von 1:43,891 Minuten.

Nach 24 Stunden Rennzeit wurden die beiden US-Amerikaner John Paul, Jr. und John Paul, sowie der Deutsche Rolf Stommelen als Sieger abgewunken.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTP/GTX 18 Vereinigte Staaten  JLP Racing Vereinigte Staaten  John Paul, Jr.
Deutschland  Rolf Stommelen
Vereinigte Staaten  John Paul
Porsche 935 JLP-3 719
2 GTP/GTX 5 Vereinigte Staaten  Bob Akin Motor Racing Vereinigte Staaten  Bob Akin
Vereinigte Staaten  Craig Siebert
Vereinigtes Konigreich  Derek Bell
Porsche 935 K3/80 708
3 GTP/GTX 34 Vereinigte Staaten  Garretson Ent. Kolumbien  Mauricio de Narváez
Vereinigte Staaten  Jeff Wood
Vereinigte Staaten  Bob Garretson
Porsche 935 K3/80 683
4 GTO 77 Vereinigte Staaten  Mazda of North America Japan  Yoshimi Katayama
Japan  Takashi Yorino
Japan  Yōjirō Terada
Mazda RX-7 644
5 GTO 05 Vereinigte Staaten  T&R Racing Venezuela 1954  Ernesto Soto
Vereinigte Staaten  Rene Rodriguez
Vereinigte Staaten  Tico Almeida
Porsche 911 Carrera RSR 642
6 GTU 98 Vereinigte Staaten  Kent Racing Vereinigte Staaten  Kathy Rude
Vereinigte Staaten  Lee Mueller
Australien  Allan Moffat
Mazda RX-7 640
7 GTU 92 Vereinigte Staaten  Kent Racing Vereinigte Staaten  Jim Mullen
Vereinigte Staaten  Walt Bohren
Vereinigte Staaten  Ron Grable
Mazda RX-7 632
8 GTP/GTX 26 Vereinigte Staaten  Auriga Racing Vereinigte Staaten  Tom Nehl
Vereinigte Staaten  Tommy Riggins
Vereinigte Staaten  Nelson Silcox
Chevrolet Camaro 626
9 GTO 24 Vereinigte Staaten  901 Shop Vereinigte Staaten  Jack Refenning
Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Porsche 934 618
10 GTU 38 Vereinigte Staaten  Mandeville Racing Ent. Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Jeff Kline
Mazda RX-7 615
11 GTO 36 Vereinigte Staaten  Herman & Miller P & A Vereinigte Staaten  Paul Miller
Vereinigte Staaten  Pat Bedard
Deutschland  Jürgen Barth
Porsche 924 Carrera GTR 608
12 GTO 37 Vereinigte Staaten  Kend Co. Ent. Vereinigte Staaten  Dick Neland
Vereinigte Staaten  Ed Kuhel
Vereinigte Staaten  Nort Northam
Chevrolet Camaro 602
13 GTP/GTX 86 Vereinigte Staaten  Bayside Disposal Racing Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Vereinigte Staaten  Bruce Leven
Vereinigte Staaten  Al Holbert
Porsche 935/80 598
14 GTU 63 Vereinigte Staaten  Downing/Atlanta Vereinigte Staaten  Tom Waugh
Vereinigte Staaten  Jim Downing
Vereinigte Staaten  John Maffucci
Mazda RX-7 590
15 GTU 57 Vereinigte Staaten  Red Roof Inn Vereinigte Staaten  Doug Carmean
Vereinigte Staaten  John O’Steen
Vereinigte Staaten  Ed Pimm
Mazda RX-7 584
16 GTO 35 Vereinigte Staaten  W-S Ent. Vereinigte Staaten  M. L. Speer
Vereinigte Staaten  Ray Ratcliff
Vereinigte Staaten  Terry Wolters
Porsche 911 Carrera RSR 583
17 GTO 01 Vereinigte Staaten  Marketing Corp. of America Vereinigte Staaten  John Morton
Vereinigte Staaten  Tom Klausler
Ford Mustang 569
18 GTU 66 Vereinigte Staaten  Dunham Trucking Vereinigte Staaten  Jack Dunham
Vereinigte Staaten  Scott Smith, Jr.
Vereinigte Staaten  Scott Smith
Mazda RX-7 562
19 GTO 58 Vereinigte Staaten  Brumos Racing Vereinigte Staaten  Doc Bundy
Vereinigte Staaten  Jim Busby
Liechtenstein  Manfred Schurti
Porsche 924 Carrera GTR 558
20 GTO 88 Vereinigte Staaten  Bob Beasley Vereinigte Staaten  Bob Beasley
Vereinigte Staaten  George Stone
Vereinigte Staaten  Jack Lewis
Porsche 911 Carrera RSR 558
21 GTP/GTX 444 Vereinigte Staaten  Group 44 Vereinigte Staaten  Bob Tullius
Kanada  Bill Adam
Vereinigte Staaten  Gordon Smiley
Jaguar XJS XJR-4 533
22 GTO 72 Vereinigte Staaten  Carrera Motorsports Vereinigte Staaten  Jean Kjoller
Vereinigte Staaten  Bob Nikel
Kanada  Grady Clay
Porsche 911 Carrera RSR 529
23 GTP/GTX 6 Vereinigte Staaten  N.A.R.T. Frankreich  Bob Wollek
Vereinigte Staaten  Edgar Dören
Vereinigte Staaten  Randy Lanier
Ferrari 512 BB/LM 523
24 GTP/GTX 9 Vereinigte Staaten  Garretson Ent. Vereinigte Staaten  Bobby Rahal
Vereinigte Staaten  Bruce Canepa
Vereinigte Staaten  Jim Trueman
March 82G Chevrolet 514
25 GTU 78 Vereinigte Staaten  Der Klaus Haus Vereinigte Staaten  Scott Flanders
Vereinigte Staaten  Klaus Bitterauf
Vereinigte Staaten  Vicki Smith
Porsche 911 511
26 GTO 54 Vereinigte Staaten  Montura Racing Vereinigte Staaten  Tony Garcia
Vereinigte Staaten  Albert Naon
Vereinigte Staaten  Rob McFarlin
BMW M1 475
27 GTO 50 Puerto Rico  Diego Febles Racing Puerto Rico  Diego Febles
Puerto Rico  Tato Ferrer
Puerto Rico  Chiqui Soldevilla
Porsche 911 Carrera RSR 464
28 GTO 80 Vereinigte Staaten  Herb Adams Vereinigte Staaten  Roger Mears
Vereinigte Staaten  Leonard Emanuelson
Vereinigte Staaten  Herb Adams
Pontiac Firebird 435
29 GTO 84 El Salvador  Scorpio Racing El Salvador  Enrique Molins („Jamsal“)
El Salvador  Eduardo Barrientos
El Salvador  Eduardo Galdamez
Porsche 934 420
30 GTO 4 Vereinigte Staaten  Oftedahl Racing Vereinigte Staaten  Bob Raub
Vereinigte Staaten  Bob Leitzinger
Vereinigte Staaten  Art Pasmas
Pontiac Firebird 420
31 GTP/GTX 3 Vereinigte Staaten  Belcher Racing Vereinigte Staaten  Danny Sullivan
Vereinigte Staaten  Gary Belcher
Vereinigte Staaten  Hubert Phipps
Rondeau M382 408
32 GTP/GTX 65 Vereinigte Staaten  Prancing Horse Farm Racing Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Vereinigte Staaten  Carson Baird
Vereinigte Staaten  Tom Pumpelly
Ferrari 512 BB/LM 377
33 GTP/GTX 51 Vereinigte Staaten  Meldeau Tire World Vereinigte Staaten  Tom Juckette
Vereinigte Staaten  Mike Meldeau
Vereinigte Staaten  Bill McDill
Chevrolet Camaro 351
34 GTP/GTX 62 Vereinigte Staaten  Golden Eagle Racing Vereinigte Staaten  Bill Koll
Vereinigte Staaten  Irv Hoerr
Vereinigte Staaten  Skeeter McKitterick
Rondeau M382 338
35 GTU 30 Vereinigte Staaten  Case Racing Vereinigte Staaten  Russ Long
Vereinigte Staaten  Craig Case
Vereinigte Staaten  Ron Case
Porsche 911 332
36 GTO 02 Vereinigte Staaten  Marketing Corp. of America Vereinigte Staaten  John Bauer
Vereinigte Staaten  Gary Pratt
Vereinigte Staaten  Milt Minter
Ford Mustang 321
37 GTO 20 Vereinigte Staaten  AutoWest Vereinigte Staaten  Ron Hunter
Vereinigte Staaten  Richard Turner
Vereinigte Staaten  Duane Eitel
Mercury Capri 304
38 GTP/GTX 44 Vereinigte Staaten  Stratagraph Vereinigte Staaten  Billy Hagan
Vereinigte Staaten  Terry Labonte
Vereinigte Staaten  Gene Felton
Chevrolet Camaro 295
39 GTO 29 Vereinigte Staaten  Oberdorfer Research Vereinigte Staaten  Dave Heinz
Vereinigte Staaten  Peter Kirill
Vereinigte Staaten  Hoyt Overbagh
Chevrolet Monza 276
40 GTO 21 Vereinigte Staaten  Crevier & Associates Vereinigte Staaten  Joe Crevier
Vereinigte Staaten  Fred Stiff
Vereinigte Staaten  Dennis Wilson
BMW M1 267
41 GTU 42 Vereinigte Staaten  Gary Wonzer Vereinigte Staaten  Gary Wonzer
Vereinigte Staaten  Bill Bean
Vereinigte Staaten  Chuck Grantham
Porsche 911 261
42 GTU 23 Vereinigte Staaten  Raytown Datsun/D. Preston Vereinigte Staaten  Dick Davenport
Vereinigte Staaten  Frank Carney
Vereinigte Staaten  John McComb
Datsun 280ZX 247
43 GTO 34 Vereinigte Staaten  Drolsom Racing Vereinigte Staaten  George Drolsom
Vereinigte Staaten  Bill Johnson
Vereinigte Staaten  Werner Frank
Porsche 924 Carrera GTR 238
44 GTP/GTX 10 Vereinigte Staaten  Oftedahl Racing Vereinigte Staaten  Carl Shafer
Vereinigte Staaten  Joe Mooney
Vereinigte Staaten  Tony Brassfield
Chevrolet Camaro 231
45 GTP/GTX 09 Vereinigte Staaten  Thunderbird Swap Shop Vereinigte Staaten  Preston Henn
Sudafrika 1961  Desiré Wilson
Vereinigte Staaten  Marty Hinze
Porsche 935 K3/80 229
46 GTO 49 Vereinigte Staaten  Copeman Racing Vereinigte Staaten  Jerry Jolly
Vereinigte Staaten  Bob Copeman
Vereinigte Staaten  Tom Alan Marx
Porsche 911 Carrera RSR 220
47 GTU 83 Vereinigte Staaten  Zotz Garage Vereinigte Staaten  Harro Zitza
Vereinigte Staaten  John Belperche
Vereinigte Staaten  Doug Zitza
Porsche 914/6 213
48 GTU 13 Vereinigte Staaten  Hallet Motor Racing Circuit Vereinigte Staaten  Anatoly Arutunoff
Vereinigte Staaten  José Marina
Lancia Stratos HF 209
49 GTU 27 Vereinigte Staaten  Scuderia Rosso Vereinigte Staaten  Jim Fowells
Vereinigte Staaten  Ray Mummery
Vereinigte Staaten  John Carusso
Mazda RX-7 168
50 GTO 43 Vereinigte Staaten  Bob Gregg Racing Vereinigte Staaten  Bob Young
Vereinigte Staaten  Bob Gregg
Vereinigte Staaten  Ray McIntyre
Porsche 911 Carrera RSR 161
51 GTP/GTX 7 Vereinigte Staaten  Cooke Racing Vereinigte Staaten  Ralph Kent-Cooke
Kanada  Eppie Wietzes
Vereinigte Staaten  Jim Adams
Lola T600 Chevrolet 138
52 GTO 67 Vereinigte Staaten  Levi's Team Highball Vereinigte Staaten  Les Delano
Vereinigte Staaten  Andy Petery
Vereinigtes Konigreich  Jeremy Nightingale
AMC Spirit AMX 137
53 GTP/GTX 70 Vereinigte Staaten  Genesis Racing Vereinigte Staaten  Larry Chmura
Vereinigte Staaten  Jim Schofield
Vereinigte Staaten  Brent Regan
Chevron GTP 119
54 GTU 08 Vereinigte Staaten  Portia Parlor Vereinigte Staaten  Alan Howes
Vereinigte Staaten  Paul Nacthwey
Vereinigte Staaten  Oliver Jones
Porsche 911 103
55 GTO 75 Vereinigte Staaten  Performance Plus Products Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Keith Swope
Vereinigte Staaten  Peter Knab
Chevrolet Corvette 101
56 GTO 07 Kanada  Heimrath Racing Kanada  Ludwig Heimrath junior
Kanada  Ludwig Heimrath senior
Porsche 924 Carrera GTR 91
57 GTO 60 Vereinigte Staaten  Bob's Speed Products Vereinigte Staaten  Guy Church
Vereinigte Staaten  Tom Alan Marx
Vereinigte Staaten  Bob Lee
AMC AMX 91
58 GTO 15 Vereinigte Staaten  D. L. Performance Vereinigte Staaten  Dave Panaccione
Vereinigte Staaten  Chip Mead
Kanada  John Graham
Porsche 911 Carrera RSR 71
59 GTO 73 Vereinigte Staaten  Wolf Engine Vereinigte Staaten  Clark Howey
Vereinigte Staaten  Dale Koch
Vereinigte Staaten  Tracy Wolf
Chevrolet Camaro 70
60 GTP/GTX 25 Vereinigte Staaten  Red Lobster Racing Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Kenper Miller
Vereinigte Staaten  Charles Mendez
March 82G BMW 68
61 GTP/GTX 2 Vereinigtes Konigreich  John Fitzpatrick Racing Vereinigtes Konigreich  John Fitzpatrick
Vereinigtes Konigreich  David Hobbs
Vereinigte Staaten  Wayne Baker
Porsche 935 K3/80 59
62 GTP/GTX 0 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Danny Ongais
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Porsche 935 K3/80 55
63 GTO 89 Vereinigte Staaten  Herb Adams Vereinigte Staaten  Gary English
Vereinigte Staaten  Jerry Thompson
Vereinigte Staaten  David Price
Chevrolet Camaro 42
64 GTU 87 Vereinigte Staaten  R. Sanchez Racing Vereinigte Staaten  Armando Ramirez
Vereinigte Staaten  Steve Cook
Vereinigte Staaten  Bill Cooper
Mazda RX-7 26
65 GTO 89 Vereinigte Staaten  Promo. Ltd./Whitehall Cap. Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Vereinigte Staaten  Tom Winters
Vereinigte Staaten  Robert Overby
Porsche 924 Carrera GTR 12
66 GTO 41 Vereinigte Staaten  Starved Rock Ledge Vereinigte Staaten  Rusty Schmidt
Vereinigte Staaten  Scott Schmidt
Vereinigte Staaten  Kerry Hitt
Chevrolet Corvette 9
67 GTU 52 Vereinigte Staaten  Ours & Hours Racing Vereinigte Staaten  Jack Swanson
Vereinigte Staaten  Fred Snow
Vereinigte Staaten  Tom Cripe
Porsche 911 2
68 GTO 11 Vereinigte Staaten  Kendall Racing Vereinigte Staaten  Dennis Aase
Vereinigte Staaten  Chuck Kendall
Vereinigte Staaten  John Hotchkis
BMW M1 1
69 GTP/GTX 1 Vereinigte Staaten  Tide Racing Belgien  Bernard de Dryver
Vereinigte Staaten  Tom Davis
Ferrari 512 BB/LM 1
Nicht gestartet
70 GTP/GTX 00 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Vereinigte Staaten  Ted Field
Porsche 935 K3/80 1
71 GTO 03 Schweiz  Angelo Pallavicini Schweiz  Angelo Pallavicini
Australien  Neil Crang
Vereinigtes Konigreich  John Sheldon
Porsche 934 2
72 GTO 04 Vereinigte Staaten  T&R Racing Kolumbien  Miguel Morejon
Vereinigte Staaten  Tico Almeida
Venezuela 1954  Ernesto Soto
Porsche 911 Carrera RSR 3
73 GTO 06 Vereinigte Staaten  Advanced Composites Vereinigte Staaten  Kerry Hitt Chevrolet Corvette 4
74 GTP/GTX 8 Vereinigte Staaten  JLP Racing Vereinigte Staaten  John Paul
Vereinigte Staaten  John Paul, Jr.
Deutschland  Rolf Stommelen
Porsche 935 JLP-2 5
75 GTO 16 Vereinigte Staaten  Steve Fitzpatrick Vereinigte Staaten  Steve Fitzpatrick
Vereinigte Staaten  David Boggs
Vereinigte Staaten  Randy Renfrow
Ford Mustang 6
76 GTO 17 Vereinigte Staaten  Dingman Brothers Racing Vereinigte Staaten  Roger Bighouse Billy
Vereinigte Staaten  Billy Dingman
Chevrolet Corvette 7
77 GTO 19 Vereinigte Staaten  Van Every Racing Vereinigte Staaten  Lance Van Every
Vereinigte Staaten  Ash Tisdelle
Porsche 911 Carrera RSR 8
78 GTU 28 Vereinigte Staaten  Morgan Performance Group Vereinigte Staaten  Fred Stiff
Vereinigte Staaten  Charles Morgan
Datsun 280ZX 9
79 GTO 33 Vereinigte Staaten  Al Bacon Vereinigte Staaten  Al Bacon
Vereinigte Staaten  John Ashford
Vereinigte Staaten  John Humphreys
Porsche 911 Carrera RSR 10
80 GTO 39 Vereinigte Staaten  Motion Plus Vereinigte Staaten  Rick Kump
Vereinigte Staaten  Glenn Worthington
Vereinigte Staaten  Vinnie Hollar
Chevrolet Camaro 11
81 GTO 40 Vereinigte Staaten  Deacon Racing Vereinigte Staaten  Rudy Bartling
Vereinigte Staaten  David Deacon
Vereinigte Staaten  Mike Freberg
BMW M1 12
82 GTO 53 El Salvador  Nemtex El Salvador  Francisco Miguel („Fomfor“)
El Salvador  Guillermo Valiente
El Salvador  Wenseslao Kreysa
BMW 3.0 CSL 13
83 GTO 64 Vereinigte Staaten  Canada Racing Vereinigte Staaten  C. C. Canada
Vereinigte Staaten  Harry Cochran
Vereinigte Staaten  Boyd Franklin
Chevrolet Camaro 14
84 GTP/GTX 71 Vereinigte Staaten  Maverick Racing Vereinigte Staaten  David Goodell
Vereinigte Staaten  Clifford Johnson
Porsche 935 15
85 GTP/GTX 74 Vereinigte Staaten  Mark Wagoner Vereinigte Staaten  Del Russo Taylor
Vereinigte Staaten  Bob Arego
Vereinigte Staaten  Wayne Dassinger
Chevron GTP 16
86 GTU 81 Vereinigte Staaten  Trinity Racing Vereinigte Staaten  Steve Dietrich
Vereinigte Staaten  Tom Blackaller
Vereinigte Staaten  Bruce Qvale
Mazda RX-7 17
87 GTU 82 Vereinigte Staaten  Trinity Racing Vereinigte Staaten  Jim Cook
Vereinigte Staaten  John Casey
Mazda RX-7 18
88 GTU 93 Kanada  Uli Bieri Kanada  Uli Bieri
Kanada  Richard Stevens
Kanada  Rick Bye
Porsche 911 19
89 GTP/GTX 97 Vereinigte Staaten  Cummings Marque Vereinigte Staaten  Don Cummings
Vereinigte Staaten  Ed Justis
Chevrolet Monza 20
90 GTO 99 Vereinigte Staaten  Key Mud Co. Vereinigte Staaten  Joe Cogbill
Vereinigte Staaten  Randy Lanier
Vereinigte Staaten  Mike Gassaway
Chevrolet Camaro 21

1 nicht gestartet 2 nicht gestartet 3 nicht gestartet 4 nicht gestartet 5 nicht gestartet 6 nicht gestartet (Motor) 7 nicht gestartet 8 nicht gestartet (Motor) 9 nicht gestartet 10 nicht gestartet 11 nicht gestartet 12 nicht gestartet 13 nicht gestartet (Rad) 14 nicht gestartet (Motor) 15 nicht gestartet 16 nicht gestartet 17 nicht gestartet 18 nicht gestartet 19 nicht gestartet 20 nicht gestartet 21 nicht gestartet

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
91 GTP/GTX 3 Italien  Jolly Club Italien  Carlo Facetti
Italien  Martino Finotto
Ferrari 308 GTB Turbo
92 GTO 10 Vereinigte Staaten  Oftedahl Racing Vereinigte Staaten  Bob Raub
Vereinigte Staaten  Bob Leitzinger
Pontiac Firebird
93 GTP/GTX 22 Vereinigte Staaten  Ed Matthews Vereinigte Staaten  Ed Matthews
Vereinigte Staaten  Dick Ferguson
Vereinigte Staaten  Bob Rutledge
Porsche 935
94 GTP/GTX 48 Vereinigte Staaten  Tom Davis Frankreich  Claude Ballot-Léna
Frankreich  Jean-Claude Andruet
Ferrari 512 BB/LM
95 GTP/GTX 69 Vereinigte Staaten  J.L. & M. Enterprises Porsche 935
96 GTO 90 Vereinigte Staaten  Bill Nelson Vereinigte Staaten  Bill Nelson
Vereinigte Staaten  Lojza Vosta
Pontiac Firebird

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
GTP/GTX Vereinigte Staaten  John Paul, Jr. Deutschland  Rolf Stommelen Vereinigte Staaten  John Paul Porsche 935 JLP-3 Gesamtsieg
GTO Japan  Yoshimi Katayama Japan  Takashi Yorino Japan  Yojiro Terada Mazda RX-7 Rang 4
GTU Vereinigte Staaten  Lee Mueller Vereinigte Staaten  Kathy Rude Vereinigte Staaten  Allan Moffat Mazda RX-7 Rang 6

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 96
  • Gestartet: 69
  • Gewertet: unbekannt
  • Rennklassen: 3
  • Zuschauer: 50.000
  • Wetter am Renntag: warm und trocken
  • Streckenlänge: 6,180 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 24:03:05,301 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 719
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 4443,334 km
  • Siegerschnitt: 184,743 km/h
  • Pole Position: Bobby Rahal – March 82G (#9) – 1:43,891 = 257,700 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Hurley Haywood – Porsche 935/80 (#86) 1:49,800 = 202,6196 km/h
  • Rennserie: 1. Lauf zur IMSA-GTP-Serie 1982

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
250-Meilen-Rennen von Daytona 1981
IMSA-GT-Meisterschaft Nachfolgerennen
12-Stunden-Rennen von Sebring 1982