Hauptmenü öffnen

24-Stunden-Rennen von Daytona 1977

Sportwagenrennen
Skizze des Daytona International Speedway, das Rennen wurde auf dem kombinierten Oval- und Straßenkurs ausgetragen

Das 16. 24-Stunden-Rennen von Daytona, auch 16th Annual 24 Hour of Daytona, Championship of Makes, Daytona International Speedway, fand am 5. und 6. Februar 1977 auf dem Daytona International Speedway statt und war der erste Wertungslauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft dieses Jahres. Gleichzeitig war das Rennen der erste Lauf zur IMSA-GT- und GTU-Meisterschaft 1977.

Das RennenBearbeiten

Für den ersten Sportwagen-Weltmeisterschaftslauf der Saison gingen 73 Meldungen beim Veranstalter ein. Schlussendlich nahmen am Nachmittag des 5. Februar 57 Rennwagen der Klassen IMSA GTO, IMSA GTU, Gruppe 5 und Gruppe 6 das Rennen auf. Von der Pole-Position ging Jochen Mass ins Rennen. Der Deutsche erzielte im Training auf seinem Porsche 935 eine Zeit von 1:48,289 Minuten auf seiner schnellsten Runde.

Nach 24 Stunden Rennzeit wurden die US-Rennfahrer Hurley Haywood, John Graves und Dave Helmick als Sieger abgewunken.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTO 43 Vereinigte Staaten  Ecurie Escargot Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Vereinigte Staaten  John Graves
Vereinigte Staaten  Dave Helmick
Porsche 911 Carrera RSR 681
2 Gruppe 5 3 Italien  Jolly Club Italien  Carlo Facetti
Italien  Martino Finotto
Schweiz  Romeo Camathias
Porsche 935 679
3 Gruppe 5 8 Deutschland  Porsche Kremer Racing Deutschland  Reinhold Joest
Frankreich  Bob Wollek
Deutschland  Albrecht Krebs
Porsche 935 670
4 GTO 30 Vereinigte Staaten  George Dyer Racing Vereinigte Staaten  George Dyer
Vereinigte Staaten  Brad Frisselle
Porsche 911 Carrera RSR 663
5 GTO 64 Vereinigte Staaten  Ramsey Ferrari/Modena Sports Cars Vereinigte Staaten  Elliot Forbes-Robinson
Vereinigte Staaten  Paul Newman
Vereinigte Staaten  Milt Minter
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 631
6 GTO 48 Vereinigte Staaten  Autodyne Vereinigte Staaten  Luis Sereix
Vereinigte Staaten  John Carusso
Vereinigte Staaten  Emory Donaldson
Chevrolet Corvette 628
7 GTU 42 Vereinigte Staaten  Bob Hindson Vereinigte Staaten  Bob Hindson
Vereinigte Staaten  Frank Carney
Vereinigte Staaten  Dick Davenport
Porsche 911 S 624
8 GTU 28 Vereinigte Staaten  Richard Weiss Vereinigte Staaten  Richard Weiss
Vereinigte Staaten  Bill Alsup
Vereinigte Staaten  Raymond Gage
Porsche 911 S 596
9 GTU 07 Vereinigte Staaten  Charles Mendez Vereinigte Staaten  Charles Mendez
Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Dave Panaccione
Porsche 911 T 591
10 GTO 61 Vereinigte Staaten  Brumos Racing Vereinigte Staaten  Peter Gregg
Vereinigte Staaten  Jim Busby
Porsche 934 590
11 GTU 11 Vereinigte Staaten  R & R Racing Vereinigte Staaten  Rusty Bond
Vereinigte Staaten  Ren Tilton
Vereinigte Staaten  John Thomas
Porsche 911 S 586
12 GTU 27 Vereinigte Staaten  SVD Automotive Vereinigte Staaten  Ray Mummery
Vereinigte Staaten  Jack Refenning
Vereinigte Staaten  Ralph Noseda
Porsche 911 S 581
13 GTO 58 Puerto Rico  Diego Febles Racing Puerto Rico  Diego Febles
Puerto Rico  Mandy Gonzalez
Vereinigte Staaten  Hiram Cruz
Porsche 911 Carrera RSR 537
14 GTO 73 Vereinigte Staaten  Howey Farms Vereinigte Staaten  Clark Howey
Vereinigte Staaten  David Crabtree
Vereinigte Staaten  Dale Koch
Chevrolet Corvette 515
15 GTU 71 Vereinigte Staaten  The Foreign Exchange Vereinigte Staaten  John Higgins
Vereinigte Staaten  Chip Mead
Vereinigte Staaten  Dave White
Porsche 911 S 508
16 GTO 6 Vereinigte Staaten  Levi's Team Highball Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Dennis Shaw
Vereinigte Staaten  Steve Anderson
AMC Gremlin 506
17 GTO 18 Vereinigte Staaten  Terry Wolters Vereinigte Staaten  Jack Swanson
Vereinigte Staaten  Terry Wolters
Chevrolet Camaro 484
18 GTO 02 Vereinigte Staaten  Al Levenson Vereinigte Staaten  Al Levenson
Vereinigte Staaten  Dan Rice
Vereinigte Staaten  Guido Levetto
Chevrolet Corvette 475
19 GTO 77 Vereinigte Staaten  Mancuso Chevrolet Vereinigte Staaten  Burt Greenwood
Vereinigte Staaten  Rick Mancuso
Vereinigte Staaten  John Cargill
Vereinigte Staaten  Dave Heinz
Chevrolet Corvette 470
20 GTU 10 Vereinigte Staaten  Race Car Vereinigte Staaten  Marion Speer
Vereinigte Staaten  Windle Turley
Vereinigte Staaten  Hal Sahlman
Porsche 911 S 464
21 GTU 33 Vereinigte Staaten  Ara Dube Vereinigte Staaten  Ara Dube
Vereinigte Staaten  Harro Zitza
Vereinigte Staaten  Joe Castellano
Porsche 911 441
22 GTO 50 Vereinigte Staaten  Tom Waugh Vereinigte Staaten  Tom Waugh
Vereinigte Staaten  John Rulon-Miller
Vereinigte Staaten  Bob Punch
AMC Hornet 394
23 GTO 72 Vereinigte Staaten  Bill Arnold Racing Vereinigte Staaten  Bill Arnold
Vereinigte Staaten  Carl Thompson
Vereinigte Staaten  Billy Hagan
Chevrolet Corvette 378
24 GTU 34 Vereinigte Staaten  Drolsom Racing Vereinigte Staaten  George Drolsom
Vereinigte Staaten  Bill Scott
Vereinigte Staaten  Tom Bagley
Porsche 911 S 377
25 GTO 47 Vereinigte Staaten  BMW North America Vereinigte Staaten  John Fitzpatrick
Vereinigte Staaten  Kenper Miller
Vereinigte Staaten  Paul Miller
BMW 3.5 CSL 368
26 GTO 13 Vereinigte Staaten  University of Pittsburgh Vereinigte Staaten  Bob Fryer
Vereinigte Staaten  Richard Bostyan
Vereinigte Staaten  Ed Lowther
AMC Javelin 366
27 GTO 9 Kanada  Bytzek Automotive Design Kanada  Klaus Bytzek
Kanada  Harry Bytzek
Kanada  Rudy Bartling
Porsche 911 Carrera RSR 343
28 Gruppe 6 20 Frankreich  Inaltera Motors Frankreich  Jean Rondeau
Frankreich  Jean-Pierre Beltoise
Inaltera LM 366
29 GTO 05 Vereinigte Staaten  Red Roof Inns, Inc. Vereinigte Staaten  Jim Trueman
Vereinigte Staaten  Jerry Thompson
Vereinigte Staaten  Don Yenko
Chevrolet Monza 300
30 GTO 66 Vereinigte Staaten  Ramsey Ferrari/Modena Sports Cars Vereinigte Staaten  Tony Adamowicz
Vereinigte Staaten  John Cannon
Vereinigte Staaten  Dick Barbour
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 286
31 GTO 66 Vereinigte Staaten  Clay Young Vereinigte Staaten  Gene Felton
Vereinigte Staaten  Buzz Cason
Vereinigte Staaten  James Reeve
Chevrolet Camaro 251
32 GTO 70 Vereinigte Staaten  Michael Callas Vereinigte Staaten  Adrian Gang
Vereinigte Staaten  W. K. Gonzalez
Vereinigte Staaten  Tim Duke
Porsche 911 Carrera RSR 247
33 GTO 14 Vereinigte Staaten  Holbert Racing Vereinigte Staaten  Al Holbert
Vereinigte Staaten  Michael Keyser
Frankreich  Claude Ballot-Léna
Chevrolet Monza 246
34 GTO 38 Vereinigte Staaten  John Paul Vereinigte Staaten  John Paul
Vereinigte Staaten  John O'Steen
Vereinigte Staaten  Bob Hagestad
Porsche 911 Carrera RSR 217
35 GTO 46 Kolumbien  Mauricio de Narváez Kolumbien  Mauricio de Narváez
Vereinigte Staaten  Albert Naon
Vereinigte Staaten  John Freyre
Porsche 911 Carrera RSR 199
36 GTO 99 Vereinigte Staaten  Phil Currin Vereinigte Staaten  Phil Currin
Vereinigte Staaten  Rob Hoskins
Vereinigte Staaten  Peter Knab
Chevrolet Corvette 196
37 GTO 39 Vereinigte Staaten  Wiley Doran Vereinigte Staaten  Wiley Doran
Vereinigte Staaten  Jim Barnett
Vereinigte Staaten  Charles Pelz
Chevrolet Corvette 191
38 GTO 40 Vereinigte Staaten  Robert V. LaMay Frankreich  Andre Sepelon
Vereinigte Staaten  Bob Lee
Vereinigte Staaten  Larry Parker
Ford Mustang 180
39 GTO 24 Vereinigte Staaten  Executive Industries Vereinigte Staaten  Tom Frank
Vereinigte Staaten  Carl Shafer
Porsche 911 Carrera RSR 178
40 GTO 2 Vereinigte Staaten  BMW North America Vereinigtes Konigreich  David Hobbs
Schweden  Ronnie Peterson
Vereinigte Staaten  Sam Posey
BMW 320i Turbo 177
41 GTO 41 Vereinigte Staaten  Jones Ind. Racing Vereinigte Staaten  Herb Jones, Jr.
Vereinigte Staaten  Steve Faul
Chevrolet Camaro 154
42 GTO 55 Vereinigte Staaten  Rick Thompkins Vereinigte Staaten  Rick Thompkins
Vereinigte Staaten  Dave Heinz
Vereinigte Staaten  Lamar Mann
Chevrolet Corvette 151
43 GTO 49 Vereinigte Staaten  Fillingham Racing Vereinigte Staaten  Sam Fillingham
Vereinigte Staaten  Mike Williamson
Vereinigte Staaten  K. P. Jones
Chevrolet Corvette 117
44 GTO 84 Vereinigte Staaten  Lenton B. McGill Vereinigte Staaten  Russ Boykin
Vereinigte Staaten  Sam Henderson
Vereinigte Staaten  C. C. Canada
Chevrolet Camaro 106
45 GTU 7 Vereinigte Staaten  Hallet Motor Racing Circuit Vereinigte Staaten  Anatoly Arutunoff
Vereinigte Staaten  José Marina
Vereinigte Staaten  Brian Goellnicht
Lancia Stratos HF 99
46 GTO 78 Vereinigte Staaten  Babe's Garage Vereinigte Staaten  Babe Headley
Vereinigte Staaten  Sam Feinstein
Vereinigte Staaten  Skip Panzarella
Chevrolet Corvette 85
47 Gruppe 6 21 Frankreich  Inaltera Motors Belgien  Christine Beckers
Italien  Lella Lombardi
Inaltera LM 78
48 GTO 63 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Jon Woodner
Vereinigte Staaten  Howdy Holmes
Porsche 911 Carrera RSR 72
49 GTO 36 Vereinigte Staaten  Bill Boye Vereinigte Staaten  Bill Boye
Vereinigte Staaten  Jere Gillan
AMC Gremlin 60
50 GTU 98 Vereinigte Staaten  Ralph Tolman Vereinigte Staaten  Ralph Tolman
Vereinigte Staaten  Mike Brockman
Vereinigte Staaten  Sam Sommers
Lotus Europa 50
51 GTO 80 Vereinigte Staaten  Carmon Solomone Vereinigte Staaten  Carm Solomone
Vereinigte Staaten  Fred Lang
Vereinigte Staaten  Buzz Fyhrie
Chevrolet Camaro 48
52 GTU 51 Vereinigte Staaten  Kirby-Hitchcock Racing Vereinigte Staaten  Robert Kirby
Vereinigte Staaten  John Hotchkis
Vereinigte Staaten  Dennis Aase
Porsche 914/6 47
53 Gruppe 6 00 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Danny Ongais
Vereinigte Staaten  George Follmer
Vereinigte Staaten  Ted Field
Porsche 911 Carrera RSR Turbo 35
54 GTU 01 Vereinigte Staaten  Sports Ltd. Racing Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Vereinigte Staaten  Jim Cook
Porsche 911 S 29
55 GTO 17 Vereinigte Staaten  Tim Chitwood Vereinigte Staaten  Vince Gimondo
Vereinigte Staaten  Tim Chitwood
Chevrolet Nova 20
56 GTU 03 Vereinigte Staaten  Bavarian Motors International Deutschland  Bruno Beilcke
Vereinigte Staaten  Alf Gebhardt
BMW 2002 8
Ausgefallen
57 Gruppe 5 1 Deutschland  Martini Racing Porsche System Belgien  Jacky Ickx
Deutschland  Jochen Mass
Porsche 935 452
Nicht gestartet
58 GTO 04 Vereinigte Staaten  Bill Nelson Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Bob DeMarco
Pontiac Astre 1
59 GTO 65 Vereinigte Staaten  Ramsey Ferrari/Modena Sports Cars Vereinigte Staaten  Bobby Carradine
Vereinigte Staaten  John Morton
Vereinigte Staaten  Roy Woods
Ferrari 365 GTB/4 Competizione 2
60 GTO 79 Vereinigte Staaten  Michael Callas Vereinigte Staaten  Michael Callas
Vereinigte Staaten  Jerry Jolly
Frankreich  Pierre Laffeach
Vereinigte Staaten  Peter Papke
Porsche 911 Carrera RSR 3

1 nicht gestartet 2 Unfall im Training 3 nicht gestartet

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
61 GTO 4 El Salvador  Carlos Moran El Salvador  Carlos Moran
El Salvador  Enrique Molins („Jamsal“)
Porsche 911 Carrera RSR
62 GTU 5 Vereinigte Staaten  Pedro Vazquez Vereinigte Staaten  Pedro Vazquez
Vereinigte Staaten  Jorge DeCardenas
Vereinigte Staaten  Bertin Garcia
Porsche 911 S
63 GTO 12 Vereinigte Staaten  Bill Freeman Racing Vereinigte Staaten  Bill Freeman
Vereinigte Staaten  Paul Newman
Vereinigte Staaten  Elliot Forbes-Robinson
Porsche 911 Carrera RSR
64 GTO 15 Vereinigte Staaten  Javier Garcia Vereinigte Staaten  Javier Garcia Chevrolet Corvette
65 GTU 19 Vereinigte Staaten  Paul Spruell Vereinigte Staaten  Paul Spruell
Vereinigte Staaten  Gene Budd
Vereinigte Staaten  Walter Johnston
Alfa Romeo Alfetta GT
66 GTO 25 Vereinigte Staaten  Stephen E. Bond Vereinigte Staaten  Stephen Bond
Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Chevrolet Monza
67 GTU 26 Vereinigte Staaten  Eleven Tenths Racing Vereinigte Staaten  Ernie Smith
Vereinigte Staaten  John Foshee
Vereinigte Staaten  Ren Brennan
Alfa Romeo Alfetta GT
68 Gruppe 5 54 Vereinigte Staaten  Turbo Systems Vereinigte Staaten  David Sauers
Vereinigte Staaten  James Duke
Honda Civic
69 GTU 57 Vereinigte Staaten  Team Loon Racing Vereinigte Staaten  John Poulos
Vereinigte Staaten  Lee Wiese
Vereinigte Staaten  Jerry Walsh
Ford Pinto
70 GTU 62 Vereinigte Staaten  Alfred Cosentino Vereinigte Staaten  Bill Bean
Vereinigte Staaten  John Kelly
Fiat X1/9
71 GTO 70 Vereinigte Staaten  Don Haines Vereinigte Staaten  Don Haines
Vereinigte Staaten  Bill McVey
Chevrolet Corvette
72 GTU 87 Vereinigte Staaten  Porsche Racing Vereinigte Staaten  Jim Cook Porsche 914/6
73 GTU 91 Vereinigte Staaten  Joe Jones Vereinigte Staaten  Steve Jones
Vereinigte Staaten  Pete Levine
Ford Pinto

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
Gruppe 5 Italien  Carlo Facetti Italien  Martino Finotto Schweiz  Romeo Camathias Porsche 935 Rang 2
Gruppe 6 Frankreich  Jean Rondeau Frankreich  Jean-Pierre Beltoise Inaltera LM Rang 28
GTO Vereinigte Staaten  Hurley Haywood Vereinigte Staaten  John Graves Vereinigte Staaten  Dave Helmick Porsche 911 Carrera RSR Gesamtsieg
GTU Vereinigte Staaten  Bob Hindson Vereinigte Staaten  Frank Carney Vereinigte Staaten  Dick Davenport Porsche 911 S Rang 7

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 73
  • Gestartet: 57
  • Gewertet: 24
  • Rennklassen: 4
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: warm und trocken
  • Streckenlänge: 6,180 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 24:02:06,174 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 681
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 4208,499 km
  • Siegerschnitt: 175,098 km/h
  • Pole Position: Jochen Mass – Porsche 935 (#1) – 1:48,289 = 205,446 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Jacky Ickx – Porsche 935 (#1) – 1:52,004 = 198,632 km/h
  • Rennserie: 1. Lauf zur Sportwagen-Weltmeisterschaft 1977
  • Rennserie: 1. Lauf zur IMSA-GT-Serie 1977

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
200-Meilen-Rennen auf dem Salzburgring 1976
Sportwagen-Weltmeisterschaft Nachfolgerennen
6-Stunden-Rennen von Mugello 1977