Hauptmenü öffnen

24-Stunden-Rennen von Daytona 1983

Sportwagenrennen
Skizze des Daytona International Speedway, das Rennen wurde auf dem kombinierten Oval- und Straßenkurs ausgetragen

Das 21. 24-Stunden-Rennen von Daytona, auch 21th Annual 24 Hour Pepsi Challenge, Daytona International Speedway, fand am 5. und 6. Februar 1983 auf dem Daytona International Speedway statt und war der erste Wertungslauf zur IMSA-GTP-Meisterschaft dieses Jahres.

Das RennenBearbeiten

Am ersten IMSA-GT-Meisterschaftslauf der Saison nahmen am Nachmittag des 5. Februars 79 Rennwagen der Klassen GTP, GTO und GTU das Rennen auf. Von der Pole-Position ging Bob Wollek ins Rennen. Der Franzose erzielte im Training auf seinem Porsche 935 eine Zeit von 1:42,155 Minuten.

Nach 24 Stunden Rennzeit wurden die beiden US-Amerikaner Preston Henn und A. J. Foyt, sowie die Franzosen Bob Wollek und Claude Ballot-Léna als Sieger abgewunken.

ErgebnisseBearbeiten

SchlussklassementBearbeiten

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Fahrzeug Runden
1 GTP 6 Vereinigte Staaten  Henn’s Swap Shop Vereinigte Staaten  Preston Henn
Frankreich  Bob Wollek
Frankreich  Claude Ballot-Léna
Vereinigte Staaten  A. J. Foyt
Porsche 935 L 618
2 GTP 88 Vereinigte Staaten  Motorsports Marketing Vereinigte Staaten  Randy Lanier
Vereinigte Staaten  Terry Wolters
Vereinigte Staaten  Marty Hinze
March 83G Chevrolet 612
3 GTO 7 Vereinigte Staaten  Racing Beat Vereinigte Staaten  Pete Halsmer
Vereinigte Staaten  Bob Reed
Vereinigte Staaten  Rick Knoop
Mazda RX-7 598
4 GTP 24 Vereinigte Staaten  Pegasus III Racing Vereinigte Staaten  M. L. Speer
Vereinigte Staaten  Ken Madren
Vereinigte Staaten  Ray Ratcliff
Porsche 935 JLP-2 578
5 GTO 50 Costa Rica  Latino Racing Puerto Rico  Diego Febles
Costa Rica  Kikos Fonseca
Costa Rica  Roy Valverde
Porsche 911 Carrera RSR 568
6 GTP 10 Vereinigte Staaten  Cooke Racing Vereinigte Staaten  Ralph Kent-Cooke
Vereinigte Staaten  Jim Adams
Vereinigtes Konigreich  John Bright
Lola T600 Chevrolet 563
7 GTO 05 Vereinigte Staaten  T&R Racing Vereinigte Staaten  Tico Almeida
Venezuela 1954  Ernesto Soto
Kolumbien  Miguel Morejon
Porsche 911 Carrera RSR 561
8 GTP 77 Vereinigte Staaten  Z&W Enterprises Vereinigte Staaten  Pierre Honegger
Vereinigte Staaten  Walt Bohren
Vereinigtes Konigreich  David Palmer
Mazda GTP 553
9 GTO 9 Vereinigte Staaten  Personalized Autohaus Vereinigte Staaten  Wayne Baker
Vereinigte Staaten  Jim Mullen
Vereinigte Staaten  Bob Garretson
Porsche 934 551
10 GTO 35 Vereinigte Staaten  Pegasus Racing Vereinigte Staaten  Paul Gilgan
Vereinigte Staaten  Al Leon
Vereinigte Staaten  Wayne Pickering
Porsche 911 Carrera RSR 547
11 GTP 47 Vereinigte Staaten  Frank Rubino Vereinigte Staaten  Frank Rubino
Vereinigte Staaten  Pepe Romero
Vereinigte Staaten  Doc Bundy
Vereinigte Staaten  Dale Whittington
Porsche 935 M16 546
12 GTU 92 Vereinigte Staaten  Kent Racing Vereinigte Staaten  Lee Mueller
Vereinigte Staaten  Terry Visger
Vereinigte Staaten  Hugh McDonough
Mazda RX-7 544
13 GTO 58 Vereinigte Staaten  Brumos Racing Vereinigte Staaten  Deborah Gregg
Vereinigte Staaten  Kathy Rude
Vereinigte Staaten  Bonnie Henn
Porsche 924 Carrera GTR 531
14 GTU 90 Vereinigte Staaten  901 Shop Vereinigte Staaten  Mike Schaefer
Vereinigte Staaten  Doug Zitza
Vereinigte Staaten  Jack Refenning
Vereinigte Staaten  John Belperche
Porsche 911 SC 525
15 GTO 61 Vereinigte Staaten  Vista Racing Vereinigte Staaten  Don Courtney
Vereinigte Staaten  Brent O'Neill
Vereinigte Staaten  Luis Sereix
Chevrolet Monza 525
16 GTP 86 Vereinigte Staaten  Bayside Disposal Racing Vereinigte Staaten  Bruce Leven
Vereinigte Staaten  Hurley Haywood
Vereinigte Staaten  Al Holbert
Porsche 935/80 515
17 GTU 60 Vereinigte Staaten  Team Morrison Vereinigte Staaten  Steve Dietrich
Vereinigte Staaten  Chris Ivey
Vereinigte Staaten  Jim Cook
Mazda RX-7 514
18 GTO 85 Vereinigtes Konigreich  Richard Lloyd Vereinigtes Konigreich  Richard Lloyd
Vereinigte Staaten  George Drolsom
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Palmer
Porsche 924 Carrera GTR 500
19 GTU 38 Vereinigte Staaten  Mandeville Auto/Tech Vereinigte Staaten  Roger Mandeville
Vereinigte Staaten  Amos Johnson
Vereinigte Staaten  Danny Smith
Mazda RX-7 476
20 GTO 4 Vereinigte Staaten  Stratagraph Inc. Vereinigte Staaten  Billy Hagan
Vereinigte Staaten  Terry Labonte
Vereinigte Staaten  Lloyd Frink
Chevrolet Camaro 467
21 GTU 63 Vereinigte Staaten  RGP 500 Racing Vereinigte Staaten  Jim Downing
Vereinigte Staaten  John Maffucci
Vereinigte Staaten  Steve Potter
Mazda RX-7 466
22 GTO 29 Vereinigte Staaten  Overby's Vereinigte Staaten  Robert Overby
Vereinigte Staaten  Don Bell
Kanada  Chris Doyle
Chevrolet Camaro 438
23 GTU 37 Vereinigte Staaten  Burdsall-Welter Racing Vereinigte Staaten  Tom Burdsall
Vereinigte Staaten  Peter Welter
Vereinigte Staaten  Al Bacon
Mazda RX-7 436
24 GTO 26 Vereinigte Staaten  Auriga Racing Vereinigte Staaten  Tom Nehl
Vereinigte Staaten  Nelson Silcox
Vereinigte Staaten  Richard Valentine
Chevrolet Camaro 426
25 GTP 1 Vereinigte Staaten  JLP Racing Vereinigte Staaten  John Paul, Jr.
Vereinigte Staaten  Rene Rodriguez
Vereinigte Staaten  Joe Castellano
Porsche 935 JLP-3 412
26 GTO 13 Vereinigte Staaten  Gordon Oftedahl Vereinigte Staaten  Mike Brummer
Vereinigte Staaten  Phil Pate
Vereinigte Staaten  Duane Eitel
Pontiac Firebird 411
27 GTO 28 Vereinigte Staaten  Avanti Vereinigte Staaten  Herb Adams
Vereinigte Staaten  John Martin
Vereinigte Staaten  Joe Ruttman
Vereinigte Staaten  Leonard Emanuelson
Avanti II 419
28 GTO 40 Kanada  Bieri Racing Kanada  Uli Bieri
Kanada  Matt Gysler
Kanada  Duff Hubbard
BMW M1 406
29 GTU 97 Vereinigte Staaten  All American Racers Vereinigte Staaten  Wally Dallenbach, Jr.
Vereinigte Staaten  Whitney Ganz
Vereinigte Staaten  Willy T. Ribbs
Toyota Celica 365
30 GTO 75 Vereinigte Staaten  Bard Boand Vereinigte Staaten  Bard Boand
Vereinigte Staaten  Richard Anderson
Vereinigte Staaten  Mike Stephens
Chevrolet Corvette 358
31 GTP 83 Vereinigte Staaten  Thomas T. Ciccone Vereinigte Staaten  Mike Gassaway
Vereinigte Staaten  Scott Smith sr.
Vereinigte Staaten  Joe Cogbill sr.
Chevrolet Camaro 357
32 GTU 52 Vereinigte Staaten  TFC Racing Vereinigte Staaten  Tom Cripe
Vereinigte Staaten  David Duncan
Vereinigte Staaten  Dick Gauthier
Vereinigte Staaten  Jack Swanson
Porsche 911 312
33 GTU 71 Vereinigte Staaten  Morgan Performance Group Vereinigte Staaten  Charles Morgan
Vereinigte Staaten  Bill Johnson
Vereinigte Staaten  Jim Miller
Datsun 280ZX 305
34 GTU 27 Vereinigte Staaten  Scuderia Rosso Vereinigte Staaten  Jim Fowells
Vereinigte Staaten  Ray Mummery
Vereinigte Staaten  Tom Sheehy
Mazda RX-7 300
35 GTU 78 Vereinigte Staaten  Der Klaus Haus Vereinigte Staaten  Klaus Bitterauf
Vereinigte Staaten  Vicki Smith
Vereinigte Staaten  Scott Flanders
Porsche 911 299
36 GTP 65 Vereinigte Staaten  Ron Spangler Vereinigte Staaten  Carson Baird
Vereinigte Staaten  Chip Mead
Vereinigte Staaten  Tom Pumpelly
Ferrari 512 BB LM 294
37 GTO 23 Vereinigte Staaten  Superior Racing Team Vereinigte Staaten  Raul Garcia
Vereinigte Staaten  Vince DiLella
Chevrolet Camaro 285
38 GTO 01 Vereinigte Staaten  Marketing Corporation Vereinigte Staaten  John Morton
Vereinigte Staaten  Tom Klausler
Vereinigte Staaten  Ronnie Bucknum
Ford Mustang 284
39 GTO 72 Vereinigte Staaten  John Josey Vereinigte Staaten  Gary Baker
Vereinigte Staaten  Sterling Marlin
Chevrolet Corvette 284
40 GTO 41 Vereinigte Staaten  Starved Rock Lodge Vereinigte Staaten  Rusty Schmidt
Vereinigte Staaten  Scott Schmidt
Chevrolet Corvette 263
41 GTO 49 Vereinigte Staaten  OMR Engines Vereinigte Staaten  Hoyt Overbagh
Vereinigte Staaten  Peter Kirill
Chevrolet Monza 243
42 GTU 66 Vereinigte Staaten  Mike Meyer Racing Vereinigte Staaten  Jack Dunham
Vereinigte Staaten  Jeff Kline
Vereinigte Staaten  Jon Compton
Mazda RX-7 242
43 GTO 45 Vereinigte Staaten  Stratagraph Inc. Vereinigte Staaten  Gene Felton
Vereinigte Staaten  Tom Williams
Vereinigte Staaten  Lloyd Frink
Chevrolet Camaro 223
44 GTP 21 Vereinigtes Konigreich  Nimrod Racing Vereinigte Staaten  Lyn St. James
Vereinigte Staaten  Drake Olson
Kanada  John Graham
Nimrod NRA/C2 208
45 GTO 79 Vereinigte Staaten  Whitehall Promotions Vereinigte Staaten  Tom Winters
Vereinigte Staaten  Bob Bergstrom
Vereinigte Staaten  Peter Dawe
Porsche 924 Carrera GTR 193
46 GTO 55 Vereinigte Staaten  B de T Racing Kolumbien  Diego Montoya
Vereinigte Staaten  Terry Herman
Vereinigte Staaten  Tony Garcia
BMW M1 172
47 GTO 14 Vereinigte Staaten  Oftedahl Racing Vereinigte Staaten  Bob Raub
Vereinigte Staaten  Carl Shafer
Vereinigte Staaten  Sam Moses
Pontiac Firebird 165
48 GTU 16 Vereinigte Staaten  Paul Goral Vereinigte Staaten  Paul Goral
Vereinigte Staaten  Nort Northam
Vereinigte Staaten  Larry Figaro
Porsche 911 161
49 GTP 74 Vereinigte Staaten  Mark Wagoner Vereinigte Staaten  Del Russo Taylor
Vereinigte Staaten  Mike Angus
Vereinigte Staaten  Wayne Dassinger
Chevron GTP 152
50 GTP 44 Vereinigte Staaten  Group 44 Vereinigte Staaten  Bob Tullius
Kanada  Bill Adam
Vereinigte Staaten  Pat Bedard
Jaguar XJR-5 130
51 GTU 98 Vereinigte Staaten  All American Racers Vereinigte Staaten  Dennis Aase
Vereinigte Staaten  Michael Chandler
Vereinigte Staaten  Al Unser junior
Toyota Celica 130
52 GTO 89 El Salvador  Taca El Salvador El Salvador  Enrique Molins ("Jamsal")
El Salvador  Eduardo Barrientos
El Salvador  Eduardo Galdamez
Porsche 911 Carrera RSR 122
53 GTO 31 Vereinigte Staaten  Kendco Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Dick Neland
Chevrolet Camaro 122
54 GTP 11 Vereinigtes Konigreich  Nimrod Racing Vereinigte Staaten  Darrell Waltrip
Argentinien  Guillermo Maldonado
Vereinigte Staaten  A. J. Foyt
Nimrod NRA/C2 121
55 GTO 67 Vereinigte Staaten  Trans Am Specialtes Vereinigte Staaten  Elliot Forbes-Robinson
Vereinigte Staaten  Gary Witzenburg
Vereinigte Staaten  Tony Swan
Pontiac Firebird 121
56 GTU 42 Vereinigte Staaten  Gary Wonzer Vereinigte Staaten  Bill Bean
Vereinigte Staaten  Gary Wonzer
Vereinigte Staaten  Buzz Cason
Porsche 911 118
57 GTU 99 Vereinigte Staaten  All American Racers Japan  Kaoru Hoshino
Japan  Masanori Sekiya
Vereinigte Staaten  Gene Hackman
Toyota Celica 118
58 GTO 64 Vereinigte Staaten  John Hulen Vereinigte Staaten  John Hulen
Vereinigte Staaten  Ron Coupland
Vereinigte Staaten  Bob Speakman
Porsche 911 Carrera RSR 118
59 GTO 15 Vereinigte Staaten  D&L Performance Vereinigte Staaten  Doug Lutz
Vereinigte Staaten  Dave Panaccione
Vereinigte Staaten  Larry Connor
Porsche 911 Carrera RSR 113
60 GTO 81 Vereinigte Staaten  Robert Whitaker Vereinigte Staaten  Robert Whitaker
Vereinigte Staaten  Karl Keck
Vereinigte Staaten  Bill McDill
Chevrolet Camaro 98
61 GTO 36 Vereinigte Staaten  Herman & Miller P & A Vereinigte Staaten  Paul Miller
Vereinigte Staaten  Jim Busby
Vereinigte Staaten  Ron Grable
Porsche 924 Carrera GTR 91
62 GTO 06 Vereinigte Staaten  Bobby Diehl Vereinigte Staaten  Bobby Diehl
Vereinigte Staaten  Roy Newsome
Mazda RX-7 87
63 GTO 43 Vereinigte Staaten  Bob Gregg Racing Vereinigte Staaten  Bob Richardson
Vereinigte Staaten  Bob Young
Chevrolet Camaro 85
64 GTO 04 Vereinigte Staaten  Paul Canary Racing Vereinigte Staaten  Paul Canary
Belgien  Jean-Paul Libert
Belgien  Pascal Witmeur
Pontiac Firebird 85
65 GTU 32 Vereinigte Staaten  Richard Cline Vereinigte Staaten  Rick Cline
Vereinigte Staaten  Paul Romano
Vereinigte Staaten  Mike Powell
Mazda RX-7 82
66 GTO 84 Vereinigte Staaten  Motorsport Marketing Vereinigte Staaten  Emory Donaldson
Vereinigte Staaten  Steve Pope
Vereinigte Staaten  Ken Murray
Chevrolet Camaro 79
67 GTO 07 Kanada  Heimrath Racing Kanada  Ludwig Heimrath senior
Kanada  Ludwig Heimrath junior
Porsche 934 71
68 GTU 30 Vereinigte Staaten  Case Racing Vereinigte Staaten  Ron Case
Vereinigte Staaten  Jack Rynerson
Porsche 911 67
69 GTU 51 Vereinigte Staaten  Red Roof Inns Vereinigte Staaten  Doug Carmean
Vereinigte Staaten  Don Herman
Vereinigte Staaten  John Finger
Mazda RX-7 57
70 GTU 82 Vereinigte Staaten  Trinity Racing Vereinigte Staaten  Joe Varde
Vereinigte Staaten  John Casey
Mazda RX-7 52
71 GTO 87 Vereinigte Staaten  Bob Beasley Vereinigte Staaten  Bob Beasley
Vereinigte Staaten  John Ashford
Porsche 911 Carrera RSR 52
72 GTP 0 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Lola T600 Chevrolet 47
73 GTP 5 Vereinigte Staaten  Bob Akin Motor Racing Vereinigte Staaten  Bob Akin
Vereinigte Staaten  John O'Steen
Porsche 935 K3/80 43
74 GTP 03 Schweiz  Angelo Pallavicini Schweiz  Angelo Pallavicini
Vereinigte Staaten  Werner Frank
Porsche 935 24
75 GTO 02 Vereinigte Staaten  Marketing Corp. of America Vereinigte Staaten  Milt Minter
Vereinigte Staaten  Ronnie Bucknum
Ford Mustang 24
76 GTP 8 Vereinigte Staaten  JLP Racing Vereinigte Staaten  John Paul Porsche 935 JLP-4 15
77 GTP 25 Vereinigte Staaten  Red Lobster Racing Vereinigte Staaten  Dave Cowart
Vereinigte Staaten  Kenper Miller
March 82G Porsche 14
78 GTO 09 Vereinigte Staaten  Mark Gassaway Vereinigte Staaten  Tom Ciccone Chevrolet Camaro 6
79 GTO 19 Vereinigte Staaten  Van Every Racing Vereinigte Staaten  Lance Van Every Porsche 911 Carrera RSR 0
Nicht gestartet
80 GTP 00 Vereinigte Staaten  Interscope Racing Vereinigte Staaten  Ted Field
Vereinigte Staaten  Danny Ongais
Vereinigte Staaten  Bill Whittington
Lola T600 Chevrolet 1
81 GTP 2 Vereinigte Staaten  Hinze Fencing Vereinigte Staaten  Marty Hinze Porsche 935 K3 2
82 GTO 17 Vereinigte Staaten  Dingman Brothers Racing Vereinigte Staaten  Billy Dingman
Vereinigte Staaten  Roger Bighouse
Vereinigte Staaten  John Gunn
Chevrolet Corvette 3
83 GTO 18 Vereinigte Staaten  Bill Nelson Vereinigte Staaten  Vincent Collins
Vereinigte Staaten  Bill Nelson
Vereinigte Staaten  Lojza Vosta
Pontiac Firebird 4
84 GTO 20 Vereinigte Staaten  Dale Kreider Vereinigte Staaten  Dale Kreider
Vereinigte Staaten  Dave Heinz
Chevrolet Corvette 5
85 GTU 39 Vereinigte Staaten  Donald Flores Vereinigte Staaten  Donald Flores
Vereinigte Staaten  Robert Gottfried
Vereinigte Staaten  Howdy Holmes
Porsche 911 6
86 GTU 69 Kolumbien  Conrado Casado Kolumbien  Ricardo Londoño
Kolumbien  Diego Londoño
Vereinigte Staaten  Fred Flaquer
Porsche 911 7
87 GTU 73 Vereinigte Staaten  G. O. Racing Vereinigte Staaten  Ken Grostic
Vereinigte Staaten  Keith Lawhorn
Porsche 914/4 8

1 nicht gestartet (Feuer) 2 nicht gestartet 3 nicht gestartet 4 nicht gestartet 5 nicht gestartet 6 nicht gestartet 7 nicht gestartet 8 nicht gestartet

Nur in der MeldelisteBearbeiten

Hier finden sich Teams, Fahrer und Fahrzeuge, die ursprünglich für das Rennen gemeldet waren, aber aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnahmen.

Pos. Klasse Nr. Team Fahrer Chassis
88 GTP 3 Vereinigtes Konigreich  GRID Racing Vereinigte Staaten  Fred Stiff Grid S1
89 GTP 12 Vereinigtes Konigreich  Les Blackburn Vereinigtes Konigreich  Les Blackburn
Vereinigtes Konigreich  Roy Baker
Vereinigtes Konigreich  David Palmer
Harrier LR4
90 GTO 80 Vereinigte Staaten  Charles Kleinschmidt Pontiac Firebird
91 GTO Vereinigte Staaten  Vista Racing Vereinigte Staaten  Don Courtney
Vereinigte Staaten  Brent O'Neill
Vereinigte Staaten  Luis Sereix
Buick Skyhawk

KlassensiegerBearbeiten

Klasse Fahrer Fahrer Fahrer Fahrer Fahrzeug Platzierung im Gesamtklassement
GTP Vereinigte Staaten  Preston Henn Frankreich  Bob Wollek Frankreich  Claude Ballot-Léna Vereinigte Staaten  A. J. Foyt Porsche 935 L Gesamtsieg
GTO Vereinigte Staaten  Pete Halsmer Vereinigte Staaten  Bob Reed Vereinigte Staaten  Rick Knoop Mazda RX-7 Rang 3
GTU Vereinigte Staaten  Lee Mueller Vereinigte Staaten  Terry Visger Vereinigte Staaten  Hugh McDonough Mazda RX-7 Rang 12

RenndatenBearbeiten

  • Gemeldet: 91
  • Gestartet: 79
  • Gewertet: 29
  • Rennklassen: 3
  • Zuschauer: unbekannt
  • Wetter am Renntag: zeitweise Regen
  • Streckenlänge: 6,180 km
  • Fahrzeit des Siegerteams: 24:01:27,025 Stunden
  • Gesamtrunden des Siegerteams: 618
  • Gesamtdistanz des Siegerteams: 3818,167 km
  • Siegerschnitt: 156,600 km/h
  • Pole Position: Bob Wollek – Porsche 935 L (#6) – 1:42,155 = 260,758 km/h
  • Schnellste Rennrunde: Bob Wollek – Porsche 935 L (#6) 1:49,220 = 203,695 km/h
  • Rennserie: 1. Lauf zur IMSA-GTP-Serie 1983

LiteraturBearbeiten

  • Peter Higham: The Guinness Guide to International Motor Racing. A complete Reference from Formula 1 to Touring Car. Guinness Publishing Ltd., London 1995, ISBN 0-85112-642-1.

WeblinksBearbeiten

Vorgängerrennen
3-Stunden-Rennen von Daytona Finale 1982
IMSA-GT-Meisterschaft Nachfolgerennen
Großer Preis von Miami 1983