Hauptmenü öffnen

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Neil Crang war in den 1980er-Jahren vor allem als Sportwagenfahrer aktiv. Seinen ersten Einsatz in der Sportwagen-Weltmeisterschaft hatte er 1980 beim 6-Stunden-Rennen von Brands Hatch. Als Partner von Ian Taylor und Mario Hytten beendete er das Rennen im Tiga SC79 als Gesamtvierzehnter.[1] In den folgenden Jahren war er als Werksfahrer bei Tiga Race Cars und Spice Engineering engagiert und neben den Starts in der Weltmeisterschaft auch bei Rennen der britischen Thundersports-Serie gemeldet. Seinen einzigen Rennsieg erreichte er in dieser Serie, als er 1985 gemeinsam mit Tim Lee-Davey einen Wertungslauf im Oulton Park gewann.[2] Bei seinem letzten Rennen gelang ihm das beste Ergebnis bei einem Weltmeisterschaftslauf, als er beim 360-km-Rennen im Sandown Park 1988 Gesamtsechster wurde.[3]

Neil Crang startete fünfmal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und zweimal beim 12-Stunden-Rennen von Sebring. Weder auf dem Circuit des 24 Heures noch in Sebring gelang ihm eine Platzierung im Schlussklassement.

1982 und 1983 versuchte er im Monopostosport gute Resultate zu erreichten und bestritt Rennen in der britischen Formel-Atlantic-Meisterschaft. Beide Saisons beendete er an sechster Stelle der Jahreswertung.[4][5]

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1982 Vereinigtes Konigreich  Chevron Racing Cars Chevron B36 Irland  Martin Birrane Vereinigtes Konigreich  John Sheldon Ausfall Getriebeschaden
1984 Vereinigtes Konigreich  Spice Tiga Racing Tiga GC84 Vereinigtes Konigreich  Gordon Spice Vereinigtes Konigreich  Ray Bellm Ausfall Motorschaden
1985 Vereinigtes Konigreich  Spice Engineering Tiga GC84 Vereinigtes Konigreich  Tim Lee-Davey Vereinigtes Konigreich  Tony Lanfranchi nicht klassiert
1986 Vereinigtes Konigreich  Cosmik Racing Promotions March 84G Frankreich  Raymond Touroul Griechenland  Costas Los Disqualifiziert
1987 Vereinigtes Konigreich  Dune Motorsport Tiga GC287 Schweiz  Jean Krucker Vereinigtes Konigreich  Duncan Bain Ausfall Motorschaden

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1981 Schweiz  Angelo Pallavicini Porsche 934 Schweiz  Angelo Pallavicini Vereinigte Staaten  Dan Simpson Ausfall Defekt
1982 Schweiz  Angelo Pallavicini Porsche 935 Schweiz  Angelo Pallavicini Vereinigtes Konigreich  John Sheldon Ausfall Defekt

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten