Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/100 m der Frauen

Der 100-Meter-Lauf der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 fand am 5. und 6. August 2017 in London, Großbritannien statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017
Leichtathletik
Disziplin 100-Meter-Lauf der Frauen
Stadt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Ort Olympiastadion London
Teilnehmerinnen 47 Athletinnen aus 30 Ländern
Wettkampfphase 5. August 2017 (Vorläufe/Halbfinale)
5. August 2017 (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Gold Gold Tori Bowie (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)
Silbermedaillen Silber Marie Josée Ta Lou (ElfenbeinküsteElfenbeinküste CIV)
Bronzemedaillen Bronze Dafne Schippers (NiederlandeNiederlande NED)

Weltmeisterin wurde die US-Amerikanerin Tori Bowie. Marie Josée Ta Lou von der Elfenbeinküste gewann die Silbermedaille. Bronze ging an die Niederländerin Dafne Schippers.

Inhaltsverzeichnis

RekordeBearbeiten

Weltrekord Vereinigte Staaten  Florence Griffith-Joyner 10,49 s Indianapolis, USA 16. Juli 1988
Meisterschaftsrekord Vereinigte Staaten  Marion Jones 10,70 s WM in Sevilla, Spanien 28. August 1999

VorläufeBearbeiten

 
Toea Wisil aus Papua-Neuguinea schied als Fünfte ihres Vorlaufs aus
 
Die Chinesin Wei Yongli erreichte als Vierte ihres Halbfinallaufs nicht das Halbfinale
 
Ángela Tenorio aus Ecuador reichte ihr fünfter Platz im dritten Vorlauf nicht für die nächste Runde
 
Die Niederländerin Jamile Samuel schied als Sechste ihres Vorlaufs in der Vorrunde aus
 
Die Französin Carolle Zahi wurde Fünfte in ihrem Vorlauf und schied damit aus
 
Die Inderin Dutee Chand belegte Rang sechs in ihrem Halbfinalrennen und schied damit aus

Aus den sechs Vorläufen qualifizierten sich die jeweils drei Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die sechs Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Halbfinale.

Lauf 1Bearbeiten

5. August 2017 11:45 Uhr Ortszeit (12:45 Uhr MESZ)
Wind: + 1,3 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 3 Gina Lückenkemper Deutschland  Deutschland 10,95 PB
2 8 Murielle Ahouré Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 11,04
3 5 Jura Levy Jamaika  Jamaika 11,05
4 2 Asha Philip Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,14 SB
5 4 Toea Wisil Papua-Neuguinea  Papua-Neuguinea 11,41
6 9 Naomi Sedney Niederlande  Niederlande 11,43
7 7 Im Lan Loi Macau  Macau 12,00
8 6 Jelena Rjabowa Turkmenistan  Turkmenistan 12,27 PB

Lauf 2Bearbeiten

5. August 2017 11:54 Uhr Ortszeit (12:54 Uhr MESZ)
Wind: + 0,8 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 2 Elaine Thompson Jamaika  Jamaika 11,05
2 5 Crystal Emmanuel Kanada  Kanada 11,14 PB
3 3 Ariana Washington Vereinigte Staaten  USA 11,28
4 6 Wei Yongli China Volksrepublik  Volksrepublik China 11,37
5 7 Khalifa St. Fort Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,44
6 4 Orphée Neola Frankreich  Frankreich 11,58
7 8 Charlotte Wingfield Malta  Malta 11,82

Lauf 3Bearbeiten

5. August 2017 12:03 Uhr Ortszeit (13:03 Uhr MESZ)
Wind: - 0,5 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 4 Tori Bowie Vereinigte Staaten  USA 11,05
2 8 Blessing Okagbare Nigeria  Nigeria 11,22
3 9 Iwet Lalowa-Collio Bulgarien  Bulgarien 11,31
4 2 Desiree Henry Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,32
5 6 Ángela Tenorio Ecuador  Ecuador 11,33
6 5 Jamile Samuel Niederlande  Niederlande 11,52
7 7 Patricia Taea Cookinseln  Cookinseln 12,18 NR
8 3 Marie-Charlotte Gastaud Monaco  Monaco 13,52

Lauf 4Bearbeiten

5. August 2017 12:12 Uhr Ortszeit (13:12 Uhr MESZ)
Wind: ± 0,0 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Marie-Josée Ta Lou Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 11,00
2 2 Dafne Schippers Niederlande  Niederlande 11,08
3 9 Carina Horn Sudafrika  Südafrika 11,28
4 3 Salomé Kora Schweiz  Schweiz 11,30
5 8 Carolle Zahi Frankreich  Frankreich 11,41
6 5 Narcisa Landázuri Ecuador  Ecuador 11,59
7 6 Rechelle Meade Anguilla  Anguilla 12,67
8 4 Hereiti Bernardino Franzosisch-Polynesien  Französisch-Polynesien 12,88

Lauf 5Bearbeiten

5. August 2017 12:21 Uhr Ortszeit (13:21 Uhr MESZ)
Wind: - 0,1 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 9 Rosângela Santos Brasilien  Brasilien 11,04 PB
2 2 Mujinga Kambundji Schweiz  Schweiz 11.14
3 7 Michelle-Lee Ahye Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,14
4 3 Simone Facey Jamaika  Jamaika 11,29
5 8 Leya Buchanan Kanada  Kanada 11,84
6 6 Dutee Chand Indien  Indien 12,07
7 4 Gorete Semed Sao Tome und Principe  São Tomé und Príncipe 12,46 PB
DSQ 5 Tatjana Pinto Deutschland  Deutschland IAAF Rule 162.7 – Fehlstart[1]

Lauf 6Bearbeiten

5. August 2017 12:30 Uhr Ortszeit (13:30 Uhr MESZ)
Wind: + 0,6 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 9 Daryll Neita Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,15
2 6 Deajah Stevens Vereinigte Staaten  USA 11,17g
3 3 Natasha Morrison Jamaika  Jamaika 11,21
4 5 Kelly-Ann Baptiste Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,21
5 6 Ewa Swoboda Polen  Polen 11,24 SB
6 8 Andrea Purica Venezuela  Venezuela 11,43
7 2 Cecilia Bouele Kongo Republik  Republik Kongo 12,15
8 7 Zarinae Sapong   Nördliche Marianen 13,29

HalbfinaleBearbeiten

 
Die Jamaikanerin Simone Facey wurde Sechste in ihrem Halbfinallauf und erreichte damit nicht das Finale
 
Trotz eines dritten Platzes in ihrem Halbfinallauf reichte es für die Schweizerin Mujinga Kambundi nicht zum Finaleinzug
 
Die Deutsche Gina Lückenkemper konnte ihre starke Vorlaufzeit im Halbfinale nicht bestätigen und schied damit aus

Aus den drei Halbfinalläufen qualifizierten sich die beiden Ersten jedes Laufes – hellblau unterlegt – und zusätzlich die beiden Zeitschnellsten – hellgrün unterlegt – für das Finale.

Lauf 1Bearbeiten

6. August 2017 19:10 Uhr Ortszeit (20:10 Uhr MESZ)
Wind: + 0,8 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 7 Marie-Josée Ta Lou Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,87 SB
2 6 Dafne Schippers Niederlande  Niederlande 10,98
3 2 Kelly-Ann Baptiste Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,07
4 4 Daryll Neita Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,16
5 9 Jura Levy Jamaika  Jamaika 11,19
6 3 Simone Facey Jamaika  Jamaika 11,23
7 8 Iwet Lalowa-Collio Bulgarien  Bulgarien 11,25 SB
8 5 Deajah Stevens Vereinigte Staaten  USA 11,32

Lauf 2Bearbeiten

6. August 2017 19:19 Uhr Ortszeit (20:19 Uhr MESZ)
Wind: - 0,2 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 4 Elaine Thompson Jamaika  Jamaika 10,84
2 6 Rosângela Santos Brasilien  Brasilien 10,91 SR
3 7 Mujinga Kambundji Schweiz  Schweiz 11,11
4 5 Crystal Emmanuel Kanada  Kanada 11,14 PB
5 3 Desiree Henry Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,24
6 9 Carina Horn Sudafrika  Südafrika 11,26
7 8 Ariana Washington Vereinigte Staaten  USA 11,29
8 2 Ewa Swoboda Polen  Polen 11,35

Lauf 3Bearbeiten

6. August 2017 19:28 Uhr Ortszeit (20:28 Uhr MESZ)
Wind: + 0,2 m/s

Platz Bahn Name Land Zeit (s)
1 4 Tori Bowie Vereinigte Staaten  USA 10,91
2 7 Murielle Ahouré Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,99
3 9 Michelle-Lee Ahye Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,04
4 5 Blessing Okagbare Nigeria  Nigeria 11,08
5 8 Natasha Morrison Jamaika  Jamaika 11,15
6 6 Gina Lückenkemper Deutschland  Deutschland 11,16
7 2 Asha Philip Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 11,19
8 3 Salomé Kora Schweiz  Schweiz 11,31

FinaleBearbeiten

6. August 2017, 21:50 Uhr Ortszeit (21:50 Uhr MESZ)
Wind: + 0,1 m/s

Die Jamaikanerin Shelly-Ann Fraser-Pryce, unter anderem Weltmeisterin von 2013 / 2015, Olympiasiegerin von 2012 und 2016 noch einmal Olympiadritte, war hier in London nicht mehr dabei. Es zeichnete sich gerade auch nach den Halbfinalresultaten ein enges Rennen ab. Zu den Favoritinnen zählten Olympiasiegerin Elaine Thompson aus Jamaika – im Halbfinale mit der schnellsten Zeit, die US-amerikanische Olympiazweite und WM-Dritte von 2015 Tori Bowie, die niederländische Vizeweltmeisterin von 2015 Dafne Schippers sowie die Olympiavierte Marie Josée Ta Lou von der Elfenbeinküste – im Halbfinale Zweitschnellste. Hinzu kam noch die Brasilianerin Rosângela Santos – drittschnellste Halbfinalistin mit neuem Südamerikarekord.

Am besten kam Ta Lou aus den Startblöcken. Nach einer schnellen Startphase lagen Ta Lou und Kelly-Ann Baptiste aus Trinidad / Tobago nach fünfzig Metern knapp vorne. Auch auf der zweiten Streckenhälfte sah die Läuferin von der Elfenbeinküste sehr gut aus. Gegenüber fast allen Konkurrentinnen vergrößerte sie ihren kleinen Vorsprung. Aber von hinten flog Tori Bowie heran und holte sich auf den letzten Metern den Weltmeistertitel. Um nur eine Hundertstelsekunde geschlagen gewann Marie Josée Ta Lou die Silbermedaille. Eine Zehntelsekunde hinter ihr kam Dafne Schippers als Dritte ins Ziel. Murielle Ahouré, die zweite Sprinterin von der Elfenbeinküste in diesem Finale, erreichte den vierten Platz vor Elaine Thompson und Michelle-Lee Ahye aus Trinidad / Tobago. Siebte wurde Rosângela Santos, Kelly-Ann Baptiste belegte Rang acht.

Platz Bahn Athletin Land Zeit (s)
  7 Tori Bowie Vereinigte Staaten  USA 10,85 SB
  4 Marie Josée Ta Lou Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,86 PB
  9 Dafne Schippers Niederlande  Niederlande 10,96
4 8 Murielle Ahouré Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 10,976
5 6 Elaine Thompson Jamaika  Jamaika 10,978
6 3 Michelle-Lee Ahye Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,01
7 5 Rosângela Santos Brasilien  Brasilien 11,06
8 2 Kelly-Ann Baptiste Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago 11,09

Weblinks und QuellenBearbeiten

VideoBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wettkampfregeln der IAAF, Seite 71 (PDF), abgerufen am 4. Dezember 2018