Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/Hochsprung der Männer

Der Hochsprung der Männer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 fand am 11. und 13. August 2017 in London, Großbritannien, statt.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017
Leichtathletik
Disziplin Hochsprung der Männer
Stadt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Ort Olympiastadion London
Teilnehmer 27 Athleten aus 19 Ländern
Wettkampfphase 11. August 2017 (Qualifikation)
13. August 2017 (Finale)
Medaillengewinner
Gold Gold Mutaz Essa Barshim (KatarKatar QAT)
Silbermedaillen Silber Danil Lyssenko (Authorised Neutral AthletesAuthorised Neutral Athletes ANA)
Bronzemedaillen Bronze Majd Eddin Ghazal (SyrienSyrien SYR)
Weltmeister Mutasz Essa Barshim

Weltmeister wurde Mutaz Essa Barshim aus Katar. Auf den zweiten Platz kam der unter neutraler Flagge startende Russe Danil Lyssenko. Der Syrer Majd Eddin Ghazal gewann die Bronzemedaille.

Inhaltsverzeichnis

RekordeBearbeiten

Weltrekord Kuba  Javier Sotomayor 2,45 m Salamanca, Spanien 27. Juli 1993
Meisterschaftsrekord Ukraine  Bohdan Bondarenko 2,41 m WM in Moskau, Russland 15. August 2013

QualifikationBearbeiten

 
Der Pole Sylwester Bednarek schied mit 2,26 m in der Qualifikation aus
 
2,29 m reichten für den Ukrainer Andrij Prozenko nicht für die Finalteilnahme
 
Der Italiener Gianmaco Tamberi übersprang 2,29 m und schied damit aus

11. August 2017, 11:15 Uhr Ortszeit (12:15 Uhr MESZ)

Die Athleten traten zu einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen an. Die für den direkten Einzug ins Finale geforderte Qualifikationshöhe betrug 2,31 m. Da nur sechs Athleten diese Höhe übersprangen, wurde das Finalfeld mit den nachfolgend besten Springern beider Gruppen auf zwölf Teilnehmer aufgefüllt. Schließlich reichten im ersten oder zweiten Sprung erzielte 2,29 m bei höchstens einem weiteren vorherigen Fehlversuch für die Finalteilnahme.

Gruppe ABearbeiten

Platz Athlet Land 2,17 2,22 2,26 2,29 2,31 Höhe (m)
1 Mutaz Essa Barshim Katar  Katar o o o o 2,31
2 Bohdan Bondarenko Ukraine  Ukraine o xo o 2,31
3 Tichomir Iwanow Bulgarien  Bulgarien o o xo xo xo 2,31 PB
4 Robert Grabarz Vereinigtes Konigreich  Großbritannien o o xo xxo 2,31 SB
5 Ilja Iwanjuk Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes o o o o xxx 2,29
Bryan McBride Vereinigte Staaten  USA o o o o xxx 2,29
7 Eike Onnen Deutschland  Deutschland xo xo o o xxx 2,29
Edgar Rivera Mexiko  Mexiko o o xxo o xxx 2,29
9 Wang Yu China Volksrepublik  Volksrepublik China o xo o xo xxx 2,29
10 Talles Frederico Silva Brasilien  Brasilien o o xxo xo xxx 2,29
11 Ricky Robertson Vereinigte Staaten  USA o o xo xxo xxx 2,29
12 Sylwester Bednarek Polen  Polen o o xo xxx 2,26
Nauraj Singh Randhawa Malaysia  Malaysia o o xo xxx 2,26
14 Donald Thomas Bahamas  Bahamas o xo xxx 2,22

Gruppe BBearbeiten

Platz Athlet Land 2,17 2,22 2,26 2,29 2,31 Höhe (m)
1 Danil Lyssenko Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes o o o o xo 2,31
2 Mateusz Przybylko Deutschland  Deutschland o o xo xo xo 2,31
3 Majd Eddin Ghazal Syrien  Syrien o o o o xxx 2,29
4 Andrij Prozenko Ukraine  Ukraine xo o xo xo xxx 2,29
Gianmarco Tamberi Italien  Italien o xo xo xo xxx 2,29 SB
6 Fernando Ferreira Brasilien  Brasilien xo xo xo xxo xxx 2,29
7 Michael Mason Kanada  Kanada o o o xxx 2,26
8 Eure Yáñez Venezuela  Venezuela xo xxo o xxx 2,26
9 Takashi Etō Japan  Japan o xo xxx 2,22
10 Zhang Guowei China Volksrepublik  Volksrepublik China xo xo xxx 2,22
11 Woo Sang-hyeok Korea Sud  Südkorea xo xxo xxx 2,22
12 Jeron Robinson Vereinigte Staaten  USA xo xxx 2,17
NM Erik Kynard Vereinigte Staaten  USA x ohne Höhe

FinaleBearbeiten

13. August 2017, 19:00 Uhr Ortszeit (20:00 Uhr MESZ)

Der Olympiasieger von 2016 und amtierende Weltmeister Derek Drouin aus Kanada war hier in London nicht am Start. Zu den Favoriten zählten vor allem der Olympiazweite von 2016 und Vizeweltmeister von 2013 Mutaz Essa Barshim aus Katar, der Olympiadritte von 2016, Weltmeister von 2013 und Vizeweltmeister von 2015 Bohdan Bondarenko aus der Ukraine sowie die beiden Olympiavierten von 2016 Robert Grabarz aus Großbritannien und Andrij Prozenko aus der Ukraine. Auch der Chinese Zhang Guowei, 2015 gemeinsam mit Bondarenko Vizeweltmeister, war unter den Teilnehmern. Doch der Chinese war bereits in der Qualifikation ausgeschieden.

Neun Hochspringer waren noch im Rennen, als 2,29 m aufgelegt wurden. Mit Barshim, den unter neutraler Flagge startenden Danil Lyssenko und Ilja Iwanjuk, dem Syrer Majd Eddin Ghazal, dem Mexikaner Edgar Rivera und dem Briten Robbie Grabarz waren sechs von ihnen bisher noch ohne Fehlversuch geblieben. Der Deutsche Mateusz Przybylko und der US-Amerikaner Bryan McBride hatten zwei und Bondarenko bereits drei Fehlsprünge auf ihrem Konto. Barshim übersprang die neue Höhe von 2,29 m als einziger Teilnehmer im ersten Versuch. Lyssenko und Ghazal zogen mit ihren jeweils zweiten Sprüngen nach. Rivera und Przybylko waren mit ihren jeweils dritten Versuchen erfolgreich. Grabarz, Iwanjuk und McBride scheiterten dreimal, während Bondarenko die Höhe ausließ.

Sechs Springer gingen die nun aufgelegten 2,32 m an. Barshim und Lyssenko meisterten die Höhe gleich beim ersten Mal, während alle anderen Athleten hier bereits am Ende waren. Das überraschte schon, denn bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen der letzten Jahre hatten die erzielten Ergebnisse in höheren Bereichen gelegen. Majd Eddin Ghazal stand jetzt aufgrund der Fehlversuchsregel als Bronzemedaillengewinner fest, Rivera und Przybylko belegten die Ränge vier und fünf. Bondarenko hatte nur 2,26 m zu Buche stehen und wurde damit Neunter hinter den beiden gemeinsamen Sechsten Robbie Grabarz und Ilja Iwanjuk sowie Bryan McBride.

Die Entscheidung um den Weltmeistertitel stand allerdings noch aus. Sie fiel bei der nächsten Sprunghöhe von 2,35 m. Mutaz Essa Barshim war wiederum souverän mit seinem ersten Versuch erfolgreich. Danil Lyssenko dagegen riss dreimal und war mit seinen übersprungenen 2,32 m Vizeweltmeister. Mutaz Essa Barshim versuchte sich anschließend noch an 2,40 m. Diese Höhe war jedoch diesmal auch für ihn zu hoch und so wurde er mit 2,35 m zum ersten Mal Weltmeister.

Platz Athlet Land 2,20 2,25 2,29 2,32 2,35 2,40 Höhe (m)
  Mutaz Essa Barshim Katar  Katar o o o o o xxx 2,35
  Danil Lyssenko Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes o o xo o xxx 2,32
  Majd Eddin Ghazal Syrien  Syrien o o xo xxx 2,29
4 Edgar Rivera Mexiko  Mexiko o o xxo xxx 2,29
5 Mateusz Przybylko Deutschland  Deutschland o xo xxo xxx 2,29
6 Robert Grabarz Vereinigtes Konigreich  Großbritannien o o xxx 2,25
Ilja Iwanjuk   Authorised Neutral Athletes  Authorised Neutral Athletes o o xxx 2,25
8 Bryan McBride Vereinigte Staaten  USA o xo xxx 2,25
9 Bohdan Bondarenko Ukraine  Ukraine xxo xxx 2,25
10 Eike Onnen Deutschland  Deutschland xxo xxx 2,20
NM Tichomir Iwanow Bulgarien  Bulgarien xR ohne Höhe
DNS Wang Yu China Volksrepublik  Volksrepublik China

Weblinks und QuellenBearbeiten

VideoBearbeiten