Korea Open 2022 (Tennis)/Herren

Tennisturnier der ATP Tour

Die Korea Open 2022 waren ein Tennisturnier, das vom 26. September bis 2. Oktober 2022 in Seoul stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2022 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Sofia die Sofia Open und in Tel Aviv die Tel Aviv Watergen Open statt, die wie die Korea Open zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

Korea Open 2022 (Tennis)
Ergebnisse Damen
Datum 26.9.2022 – 2.10.2022
Auflage 1
Navigation 1996 ◄ 2022 ► 2023
ATP Tour
Austragungsort Seoul
Korea Sud Südkorea
Turniernummer 4140
Kategorie Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 1.117.930 US$
Finanz. Verpflichtung 1.237.570 US$
Vorjahressieger (Einzel) Erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) Erste Austragung
Sieger (Einzel) Japan Yoshihito Nishioka
Sieger (Doppel) Sudafrika Raven Klaasen
Vereinigte Staaten Nathaniel Lammons
Turnierdirektor Lee Jinsoo
Turnier-Supervisor Roland Herfel
Letzte direkte Annahme Australien Christopher O’Connell (118)
Stand: 16. September 2022

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.117.930 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.237.570 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 24. und 25. September 2022 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kamen vier Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Chile  Nicolás Jarry Vereinigtes Konigreich  Ryan Peniston
Korea Sud  Chung Yun-seong Vereinigte Staaten  Aleksandar Kovacevic
Chinesisch Taipeh  Wu Tung-lin Japan  Hiroki Moriya
Japan  Yōsuke Watanuki Japan  Shintarō Mochizuki

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 170.035 $
Finale 150 99.185 $
Halbfinale 90 58.310 $
Viertelfinale 45 33.790 $
Achtelfinale 20 19.620 $
Erste Runde 0 11.990 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 5.995 $
Erste Runde 0 3.270 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 59.090 $
Finale 150 31.610 $
Halbfinale 90 18.530 $
Viertelfinale 45 10.360 $
Erste Runde 0 6.100 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Norwegen  Casper Ruud Viertelfinale
02. Vereinigtes Konigreich  Cameron Norrie Viertelfinale
03. Vereinigte Staaten  Taylor Fritz Rückzug
04. Kanada  Denis Shapovalov Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigtes Konigreich  Daniel Evans 1. Runde

06. Kroatien  Borna Ćorić Rückzug

07. Serbien  Miomir Kecmanović 1. Runde

08. Vereinigte Staaten  Jenson Brooksby Halbfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Norwegen  C. Ruud 6 3 6
Q  Chile  N. Jarry 6 7     Q  Chile  N. Jarry 2 6 3  
LL  Vereinigtes Konigreich  R. Peniston 3 68     1  Norwegen  C. Ruud 2 6 2
 Japan  T. Daniel 6 6        Japan  Y. Nishioka 6 3 6  
 Ecuador  E. Gómez 4 4      Japan  T. Daniel 2 4
 Japan  Y. Nishioka 6 7      Japan  Y. Nishioka 6 6  
5  Vereinigtes Konigreich  D. Evans 2 63      Japan  Y. Nishioka 6 4 6
      LL  Vereinigte Staaten  A. Kovacevic 3 6 3  
  LL  Japan  S. Mochizuki 3 4
 Vereinigte Staaten  M. McDonald 7 6      Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 6  
 Spanien  P. Martínez 5 4      Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 3 2
 Chinesisch Taipeh  C.-h. Tseng 6       LL  Vereinigte Staaten  A. Kovacevic 4 6 6  
 Australien  C. O’Connell 4 r      Chinesisch Taipeh  C.-h. Tseng 65 7 2
LL  Vereinigte Staaten  A. Kovacevic 6 6     LL  Vereinigte Staaten  A. Kovacevic 7 64 6  
7  Serbien  M. Kecmanović 4 4      Japan  Y. Nishioka 6 7
LL  Japan  H. Moriya 3 4       4  Kanada  D. Shapovalov 4 65
 Moldau Republik  R. Albot 6 6      Moldau Republik  R. Albot 7 7
 Vereinigte Staaten  S. Johnson 7 6      Vereinigte Staaten  S. Johnson 63 63  
WC  Korea Sud  J.-s. Nam 63 4      Moldau Republik  R. Albot 2 2
Q  Japan  Y. Watanuki 1 r       4  Kanada  D. Shapovalov 6 6  
 Spanien  J. Munar 2      Spanien  J. Munar 5 4
  4  Kanada  D. Shapovalov 7 6  
    4  Kanada  D. Shapovalov 7 6
8  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 7 3 6       8  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 5 4  
Q  Chinesisch Taipeh  T.-l. Wu 65 6 0     8  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 6 6
 Korea Sud  S.-w. Kwon 7 63 6      Korea Sud  S.-w. Kwon 3 4  
Q  Korea Sud  Y.-s. Chung 65 7 1     8  Vereinigte Staaten  J. Brooksby w. o.
WC  Korea Sud  S.-c. Hong 4 2       2  Vereinigtes Konigreich  C. Norrie  
WC  Japan  K. Uchida 6 6     WC  Japan  K. Uchida 2 2
  2  Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Sudafrika  Raven Klaasen
Vereinigte Staaten  Nathaniel Lammons
Sieg
02. Kolumbien  Nicolás Barrientos
Mexiko  Miguel Ángel Reyes Varela
Finale
03. Ecuador  Diego Hidalgo
Kolumbien  Cristian Rodríguez
Viertelfinale
04. Schweden  André Göransson
Japan  Ben McLachlan
Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Lammons
7 6        
 Spanien  P. Martínez
 Spanien  J. Munar
64 1     1  Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Lammons
7 64 [10]  
 Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
63 7 [10]    Belgien  S. Gillé
 Belgien  J. Vliegen
63 7 [7]  
 Vereinigte Staaten  M. Schnur
 Australien  J.-P. Smith
7 63 [7]       1  Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Lammons
7 7  
3  Ecuador  D. Hidalgo
 Kolumbien  C. Rodríguez
6 6      Indien  Y. Bhambri
 Indien  S. Myneni
5 5  
 Bosnien und Herzegowina  M. Kecmanović
 Australien  J. Peers
2 1     3  Ecuador  D. Hidalgo
 Kolumbien  C. Rodríguez
3 4  
 Indien  Y. Bhambri
 Indien  S. Myneni
4 7 [10]    Indien  Y. Bhambri
 Indien  S. Myneni
6 6  
 Frankreich  J. Eysseric
 Neuseeland  A. Sitak
6 65 [6]       1  Sudafrika  R. Klaasen
 Vereinigte Staaten  N. Lammons
6 7
WC  Korea Sud  H. Chung
 Korea Sud  S.-w. Kwon
2 6 [10]     2  Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
1 5
 Mexiko  H. Hach Verdugo
 Philippinen  T. Huey
6 2 [8]     WC  Korea Sud  H. Chung
 Korea Sud  S.-w. Kwon
7 2 [10]    
ALT  Moldau Republik  R. Albot
 Chinesisch Taipeh  C.-h. Tseng
4 6 [10]   4  Schweden  A. Göransson
 Japan  B. McLachlan
64 6 [7]  
4  Schweden  A. Göransson
 Japan  B. McLachlan
6 1 [12]       WC  Korea Sud  H. Chung
 Korea Sud  S.-w. Kwon
3 3
 Vereinigte Staaten  R. Galloway
 Vereinigte Staaten  A. Lawson
6 3 [9]     2  Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
6 6  
WC  Korea Sud  J.-s. Nam
 Korea Sud  M.-k. Song
3 6 [11]     WC  Korea Sud  J.-s. Nam
 Korea Sud  M.-k. Song
5 6 [7]  
 Brasilien  M. Demoliner
 Brasilien  M. Melo
6 5 [6]   2  Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
7 3 [10]  
2  Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
3 7 [10]    

WeblinksBearbeiten