UniCredit Firenze Open 2022

Die UniCredit Firenze Open 2022 waren ein Tennisturnier, das vom 10. bis 16. Oktober 2022 in Florenz stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2022 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Gijón die Gijón Open statt, die wie die UniCredit Firenze Open zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

UniCredit Firenze Open 2022
Datum 10.10.2022 – 16.10.2022
Auflage 1
Navigation 1994 ◄ 2022 ► 2023
ATP Tour
Austragungsort Florenz
Italien Italien
Turniernummer 2805
Kategorie Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 612.000 
Finanz. Verpflichtung 612.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) Erste Austragung
Sieger (Einzel) Kanada Félix Auger-Aliassime
Sieger (Doppel) Frankreich Nicolas Mahut
Frankreich Édouard Roger-Vasselin
Turnierdirektor Paolo Lorenzi
Turnier-Supervisor Cédric Mourier
Letzte direkte Annahme Ungarn Márton Fucsovics (90)
Stand: 28. September 2022

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 612.000 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 612.000 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 8. und 9. Oktober 2022 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Turkei  Altuğ Çelikbilek China Volksrepublik  Zhang Zhizhen
Schweden  Mikael Ymer
Niederlande  Tim van Rijthoven
Italien  Flavio Cobolli

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 93.090 €
Finale 150 54.300 €
Halbfinale 90 31.925 €
Viertelfinale 45 18.495 €
Achtelfinale 20 10.740 €
Erste Runde 0 6.565 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 3.280 €
Erste Runde 0 1.790 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 32.340 €
Finale 150 17.300 €
Halbfinale 90 10.150 €
Viertelfinale 45 5.670 €
Erste Runde 0 3.340 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Kanada  Félix Auger-Aliassime Sieg
02. Italien  Matteo Berrettini Achtelfinale
03. Italien  Lorenzo Musetti Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Maxime Cressy Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. ~Niemandsland  Aslan Karazew Achtelfinale

06. Vereinigte Staaten  Jenson Brooksby 1. Runde

07. Kasachstan  Alexander Bublik Viertelfinale

08. Vereinigte Staaten  Brandon Nakashima Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 62 6
 Ungarn  M. Fucsovics 6 4 2      Deutschland  O. Otte 4 7 2  
 Deutschland  O. Otte 3 6 6     1  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 6
WC  Italien  G. Zeppieri 3 2       8  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 3 4  
Q  Turkei  A. Çelikbilek 6 6     Q  Turkei  A. Çelikbilek 3 4
 Frankreich  R. Gasquet 2 2     8  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 6 6  
8  Vereinigte Staaten  B. Nakashima 6 6     1  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 6
      3  Italien  L. Musetti 2 3  
  3  Italien  L. Musetti 6 6
 Italien  L. Sonego 4 4      Spanien  B. Zapata Miralles 3 0  
 Spanien  B. Zapata Miralles 6 6     3  Italien  L. Musetti 6 6
LL  China Volksrepublik  Z. Zhang 64 66        Vereinigte Staaten  M. McDonald 3 2  
WC  Italien  F. Passaro 7 7     WC  Italien  F. Passaro 4 5
 Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 4 6      Vereinigte Staaten  M. McDonald 6 7  
6  Vereinigte Staaten  J. Brooksby 4 6 1     1  Kanada  F. Auger-Aliassime 6 6
7  Kasachstan  A. Bublik 7 6        Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 4 4
 Chile  C. Garín 5 2     7  Kasachstan  A. Bublik 7 6
Q  Italien  F. Cobolli 6 5 4      Frankreich  C. Moutet 5 4  
 Frankreich  C. Moutet 4 7 6     7  Kasachstan  A. Bublik 6 5 1
 Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 4 6 6        Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 3 7 6  
WC  Italien  F. Maestrelli 6 2 1      Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 6 6
  4  Vereinigte Staaten  M. Cressy 3 4  
     Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 6 6
5  ~Niemandsland  A. Karazew 6 2       Q  Schweden  M. Ymer 4 4  
 Niederlande  T. Griekspoor 3 1 r     5  ~Niemandsland  A. Karazew 1 7 1
Q  Niederlande  T. van Rijthoven 1 2     Q  Schweden  M. Ymer 6 66 6  
Q  Schweden  M. Ymer 6 6     Q  Schweden  M. Ymer 6 6
 Kolumbien  D. E. Galán 2 1        Spanien  R. Carballés Baena 4 2  
 Spanien  R. Carballés Baena 6 6      Spanien  R. Carballés Baena 5 7 7
  2  Italien  M. Berrettini 7 65 5  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Niederlande  Wesley Koolhof
Vereinigtes Konigreich  Neal Skupski
1. Runde
02. Kroatien  Nikola Mektić
Kroatien  Mate Pavić
Viertelfinale
03. Kroatien  Ivan Dodig
Vereinigte Staaten  Austin Krajicek
Finale
04. Australien  Matthew Ebden
Australien  John Peers
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Niederlande  W. Koolhof
 Vereinigtes Konigreich  N. Skupski
2 4        
 Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6      Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 6  
 Vereinigte Staaten  M. Cressy
 Australien  J.-P. Smith
4 6 [10]    Vereinigte Staaten  M. Cressy
 Australien  J.-P. Smith
4 1  
WC  Italien  J. Berrettini
 Italien  M. Berrettini
6 2 [6]        Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
6 7  
4  Australien  M. Ebden
 Australien  J. Peers
3 6 [8]      Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
4 64  
 Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
6 2 [10]      Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
7 6  
 Spanien  R. Carballés Baena
 Kolumbien  D. E. Galán
7 3 [5]    Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
64 2  
 Kolumbien  N. Barrientos
 Mexiko  M. Á. Reyes Varela
5 6 [10]        Frankreich  N. Mahut
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
7 6
 Kasachstan  A. Nedowjessow
 Osterreich  P. Oswald
3 3     3  Kroatien  I. Dodig
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
64 3
 Bosnien und Herzegowina  T. Brkić
 Ecuador  G. Escobar
6 6      Bosnien und Herzegowina  T. Brkić
 Ecuador  G. Escobar
6 3 [5]    
WC  Italien  F. Cobolli
 Italien  G. Zeppieri
5 3   3  Kroatien  I. Dodig
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
4 6 [10]  
3  Kroatien  I. Dodig
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
7 6       3  Kroatien  I. Dodig
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
6 3 [12]
 Kasachstan  A. Golubew
 Japan  B. McLachlan
5 2      Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
2 6 [10]  
 Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
7 6      Italien  L. Sonego
 Italien  A. Vavassori
6 6  
 Osterreich  A. Erler
 Osterreich  L. Miedler
4 2   2  Kroatien  N. Mektić
 Kroatien  M. Pavić
1 4  
2  Kroatien  N. Mektić
 Kroatien  M. Pavić
6 6    

WeblinksBearbeiten