Tel Aviv Watergen Open 2022

Die Tel Aviv Watergen Open 2022 waren ein Tennisturnier, das vom 26. September bis 2. Oktober 2022 in Tel Aviv stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2022 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche fanden in Sofia die Sofia Open und in Seoul die Korea Open statt, die wie die Tel Aviv Watergen Open zur Kategorie ATP Tour 250 zählten.

Tel Aviv Watergen Open 2022
Datum 26.9.2022 – 2.10.2022
Auflage 1
Navigation 1996 ◄ 2022 ► 2023
ATP Tour
Austragungsort Tel Aviv
Israel Israel
Turniernummer 4138
Kategorie Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 949.475 US$
Finanz. Verpflichtung 1.019.855 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) Erste Austragung
Sieger (Einzel) Serbien Novak Đoković
Sieger (Doppel) Indien Rohan Bopanna
Niederlande Matwé Middelkoop
Turnierdirektor Olesya Gankevich
Turnier-Supervisor Hans-Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme Frankreich Hugo Grenier (119)
Stand: 16. September 2022

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in der ersten Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 949.475 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.019.855 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 25. und 26. September 2022 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Vereinigtes Konigreich  Liam Broady Kanada  Vasek Pospisil
Rumänien  Marius Copil
Israel  Edan Leshem
Turkei  Cem İlkel

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten waren die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb galten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 144.415 $
Finale 150 84.245 $
Halbfinale 90 49.535 $
Viertelfinale 45 28.700 $
Achtelfinale 20 16.660 $
Erste Runde 0 10.185 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 5.090 $
Erste Runde 0 2.775 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 50.180 $
Finale 150 26.850 $
Halbfinale 90 15.740 $
Viertelfinale 45 8.800 $
Erste Runde 0 5.180 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Sieg
02. Kroatien  Marin Čilić Finale
03. Argentinien  Diego Schwartzman Achtelfinale
04. Vereinigte Staaten  Maxime Cressy Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Niederlande  Botic van de Zandschulp Achtelfinale

06. ~Niemandsland  Aslan Karazew 1. Runde

07. Frankreich  Adrian Mannarino 1. Runde

08. Niederlande  Tallon Griekspoor 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Serbien  N. Đoković 6 6
 Brasilien  T. Monteiro 63 1      Spanien  P. Andújar 0 3  
 Spanien  P. Andújar 7 6     1  Serbien  N. Đoković 7 6
Q  Israel  E. Leshem 6 6       LL  Kanada  V. Pospisil 65 3  
WC  Israel  Y. Oliel 3 2     Q  Israel  E. Leshem 3 2
LL  Kanada  V. Pospisil 4 7 7     LL  Kanada  V. Pospisil 6 6  
8  Niederlande  T. Griekspoor 6 63 5     1  Serbien  N. Đoković 6 7
       ~Niemandsland  R. Safiullin 1 63  
  3  Argentinien  D. Schwartzman 3 6 67
 Frankreich  A. Rinderknech 65 6 6      Frankreich  A. Rinderknech 6 2 7  
Q  Rumänien  M. Copil 7 4 3      Frankreich  A. Rinderknech 4 1
 Frankreich  H. Grenier 6 4 2        ~Niemandsland  R. Safiullin 6 6  
 ~Niemandsland  R. Safiullin 3 6 6      ~Niemandsland  R. Safiullin 6 6
 Argentinien  T. M. Etcheverry 6 60 6      Argentinien  T. M. Etcheverry 1 4  
6  ~Niemandsland  A. Karazew 2 7 4     1  Serbien  N. Đoković 6 6
7  Frankreich  A. Mannarino 62 4       2  Kroatien  M. Čilić 3 4
 Frankreich  C. Lestienne 7 6      Frankreich  C. Lestienne 6 6
 Vereinigte Staaten  J. J. Wolf 3 2      Finnland  E. Ruusuvuori 4 2  
 Finnland  E. Ruusuvuori 6 6      Frankreich  C. Lestienne 64 6 7
Q  Turkei  C. İlkel 4 4       4  Vereinigte Staaten  M. Cressy 7 3 63  
 Vereinigte Staaten  S. Korda 6 6      Vereinigte Staaten  S. Korda 4 4
  4  Vereinigte Staaten  M. Cressy 6 6  
     Frankreich  C. Lestienne 5 3
5  Niederlande  B. van de Zandschulp 6 6       2  Kroatien  M. Čilić 7 6  
 Portugal  J. Sousa 2 3     5  Niederlande  B. van de Zandschulp 4 6 3
Q  Vereinigtes Konigreich  L. Broady 7 6     Q  Vereinigtes Konigreich  L. Broady 6 4 6  
WC  Serbien  H. Međedović 5 3     Q  Vereinigtes Konigreich  L. Broady
WC  Osterreich  D. Thiem 5 7 6       2  Kroatien  M. Čilić w. o.  
 Serbien  L. Đere 7 63 4     WC  Osterreich  D. Thiem 7 2 4
  2  Kroatien  M. Čilić 66 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Indien  Rohan Bopanna
Niederlande  Matwé Middelkoop
Sieg
02. Deutschland  Kevin Krawietz
Deutschland  Andreas Mies
Halbfinale
03. Mexiko  Santiago González
Argentinien  Andrés Molteni
Finale
04. Uruguay  Ariel Behar
Argentinien  Máximo González
1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Indien  R. Bopanna
 Niederlande  M. Middelkoop
4 7 [10]        
WC  Serbien  H. Međedović
 Israel  Y. Oliel
6 64 [6]     1  Indien  R. Bopanna
 Niederlande  M. Middelkoop
4 7 [10]  
ALT  Italien  M. Bortolotti
 Spanien  S. Martos Gornés
5 6 [4]   PR  Ukraine  D. Moltschanow
 Kroatien  F. Škugor
6 65 [5]  
PR  Ukraine  D. Moltschanow
 Kroatien  F. Škugor
7 3 [10]       1  Indien  R. Bopanna
 Niederlande  M. Middelkoop
4 7 [10]  
4  Uruguay  A. Behar
 Argentinien  M. González
3 7 [5]      Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
6 63 [8]  
 Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
6 5 [10]      Frankreich  S. Doumbia
 Frankreich  F. Reboul
7 6  
 Monaco  R. Arneodo
 Osterreich  S. Weissborn
3 6 [2]    Osterreich  A. Erler
 Osterreich  L. Miedler
65 2  
 Osterreich  A. Erler
 Osterreich  L. Miedler
6 1 [10]       1  Indien  R. Bopanna
 Niederlande  M. Middelkoop
6 6
 Serbien  N. Đoković
 Israel  J. Erlich
    3  Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
2 4
PR  Niederlande  S. Arends
 Niederlande  B. Stevens
w. o.     PR  Niederlande  S. Arends
 Niederlande  B. Stevens
67 7 [4]    
 Niederlande  D. Pel
 Niederlande  B. van de Zandschulp
3 6 [7]   3  Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
7 66 [10]  
3  Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
6 1 [10]       3  Mexiko  S. González
 Argentinien  A. Molteni
6 6
 Frankreich  C. Lestienne
 Frankreich  A. Olivetti
2 6 [11]     2  Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
3 2  
WC  Israel  D. Cukierman
 Israel  E. Leshem
6 4 [9]      Frankreich  C. Lestienne
 Frankreich  A. Olivetti
4 4  
 Finnland  E. Ruusuvuori
 Portugal  J. Sousa
6 4 [13]   2  Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
6 6  
2  Deutschland  K. Krawietz
 Deutschland  A. Mies
3 6 [15]    

WeblinksBearbeiten