COVID-19-Pandemie in der Türkischen Republik Nordzypern

Teil der COVID-19-Pandemie
Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.
Lage der Türkischen Republik Nordzypern

Die COVID-19-Pandemie tritt in der Türkischen Republik Nordzypern seit März 2020 als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf, die im Dezember 2019 in China ihren Ausgang nahm. Die COVID-19-Pandemie betrifft die neuartige Erkrankung COVID-19. Diese wird durch das Virus SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Coronaviridae verursacht und gehört in die Gruppe der Atemwegserkrankungen.[1] Ab dem 11. März 2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Ausbruchsgeschehen des neuartigen Coronavirus als weltweite Pandemie ein.[2]

VerlaufBearbeiten

Am 10. März 2020 wurde der erste Covid-19-Fall in der Stadt Gazimagusa in Nordzypern registriert.[3] Bis zum 9. April 2020 wurden 526 Covid-19-Fälle und 3 Tote registriert.[4] 104 Menschen haben sich von Covid-19 wieder erholt.[5]

StatistikBearbeiten

Bestätigte Infektionen (kumulativ) in der Türkischen Republik Nordzypern

Bestätigte Todesfälle (kumuliert) in der Türkischen Republik Nordzypern

Maßnahmen der RegierungBearbeiten

Im Januar 2020 wurden auf dem Flughafen Ercan und in den Häfen Nordzyperns Wärmebildkameras installiert, um Einreisende hinsichtlich einer COVID-19-Infektion zu überprüfen. Um die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen, verfügte die lokale Regierung auf Nordzypern am 14. März 2020, dass ab dem 31. März ein nächtlicher Lockout in der Zeit von 21:00 Uhr bis zum nächsten Morgen um 9:00 Uhr verhängt werde, der bis auf weiteres bis zum 5. April gelten sollte.[6]

Der Gesundheitsminister Nordzyperns, Ali Pilli, gab am 28. April bekannt, dass seit dem 14. März 2020 für 3084 Personen eine Quarantäne angeordnet wurde, darunter waren auch einreisende Ausländer. Insgesamt wurden 2634 Personen in Hotels oder Studentenheimen untergebracht. 9462 Personen wurden bis zum 28. April auf COVID-19 untersucht, davon waren 108 positiv. Die Türkei habe Nordzypern unterstützt[7] und am 4. Mai 2020 schickte die Türkei Hilfsgüter nach Nordzypern, die an besonders von der Pandemie betroffene Erwachsene und Babies und an 400 behinderten Menschen und Kinder verteilt wurden.[8]

Am 9. Mai 2020 gab der Außenminister von Nordzypern, Kudret Ozersay, bekannt, dass in dem kleinen Land keine weiteren Covid-19-Erkrankungen zu verzeichnen wären und es nun pademiefrei sei. Er führte dies darauf zurück, dass alle privaten und öffentlichen Schulen und öffentlichen Einrichtungen, außer Krankenhäuser und Apotheken geschlossen worden seien. Die Verhängung eines Lockdowns, Schließung aller Grenzen, Isolierung, Verhängung von Quarantäne, Tragen von Mund-Nase-Masken und die Einhaltung von Abstandsregeln, wären die Mittel dieses Erfolgs gewesen.[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: COVID-19 pandemic in Northern Cyprus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lungenärzte im Netz: Covid-19 – Was ist Covid-19? – Lungenaerzte-im-Netz. In: lungenaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 17. Mai 2020.
  2. Tagesschau: "Tief besorgt". WHO spricht von Corona-Pandemie. 11. März 2020. Online unter www.tagesschau.de. abgerufen am 21. Mai 2020.
  3. Northern Cyprus reports first coronavirus case Turkish Cypriot health minister announces a tourist from Germany tested positive for COVID-19 vom 10. März 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch)
  4. Turkish Cyprus 'reaches plateau' in virus outbreak vom 9. April 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch)
  5. Last COVID-19 patient discharged in Northern Cyprus vom 11. Mai 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch)
  6. Muhammet Ikbal Arslan: Turkish Cyprus declares curfew (englisch). In: Hürriet Daily News vom 31. März 2020
  7. Virus not contained in Northern Cyprus yet (englisch). In: Anadolu Ajansı vom 28. April 2020
  8. Turkey continues to help neighbors fight Coronavirus (englisch). In: Anadolu Ajansı vom 4. Mai 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch)
  9. Huge Success of a Small Country: North Cyprus’s fight against Covid-19 Pandemic (englisch). In: Anadolu Ajansı vom 9. Mai 2020