COVID-19-Pandemie in Trinidad und Tobago

Teil der COVID-19-Pandemie
Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.

Die COVID-19-Pandemie tritt in Trinidad und Tobago als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf, die im Dezember 2019 in China ihren Ausgang nahm. Die Pandemie betrifft die neuartige Erkrankung COVID-19. Diese wird durch das Virus SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Coronaviridae verursacht und gehört in die Gruppe der Atemwegserkrankungen.[1] Ab dem 11. März 2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Ausbruchsgeschehen des neuartigen Coronavirus als weltweite Pandemie ein.[2]

VerlaufBearbeiten

Am 12. März 2020 wurde der erste COVID-19-Fall in Trinidad und Tobago bestätigt. Es handelte sich um einen Mann, der kürzlich in der Schweiz gewesen war.[3][4][5][6] Er begab sich bereits selbst in Quarantäne, bevor Symptome von COVID-19 auftraten. Eine Kontaktverfolgung für die Passagiere des Fluges wurde durchgeführt.[7] In den WHO-Situationsberichten tauchte dieser Fall erstmals am 14. März 2020 auf.[8]

Am 13. März wurde ein zweiter Fall von COVID-19 von Trinidad und Tobago registriert.[9][10][11] Der Patient war ein Mann mit unbekannter Reisegeschichte. Dieser wurde in einer Gesundheitseinrichtung vorstellig und bald darauf isoliert. Andere Personen, die mit dem Infizierten in Kontakt standen, wurden ebenfalls unter Quarantäne gestellt.[12][13][14][15] Zwei weitere Fälle wurden in der Nacht des 15. März bestätigt.[16][17][18] Ein fünfter Fall wurde am 16. März bestätigt.[19][20][21] Am 17. und am 19. März wurden jeweils zwei weitere Infektionen bekannt.[22][23][24][25][26][27]

Am 21. März wurden auf einmal 40 weitere Fälle bestätigt: Achtundsechzig Staatsangehörige reisten bereits am 5. März zu einer siebentägigen Kreuzfahrt auf dem karibischen Meer ab. Nach einem mutmaßlichen Ausbruch von COVID-19 an Bord musste die Costa Favolosa mehrere Tage vor der Küste von Guadeloupe vor Anker gehen. Die Staatsangehörigen kehrten am 17. März mit einem Charterflug von Guadeloupe nach Trinidad und Tobago zurück. Sie wurden sofort am internationalen Flughafen Piarco getestet und später in eine Quarantäneeinrichtung gebracht. Am 21. März wurde bestätigt, dass 40 der 68 unter Quarantäne gestellten Personen positiv auf COVID-19 getestet wurden, was die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 49 erhöhte.[28][29][30]

Am 25. und 26. März 2020 ereigneten sich die ersten beiden COVID-19 bedingten Todesfälle in Trinidad und Tobago.[31][32]

Bis zum 5. April wurden bereits 797 Tests durchgeführt, von denen 104 positiv waren. Bis dahin kam es zu sieben Todesfällen und einer Genesung.[33][34]

Bis zum 13. April 2020 wurden von der WHO 112 COVID-19-Fälle und 8 Todesfälle in Trinidad und Tobago bestätigt.[8]

Am 15. April 2020 befand sich eine Gruppe von über 40 gestrandeten Staatsbürgern in Suriname in einer verzweifelten Situation. Trotz mehrfacher Kontakte zum Konsulat und staatlicher Behörden wurden zunächst keine Pläne für deren Rückführung nach Trinidad und Tobago erstellt.[35]

MaßnahmenBearbeiten

Gesundheitsminister Terrance Deyalsingh gab Mitte März 2020 bekannt, dass Trinidad und Tobago beschlossen habe, Beschränkungen für Personen einzuführen, die aus China einreisen wollen. Personen, die in China leben oder China besucht haben, dürfen nicht nach Trinidad und Tobago einreisen, es sei denn, sie befanden sich bereits 14 Tage vor dem Versuch, nach Trinidad und Tobago zu reisen, außerhalb Chinas.[36][37][38][39] Reisenden, deren Flüge aus Italien, Südkorea, Singapur, Japan, Iran, Deutschland, Spanien und Frankreich stammen, soll ebenfalls die Einreise verhindert werden.[40]

Am 13. März kündigte Premierminister Keith Rowley an, dass Schulen und Universitäten aufgrund der Coronavirus-Pandemie landesweit für eine Woche geschlossen blieben.[41][42]

Am 16. März kündigte Premierminister Keith Rowley an, dass das Land seine Grenzen für alle Personen außer den Staatsangehörigen von Trinidad und Tobago und dem Gesundheitspersonal für die nächsten 14 Tage schließen werde. Außerdem sollten Bars geschlossen und die bereits seit dem 13. März geltenden Schulschließungen bis zum 20. April verlängert werden. Die angeordneten Schließungen traten am 17. März um Mitternacht in Kraft.[43][44][45]

Viele hinduistische Vereinigungen haben die Feierlichkeiten zu Phagwa, Navratri, Ram Navami und Hanuman Jayanti abgesagt.[46][47][48] Viele andere Veranstaltungen wurden im März und April 2020 ebenfalls abgesagt oder verschoben.[49][50]

In Gefängnissen wurden im März 2020 landesweit Beschränkungen eingeführt.[51][52]

Am 21. März kündigte der nationale Sicherheitsminister Stuart Young die Schließung aller Grenzen für alle (einschließlich Staatsangehöriger und Ausländer) mit Wirkung zum Sonntag, den 22. März, um Mitternacht an. Er sagte, dass keine internationalen Flüge mehr in das Land gelangen dürften. Frachtschiffe, die Lebensmittel und Arzneimittel in das Land bringen, dürften jedoch einfahren.[53]

Am 6. April verlängerte Premierminister Rowley die Beschränkungen bis zum 30. April. Er kündigte an, dass bis zu diesem Datum alle Restaurants geschlossen sein würden und einige Unternehmen wie Supermärkte, Bäckereien, Apotheken und Hardware die Öffnungszeiten angepasst hätten. Er sagte auch, dass die Leute in der Öffentlichkeit Gesichtsmasken tragen sollten und dass die Regierung daran arbeiten würde, Masken zu verteilen.[54]

StatistikBearbeiten

Die Fallzahlen entwickelten sich während der COVID-19-Pandemie in Trinidad und Tobago wie folgt:

InfektionenBearbeiten

Bestätigte Infektionen (kumuliert) in Trinidad und Tobago
nach Daten der WHO
[55][Anm. 1]

Neue Infektionen in Trinidad und Tobago
nach Daten der WHO
[55][Anm. 1]

TodesfälleBearbeiten

Bestätigte Todesfälle (kumuliert) in Trinidad und Tobago
nach Daten der WHO
[55][Anm. 1]

Bestätigte Todesfälle (täglich) in Trinidad und Tobago
nach Daten der WHO
[55][Anm. 1]

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b c d Hier sind Fälle aufgelistet, die der WHO von nationalen Behörden mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen bzw. zeitlichen Verzögerungen zwischen den Fällen der WHO und den Daten nationaler Behörden sowie den Angaben anderer Stellen, etwa der Johns Hopkins University (CSSE), kommen.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: COVID-19-Pandemie in Trinidad und Tobago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lungenärzte im Netz: Covid-19: Ursachen. Online unter www.lungenaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 5. April 2020.
  2. Tagesschau: "Tief besorgt". WHO spricht von Corona-Pandemie. 11. März 2020. Online unter www.tagesschau.de. Abgerufen am 5. April 2020.
  3. Trinidad & Tobago confirms first case of coronavirus (COVID - 19). In: Dominica News Online. 13. März 2020.
  4. MOH: One case of COVID-19 confirmed in T&T (en)
  5. Jamaica Observer Limited.
  6. Sampson Nanton: T&T gets first case of coronavirus COVID-19. 12. März 2020.
  7. T&T confirms first case of coronavirus (en)
  8. a b Situation reports. In: who.int. Abgerufen am 13. April 2020.
  9. T&T records 2nd case of COVID-19. In: Daily Express. 13. März 2020.
  10. Trinidad & Tobago clamps down as two cases of COVID-19 are confirmed. In: Global Voices. 14. März 2020.
  11. Second COVID-19 case confirmed.
  12. Ministry of Health confirms second case of COVID-19 in T&T (en)
  13. 66-year-old man is Trinidad & Tobago's second COVID-19 case. In: Starbroek News. 15. März 2020.
  14. T&T now up to 4 COVID-19 cases. In: Trinidad & Tobago Guardian.
  15. Sixty-six year old man confirmed as Trinidad's second Covid-19 case. In: Wired868.com. 14. März 2020.
  16. MOH confirms two more COVID-19 cases in T&T. In: looptt.com. 15. März 2020.
  17. Trinidad and Tobago now has 4 confirmed coronavirus COVID-19 patients. In: St. Lucia News Online. 16. März 2020.
  18. T&T now has 4 confirmed COVID-19 victims.
  19. T&T confirms 5th COVID-19 victim.
  20. Trinidad confirms 5th coronavirus case. 17. März 2020.
  21. 5th T&T COVID-19 case confirmed.
  22. T&T now has 7 confirmed COVID-19 cases. Abgerufen am 19. März 2020.
  23. Trinidad and Tobago now has 7 confirmed coronavirus-COVID-19 cases. 18. März 2020. Abgerufen am 19. März 2020.
  24. T&T now has 9 cases of COVID-19.
  25. T&T COVID-19 cases now up to 9.
  26. MOH reports two new cases of COVID-19.
  27. Trinidad & Tobago now at 9 confirmed COVID-19 cases. 19. März 2020.
  28. 68 Trinis back from ill-fated cruise quarantined in Balandra.
  29. 40 new COVID-19 cases hospitalised at Couva.
  30. Anxiety over stranded trinis.
  31. T&T records 2nd COVID-19 death (en)
  32. 2nd local covid19 death confirmed (en-US) 27. März 2020.
  33. Tobago records 1st COVID-19 death. 5. April 2020.
  34. T&T has 104 confirmed COVID-19 cases; deaths now at 7. 5. April 2020.
  35. More than 40 Trinidadian desperate in Suriname (nl). 
  36. COVID-19: T&T closes borders to non-nationals for 14 days.
  37. Trinidad & Tobago Shuts Out International Community to Stem Spread of COVID-19; Schools Closed. 16. März 2020.
  38. Cabinet announces 14-day travel restrictions from China.
  39. 3 more European nations on T&T's COVID-restricted list.
  40. 3 more European nations on T&T's COVID-restricted list.
  41. Rowley: Schools, universities to be closed for one week (en)
  42. Schools, universities close for one week, to slow spread of COVID-19 (en)
  43. Trinidad and Tobago unplugged: Rowley closes nation's borders for 14 days; pubs to shut down. 16. März 2020.
  44. Schools to remain closed until April 20.
  45. Trinidad & Tobago closes its borders as COVID-19 cases double to four · Global Voices. 16. März 2020.
  46. No Phagwa in south Trinidad. 14. März 2020.
  47. Coronavirus scare cancels Phagwa celebrations.
  48. Phagwa, ELR concert cancelled.
  49. Events cancelled over covid19 fears. 12. März 2020.
  50. TT, regional events cancelled over covid19. 13. März 2020.
  51. Prisons lock down over COVID-19.
  52. Prison Service limits visits to prevent COVID-19 spread.
  53. T&T's borders closed to all.
  54. Stay-at-Home order extended, PM says all restaurants will be closed. 6. April 2020.
  55. a b c d Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports. WHO, abgerufen am 11. Mai 2020 (englisch).