COVID-19-Pandemie in den Bahamas

Teil der COVID-19-Pandemie
Dieser Artikel beschreibt ein aktuelles Ereignis. Die Informationen können sich deshalb rasch ändern.

Die COVID-19-Pandemie tritt in den Bahamas als Teil der weltweiten COVID-19-Pandemie auf, die im Dezember 2019 in China ihren Ausgang nahm. Die COVID-19-Pandemie betrifft die neuartige Erkrankung COVID-19. Diese wird durch das Virus SARS-CoV-2 aus der Gruppe der Coronaviridae verursacht und gehört in die Gruppe der Atemwegserkrankungen.[1] Ab dem 11. März 2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Ausbruchsgeschehen des neuartigen Coronavirus als weltweite Pandemie ein.[2]

VerlaufBearbeiten

Die COVID-19-Pandemie trat am 15. März 2020 erstmals in den Bahamas auf, als ein erster Verdachtsfall positiv getestet wurde.[3]

Am 20. März wurde nach dem vierten bestätigten Fall eine landesweite nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr angeordnet. Zudem müssen – mit Ausnahmen – Geschäfte geschlossen bleiben, Restaurants dürfen nur zwischen 6 Uhr und 19:30 Uhr und nur zum Außer-Haus-Verkauf öffnen. Hotels und der Flughafen Nassau Lynden Pindling blieben vorerst geöffnet. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, soweit möglich zu Hause zu bleiben.[4]

Am 23. März wurde die Ausgangssperre verschärft.[5]

Der erste Todesfall wurde am 3. April gemeldet.

Am 8. April wurde eine allgemeine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken beim Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung angeordnet.[6] Der Import von nichtmedizinischen Schutzmasken wurde verboten, um die heimische Produktion zu steigern und damit die heimische Wirtschaft zu stützen.[7]

Am 20. April wurde die zwischenzeitlich gelockerte Ausgangssperre wieder verschärft. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur zu bestimmten Zeiten und nur für bestimmte Personengruppen erlaubt. Gleichzeitig wurde die Schließung der Geschäfte teilweise gelockert.[8]

Am 1. Mai 2020 wurden Pläne bekannt, Bimini unter Massenquarantäne zu stellen. 8 der bisher 80 bestätigten Infektionsfälle traten in Bimini auf, während die Einwohnerzahl des Distrikts nur etwa 0,6 % des Landes beträgt. Ein Team von Medizinern wurde nach Bimini entsandt, um dort weitere Tests durchzuführen.[9]

Am 5. Mai 2020 trat Gesundheitsminister Sands zurück. Er war kritisiert worden, weil er 6 Personen gestattet hatte, sich nach ihrer Einreise in häusliche statt wie vorgeschrieben in staatliche Quarantäne zu begeben.[10]

Am 18. Mai 2020 wurden einige Lockerungen der Beschränkungen für einige Inseln bekanntgegeben. Für das ganze Land wurden zur Vorbereitung der Hurrikansaison die erlaubten Öffnungszeiten für Baumärkte erweitert.[11]

Am 22. Mai 2020 wurden Gottesdienste unter Auflagen wieder erlaubt und die Öffnungszeiten für Geschäfte erweitert.[12] Bis zum 30. Mai 2020 wurden im WHO-Situationsbericht insgesamt 100 Infektionsfälle, darunter 11 Tote, gemeldet.[13]

StatistikBearbeiten

Die Fallzahlen entwickelten sich während der COVID-19-Pandemie in den Bahamas wie folgt:[13]

InfektionenBearbeiten

Bestätigte Infektionen (kumuliert) in den Bahamas
nach Daten der WHO[13][Anm. 1]

Bestätigte Infektionen (täglich) in den Bahamas
nach Daten der WHO[13][Anm. 1]

TodesfälleBearbeiten

Bestätigte Todesfälle (kumuliert) in den Bahamas
nach Daten der WHO[13][Anm. 1]

Bestätigte Todesfälle (täglich) in den Bahamas
nach Daten der WHO[13][Anm. 1]

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b c d Hier sind Fälle aufgelistet, die der WHO von nationalen Behörden mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handelt, kann es zu Abweichungen bzw. zeitlichen Verzögerungen zwischen den Fällen der WHO und den Daten nationaler Behörden sowie den Angaben anderer Stellen, etwa der Johns Hopkins University (CSSE), kommen.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: COVID-19-Pandemie in den Bahamas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lungenärzte im Netz: Covid-19: Ursachen. Online unter www.lungenaerzte-im-netz.de. Abgerufen am 14. April 2020.
  2. Tagesschau: "Tief besorgt". WHO spricht von Corona-Pandemie. 11. März 2020. Online unter www.tagesschau.de. Abgerufen am 14. April 2020.
  3. Bahamas Coronavirus. In: worldometers.info. Abgerufen am 9. April 2020.
  4. UPDATED: PM puts nation in lockdown, confirmed COVID-19 cases now stand at four. In: tribune242.com. 20. März 2020, abgerufen am 9. April 2020 (englisch).
  5. Curfew could be extended when Parliament convenes - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 20. April 2020.
  6. Emergency Powers amendment: Masks must be worn when leaving home. In: tribune242.com. 8. April 2020, abgerufen am 10. April 2020 (englisch).
  7. PM announces ban on import of non-medical masks to help develop local industry. In: tribune242.com. Abgerufen am 10. April 2020.
  8. Shopping restrictions eased for certain key businesses - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 20. April 2020.
  9. Extra COVID-19 testing in Bimini - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 1. Mai 2020.
  10. SANDS GOES: His resignation over flight fiasco accepted by PM - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  11. OPENING UP: PM sets target date of July 1 to reopen borders - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 18. Mai 2020.
  12. Church services allowed with restrictions, extension of business hours - The Tribune. In: tribune242.com. Abgerufen am 23. Mai 2020.
  13. a b c d e f Weltgesundheitsorganisation (WHO): Situation reports. In: who.int. Abgerufen am 31. Mai 2020 (englisch).