Tillé

Gemeinde im Département Oise, Frankreich

Tillé ist eine französische Gemeinde mit 1169 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté d’agglomération du Beauvaisis und des Kantons Mouy.

Tillé
Wappen von Tillé
Tillé (Frankreich)
Tillé
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Mouy
Gemeindeverband Beauvaisis
Koordinaten 49° 28′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 49° 28′ N, 2° 7′ O
Höhe 81–136 m
Fläche 14,80 km2
Einwohner 1.169 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 79 Einw./km2
Postleitzahl 60000
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

 
Flughafen Paris-Beauvais-Tillé

Die von der Autoroute A16 im Osten berührte Gemeinde mit den Ortsteilen Rieux und Morlaine liegt an der Liovette, einem kleinen linken Zufluss des Thérain, an der früheren Route nationale 1 rund vier Kilometer nordnordöstlich von Beauvais. In Tillé liegt der seit 1956 für die Zivilluftfahrt geöffnete Flughafen Paris-Beauvais-Tillé.

GeschichteBearbeiten

Bereits in der Jungsteinzeit war der Ort bewohnt. 1472 wurde er von den Truppen Karls des Kühnen geplündert. Das Schloss wurde 1774 abgebrochen. Von 1791 bis 1802 war Tillé Kantonshauptort. 1825 brannte der Ort ab. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Gemeinde mit dem Croix de guerre ausgezeichnet.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
837 877 1011 1144 1129 1074 1041 1097

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (maire) ist seit 1999 Bruno Marchetti.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Kirche Saint-Étienne geht auf das 11. Jahrhundert zurück. Sie wurde im 16. Jahrhundert umgebaut.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60639.htm

WeblinksBearbeiten

Commons: Tillé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien