Allonne (Oise)

Gemeinde im Département Oise, Frankreich

Allonne ist eine französische Gemeinde mit 1596 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté d’agglomération du Beauvaisis und des Beauvais-2.

Allonne
Allonne (Frankreich)
Allonne
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Oise (60)
Arrondissement Beauvais
Kanton Beauvais-2
Gemeindeverband Beauvaisis
Koordinaten 49° 24′ N, 2° 7′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 2° 7′ O
Höhe 53–161 m
Fläche 15,38 km²
Einwohner 1.596 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km²
Postleitzahl 60000
INSEE-Code
Website http://allonne.fr/

Kirche Notre-Dame de l‘Annonciation

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde mit den Ortsteilen Villers-sur-Thère und Bongenoult schließt unmittelbar südöstlich an Beauvais an. Durch sie verlaufen die Autoroute A16, die als Schnellstraße ausgebaute Route nationale 31, die Départementsstraße D1001 (frühere Route nationale 1) und zwei Eisenbahnstrecken.

GeschichteBearbeiten

Am 5. Oktober 1930 havarierte das britische Luftschiff R101 in Allonne und brannte aus, dabei kamen 48 Personen ums Leben.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
993 923 1013 1055 1199 1258 1442 1569

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (maire) ist seit 1995 Christian Sadowski.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • M. Commecy: Église d'Allonne, Congrès archéologique de France: séances générales tenues en 1905 à Beauvais, A. Picard/H. Delesques, Paris/Caen 1906, S. 34–35
  • René Parmentier: L'Église d'Allonne (Oise), Bulletin monumental, A. Picard, Paris, Vol. 80 (1921), S. 196

WeblinksBearbeiten

Commons: Allonne (Oise) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eglise de Notre-Dame de l'Annonciation in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)