Grémévillers

französische Gemeinde

Grémévillers ist eine französische Gemeinde mit 458 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes de la Picardie Verte und des Kantons Grandvilliers.

Grémévillers
Grémévillers (Frankreich)
Grémévillers
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Grandvilliers
Gemeindeverband Picardie Verte
Koordinaten 49° 34′ N, 1° 54′ OKoordinaten: 49° 34′ N, 1° 54′ O
Höhe 140–287 m
Fläche 6,85 km2
Einwohner 458 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 67 Einw./km2
Postleitzahl 60380
INSEE-Code

Mairie Grémévillers

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt etwa auf halbem Weg zwischen Songeons und Marseille-en-Beauvaisis. Sie umfasst die Weiler Choqueuse und Frétoy.

GeschichteBearbeiten

Das 1630 errichtete Schloss wurde 1956 abgebrochen; erhalten sind nur Reste der Umfassungsmauer.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
307 270 289 301 289 355 346 412

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Joël Bernardin.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Rémi
  • Kirche Saint-Rémi aus dem 17. Jahrhundert[1]
  • Kapelle Notre-Dame-du-Bon-Secours aus dem Jahr 1620 in Frétoy[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Clocher d'une église de France : 60288 - Grémévillers. Abgerufen am 3. April 2017.
  2. Clocher d'une église de France : 60288 - Grémévillers. Abgerufen am 3. April 2017.

WeblinksBearbeiten

Commons: Grémévillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien