Mortefontaine-en-Thelle

französische Gemeinde

Mortefontaine-en-Thelle ist eine französische Gemeinde mit 913 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes Thelloise und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Mortefontaine-en-Thelle
Mortefontaine-en-Thelle (Frankreich)
Mortefontaine-en-Thelle
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Thelloise
Koordinaten 49° 16′ N, 2° 11′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 2° 11′ O
Höhe 92–192 m
Fläche 6,02 km2
Einwohner 913 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 152 Einw./km2
Postleitzahl 60570
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame

GeographieBearbeiten

Die im Osten von der früheren Route nationale 1 begrenzte Gemeinde am Rand der Hochfläche des Pays de Thelle mit dem Ortsteil La Mare d’Ovillers liegt rund sechs Kilometer nordöstlich von Méru und sieben Kilometer südlich von Noailles.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2017
184 204 241 332 518 737 819 844 913

VerwaltungBearbeiten

 
Rathaus- und Schulgebäude

Seit dem 27. Mai 2020 wird das Amt des Bürgermeisters von Jean-Louis Goupil bekleidet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kapelle Saint-Méén

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Seit 2003 besteht eine Partnerschaft zwischen den Gemeinden Mortefontaine-en-Thelle, Sainte-Geneviève und Ully-Saint-Georges und den Gemeinden der Unione Coser Bassa Vercellese (Caresana, Motta de’ Conti, Pertengo, Pezzana und Stroppiana).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60433.htm

WeblinksBearbeiten

Commons: Mortefontaine-en-Thelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien