La Corne en Vexin

französische Gemeinde im Département Oise

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

La Corne en Vexin
Wappen von La Corne en Vexin
La Corne en Vexin (Frankreich)
La Corne en Vexin
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Vexin Thelle
Koordinaten 49° 18′ N, 1° 55′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 1° 55′ O
Höhe 83–164 m
Fläche 16,85 km2
Einwohner 529 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 60240
INSEE-Code
Website Mairie de La Corne en Vexin (60240)

Die Mairie von La Corne en Vexin

La Corne en Vexin ist eine französische Gemeinde mit 529 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Beauvais und zum Kanton Chaumont-en-Vexin und ist Teil des Kommunalverbands Vexin Thelle.

Sie entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Énencourt-le-Sec, Boissy-le-Bois und Hardivillers-en-Vexin, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Énencourt-le-Sec.[1]

GliederungBearbeiten

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2017[2]
Énencourt-le-Sec (Verwaltungssitz) 60209 5,99 188
Boissy-le-Bois 60080 6,04 196
Hardivillers-en-Vexin 60300 4,82 145

NachbargemeindenBearbeiten

Thibivillers Porcheux Jouy-sous-Thelle
Thibivillers
Chaumont-en-Vexin
  Montchevreuil (Bachivillers)
Loconville Fay-les-Étangs Fleury

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in La Corne en Vexin

  • Die Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité in Boissy-le-Bois stammt aus dem 12. Jahrhundert, Das Kirchenschiff aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Im 16. Jahrhundert wurde südlich des Gebäudes eine Kapelle angefügt.
  • Château de Boissy-le-Bois ist ein Schloss aus dem 16. Jahrhundert aus Mauerziegel und Stein umfasst ein Herrenhaus, einen achteckigen Taubenschlag und eine besondere Veranda, die das Schloss und die Kirche verbindet.
  • Die Kirche Saint Jean-Baptiste in Énencourt-le-Sec ist teilweise aus dem zwölften Jahrhundert und wurde in den darauffolgenden Jahrhunderten teilweise romanisiert.
  • Calvaire aus dem 14. Jahrhundert in Énencourt-le-Sec
  • Kapelle de la Roncière in Énencourt-le-Sec
  • Die Kirche Saint-Germain in Hardivillers-en-Vexin wurde 1519 eingeweiht. Sie wurde mit einem mit Jungfrau und Kind geschnitzten und bemalten Holz aus dem späten 13. oder 14. Jahrhundert geschmückt, das im Museum MUDO – Musée de l’Oise ausgestellt wird.
  • Taubenschlag aus dem 18. Jahrhundert in Hardivillers-en-Vexin

WeblinksBearbeiten

Commons: La Corne en Vexin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Département Oise: Convention communale de coordination entre la police municipale de Margny-les-Compiegne et les forces de securite de l’etat. Hrsg.: Département Oise. Département Oise, Frankreich 14. Dezember 2018, S. 18–19 (französisch, 84 S., gouv.fr [PDF; 2,0 MB; abgerufen am 19. April 2019] französisch: Convention communale de coordination entre la police municipale de Margny-les-Compiegne et les forces de securite de l’etat. Département Oise, Frankreich 2018. Übersetzt von Département Oise, Erstausgabe: 2018).
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE