Olympische Jugend-Winterspiele 2020/Teilnehmer (Südkorea)

2020 Winter Youth Olympics logo.svg

KOR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
5 3

Südkorea nahm an den Olympischen Jugend-Winterspielen 2020 im Schweizerischen Lausanne mit 40 Athleten (22 Jungen und 18 Mädchen) in 13 Sportarten teil.

MedaillenBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Rang Sportart Gold Silber Bronze Gesamt
1   Shorttrack 4 3 7
2   Eiskunstlauf 1 1
Gesamt 5 3 0 8

MedaillengewinnerBearbeiten

Name/n Sportart Wettkampf
Gold
You Young   Eiskunstlauf Einzel Mädchen
Jang Sung-woo   Shorttrack 1000 m Jungen
Seo Whi-min   Shorttrack 500 m Mädchen
1000 m Mädchen
Lee Jeong-min   Shorttrack 500 m Jungen
Kim Chan-seo1   Shorttrack Teamstaffel
Shin Seo-yoon1   Eishockey 3×3 Turnier Mädchen
Silber
Jang Sung-woo   Shorttrack 500 m Jungen
Lee Jeong-min   Shorttrack 1000 m Jungen
Kim Chan-seo   Shorttrack 1000 m Mädchen
Jang Sung-woo 1   Shorttrack Teamstaffel
Bronze
Seo Whi-min1   Shorttrack Teamstaffel
1 Diese Medaille wurde von dem Athlet/der Athletin in einer gemischten Mannschaft gewonnen und fließt nicht in die Medaillenbilanz der Nation ein.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BiathlonBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Fehler Rang
Jungen
Cheon Yun-pil 7,5 km Sprint 23:33,5 min 4 (2+2) 71
12 km Einzel 44:24,7 min 10 (3+3+2+2) 86
Mädchen
Choi Yoo-nah 6 km Sprint 21:53,8 min 2 (1+1) 64
10 km Einzel 39:07,2 min 4 (1+2+0+1) 48
Mixed
Cheon Yun-pil
Choi Yoo-nah
Single Mixed-Staffel 50:41,1 min 3+8 1+10 25

  BobBearbeiten

Athlet Wettbewerb Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Kim Ji-min Monobob 1:13.66 min 7 1:12.87 min 7 2:26.53 min 6
Mädchen
Joo Hyeon-gon Monobob 1:15.25 min 12 1:14.73 min 9 2:29.98 min 9

  CurlingBearbeiten

Wettbewerb Mixed-Team
Athleten Park Sang-woo
Park You-been
Moon Si-woo
Kim Ji-yoon
Vorrunde Estland  Estland 15:3
Russland  Russland 2:9
Kanada  Kanada 3:6
Polen  Polen 5:3
Spanien  Spanien 10:2
Viertelfinale ausgeschieden
Halbfinale
Finale
Platzierung 12

Im Mixed-Doppel, kam der Partner immer aus einem anderen Land, somit spielten nur gemischte Mannschaften in diesem Wettbewerb mit.

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde 3. Runde 4. Runde Halbfinale Finale/Platz 3 Rang
Gegner Erg Gegner Erg Gegner Erg Gegner Erg Gegner Erg Gegner Erg
Mixed
Tschechien  Zuzana Pražáková
Korea Sud  Mooin Si-woo
Mixed Doppel Japan  Mina Kobayashi
Frankreich  Leo Tuaz
5:6 ausgeschieden 25
Korea Sud  Park You-been
Polen  Robert Kamiński
Mixed Doppel Vereinigte Staaten  Alina Tschumakow
Italien  Francesco De Zanna
8:7 Vereinigtes Konigreich  Robyn Mitchell
Tschechien  František Jiral
5:6 ausgeschieden 13
Turkei  İfayet Şafak Çalıkuşu
Korea Sud  Park Sang-woo
Mixed Doppel Russland  Walerija Denissenko
Lettland  Eduards Seļiverstovs
3:10 ausgeschieden 25
Korea Sud  Kim Ji-yoon
Danemark  Jonathan Vilandt
Mixed Doppel Slowenien  Liza Gregori
Schweiz  Maximilian Winz
3:7 ausgeschieden 25

  EishockeyBearbeiten

Im 3×3 Eishockey spielten die Athleten in gemischten Mannschaften.

Mannschaft Athleten Vorrunde Halbfinale Finale/Spiel um Bronze Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Jungen
_ Team Blau Chinesisch Taipeh  Chen Chih-yuan
Polen  Jakub Trzebunia
Neuseeland  Caleb Chapman
Turkei  Ziya Efe Güçlü
Korea Sud  Hong Seung-woo
Deutschland  Daniel Assavolyuk
Litauen  Joris Valčiukas
Australien  Riley Langille
Vereinigtes Konigreich  Cater Hamill
Estland  Konrad Kudeviita
Schweiz  Simone Terraneo
Danemark  Oliver Thestrup Hansen
Japan  Issa Otsuka
_ Team Grau 8:9 ausgeschieden 8
_ Team Orange 1:12
_ Team Schwarz 8:14
_ Team Grün 6:11
_ Team Gelb 8:13
_ Team Braun 2:14
_ Team Rot 11:18
_ Team Grau Katar  Thawab Al-Subaey
Mexiko  Alejandro Resendiz
Turkmenistan  Novruz Bayhanov
Japan  Gosei Daikuhara
Russland  Timofei Katkow
Spanien  Pablo Mata
Korea Sud  Sohn Hyun
Slowakei  Patrik Melicher
Osterreich  Jan Billa
Bulgarien  Nino Tomov
Ungarn  Boldizsár Szalay
Schweden  Lukas Svedin
Kasachstan  Alexei Baidek
_ Team Blau 9:8 ausgeschieden 5
_ Team Gelb 11:8
_ Team Braun 6:16
_ Team Rot 13:9
_ Team Grün 6:14
_ Team Schwarz 8:16
_ Team Orange 5:2
_ Team Orange Singapur  Matthew Hamnett
Polen  Jakub Michalski
Mexiko  Diego Rodríguez
Japan  Tomoyoshi Yuki
Italien  Nicolò Remolato
Neuseeland  Jack Lewis
Korea Sud  Kim Sang-yeob
Osterreich  Jonas Dobnig
Deutschland  Roman Kechter
Ungarn  Márk Weidemann
Schweiz  Leni Michellod
Russland  Iwan Nowoschilow
Weissrussland  Yan Shostak
_ Team Rot 8:6 ausgeschieden 6
_ Team Blau 12:1
_ Team Gelb 4:9
_ Team Braun 10:14
_ Team Schwarz 14:8
_ Team Grün 6:8
_ Team Grau 2:5
Mädchen
_ Team Gelb Belgien  Anke Steeno
Spanien  Eva Aizpurua
Frankreich  Ludmilla Bourcet
Italien  Elisa Innocenti
Neuseeland  Katya Blong
Niederlande  Iris van Houten
Tschechien  Zuzana Trnková
Mexiko  Luisa Wilson
Korea Sud  Shin Seo-yoon
Deutschland  Leonie Böttcher
Norwegen  Nora Pollestad
Schweiz  Nubya Aeschlimann
Osterreich  Magdalena Luggin
_ Team Grün 5:10 _ Team Blau 7:5 _ Team Schwarz 6:1 Gold
_ Team Grau 8:11
_ Team Orange 9:4
_ Team Schwarz 7:19
_ Team Blau 13:8
_ Team Rot 13:15
_ Team Braun 6:8
_ Team Grau Schweiz  Siria Dore
Serbien  Valentina Vrhoci
Luxemburg  Lina Meijer
Rumänien  Emilia Munteanu
Italien  Ilary Larese De Pasqua
China Volksrepublik  Zhang Shuqi
Tschechien  Markéta Mazancová
Russland  Jekaterina Dawletschina
Australien  Ebony Brunt
Korea Sud  Lee Eun-ji
Ungarn  Dorottya Gengeliczky
Schweden  Sofie van Dueren
Lettland  Jeļizaveta Stadņika
_ Team Blau 9:8 ausgeschieden 6
_ Team Gelb 11:8
_ Team Braun 6:16
_ Team Rot 13:9
_ Team Grün 6:14
_ Team Schwarz 8:16
_ Team Orange 5:2
_ Team Grün Mexiko  Melanie Hernández
Frankreich  Annie Sommer
Chinesisch Taipeh  Huang Chun-lin
Argentinien  Delfina Fattore
Deutschland  Chanel Hofverberg
Slowakei  Emma Donovalová
Italien  Agata Muraro
Japan  Ruka Kiyokawa
Vereinigtes Konigreich  Jessie Taylor
Osterreich  Lisa Schröfl
Korea Sud  Kang Si-hyun
Tschechien  Barbora Dalecká
Ungarn  Fruzsina Szabó
_ Team Gelb 10:5 ausgeschieden 5
_ Team Braun 8:6
_ Team Rot 9:8 n. V.
_ Team Blau 11:6
_ Team Grau 14:6
_ Team Orange 8:6
_ Team Schwarz 4:6
_ Team Orange Ukraine  Polina Lubenets
China Volksrepublik  Wang Meihe
Niederlande  Sanne Claessens
Italien  Saskia Rohregger
Norwegen  Isabel Walberg
Australien  Molly Lukowiak
Korea Sud  Yoo Seo-young
Spanien  Nadia Sancha
Japan  Sena Hasegawa
Ungarn  Dóra Véghelyi
Osterreich  Emma Hofbauer
Russland  Julija Wolkowa
Kasachstan  Kristina Chernova
_ Team Rot 8:6 ausgeschieden 8
_ Team Blau 12:1
_ Team Gelb 4:9
_ Team Braun 10:14
_ Team Schwarz 14:8
_ Team Grün 6:8
_ Team Grau 2:5

  EiskunstlaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Kurzprogramm/-tanz Kür/Kürtanz Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Jungen
Cha Young-hyun Einzel 69,61 5 129,51 5 199,12 5
Mädchen
You Young Einzel 73,51 1 140,49 1 214,00 Gold
Athleten Wettbewerb Jungen Einzel Mädchen Einzel Paarlauf Eistanz Gesamt
Punkte Teampkt. Punkte Teampkt. Punkte Teampkt. Punkte Teampkt. Teampkt. Rang
Mixed
Gemischte Mannschaft  Team Determination
Korea Sud  Cha Young-hyun
Finnland  Nella Pelkonen
Kanada  Brooke McIntosh / Brandon Toste
Vereinigte Staaten  Katarina Wolfkostin / Jeffrey Chen
Teamwettbewerb 133,13 6 91,27 2 96,73 5 90,41 5 18 4

  EisschnelllaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Zeit Rang
Jungen
Park Sang-eon 500 m 38,56 s 15
1500 m 1:57,15 min 7
Yang Suk-hoon 500 m 37,66 s 7
1500 m 2:04,61 min 25
Mädchen
Kang Soo-min 500 m 42,99 s 15
1500 m 2:17,28 min 13
Kim Min-hui 500 m 41,60 s 5
1500 m 2:23,48 min 26
Mixed
Gemischte Mannschaft  Team 5
Norwegen  Amalie Haugland
Korea Sud  Kim Min-hui
Norwegen  Oddbjørn Mellemstrand
Vereinigte Staaten  Jordan Stolz
Teamsprint DSQ
Gemischte Mannschaft  Team 9
Italien  Serena Pergher
Rumänien  Ilka Füzesy
Korea Sud  Yang Suk-hoon
Spanien  Nil Llop
Teamsprint 2:06,33 min 4
Gemischte Mannschaft  Team 10
Polen  Marta Dobrowolska
Japan  Yuka Takahashi
Polen  Michał Kopacz
Korea Sud  Park Sang-eon
Teamsprint 2:08,62 min 10
Gemischte Mannschaft  Team 15
Ungarn  Hanna Bíró
Korea Sud  Kang Soo-min
Kasachstan  Yevgeniy Koshkin
Russland  Pawel Taran
Teamsprint 2:07,27 min 6
Athleten Wettbewerbe Halbfinale Finale Rang
Punkte Zeit Rang Punkte Zeit Rang
Jungen
Park Sang-eon Massenstart 22 6:32,70 min 2 0 6:31,18 min 11 11
Yang Suk-hoon Massenstart 0 6:09,73 min 14 ausgeschieden
Mädchen
Kang Soo-min Massenstart 30 6:48,34 min 1 2 6:51,18 min 6 6
Kim Min-hui Massenstart 0 6:21,45 min 12 ausgeschieden

  Freestyle-SkiingBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Jungen
Her Seong-uk Halfpipe 33,00 13 ausgeschieden 13
Hong Jae-won Halfpipe 39,00 12 ausgeschieden 12

  ShorttrackBearbeiten

Athlet Wettbewerb Vorlauf Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Jang Sung-woo 500 m 42,070 s 1 41,040 s 2 40,989 s 2 41,000 s 2 Silber
1000 m 1:27,573 min 2 1:34,626 min 1 1:45,114 min 1 1:33,531 min 1 Gold
Lee Jeong-min 500 m 41,625 s 1 40,972 s 1 41,454 s 2 40,772 s 1 Gold
1000 m 1:41,031 min 1 1:34,714 min 2 1:45,220 min 2 1:33,646 min 2 Silber
Mädchen
Kim Chan-seo 500 m 45,972 s 1 45,528 s 2 44,135 s 3 B-Finale:
45,327 s
1 4
1000 m 1:49,254 min 1 1:59,433 min 3 1:27,833 min 2 1:29,538 min 2 Silber
Seo Whi-min 500 m 44,235 s 1 43,894 s 1 43,513 s 1 43,483 s 1 Gold
1000 m 1:53,546 min 1 1:31,586 min 1 1:27,692 min 1 1:29,439 min 1 Gold
Mixed
Gemischte Mannschaft  Team A
Vereinigtes Konigreich  Olivia Weedon
Korea Sud  Seo Whi-min
Italien  Thomas Nadalini
Neuseeland  Ethan De Rose
Teamstaffel 4:15,427 min 2 4:16,115 min 3 Bronze
Gemischte Mannschaft  Team B
Korea Sud  Kim Chan-seo
Niederlande  Diede van Oorschot
Japan  Shogo Miyata
Vereinigte Staaten  Jonathan So
Teamstaffel 4:11,095 min 1 4:12,378 min 1 Gold
Gemischte Mannschaft  Team G
Russland  Julija Beresnewa
Chinesisch Taipeh  Chang Hui
Korea Sud  Jang Sung-woo
Frankreich  Gabriel Volet
Teamstaffel 4:11,042 min 1 4:12,972 min 2 Silber
Gemischte Mannschaft  Team H
China Volksrepublik  Zhang Chutong
Vereinigte Staaten  Hailey Choi
Korea Sud  Lee Jeong-min
Thailand  Natthapat Kancharin
Teamstaffel 4:31,666 min 4 B-Finale:
4:15,234 min
2 5

  SkeletonBearbeiten

Athlet Lauf 1 Lauf 2 Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Lee Seo-hyuk 1:10,37 min 6 1:10,68 min 9 2:21,05 min 7

  Ski AlpinBearbeiten

Athleten Wettbewerbe 1. Lauf 2. Lauf Gesamt
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Kim Si-won Riesenslalom 1:08,30 min 32 1:09,56 min 30 2:17,86 min 28
Slalom DNF
Super-G 1:01,96 min 53
Kombination 1:01,96 min 53 37,09 s 31 1:39,05 min 32
Mädchen
Lee Ha-eun Riesenslalom 1:11,17 min 38 1:08,02 min 23 2:19,19 min 23
Slalom DNF
Super-G 1:01,96 min 53
Kombination 1:01,61 min 39 DNF

  SkibergsteigenBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Kim Min-jun Einzel 1:32:33,23 h 23 23
Sprint 4:29,97 min 24 4:41,24 min 6 ausgeschieden 24
Mädchen
Lim Hyo-shin Einzel DNF
Sprint DNS

  SkilanglaufBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Jungen
Jeon Sung-min 10 km klassisch 30:15,4 min 40 40
Sprint Freistil 3:41,88 min 58 ausgeschieden 58
Langlauf-Cross 4:50,54 min 54 ausgeschieden 54
Lee Jin-bok 10 km klassisch 28:38,2 min 21 21
Sprint Freistil 3:31,58 min 42 ausgeschieden 42
Langlauf-Cross 4:41,09 min 41 ausgeschieden 41
Mädchen
Jeon Jae-eun 5 km klassisch 18:07,6 min 60 60
Sprint Freistil 3:35,76 min 73 ausgeschieden 73
Langlauf-Cross 6:25,46 min 67 ausgeschieden 67
Maria Jeong 5 km klassisch 18:11,0 min 62 62
Sprint Freistil 3:24,25 min 64 ausgeschieden 64
Langlauf-Cross 6:22,69 min 66 ausgeschieden 66

  SnowboardBearbeiten

Athleten Wettbewerbe Qualifikation Finale Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Jungen
Lee Hyun-jun Halfpipe 82,00 6 77,00 4 4
Lee Joon-sik Halfpipe 27,00 17 ausgeschieden 17
Mädchen
Lee Na-yoon Halfpipe 48,33 8 39,66 7 7
Athleten Wettbewerbe Qualifikation Halbfinale Finale Rang
Rang Rang Rang
Jungen
Seo Gy-yeong Snowboardcross 13 ausgeschieden 25