Olympische Jugend-Winterspiele 2020/Eishockey

Bei den III. Olympischen Winterspielen 2020 in Lausanne fanden vier Wettbewerbe im Eishockey statt. Austragungsort war die Vaudoise aréna in Prilly. Pro Geschlecht wurde ein Turnier mit sechs Nationalmannschaften ausgetragen. Zudem fand je ein 3×3 Turnier statt, bei dem die Spieler einer Mannschaft aus unterschiedlichen Nationen stammten.

Eishockey bei den
Olympischen Jugend-Winterspielen 2020
2020 Winter Youth Olympics logo.svg
Ice hockey pictogram.svg
Information
Austragungsort Schweiz Prilly
Wettkampfstätte Vaudoise aréna
Mannschaften 12 (6 Marssymbol (männlich), 6 Venussymbol (weiblich))
Nationen 45
Athleten 399 (206 Marssymbol (männlich), 193 Venussymbol (weiblich))
Datum 10.–22. Januar 2020
Entscheidungen 4
Lillehammer 2016

ZeitplanBearbeiten

Zeitplan Eishockey
Wettbewerbe Januar
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
Männer
Nationenturnier  
3×3 Turnier  
Frauen
Nationenturnier  
3×3 Turnier  
Entscheidungen 0 0 0 0 0 2 0 0 0 0 0 1 1
     Qualifikation   Medaillenentscheidung

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Gemischte Mannschaft  Gemischte Mannschaft 2 2 2 6
2 Japan  Japan 1 1
Russland  Russland 1 1
4 Schweden  Schweden 1 1
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1
6 Kanada  Kanada 1 1
Slowakei  Slowakei 1 1
Gesamt 6 6 6 18

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Männer
Nationenturnier Russland  Russland
Danila Bysow, Kirill Dolschenkow, Artjom Duda, Daniil Grigorjew, Michail Guljajew, Sergei Iwanow, Kirill Kudrjawzew, Ilja Kwotschko, Andrei Maljawin, Wjatscheslaw Malow, Iwan Miroschnitschenko, Matwei Mitschkow, Sergei Muraschow, Ilja Rogowski, Nikita Ryschow, Adel Safin, Wladislaw Sapunow
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Vinny Borgesi, Gavin Brindley, Hunter Brzustewicz, Seamus Casey, Ryan Chesley, Tyler Duke, Maddox Fleming, Cutter Gauthier, Isaac Howard, Lane Hutson, Cruz Lucius, Rutger McGroarty, Frank Nazar, Dylan Silverstein, Arthur Smith, Jimmy Snuggerud, Charlie Stramel
Kanada  Kanada
Justin Côté, Nate Danielson, Kocha Delic, Dylan Ernst, Adamo Fantilli, Vincent Filion, Pano Fimis, Cedrick Guindon, Matthew Jovanovic, Mats Lindgren, Paul Ludwinski, Tristan Luneau, Denton Mateychuk, Ty Nelson, Matthew Savoie, Antonin Verreault, Noah Warren
3×3 Turnier Gemischte Mannschaft  Team Grün Gemischte Mannschaft  Team Rot Gemischte Mannschaft  Team Braun
Frauen
Nationenturnier Japan  Japan
Yumeka Chujo, Yuzuyu Fujii, Nao Fukuda, Komomo Ito, Makoto Ito, Minami Kamada, Kaaya Komoto, Nagomi Murakami, Rio Noro, Riri Noro, Reina Sato, Hina Shimomukai, An Shinoda, Himari Suzuki, Masaki Tanabe, Kyoka Tsutsumi, Harua Umemori
Schweden  Schweden
Linnea Adelbertson, Anna Andersson, Pusle Dyring-Andersen, Nicole Hall, Beatrice Hjälm, Ella Jämsén, Tuva Kandell, Ida Karlsson, Klara Kenttälä, Olivia Klaar, Pandora Nåtby, Tindra Oknefjell, Julia Perjus, Linnéa Pettersson Dove, Frida Simonsen, Ebba Svensson Träff, Alice Wallin
Slowakei  Slowakei
Tereza Belková, Zuzana Dobiášová, Emma Donovalová, Hana Fančovičová, Lea Giertlová, Lea Glosíková, Nina Hudáková, Laura Jancsóová, Nikola Janeková, Barbora Kapičáková, Viktória Kučerová, Simona Macková, Laura Medviďová, Mária Nemčeková, Kristína Slováková, Lily Stern, Emma Živčáková
3×3 Turnier Gemischte Mannschaft  Team Gelb Gemischte Mannschaft  Team Schwarz Gemischte Mannschaft  Team Blau

Ergebnisse MännerBearbeiten

NationenturnierBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe A
Rang Nation Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2 2 0 0 0 15:7 6
2. Finnland  Finnland 2 1 0 0 1 7:8 3
3. Schweiz  Schweiz 2 0 0 0 2 3:10 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
18. Januar 20:00 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Finnland  Finnland 7:5
19. Januar 20:00 Schweiz  Schweiz Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2:8
20. Januar 20:00 Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 2:1
Gruppe B
Rang Nation Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Russland  Russland 2 2 0 0 0 15:2 6
2. Kanada  Kanada 2 1 0 0 1 8:6 3
3. Danemark  Dänemark 2 0 0 0 2 0:15 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale

HalbfinaleBearbeiten

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
18. Januar 14:00 Kanada  Kanada Russland  Russland 2:6
19. Januar 14:00 Danemark  Dänemark Kanada  Kanada 0:6
20. Januar 14:00 Russland  Russland Danemark  Dänemark 9:0

EndrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
21. Januar, 11:00 Uhr      
 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2
 Kanada  Kanada 1  
   
22. Januar, 15:00 Uhr
 Russland  Russland 4
   Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0
 
Spiel um Bronze
21. Januar, 14:00 Uhr 22. Januar, 12:00 Uhr
 Russland  Russland 10  Kanada  Kanada 4
 Finnland  Finnland 1    Finnland  Finnland 2

3×3 TurnierBearbeiten

Beim 3×3 Turnier treten acht Mannschaften mit insgesamt 13 Spielern, die aus unterschiedlichen Nationen stammen, an. Jede Mannschaft besteht aus elf Feldspielern und zwei Torhütern.

MannschaftenBearbeiten

Nr. Pos _ Team Schwarz _ Team Blau _ Team Braun _ Team Grün
2 SP Argentinien  Ruben Esposito Chinesisch Taipeh  Chen Chih-yuan Kroatien  Luka Banek Luxemburg  Nicolas Elgas
3 SP Osterreich  Lukas Floriantschitz Polen  Jakub Trzebunia Australien  Sai Lake Russland  Artjom Pronitschkin
4 SP Turkei  Kerem Alsan Neuseeland  Caleb Chapman Frankreich  Hugo Galvez Frankreich  Nathan Nicoud
5 SP Russland  Jaroslaw Labutkin Turkei  Ziya Efe Güçlü Hongkong  Elvis Hsu Ukraine  Wolodymyr Troschkin
6 SP China Volksrepublik  Yu Jiacong Korea Sud  Hong Seung-woo Neuseeland  Axel Ruski-Jones Spanien  Pablo González
7 SP Niederlande  Corné van Stuijvenberg Deutschland  Daniel Assavolyuk Deutschland  Marlon D’Acunto Slowakei  Maks Perčič
8 SP Japan  Wataru Suzuki Litauen  Joris Valčiukas Estland  Erik Potšinok Hongkong  Yam Yau
9 SP Slowakei  Adam Sýkora Australien  Riley Langille Vereinigtes Konigreich  Evan Nauth Italien  Alessandro Segafredo
10 SP Tschechien  Dominik Pavlata Vereinigtes Konigreich  Cater Hamill Litauen  Artur Seniut Belarus  Illja Korsun
11 SP Litauen  Linas Dėdinas Estland  Konrad Kudeviita Tschechien  Matyáš Šapovaliv Estland  Marek Potšinok
12 SP Belarus  Daniil Karpowitsch Schweiz  Simone Terraneo Ungarn  Milán Ivády Norwegen  Patrik Dalen
30 TW Finnland  Kalle Varis Danemark  Oliver Thestrup Hansen Slowakei  Rastislav Eliáš Ungarn  Levente Hegedűs
31 TW Italien  Matthias Rindone Japan  Issa Otsuka Norwegen  Sebastian Aarsund Tschechien  Štěpán Maleček
Nr. Pos _ Team Grau _ Team Orange _ Team Rot _ Team Gelb
2 SP Katar  Thawab Al-Subaey Singapur  Matthew Hamnett Finnland  Juho Lukkari Belgien  Tibo Van Reeth
3 SP Mexiko  Alejandro Resendiz Polen  Jakub Michalski Ukraine  Denys Pasko Rumänien  Csongor Antal
4 SP Turkmenistan  Nowruz Baýhanow Mexiko  Diego Rodríguez Chinesisch Taipeh  Lin Wei-yu Frankreich  Yassin Soubra
5 SP Japan  Gosei Daikuhara Japan  Tomoyoshi Yuki Polen  Aleks Menc Italien  Tommaso Madaschi
6 SP Russland  Timofei Katkow Italien  Nicolò Remolato Serbien  Matija Dinić Spanien  David Guilabert
7 SP Spanien  Pablo Mata Neuseeland  Jack Lewis Slowakei  Peter Repčík Niederlande  Ryan Kolgen
8 SP Korea Sud  Sohn Hyun Korea Sud  Kim Sang-yeob Vereinigtes Konigreich  Mackenzie Stewart Slowakei  Miha Beričič
9 SP Slowakei  Patrik Melicher Osterreich  Jonas Dobnig Niederlande  Dylan Wesseling Belarus  Andrej Muraschko
10 SP Osterreich  Jan Billa Deutschland  Roman Kechter Slowakei  Tjaš Lesničar Norwegen  Oskar Bakkevig
11 SP Bulgarien  Nino Tomow Ungarn  Márk Weidemann Norwegen  Sander Salvær Tschechien  Šimon Slavíček
12 SP Ungarn  Boldizsár Szalay Schweiz  Leni Michellod Schweiz  Jan Hornecker Mexiko  Daniel Valencia
30 TW Schweden  Lukas Svedin Russland  Iwan Nowoschilow Deutschland  Matthias Bittner Schweiz  Loris Uberti
31 TW Kasachstan  Alexei Baidek Belarus  Jan Schostak Frankreich  Maël Halladj Osterreich  Lukas Heuberger

VorrundeBearbeiten

Rang Mannschaft Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. _ Team Grün 7 5 1 0 1 64:43 17
2. _ Team Braun 7 5 0 0 2 76:54 15
3. _ Team Rot 7 4 0 0 2 79:68 13
4. _ Team Schwarz 7 4 0 0 3 83:66 12
5. _ Team Grau 7 4 0 1 3 58:73 12
6. _ Team Orange 7 3 0 0 4 56:51 9
7. _ Team Gelb 7 2 0 0 5 61:75 6
8. _ Team Blau 7 0 0 0 7 44:91 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale


Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
10. Januar 16:00 _ Team Gelb _ Team Grün 5:10
16:00 _ Team Braun _ Team Schwarz 13:11
17:30 _ Team Rot _ Team Orange 6:8
17:30 _ Team Grau _ Team Blau 9:8
11. Januar 9:00 _ Team Gelb _ Team Grau 8:11
9:00 _ Team Schwarz _ Team Rot 9:12
10:30 _ Team Grün _ Team Braun 8:6
10:30 _ Team Blau _ Team Orange 1:12
16:00 _ Team Blau _ Team Schwarz 8:14
16:00 _ Team Gelb _ Team Orange 9:4
17:30 _ Team Rot _ Team Grün 8:9 n. V.
17:30 _ Team Braun _ Team Grau 16:6
12. Januar 9:00 _ Team Orange _ Team Braun 10:14
9:00 _ Team Grün _ Team Blau 11:6
10:30 _ Team Schwarz _ Team Gelb 19:7
10:30 _ Team Rot _ Team Grau 9:13
16:00 _ Team Rot _ Team Braun 11:5
16:00 _ Team Grau _ Team Grün 6:14
17:30 _ Team Schwarz _ Team Orange 8:14
17:30 _ Team Blau _ Team Gelb 8:13
13. Januar 9:00 _ Team Grau _ Team Schwarz 8:16
9:00 _ Team Gelb _ Team Rot 13:15
10:30 _ Team Braun _ Team Blau 14:2
10:30 _ Team Orange _ Team Grün 6:8
16:00 _ Team Blau _ Team Rot 11:18
16:00 _ Team Orange _ Team Grau 2:5
17:30 _ Team Grün _ Team Schwarz 4:6
17:30 _ Team Braun _ Team Gelb 8:6

EndrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
14. Januar, 12:00 Uhr      
 _ Team Grün 7
 _ Team Schwarz 3  
   
15. Januar, 13:30 Uhr
 _ Team Grün 10
   _ Team Rot 4
 
Spiel um Bronze
14. Januar, 13:30 Uhr 15. Januar, 12:00 Uhr
 _ Team Braun 7  _ Team Braun 6
 _ Team Rot 9    _ Team Schwarz 5

Ergebnisse FrauenBearbeiten

 
Athlete Rolemodel Florence Schelling

NationenturnierBearbeiten

 
Jugend-Olympiasiegerinnen aus Japan
 
Jugend-Vizeolympiasiegerinnen aus Schweden
 
Bronzemedaillengewinnerinnen aus der Slowakei

VorrundeBearbeiten

Gruppe A
Rang Nation Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 2 1 1 0 0 10:4 5
2. Slowakei  Slowakei 2 2 0 1 0 4:4 1
3. Deutschland  Deutschland 2 0 0 0 2 3:9 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
17. Januar 17:00 Schweden  Schweden Slowakei  Slowakei 3:2 n. P.
18. Januar 11:00 Deutschland  Deutschland Schweden  Schweden 2:7
19. Januar 17:00 Slowakei  Slowakei Deutschland  Deutschland 2:1
Gruppe B
Rang Nation Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Japan  Japan 2 2 0 0 0 9:2 6
2. Schweiz  Schweiz 2 0 1 0 1 2:5 2
3. Tschechien  Tschechien 2 0 0 1 1 1:5 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale

HalbfinaleBearbeiten

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
17. Januar 20:00 Tschechien  Tschechien Schweiz  Schweiz 0:1 n. P.
18. Januar 17:00 Japan  Japan Tschechien  Tschechien 4:1
19. Januar 11:00 Schweiz  Schweiz Japan  Japan 1:5

EndrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
20. Januar, 17:00 Uhr      
 Japan  Japan 5
 Slowakei  Slowakei 0  
   
21. Januar, 20:00 Uhr
 Japan  Japan 4
   Schweden  Schweden 1
 
Spiel um Bronze
20. Januar, 11:00 Uhr 21. Januar, 17:00 Uhr
 Schweden  Schweden 2  Slowakei  Slowakei 2
 Schweiz  Schweiz 0    Schweiz  Schweiz 1

3×3 TurnierBearbeiten

Beim 3×3 Turnier treten acht Mannschaften mit insgesamt 13 Spielerinnen, die aus unterschiedlichen Nationen stammen, an. Jede Mannschaft besteht aus elf Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen.

MannschaftenBearbeiten

Nr. Pos _ Team Schwarz _ Team Blau _ Team Braun _ Team Grün
2 SP Schweiz  Angelina Hurschler Turkei  Sidre Özer Slowenien  Arwen Nylaander Mexiko  Melanie Hernández
3 SP Australien  Courtney Mahoney Schweiz  Valerie Christmann Spanien  Julia Termens Frankreich  Annie Sommer
4 SP China Volksrepublik  Zhang Xinyue Polen  Anna Kot Frankreich  Nausikäa Clement Chinesisch Taipeh  Huang Chun-lin
5 SP Chinesisch Taipeh  Chang En-ni Bulgarien  Marija Runewska Mexiko  Ximena González Argentinien  Delfina Fattore
6 SP Polen  Alicja Mota Vereinigtes Konigreich  Mirren Foy Japan  Riko Matsumoto Deutschland  Chanel Hofverberg
7 SP Slowakei  Nikola Janeková Slowakei  Zuzana Dobiašová Niederlande  Roos Karst Slowakei  Emma Donovalová
8 SP Vereinigtes Konigreich  Amy Robery Russland  Jana Krascheninina Deutschland  Celine Mayer Italien  Agata Muraro
9 SP Russland  Darja Petrowa Deutschland  Maya Stöber Polen  Alicja Sowa Japan  Ruka Kiyokawa
10 SP Niederlande  Kimberly Collard Ungarn  Regina Metzler Tschechien  Barbora Bartáková Vereinigtes Konigreich  Jessie Taylor
11 SP Ungarn  Luca Márton Osterreich  Karolina Hengelmüller Osterreich  Marja Linzbichler Osterreich  Lisa Schrofl
12 SP Japan  Reina Sato Australien  Nikki Sharp Neuseeland  Tallulah Bryant Korea Sud  Kang Si-hyun
30 TW Finnland  Emilia Kyrkkö Japan  Yuna Kusama Slowakei  Ivana Latková Tschechien  Barbora Dalecká
31 TW Italien  Carlotta Regine Danemark  Aya Juhl Petersen Norwegen  Daniella Lauritzen Pizarro Ungarn  Fruzsina Szabó
Nr. Pos _ Team Grau _ Team Orange _ Team Rot _ Team Gelb
2 SP Schweiz  Siria Dore Ukraine  Polina Lubenez Rumänien  Sonia David Belgien  Anke Steeno
3 SP Serbien  Valentina Vrhoci China Volksrepublik  Wang Meihe Spanien  Valeria Ansoleaga Spanien  Eva Aizpurua
4 SP Luxemburg  Lina Meijer Niederlande  Sanne Claessens Chinesisch Taipeh  Kao Wei-ting Frankreich  Ludmilla Bourcet
5 SP Rumänien  Emilia Munteanu Italien  Saskia Rohregger China Volksrepublik  Nie Xinrui Italien  Elisa Innocenti
6 SP Italien  Ilary Larese De Pasqua Norwegen  Isabel Walberg Vereinigtes Konigreich  Abby Rowbotham Neuseeland  Katya Blong
7 SP China Volksrepublik  Zhang Shuqi Australien  Molly Lukowiak Schweiz  Zoé Mächler Niederlande  Iris van Houten
8 SP Tschechien  Markéta Mazancová Korea Sud  Yoo Seo-young Argentinien  Mila Lutteral Tschechien  Zuzana Trnková
9 SP Russland  Jekaterina Dawletschina Spanien  Nadia Sancha Slowakei  Barbora Kapičáková Mexiko  Luisa Wilson
10 SP Australien  Ebony Brunt Japan  Sena Hasegawa Russland  Alina Itschajewa Korea Sud  Shin Seo-yoon
11 SP Korea Sud  Lee Eun-ji Ungarn  Dóra Véghelyi Norwegen  Bea Storesund Deutschland  Leonie Böttcher
12 SP Ungarn  Dorottya Gengeliczky Osterreich  Emma Hofbauer Tschechien  Andrea Trnková Norwegen  Nora Pollestad
30 TW Schweden  Sofie van Dueren Russland  Julija Wolkowa Deutschland  Felicity Luby Schweiz  Nubya Aeschlimann
31 TW Lettland  Jelizaveta Stadnika Kasachstan  Kristina Chernova Frankreich  Anita Origlio Osterreich  Magdalena Luggin

VorrundeBearbeiten

Rang Mannschaft Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. _ Team Schwarz 7 6 0 0 1 44:30 18
2. _ Team Blau 7 4 1 1 1 43:35 15
3. _ Team Gelb 7 4 0 0 3 52:42 12
4. _ Team Braun 7 3 0 1 3 50:46 10
5. _ Team Grün 7 3 0 0 4 40:49 9
6. _ Team Grau 7 3 0 0 4 44:52 9
7. _ Team Rot 7 2 1 0 4 44:44 8
8. _ Team Orange 7 1 0 0 6 32:51 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen

Erläuterungen: direkte Qualifikation für das Halbfinale

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
10. Januar 19:10 _ Team Gelb _ Team Grün 12:4
19:10 _ Team Braun _ Team Schwarz 6:7
20:40 _ Team Rot _ Team Orange 4:6
20:40 _ Team Grau _ Team Blau 7:9
11. Januar 12:00 _ Team Gelb _ Team Grau 11:5
12:00 _ Team Schwarz _ Team Rot 5:4
13:30 _ Team Grün _ Team Braun 4:6
13:30 _ Team Blau _ Team Orange 7:4
19:00 _ Team Blau _ Team Schwarz 8:4
19:00 _ Team Gelb _ Team Orange 8:3
20:30 _ Team Rot _ Team Grün 7:9
20:30 _ Team Braun _ Team Grau 7:9
12. Januar 12:00 _ Team Orange _ Team Braun 4:10
12:00 _ Team Grün _ Team Blau 3:5
13:30 _ Team Schwarz _ Team Gelb 7:2
13:30 _ Team Rot _ Team Grau 5:8
19:00 _ Team Rot _ Team Braun 11:7
19:00 _ Team Grau _ Team Grün 4:9
20:30 _ Team Schwarz _ Team Orange 7:3
20:30 _ Team Blau _ Team Gelb 5:8
13. Januar 12:00 _ Team Grau _ Team Schwarz 3:5
12:00 _ Team Gelb _ Team Rot 5:8
13:30 _ Team Braun _ Team Blau 4:5 n. P.
13:30 _ Team Orange _ Team Grün 6:7
19:00 _ Team Blau _ Team Rot 4:5 n. P.
19:00 _ Team Orange _ Team Grau 6:8
20:30 _ Team Grün _ Team Schwarz 4:9
20:30 _ Team Braun _ Team Gelb 10:6

EndrundeBearbeiten

  Halbfinale Finale
14. Januar, 12:00 Uhr      
 _ Team Schwarz 11
 _ Team Braun 7  
   
15. Januar, 13:30 Uhr
 _ Team Schwarz 1
   _ Team Gelb 6
 
Spiel um Bronze
14. Januar, 13:30 Uhr 15. Januar, 12:00 Uhr
 _ Team Blau 5  _ Team Blau 6
 _ Team Gelb 7    _ Team Braun 4

WeblinksBearbeiten