Liste der Autobahnen in Ungarn

Überblick über die Autobahnen in Ungarn

Das Autobahnnetz Ungarns besteht aus mehreren von der Hauptstadt Budapest in alle Regionen Ungarns verlaufenden Strecken.

Autobahnnetz in Ungarn
  •  in Betrieb
  •  in Bau
  •  in Planung
  •  bestehende mehrspurige Schnellstraße
  • Die Autobahnen werden mit dem Buchstaben M (für „Magyar“, und nicht für „Motorway“) und einer Zahl bezeichnet. Die ungarische Bezeichnung für „Autobahn“ ist Autópálya. Auf den ungarischen Autobahnen besteht ein Tempolimit von 130 km/h, und viele Strecken sind gebührenpflichtig. Ausnahmen bestanden bis 1. Juli 2013 an Streckenabschnitten um größere Städte, zum Beispiel Tatabánya und Umfahrung Győr bei M1, Umfahrung Budapest: M0 und M31.

    ÜbersichtBearbeiten

    Nummer Europastraßen Verlauf Länge Status Karte
              Ringautobahn um Budapest, zentrales Element des Autobahnnetzes 77 km in Betrieb

    in Planung: Nord- und Westsektor
    (BudakalászBudaörs)

              BudapestBicskeTatabányaGyőrMosonmagyaróvár – Grenzübergang Hegyeshalom (–   nach Wien) 171 km in Betrieb
          Budapest (  M0) – Vác – Grenzübergang Parassapuszta, Hont (–   nach Banská Bystrica) 32 km in Betrieb

    in Planung: VácGrenzübergang

                BudapestGyöngyösFüzesabonyNyíregyházaVásárosnamény – Grenzübergang Beregdaróc (–   nach Mukatschewo) 280 km in Betrieb

    in Planung: VásárosnaményGrenzübergang

              BudapestCeglédSzolnokPüspökladányBerettyóújfalu – Grenzübergang Nagykereki (–   nach Cluj-Napoca) 81 km in Betrieb

    in Bau: AbonyTörökszentmiklós


    in Planung: Törökszentmiklós – Berettyóújfalu

          BudapestKecskemétKiskunfélegyházaSzeged – Grenzübergang Röszke (–   nach Novi Sad) 173 km in Betrieb
          Budapest (  M0) – DunaújvárosPaksSzekszárdBóly – Grenzübergang Ivándárda (–   nach Osijek) 193 km in Betrieb

    in Planung: BólyGrenzübergang

            BudapestSzékesfehérvárSiófokNagykanizsa – Grenzübergang Letenye (–   nach Zagreb) 233 km in Betrieb
            (von Graz   –) Grenzübergang Rábafüzes, SzentgotthárdKörmendVeszprémDunaújvárosKecskemétSzolnok (  M4-M32) 63,4 km in Betrieb

    in Planung: KörmendDunaújváros, DunavecseSzolnok

        Szombathely (  M86) – ZalaegerszegNagykanizsaKaposvárSzekszárdSzeged (  M5-M43) 21 km in Betrieb

    in Planung: NagykanizsaSzekszárd, DusnokSzeged

        Budapest (  M0) – Pilisvörösvár – Grenzübergang Esztergom (–   nach Komárno) 0 km in Planung
            Mosonmagyaróvár (  M1) – Grenzübergang Rajka (–   nach Bratislava) 14 km in Betrieb
        Abzweig Győr
    Győr-Ost (  M1) – Győr
    10 km in Betrieb
        Abzweig Eger
    Füzesabony (  M3) – Eger
    18,5 km in Betrieb
            Emőd (  M3) – Miskolc – Grenzübergang Tornyosnémeti (–   nach Košice) 84 km in Betrieb
          Zusätzlicher Abschnitt der M0
    Nagytarcsa (  M0) – Gödöllö (  M3)
    12 km in Betrieb
    M 32 Füzesabony (  M3-M25) – JászapátiSzolnok (  M4-M8) 0 km in Planung
          Vásárosnamény (  M3) – Kisvárda – Grenzübergang Záhony (–   nach Uschhorod) 0 km in Planung
            Görbeháza (  M3) – HajdúböszörményDebrecenBerettyóújfalu (  M4) 66 km in Betrieb
          Szeged (  M5-M9) – Makó – Grenzübergang Csanádpalota (–   nach Arad) 58 km in Betrieb
        Nagykőrös (  M8) – SzarvasBékéscsaba – Grenzübergang Gyula (–   nach Chișineu-Criș) 79,1 km in Betrieb

    in Bau: LakitelekTiszakürt


    in Planung: Nagykőrös – Lakitelek, Békéscsaba – Grenzübergang

    47 Berettyóújfalu (  M4-M35) – BékéscsabaHódmezővásárhelySzeged (  M43) 0 km in Planung
        Őr (  M3) – Mátészalka – Grenzübergang (–   nach Satu Mare) 0 km in Planung
        Zusätzlicher Abschnitt der M0
    Budapest (  M5) – Dunaharaszti (  M0)
    9 km in Betrieb
          Bóly (  M6) – PécsSzigetvár – Grenzübergang Barcs (–   nach Zagreb) 32 km in Betrieb

    in Planung: PécsGrenzübergang

        Abzweig Kaposvár
    Látrány (  M7) – Kaposvár
    33,2 km in Betrieb

    in Planung: Kaposfüred Umfahrung, Látrány Umfahrung

          Letenye (  M7) – Grenzübergang Tornyiszentmiklós (–   nach Maribor) 21 km in Betrieb
        Abzweig Zalaegerszeg
    Balatonszentgyörgy (  M7) – Misefa – (  M9)
    6 km in Betrieb: M7 - Balatonszentgyörgy[1]

    in Bau: Balatonszentgyörgy-Fenékpuszta 3 km


    in Planung: Fenékpuszta-Zalaegerszeg 33 km

          (von Graz   –) Grenzübergang Rábafüzes, SzentgotthárdKörmend 28,85 km in Betrieb 6,6 km Szentgotthárd-Vasszentmihály[2]

    in Bau: VasszentmihályKörmend

    83 Abzweig Pápa
    Győr (  M1) – Pápa
    0 km in Bau Győr - Pápa 36 km[3]
        Győr (  M1) – Csorna – Grenzübergang Sopron (–   nach Wien) 83 km in Betrieb

    in Bau: Sopron – Grenzübergang

          Mosonmagyaróvár (  M1) – CsornaSzombathely 71 km in Betrieb

    in Planung: CsornaMosonmagyaróvár

        Szombathely (  M86) – Grenzübergang Köszeg (–   nach Oberpullendorf) 0 km in Planung  
        Zsámbék (  M1) – Esztergom (  M10) 0 km in Planung
    Gesamtlänge 1749 km

    Mehrstreifige AbschnitteBearbeiten

     
    Sechsspurige M 0 in der Nähe von Budapest
     
    Sechsspurige M85-M86 in der Nähe von Csorna

    Dieser Absatz enthält Autobahnabschnitte welche mehr als vier Fahrstreifen aufweisen. Nicht aufgelistet werden einseitige Langsamfahrstreifen bei Steigungsstrecken.

    Achtstreifige AbschnitteBearbeiten

    Nr. Abschnitt Länge
      -   Budapest, Budaörsi út – Knoten M1/M7 6 km

    Sechsstreifige AbschnitteBearbeiten

    Nr. Abschnitt Länge
      Knoten Budaörs (M1) – Knoten Gyál (M5) 31 km
      Knoten M1/M7 – Győr-kelet 95 km
      Budapest, Hungária körút – Budapest, Szentmihályi út 7 km
      Budapest, Nagykőrösi út – Autobahndreieck M51 6,7 km
      Knoten M7/M1 –   Székesfehérvár-dél 48 km
      Debrecen-észak – Debrecen-Ondód 3 km
      -   Csorna-észak – Csorna-dél 3,5 km
    in Bau in Planung

    AutobahnknotenBearbeiten

     
    Knoten Törökbálint (M 1/M 7)

    Aufgelistet sind auch Kreuzungen von Autobahnen bzw. Schnellstraßen mit Autobahnzubringern bzw. ehemaligen Schnellstraßen.

    Name Straße 1 Straße 2 / 3 Art
    Abony (Szolnok-nyugat) M 4 M 8 Autobahndreieck
    Babarc (Bóly) M 6 M 60 Autobahndreieck
    Balatonfőkajár M 7 M 8 Autobahnkreuz
    Berettyóújfalu M 4 M 35 / M 47 Autobahndreieck
    Autobahnkreuz in Planung
    Biatorbágy M 1 M 0 Zubringer Autobahnkreuz
    Budapest-Nagytétény M 0 M 6 Autobahndreieck
    Budapest-Rákoscsaba M 0 M 31 Autobahndreieck
    Budapest-Rákospalota M 0 M 2 Autobahndreieck
    Budapest-Rákospalota M 3 M 0 Autobahnkreuz
    Budapest-Soroksár M 0 M 51 Autobahndreieck
    Budapest-Soroksár M 5 M 51 Autobahndreieck
    Csorna-észak M 85 M 86 Autobahndreieck
    Csorna-dél M 86 M 85 Autobahndreieck
    Dunaújváros M 6 M 8 Zubringer Autobahnkreuz
    Érd-észak M 7 M 0 Autobahnkreuz
    Gödöllő M 3 M 31 Autobahndreieck
    Görbeháza M 3 M 35 Autobahndreieck
    Gyál M 5 M 0 Autobahnkreuz
    Győr-kelet M 1 M 19 Autobahndreieck
    Hollád M 7 M 76 Zubringer Autobahndreieck
    Ikrény (Győr-nyugat) M 1 M 85 Zubringer Autobahndreieck
    Kál (Füzesabony) M 3 M 25 Autobahndreieck
    Kecskemét M 5 M 8 Autobahnkreuz
    Kisvarsány M 3 M 34 Autobahndreieck
    Letenye M 7 M 70 Autobahndreieck
    Levél M 1 M 15 / M 85 Autobahndreieck
    Autobahnkreuz in Planung
    Mány M 1 M 100 Zubringer Autobahnkreuz
    Mezőcsát (Emőd) M 3 M 30 Autobahndreieck
    Nagykanizsa M 7 M 9 Autobahnkreuz
    Nagykőrös M 8 M 44 Autobahndreieck
    Őr M 3 M 49 Zubringer Autobahndreieck
    Szeged-észak M 5 M 43 / M 9 Autobahndreieck
    Autobahnkreuz in Planung
    Szolnok-észak M 4 M 32 Autobahndreieck
    Tolna (Szekszárd) M 6 M 9 Autobahnkreuz
    Törökbálint M 1 M 7 Autobahngabelung
    Üllő (Vecsés) M 4 M 0 Autobahnkreuz
    Vasvár M 8 M 9 Autobahndreieck
    in Bau in Planung

    AutobahnmeistereienBearbeiten

    Autobahnmeistereien heißen autópálya-mérnökség für Autobahnen und Schnellstraßen. Es gibt folgende Autobahnmeistereien:

    Siehe auchBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Ilyen a Balaton-Zalaegerszeg M76-os gyorsforgalmi út elsőként átadott szakasza (ungarisch)
    2. Forgalomba helyezték az M80-as első szakaszát(ungarisch)
    3. Indul az építkezés: 36 kilométernyi négysávos úttal gazdagodik Észak-Dunántúl (ungarisch)

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Autobahnen in Ungarn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien