Autóút M25

Autostraße M25 in Ungarn

Autóút M25 ist eine Schnellstraße im Komitat Heves in Ungarn. Die 18,5 km lange Straße im Norden des Landes bindet die von Budapest in Richtung Ukraine verlaufende Autópálya M3 an die Stadt Eger an.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/HU-M
M25-ös autópálya in Ungarn
M25
Karte
Verlauf der M 25
Basisdaten
Betreiber: Magyar Közút Nonprofit Zrt.
Gesamtlänge: 18,5 km
  davon in Betrieb: 18,5 km

Megyék (Komitate):

Ausbauzustand: vierstreifig
Straßenverlauf
(0)  M3 nach Budapest, Nyíregyháza
Übergang Autostraße
Bahnstrecke Hatvan-Miskolc
(7)  Füzesabony, Kerecsend F3
(10)  Maklár
Vadátjáró
(15)  Andornaktálya F253
(19)  Eger F252
  • In Bau
  • In Planung
  • Die Bauarbeiten begannen 2017. Am 7. November 2018 wurde der nördliche, vier Kilometer lange Abschnitt zwischen Andornaktálya und Eger für den Verkehr freigegeben. Gleichzeitig wurde die etwa 850 Meter lange 252-es főút eröffnet, die die M25 mit der 25-ös főút am südlichen Ortsausgang von Eger verbindet. Die Arbeiten am südlichen Abschnitt bis zum Dreieck Füzesabony wurden im Januar 2018 aufgenommen und wurden im Juli 2020 abgeschlossen. Für den nördlichen Abschnitt war ein Budget in Höhe von 7,99 Milliarden Forint, für den ersten südlichen Abschnitt 19,06 Milliarden Forint und für den zweiten südlichen Abschnitt 16,73 Milliarden Forint vorgesehen. Insgesamt betrugen die Baukosten etwa 50 Milliarden Forint (ungefähr 140 Millionen Euro).

    Die Schnellstraße wurde am 20. Juli 2020 offiziell auf ihrer vollen Länge freigegeben.[1]

    Vor dem Bau der M25 war Eger von der M3 aus nur über die 25-ös főút oder die Landstraße 2501 erreichbar.

    AbschnitteBearbeiten

    Abschnitt Länge Inbetriebnahme
    Füzesabony (Autobahndreieck M3) – Andornaktálya 14,5 km 20. Juli 2020
    Andornaktálya – Eger 4,0 km 27. November 2018

    WeblinksBearbeiten

    Beschreibung auf der Seite von NTI Zrt.:

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Átadták az M25-öst, Eger is rácsatlakozott az autópályára. In: Index.hu, 20. Juli 2020, abgerufen am 27. Juli 2020.