Autópálya M2

Autobahn M2 in Ungarn

Autópálya M2 (ungarisch für ,Autobahn M2‘) ist eine in Süd-Nord-Richtung verlaufende Autobahn in Ungarn und Teil der Europastraße 77. Sie beginnt im Norden der Landeshauptstadt Budapest und führt vorbei an Dunakeszi und endet bei Vác. Geplant ist der weitere Bau bis zur slowakischen Grenze. Dort soll sie an die Rýchlostná cesta R3 anschließen.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/HU-M
M2-es autópálya in Ungarn
M2
 E77-HUN.svg
Karte
Verlauf der M 2
Basisdaten
Betreiber: Magyar Közút Nonprofit Zrt.
Gesamtlänge: 72 km
  davon in Betrieb: 30 km
  davon in Planung: 40 km

Megyék (Komitate):

Ausbauzustand: vierstreifig
M2 autópálya.jpg
Abzweig M0 zur M2
Straßenverlauf
Knoten (17)  Budapester Ring M0
Autobahn Ende Autostraße Beginn Übergang Autostraße
Ortschaft Ende Ortsende Budapest
Komitat Pest
Anschlussstelle (21)  Dunakeszi, Fót
Anschlussstelle (23)  Dunakeszi-Tóváros, Fót-Kisalag
Anschlussstelle (25)  Dunakeszi-Révdűlő
Tankstelle Raststation Dunakeszi pihenőhely (Shell)
Anschlussstelle (28)  Göd
Anschlussstelle (34)  Sződliget
Anschlussstelle (36)  Vác-dél
Anschlussstelle (39)  Vác-Alsóváros, Rád, Vácduka
Anschlussstelle (42)  Vác-Centrum, Kosd
Anschlussstelle (42)  Vác-észak, Nagymaros F2 E77
Tunnel Alagút (1083 m)
Brücke "A2" Lósi-patak (550 m)
Komitat Nógrád
Brücke "A3" (250 m)
Tunnel Alagút (655 m)
Anschlussstelle (56)  Nőtincs
Brücke Lókos-patak (1225 m)
Anschlussstelle (59)  Rétság-dél
Brücke (60)  Pusztaberki-patak (445 m)
Parkplatz mit WC (61)  Rétsági pihenőhely
Anschlussstelle (65)  Rétság-észak Érsekvadkert, Balassagyarmat F22
Brücke (68)  Derék-patak 550 m
Anschlussstelle (74)  Nagyoroszi
Tankstelle Raststation (83)  Drégelypalánki pihenőhely
Anschlussstelle Drégelypalánk F2
EU-Grenzübergang SlowakeiUngarn
Slowakei Weiter auf R3Banská Bystrica
  • In Bau
  • In Planung
  • GeschichteBearbeiten

    Die zweistreifige damalige Hauptstrasse wurde von 1996 bis 1998 gebaut werden. Die Schnellstraße zwischen Budapest und Vác wird vierstreifig gebaut, die Kosten hier betragen netto 39,3 Milliarden Forint (130 Millionen EUR), Fertigstellung ist geplant für Sommer 2019.[veraltet]

    Im Falle der 50 km langen Strecke Vác-Hont (Landesgrenze) laufen die Vorbereitungen. Hier könnten die Probleme eher finanzieller Natur sein, da das schwierige Gelände die Kosten stark erhöht mit mindestens 450 Milliarden Forint (1,5 Milliarden EUR).[1]

    StreckenfreigabenBearbeiten

    Abschnitt Länge Inbetriebnahme
    Autobahndreieck M0Vác-Nord 31,0 km 1998 (teilweise 1. Fahrbahn)
    1. Oktober 2019 (vollständig 2. Fahrbahn)
    Vác-Nord – Slowakische Grenze (Parassapuszta) 41,0 km ?

    Abschnitte als EuropastraßeBearbeiten

    Folgende Europastraßen verlaufen entlang der Autóút M2:

    • E 77: Slowakische Grenze–Autobahnkreuz M0

    VerkehrsaufkommenBearbeiten

    Es zweigt von der Autobahn M1 ab und führt in Richtung Csorna, Sopron and weiter Eisenstadt.

    Durchschnittlicher täglicher Verkehr auf der Autobahn[2]

    Abschnitt DTV
    Budapest (Kreuz M0 – Dunakeszi-Fót) 43.899
    Vác (Vác-dél – Vác-Centrum) 19.991

    Gebührenpflichtige StreckenBearbeiten

    Die M2 in Ungarn ist fast komplett gebührenpflichtig.

    Siehe auch Maut in Ungarn

    Komitatsweite VignetteBearbeiten

    Seit dem 1. Januar 2015 kann die Schnellstraße M2 mit einem nationalen E-Aufkleber oder der folgenden komitatsweit geltenden Vignette benutzt werden:

    Komitat Verwendbarer Abschnitt
    Pest  Pest Ab dem Autobahnkreuz M0 bis nach Vác-észak (volle Länge)

    WeblinksBearbeiten

    Commons: M2 (Ungarn) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Autobahnbau in Ungarn – Pläne bis 2022
    2. Forgalomszámlálás - Az országos közutak 2018. évre vonatkozó keresztmetszeti forgalma (Bericht der Anstalt für Straßenwesen.).