Hauptmenü öffnen

Liste der Autobahnen in Serbien

Transitstraßen in Europa
Aktuelles Autobahn- und Schnellstraßennetz in Serbien (mit Kosovo)
  • unter Verkehr
  • in Bau
  • in Planung
  • Diese Liste der Autobahnen in Serbien gibt einen Überblick über das Autobahnnetz in Serbien. Derzeit gibt es etwa 650 km an Autobahnen (serbisch Аутопутеви Autoputevi, singular Аутопут/Autoput). Zusätzlich befinden sich rund 280 km in Bau. Das geplante Autobahnnetz besteht aus zehn Verbindungen mit einer Gesamtlänge von etwa 1400 Kilometern.

    Die wichtigste und mit rund 600 km längste Autobahnverbindung ist die Nord-Süd-Verbindung A1. Daneben befindet sich die A2 als Nord-Süd-Verbindung bis Čačak sowie als West-Ost-Verbindung weiter bis Požega als zweitlängste Autobahn in Bau bzw. Planung. Weitere West-Ost-Verbindungen sind die A3, A4, A5 und der Autoput Pančevo−Vatin. Weiterhin befinden sich die Nord-Süd-Verbindungen Novi Sad−Šabac und Požega−Boljare in Planung. Die mit ca. 25 km kürzesten Autobahnabschnitte werden der Y−krak (Umgehung von Subotica) und der Autoput Batočina−Kragujevac nach ihrer Fertigstellung sein.

    Für die Verwaltung und für den Bau der serbischen Autobahnen sowie der Magistralstraßen ist die Gesellschaft Putevi Srbije im Auftrag der serbischen Regierung verantwortlich.

    Liste der AutobahnenBearbeiten

    Die Bezeichnungen wurden mit der Reform der Nummerierungen des serbischen Straßennetzes im Jahr 2013 festgelegt und bestehen nun aus einem A als Abkürzung für Autoput und einer Ziffer.[1]

    Nr. Europa-
    straße(n)
    Bezeichnungen Von
    (Nord bzw. West)
    Via Bis
    (Süd bzw. Ost)
    Gesamt-
    länge
    in Betrieb Im Bau
        Autoput Koridor 10 Sever
    Autoput Koridor 10 Jug
    (ehem. M22 u. M1)
    Horgoš /   Ungarn  HU Subotica − Novi Sad − Inđija − Belgrad − Smederevo − Požarevac − Batočina − Jagodina − Ćuprija − Paraćin − Pojate − Aleksinac − Niš − Leskovac − Vranje − Bujanovac Preševo /   Nordmazedonien  MK 0590,0 km 0590 km 0100 %
        Autoput Miloš Veliki
    (ehem. M22)
    Belgrad Obrenovac − Takovo − Preljina − Čačak Požega 0151,7 km 052,9 km 035 % 67,8 km
        Autoput Koridor 10 Zapad
    (ehem. M1)
    Batrovci /   Kroatien  HR Sremska Mitrovica − Ruma − Belgrad   Bubanj Potok 094,0 km 094,0 km 100 %
        Autoput Koridor 10 Istok
    (ehem. M1.12)
    Niš Bela Palanka − Pirot − Dimitrovgrad Gradina /   Bulgarien  BG 0121,8 km 00121,8 km 0100 %
        Autoput Vožd Karađorđe Preljina Čačak − Kraljevo − Kruševac Pojate 0109,6 km 0000 km 000 %
      Autoput Pančevo−Vatin   Bubanj Potok Pančevo − Vršac Vatin /   Rumänien  RO 0092 km 0000 km 000 %
      Y−krak Kelebija /   Ungarn  HU Subotica 0022,5 km 0005 km 0023 % 017,5 km
    Autoput Novi Sad−Šabac Novi Sad Irig − Ruma Šabac 0075 km 0000 km 000 %
      Autoput Jadranski Koridor Požega AriljeSjenica Boljare /   Montenegro  ME 0107 km 0000 km 000 %
    Autoput Batočina−Kragujevac Batočina Kragujevac 0024,1 km 00019,8 km 082 % 04,3 km
    Summe 1387,7 km 0807,7 km 058 % 165,4 km

    Stand: 25. September 2017

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Uredba o kategorizaciji državnih puteva („Sl. glasnik RS“, br. 105/2013 i 119/2013) (Memento des Originals vom 12. Januar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.putevi-srbije.rs (serbisch)