Hauptmenü öffnen
Heilbronn Open 2009
Datum 26.1.2009 – 1.2.2009
Auflage 28
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP Challenger Tour
Austragungsort Talheim
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 460
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 85.000 
Vorjahressieger (Einzel) KasachstanKasachstan Andrei Golubew
Vorjahressieger (Doppel) SudafrikaSüdafrika Rik De Voest
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Reynolds
Sieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Benjamin Becker
Sieger (Doppel) SlowakeiSlowakei Karol Beck
TschechienTschechien Jaroslav Levinský'
Turnierdirektor Ulrich Eimüllner
Turnier-Supervisor Lars Graff
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Josselin Ouanna (158)
Stand: 11. Januar 2017

Die Heilbronn Open 2009 war ein Tennisturnier, das vom 26. Januar bis 1. Februar 2009 in Talheim bei Heilbronn stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2009 und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun Achtelfinale
02. Deutschland  Philipp Petzschner Achtelfinale
03. Deutschland  Denis Gremelmayr 1. Runde
04. Ukraine  Serhij Stachowskyj Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Arnaud Clément Viertelfinale

06. Kroatien  Roko Karanušić Rückzug

07. Deutschland  Andreas Beck Achtelfinale

08. Deutschland  Björn Phau 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 7                        
 Frankreich  M. Montcourt 4 5   1  Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 2 0
 Deutschland  D. Brands 2 3    Slowakei  K. Beck 6 6  
 Slowakei  K. Beck 6 6      Slowakei  K. Beck 6 6
 Russland  M. Jelgin 4 3   5  Frankreich  A. Clément 3 4  
 Danemark  K. Pless 6 6    Danemark  K. Pless 2 1 r  
WC  Deutschland  C.-M. Stebe 3 5   5  Frankreich  A. Clément 6 1  
5  Frankreich  A. Clément 6 7      Slowakei  K. Beck 6 6
3  Deutschland  D. Gremelmayr 7 2 0    Deutschland  M. Berrer 1 2  
Q  Frankreich  L. Recouderc 62 6 6   Q  Frankreich  L. Recouderc 7 3 4r  
 Schweiz  M. Chiudinelli 2 4    Belgien  O. Rochus 65 6 4  
 Belgien  O. Rochus 6 6      Belgien  O. Rochus 1 5
 Deutschland  M. Berrer 4 6 6    Deutschland  M. Berrer 6 7  
 Vereinigte Staaten  S. Warburg 6 1 3    Deutschland  M. Berrer 6 7  
 Deutschland  S. Greul 4 3   LL  Kolumbien  A. Falla 1 66  
LL  Kolumbien  A. Falla 6 6      Slowakei  K. Beck 4 4
8  Deutschland  B. Phau 6 2 4    Deutschland  B. Becker 6 6
Q  Deutschland  M. Bachinger 4 6 6   Q  Deutschland  M. Bachinger 68 6 4  
WC  Deutschland  F. Mayer 6 6   WC  Deutschland  F. Mayer 7 1 6  
WC  Deutschland  D. Kindlmann 4 3     WC  Deutschland  F. Mayer 65 6 7
 Deutschland  S. Stadler 5   4  Ukraine  S. Stachowskyj 7 4 65  
 Frankreich  J. Ouanna 6 r    Deutschland  S. Stadler 0 3  
 Thailand  D. Udomchoke 3 7 4   4  Ukraine  S. Stachowskyj 6 6  
4  Ukraine  S. Stachowskyj 6 64 6     WC  Deutschland  F. Mayer 3 3
7  Deutschland  A. Beck 6 6    Deutschland  B. Becker 6 6  
Q  Lettland  A. Juška 3 4   7  Deutschland  A. Beck 3 0 r  
 Rumänien  V. Crivoi 4 4    Deutschland  B. Becker 6 0  
 Deutschland  B. Becker 6 6      Deutschland  B. Becker 61 6 6
 Frankreich  A. Mannarino 7 6    Frankreich  A. Mannarino 7 0 2  
Q  Deutschland  B. Dorsch 5 1    Frankreich  A. Mannarino 6 3 6  
WC  Deutschland  N. Langer 5 1   2  Deutschland  P. Petzschner 4 6 2  
2  Deutschland  P. Petzschner 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  James Cerretani
Belgien  Dick Norman
Viertelfinale
02. Russland  Michail Jelgin
Deutschland  Frank Moser
1. Runde
03. Thailand  Sanchai Ratiwatana
Thailand  Sonchat Ratiwatana
Halbfinale
04. Rumänien  Florin Mergea
Italien  Alessandro Motti
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Belgien  D. Norman
6 7        
 Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
4 63     1  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Belgien  D. Norman
6 65 [9]  
 Polen  T. Bednarek
 Tschechien  D. Karol
2 5    Deutschland  B. Dorsch
 Deutschland  P. Petzschner
2 7 [11]  
 Deutschland  B. Dorsch
 Deutschland  P. Petzschner
6 7        Deutschland  B. Dorsch
 Deutschland  P. Petzschner
7 7  
4  Rumänien  F. Mergea
 Italien  A. Motti
5 6 [10]     WC  Deutschland  D. Klier
 Deutschland  P. Marx
63 5  
WC  Niederlande  S. Groen
 Deutschland  D. Kindlmann
7 4 [5]     4  Rumänien  F. Mergea
 Italien  A. Motti
1 4  
WC  Deutschland  D. Klier
 Deutschland  P. Marx
6 7   WC  Deutschland  D. Klier
 Deutschland  P. Marx
6 6  
 Rumänien  V. Crivoi
 Vereinigte Staaten  S. Warburg
4 5        Deutschland  B. Dorsch
 Deutschland  P. Petzschner
3 2
WC  Deutschland  M. Bachinger
 Deutschland  T. Kamke
2 7 [4]      Slowakei  K. Beck
 Tschechien  J. Levinský
6 6
ALT  Kolumbien  A. Falla
 Kolumbien  S. Giraldo
6 62 [10]     ALT  Kolumbien  A. Falla
 Kolumbien  S. Giraldo
4 7 [12]    
 Ukraine  S. Bubka
 Ukraine  S. Stachowskyj
65 3   3  Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
6 66 [14]  
3  Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
7 6       3  Thailand  S. Ratiwatana
 Thailand  S. Ratiwatana
1 4
 Deutschland  D. Brands
 Deutschland  S. Stadler
6 3 [4]      Slowakei  K. Beck
 Tschechien  J. Levinský
6 6  
 Danemark  K. Pless
 Thailand  D. Udomchoke
3 6 [10]      Danemark  K. Pless
 Thailand  D. Udomchoke
2 63  
 Slowakei  K. Beck
 Tschechien  J. Levinský
4 6 [10]    Slowakei  K. Beck
 Tschechien  J. Levinský
6 7  
2  Russland  M. Jelgin
 Deutschland  F. Moser
6 1 [8]    

Weblinks und QuellenBearbeiten