Hauptmenü öffnen
Caversham International 2009
Datum 10.11.2009 – 15.11.2009
Auflage 1
Navigation  2009 
ATP Challenger Tour
Austragungsort Jersey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 6057
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Vorjahressieger (Einzel) erste Austragung
Vorjahressieger (Doppel) erste Austragung
Sieger (Einzel) FinnlandFinnland Jarkko Nieminen
Sieger (Doppel) DanemarkDänemark Frederik Nielsen
FrankreichFrankreich Joseph Sirianni
Turnierdirektor Hugh Raymond
Turnier-Supervisor Carl Baldwin
Letzte direkte Annahme SchweizSchweiz George Bastl (340)
Stand: 11. Januar 2017

Das Caversham International 2009 war ein Tennisturnier, das vom 10. bis 15. November 2009 in Jersey stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2009 und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Florian Mayer Achtelfinale
02. Slowakei  Karol Beck 1. Runde
03. Frankreich  Stéphane Robert Finale
04. Finnland  Jarkko Nieminen Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Schweiz  Stéphane Bohli Achtelfinale

06. Schweiz  Michael Lammer Achtelfinale

07. Vereinigtes Konigreich  Alex Bogdanovic 1. Runde

08. Rumänien  Adrian Ungur 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  F. Mayer 6 5 7                        
Q  Vereinigtes Konigreich  D. Cox 1 7 61   1  Deutschland  F. Mayer 3 4
 Deutschland  T. Kamke 6 6    Deutschland  T. Kamke 6 6  
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 3 4      Deutschland  T. Kamke 6 67 6
 Danemark  F. Nielsen 0 6 6    Danemark  F. Nielsen 2 7 4  
WC  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming 6 4 2    Danemark  F. Nielsen 6 6  
 Belgien  D. Goffin 7 6    Belgien  D. Goffin 4 1  
8  Rumänien  A. Ungur 63 1      Deutschland  T. Kamke 7 2 3
4  Finnland  J. Nieminen 6 6   4  Finnland  J. Nieminen 67 6 6  
 Tschechien  J. Minář 1 2   4  Finnland  J. Nieminen 6 6  
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans 6 6    Vereinigtes Konigreich  D. Evans 4 2  
 Osterreich  M. Fischer 3 3     4  Finnland  J. Nieminen 6 6
Q  Finnland  H. Kontinen 2 6 6   Q  Finnland  H. Kontinen 4 4  
 Schweiz  G. Bastl 6 2 2   Q  Finnland  H. Kontinen 7 6  
 Osterreich  P. Oswald 4 66   5  Schweiz  S. Bohli 62 1  
5  Schweiz  S. Bohli 6 7     4  Finnland  J. Nieminen 4 6 7
6  Schweiz  M. Lammer 7 6   3  Frankreich  S. Robert 6 1 5
 Italien  D. Bracciali 5 3   6  Schweiz  M. Lammer 1 3  
 Belgien  Y. Mertens 65 6 6    Belgien  Y. Mertens 6 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Rice 7 2 3      Belgien  Y. Mertens 2 7 4
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Marsalek 64 0   3  Frankreich  S. Robert 6 5 6  
Q  Schweiz  R. Valent 7 6   Q  Schweiz  R. Valent 1 0 r  
 Kanada  P.-L. Duclos 3 4   3  Frankreich  S. Robert 6 2  
3  Frankreich  S. Robert 6 6     3  Frankreich  S. Robert 7 6
7  Vereinigtes Konigreich  A. Bogdanovic 4 2   Q  Niederlande  R. Haase 5 2  
Q  Niederlande  R. Haase 6 6   Q  Niederlande  R. Haase w. o.  
 Italien  S. Galvani 6 6    Italien  S. Galvani  
 Italien  A. Stoppini 2 2     Q  Niederlande  R. Haase 7 6
 Tschechien  D. Lojda 63 2    Weissrussland 1995  U. Ihnazik 65 3  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst 7 6   WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst 63 4  
 Weissrussland 1995  U. Ihnazik 6 7    Weissrussland 1995  U. Ihnazik 7 6  
2  Slowakei  K. Beck 4 65    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
Vereinigtes Konigreich  Ken Skupski
1. Runde
02. Vereinigte Staaten  David Martin
Niederlande  Rogier Wassen
1. Runde
03. Schweiz  George Bastl
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Viertelfinale
04. Danemark  Frederik Nielsen
Australien  Joseph Sirianni
Sieg

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  K. Skupski
4 64        
 Finnland  H. Kontinen
 Finnland  J. Nieminen
6 7      Finnland  H. Kontinen
 Finnland  J. Nieminen
6 6  
WC  Vereinigtes Konigreich  N. Pauffley
 Vereinigtes Konigreich  A. Ward
6 3 [10]   WC  Vereinigtes Konigreich  N. Pauffley
 Vereinigtes Konigreich  A. Ward
4 2  
 Vereinigtes Konigreich  D. Evans
 Vereinigtes Konigreich  J. Milton
4 6 [8]        Finnland  H. Kontinen
 Finnland  J. Nieminen
61 6 [10]  
3  Schweiz  G. Bastl
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6      Kanada  P.-L. Duclos
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
7 1 [5]  
 Belgien  Y. Mertens
 Frankreich  S. Robert
3 2     3  Schweiz  G. Bastl
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Marsalek
 Vereinigtes Konigreich  D. Rice
1 2    Kanada  P.-L. Duclos
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
w. o.  
 Kanada  P.-L. Duclos
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
6 6        Finnland  H. Kontinen
 Finnland  J. Nieminen
5 6 [2]
 Frankreich  O. Charroin
 Vereinigtes Konigreich  C. Eaton
6 6     4  Danemark  F. Nielsen
 Australien  J. Sirianni
7 3 [10]
 Italien  D. Bracciali
 Italien  S. Galvani
1 4      Frankreich  O. Charroin
 Vereinigtes Konigreich  C. Eaton
610 5    
 Vereinigtes Konigreich  D. Cox
 Vereinigtes Konigreich  A. Slabinsky
3 2   4  Danemark  F. Nielsen
 Australien  J. Sirianni
7 7  
4  Danemark  F. Nielsen
 Australien  J. Sirianni
6 6       4  Danemark  F. Nielsen
 Australien  J. Sirianni
6 6
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst
 Vereinigtes Konigreich  M. Willis
6 6     WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst
 Vereinigtes Konigreich  M. Willis
1 2  
 Deutschland  T. Kamke
 Tschechien  D. Lojda
2 2     WC  Vereinigtes Konigreich  D. Smethurst
 Vereinigtes Konigreich  M. Willis
2 6 [11]  
ALT  Deutschland  F. Mayer
 Deutschland  T. Summerer
6 6   ALT  Deutschland  F. Mayer
 Deutschland  T. Summerer
6 1 [9]  
2  Vereinigte Staaten  D. Martin
 Niederlande  R. Wassen
1 1    

Weblinks und QuellenBearbeiten