Hauptmenü öffnen

Black Forest Open 2009

Tennisturnier, das vom 31. August bis 6. September 2009 in Freudenstadt stattfand
Black Forest Open 2009
Datum 31.8.2009 – 6.9.2009
Auflage 11
Navigation 2008 ◄ 2009 
ATP Challenger Tour
Austragungsort Freudenstadt
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 446
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 30.000 
Vorjahressieger (Einzel) DeutschlandDeutschland Simon Greul
Vorjahressieger (Doppel) BelgienBelgien Dick Norman
BelgienBelgien Kristof Vliegen
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Jan Hájek
Sieger (Doppel) TschechienTschechien Jan Hájek
TschechienTschechien Dušan Karol
Turnierdirektor Katrin Finkbeiner
Turnier-Supervisor Hans Jürgen Ochs
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil (328)
Stand: 11. Januar 2017

Die Black Forest Open 2009 waren ein Tennisturnier, das vom 31. August bis 6. September 2009 in Freudenstadt stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2009 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Florian Mayer Halbfinale
02. Deutschland  Daniel Brands Halbfinale
03. Tschechien  Jan Hájek Sieg
04. Frankreich  Laurent Recouderc Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Tschechien  Jiří Vaněk 1. Runde

06. Vereinigtes Konigreich  James Ward Viertelfinale

07. Deutschland  Benedikt Dorsch 1. Runde

08. Frankreich  Thierry Ascione Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Deutschland  F. Mayer 6 6                        
Q  Deutschland  L. Pörschke 4 4   1  Deutschland  F. Mayer 6 6
 Frankreich  J. Haehnel 64 5   SE  Jamaika  D. Brown 0 3  
SE  Jamaika  D. Brown 7 7     1  Deutschland  F. Mayer 7 6
 Osterreich  P. Oswald 6 6   WC  Deutschland  N. Langer 63 1  
WC  Deutschland  C.-M. Stebe 3 2    Osterreich  P. Oswald 2 4  
WC  Deutschland  N. Langer 2 6 6   WC  Deutschland  N. Langer 6 6  
5  Tschechien  J. Vaněk 6 2 3     1  Deutschland  F. Mayer 7 0 2r
4  Frankreich  L. Recouderc 6 6   4  Frankreich  L. Recouderc 68 6 5  
 Spanien  F. Vicente 3 1   4  Frankreich  L. Recouderc 6 6  
 Deutschland  M. Bachinger 6 7    Deutschland  M. Bachinger 4 2  
 Spanien  A. Ramos 2 65     4  Frankreich  L. Recouderc 6 6
WC  Kroatien  A. Bilić 3 5    Frankreich  J. Dasnières de Veigy 1 1  
 Frankreich  J. Dasnières de Veigy 6 7    Frankreich  J. Dasnières de Veigy 6 6  
 Serbien  N. Ćirić 3 3   8  Frankreich  T. Ascione 2 3  
8  Frankreich  T. Ascione 6 6     4  Frankreich  L. Recouderc 6 3 65
7  Deutschland  B. Dorsch 5 6 61   3  Tschechien  J. Hájek 2 6 7
 Danemark  K. Pless 7 3 7    Danemark  K. Pless 62 2  
 Australien  J. Sirianni 7 7    Australien  J. Sirianni 7 6  
 Tschechien  J. Pospíšil 62 66      Australien  J. Sirianni 1 1
Q  Irland  L. Sorensen 7 4 6   3  Tschechien  J. Hájek 6 6  
 Spanien  G. Olaso 66 6 3   Q  Irland  L. Sorensen 1 1  
 Tschechien  R. Vik 3 1   3  Tschechien  J. Hájek 6 6  
3  Tschechien  J. Hájek 6 6     3  Tschechien  J. Hájek 6 6
6  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 6 6   2  Deutschland  D. Brands 3 0  
WC  Deutschland  J. Sude 3 3   6  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 1 6 6  
 Lettland  A. Juška 3 7 5   Q  Australien  C. Thomson 6 3 3  
Q  Australien  C. Thomson 6 64 7     6  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 2 3
 Slowakei  M. Kližan 7 6   2  Deutschland  D. Brands 6 6  
 Ukraine  I. Sergejew 65 0    Slowakei  M. Kližan 4 4  
Q  Deutschland  S. Klör 6 67 4   2  Deutschland  D. Brands 6 6  
2  Deutschland  D. Brands 1 7 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  Rameez Junaid
Australien  Joseph Sirianni
Viertelfinale
02. Tschechien  Jan Hájek
Tschechien  Dušan Karol
Sieg
03. Frankreich  Olivier Charroin
Vereinigte Staaten  Rylan Rizza
1. Runde
04. Polen  Tomasz Bednarek
Polen  Mateusz Kowalczyk
Halbfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  R. Junaid
 Australien  J. Sirianni
7 62 [10]        
 Tschechien  J. Pospíšil
 Tschechien  R. Vik
65 7 [6]     1  Australien  R. Junaid
 Australien  J. Sirianni
5 6 [4]  
 Slowakei  M. Kližan
 Kanada  A. Shamasdin
6 6    Slowakei  M. Kližan
 Kanada  A. Shamasdin
7 2 [10]  
 Russland  N. Nesterow
 Spanien  G. Olaso
2 3        Slowakei  M. Kližan
 Kanada  A. Shamasdin
6 66 [13]  
4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
w. o.     4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
4 7 [11]  
 Spanien  A. Ramos
 Spanien  F. Vicente
    4  Polen  T. Bednarek
 Polen  M. Kowalczyk
6 6  
 Deutschland  D. Klier
 Irland  L. Sorensen
6 6    Deutschland  D. Klier
 Irland  L. Sorensen
1 1  
WC  Deutschland  S. Klör
 Australien  C. Thomson
2 2        Slowakei  M. Kližan
 Kanada  A. Shamasdin
6 4 [5]
 Danemark  K. Pless
 Vereinigtes Konigreich  J. Ward
6 6     2  Tschechien  J. Hájek
 Tschechien  D. Karol
4 6 [10]
 Lettland  A. Juška
 Ukraine  I. Sergejew
3 4      Danemark  K. Pless
 Vereinigtes Konigreich  J. Ward
4 1    
 Serbien  N. Ćirić
 Montenegro  G. Tošić
6 7    Serbien  N. Ćirić
 Montenegro  G. Tošić
6 6  
3  Frankreich  O. Charroin
 Vereinigte Staaten  R. Rizza
4 63        Serbien  N. Ćirić
 Montenegro  G. Tošić
3 5
WC  Deutschland  N. Nitsche
 Deutschland  M. Zelch
3 2     2  Tschechien  J. Hájek
 Tschechien  D. Karol
6 7  
WC  Griechenland  N. Karagiannis
 Osterreich  P. Oswald
6 6     WC  Griechenland  N. Karagiannis
 Osterreich  P. Oswald
2 3  
 Jamaika  D. Brown
 Deutschland  L. Pörschke
4 3   2  Tschechien  J. Hájek
 Tschechien  D. Karol
6 6  
2  Tschechien  J. Hájek
 Tschechien  D. Karol
6 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten