Vetle Sjåstad Christiansen

norwegischer Biathlet
Vetle Sjåstad Christiansen Biathlon
Vetle Sjåstad Christiansen in Oberhof 2014
Verband NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 12. Mai 1992
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup 2009
Debüt im Weltcup 2012
Status aktiv
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 3 × Silber 5 × Bronze
JEM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
EYOF-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
NM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Europameisterschaften
0Gold0 2013 Bansko Sprint
0Silber0 2013 Bansko Verfolgung
0Bronze0 2016 Tjumen Single-Mixed-Staffel
0Silber0 2017 Duszniki-Zdrój Single-Mixed-Staffel
IBU Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 2010 Torsby Einzel
0Bronze0 2010 Torsby Sprint
0Bronze0 2010 Torsby Staffel
0Silber0 2011 Nové Město na Moravě Sprint
0Silber0 2011 Nové Město na Moravě Verfolgung
0Bronze0 2011 Nové Město na Moravě Einzel
0Bronze0 2011 Nové Město na Moravě Staffel
0Gold0 2012 Kontiolahti Staffel
0Silber0 2012 Kontiolahti Verfolgung
IBU Biathlon-Junioreneuropameisterschaften
0Gold0 2012 Osrblie Sprint
0Gold0 2012 Osrblie Mixed-Staffel
0Silber0 2012 Osrblie Verfolgung
0Bronze0 2012 Osrblie Einzel
European Youth Olympic FestivalVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 2009 Szczyrk Mixed-Staffel
Norges Skiskytterforbund logo.svg Norwegische MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Gold0 2009 Lillehammer Staffel
0Gold0 2011 Målselv Staffel
0Silber0 2012 Trondheim Staffel
0Bronze0 2013 Dombås Staffel
Weltcupbilanz
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
Staffel 1 0 0
letzte Änderung: 11. Juli 2013

Vetle Sjåstad Christiansen (* 12. Mai 1992) ist ein norwegischer Biathlet.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Vetle Sjåstad Christiansen bestritt seine ersten internationalen Rennen 2009 im IBU-Cup in Idre und gewann in seinem ersten Sprint als 21. erste Punkte. Höhepunkt der Saison wurden die Junioren-Weltmeisterschaften 2010 in Torsby, wo Christiansen sowohl hinter Martin Maier und Alexander Petschonkin im Einzel, der Staffel und hinter Johannes Kühn und Petschonkin im Sprintrennen die Bronzemedaillen gewann und in der Verfolgung auf Platz fünf kam. Noch erfolgreicher wurden die Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2011 in Nové Město na Moravě, wo er in Sprint und Verfolgung Zweiter, im Einzel und im Staffelrennen Dritter wurde.

National gewann Christiansen bei den Norwegischen Meisterschaften im Biathlon 2009 in Lillehammer mit Christian Georg Bache, Frode Andresen und Ole Einar Bjørndalen den Titel mit der Staffel der Provinz Buskerud. Sein Debüt im Biathlon-Weltcup feierte Vetle Sjåstad Christiansen zum Auftakt des Weltcups 2012/13 in Östersund. Im Sprint über 10 km belegte er Platz 39 und gewann im ersten Rennen sofort seine ersten Weltcup-Punkte. Beim Weltcup von Hochfilzen gab er sein Staffel-Debüt und gewann ohne Nachlader gemeinsam mit Lars Helge Birkeland, Bjørndalen und Henrik L’Abée-Lund.

Zur Saison 2014/15 wurde Christiansen erstmals in den A-Nationalkader Norwegens berufen.

WeltcupsiegeBearbeiten

Team
Nr. Datum Ort Disziplin
1. 09. Dezember 2012 Osterreich  Hochfilzen Staffel1

Biathlon-Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixed-Staffel
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 1 2 3
Punkteränge 4 3 1 2 10
Starts 1 4 3 1 2 11
Stand: nach der Saison 2012/13

PersönlichesBearbeiten

Christiansens älterer Bruder Eirik Robert ist ebenfalls Biathlet, seine jüngere Schwester Tirl eine erfolgreiche Freestyle-Skierin[1], die 2013 eine Goldmedaille bei den Winter-X-Games in Aspen gewann.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Vetle Sjåstad Christiansen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Europamester med røtter i Tvedestrand. tvedestrandsposten.no, 30. Januar 2012, abgerufen am 24. November 2013 (norwegisch).